Krallen schneiden

Diskutiere Krallen schneiden im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Leute, ich habe auch mal wieder ne Frage: Bei meinen Geiern müßten wohl langsam mal die Krallen geschnitten werden. Leider sind sie nicht...

  1. Steffi81

    Steffi81 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Hallo Leute, ich habe auch mal wieder ne Frage:

    Bei meinen Geiern müßten wohl langsam mal die Krallen geschnitten werden. Leider sind sie nicht wirklich handzahm, d.h. sie haben IM Käfig keine Angst vor der Hand, setzen sich auch drauf, knabbern an mir rum und steiten sich sogar richtig um meine Hand, aber sobald sie außerhalb des Käfigs sind, düsen sie los, wenn ich mich langsam mit der Hand näher. :(
    Für's Krallen schneiden müßten sie aber doch gepackt werden, was sie gar nicht kennen und ich habe jetzt Angst, das sie danach gar kein Vertrauen mehr in meine Hand haben und selbst im Käfig nicht mehr auf die Hand kommen. Ist das berechtigt? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? :?
    Überhaupt frage ich mich, ob ich ihnen auch außerhalb vom Käfig irgendwie die Angst oder das Mißtrauen zu meiner Hand nehmen kann, habe aber keine Ahung, wie ich das anstellen soll. Hat hierzu jemand Tips für mich?

    Ich sag schonmal Danke für eure HIlfe!!! :)

    Viele Grüße, Steffi :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Steffi,

    darf ich mal fragen, warum du die Krallen schneiden möchtest?

    Normalerweise ist es bei einem Sittich nicht nötig, die Krallen zu schneiden, niemals!
    Es gibt Ausnahmen, bei bestimmten Krankheiten, die ein übermäßiges Krallen- und Schnabelwachstum hervorrufen, aber ich denke mal nicht, dass das bei deinem Welli der Fall ist, oder?

    Wenn du einmal damit anfängst (unnötigerweise), die Krallen zu schneiden, dann mußt du das künftig regelmäßig tun, da auch ein Schneiden das übermäßige Wachstum erst fördert!

    Sind denn die Krallen wirklich soo lang, dass er dadurch behindert wird?
    Wenn du Naturäste unterschiedlicher Stärke verwendest, audf denen er sitzen kann, dann reguliert sich das von selber!
    Desshalb möglichst keine glatten Hartholzstanken verwenden!

    Auch keinesfalls so Sandpapier verwenden, dass man über die Sitzstangen schiebt, wie es überall gegen zu lange Krallen angeboten wird, da dieses Sandpapier die Haut der Füße verletzt!!
     
  4. Steffi81

    Steffi81 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    *denk*

    Hm, ich hab halt gedacht, das man die Krallen kürzen sollte. Habe das Gefühl, das die zumidest bei Krümel recht lang sind, wobei ich noch keine Anzeichen dafür gesehen habe, das ihn das stört. Naturäste haben die Beiden im Käfig, müßte allerdings mal wieder etwas dickere reinhängen.

    Und Du meinst, das reicht dann? Ich meine, beim Schlafen ziehen die ja ihre Füße immer ein, kann das nicht stören, wenn die Krallen was länger sind? Stelle ich mir etwas pieksend vor ... :~

    Danke für Deine Antwort!!!
     
  5. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Steffi,

    ich würde sie nicht schneiden!

    Beim Schlafen stört es ihn auch nicht, denn, wenn das so wäre, dann würde er sein Beinchen nicht ins Gefieder hochziehen, weil es ja dann Schmerzen bereiten würde.

    Wie gesagt, wenn du einmal mit dem Schneiden anfängst, dann mußt du es immer tun und das ist für den Kleinen nicht gerade angenehm, wenn du ihn alle 3-4 Wochen fangen mußt!

    Mach ruhig auch einige etwas dickerer Äste rein, die fördern das Abwetzen der Krallen.
     
  6. Steffi81

    Steffi81 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Gut!

    Dann laß ich das wirklich erstmal und achte einfach darauf, mal wieder dickere Äste in den Käfig zu hängen und beobachte, ob es ihn und Homer nicht doch irgendwann mal anfängt zu stören. Solange warte ich aber lieber, denn wie gesagt, das gepackt werden würde beiden nicht gefallen, weil sie es nicht kennen!

    Zu meinem 2. "Problem" (zahm werden außerhaöb des Käfigs) kannst Du nicht zufällig auch was sagen??? :p

    :0-
     
  7. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Re: Gut!

    Ich versuche es mal :)!

    Ich habe das zwar bei unseren beiden Nymphensittichen auch nie geschafft (und werde das wohl auch nicht mehr, sie sind schon 14 Jahre alt), mir ist das aber egal.
    Das einzige, wo es stört ist, dass sie gar so viel Angst haben, wenn wir mal zum TA müssen, weil man sie dann natürlich schlecht in die Transportbox bekommt.

    Unsere Lilli geht zwar auf den Finger, aber auch nur, wenn sie will :) und dann sichtlich mit gemischten Gefühlen. Mit ihr waren wir auch schon öfter beim TA (Verdauungsprobleme) und mußten sie dann danach zur Verabreichung von Medikamenten immer wieder in die Hand nehmen. Lilli hat sich mit der Zeit daran gewöhnt! Anfangs hat sie noch großes Theater gemacht und wild um sich gebissen, mittlerweilen lässt sie sich aber nehmen (wenn auch immer noch unter Protest :) ) und beißt nicht mal mehr!

    Tja, erstmal braucht man zum Gewöhnen an die Hand wohl sehr, sehr viel Geduld und man darf die Kleinen zu nichts zwingen, wenn sie keine Lust haben, dann mögen sie nicht ;)!
    Probiere es mal so, dass du Hirse oder eine andere Leckerei in die Hand nimmst und ihnen das immer wieder geduldig hinhältst. Irgendwann merken sie, dass von deiner Hand keine Gefahr ausgeht.
    Kommen sie erstmal, dann ist das Eis gebrochen, dann kannst du auch versuchen, die Leckerei immer weiter auf die Hand zu legen, bis sie dann irgendwann drauf steigen.
    Aber wie gesagt, du brauchst unendlich viel Geduld!

    Manche Vögel mögen auch gar keine Hände, die sich ihnen nähern!
    Dann hilft es oft, wenn man z.B. den Arm hinhält, der wirkt dann scheinbar nicht so bedrohlich, wie die Hand!

    Ich wünsche dir viel Erfolg!
     
  8. Steffi81

    Steffi81 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Das werde ich mal probieren, hätte so gern, das die 2 zahm werden. Denn was mich wundert ist ja, das sie IM Käfig überhaupt keine Angst vor meiner Hand haben. Da kann es ihnen gar nicht schnell genug gehen, sich flott drauf zu setzen und an mir rumzubeißen. Ich finde das so süß. Aber ich zwing sie natürlich nicht dazu, sich auf meine Hand zu setzen, wenn sie nicht wollen, dann brauchen sie auch nicht.
    Werde mir also das Projekt Vogelzähmung mal vornehmen... 8)
    Noch einen schönen Tag und

    viele Grüße!

    Steffi :0-
     
  9. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Dass sie im Käfig auf deine Hand gehen liegt warscheinlich daran, dass es eben ihr Revier ist. Daort kennen sie sich aus und wissen, dass sie sicher sind!
    Aber, man sieht schon, das da dann die Voraussetzunen ganz gut sind, dass du sie "zahm" bekommst!
    Wobei so richtig super zahm meines Erachtens auch wieder nicht so gut ist, weil es eben ihrem natürlichen Verhalten widerspricht!

    Aber, du machst das schon :)!

    Auch dir noch einen schönen Tag.
     
  10. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo Steffi, hallo Reiner

    besser kann man die Fragen nicht beantworten.
    Solange die Wellis nicht irgend wo hängen bleiben, ist auch kein Alarm, bzw. kürzen der Fußnägel angesagt.
    Es ist schon richtig, die normalen Stangen durch Naturäste in verschiedenen Größen in den Käfig zu geben und vielleicht auch aus Naturästen einen Spielplatz basteln, damit die Racker mehr abwechselung haben. In den letzen Tagen gab es gerade darüber viele Fotos - suchen.
    Desweiteren sind die Tugenden der Wellihaltung gefragt.
    Geduld!
    Hoffnung!
    Üben!
    Nicht nur mit der Hand üben, auch mit Stöcken, sie müssen die Scheue verlieren, sie müssen sich sicher fühlen. Wenn sie kommen dann haben sie Dich im Priziep als ihresgleichen anerkannt.

    Und mit Leckerli Nr. 1 der Kolbenhirse und der Hand arbeiten.

    Mehr kann ich dazu auch nicht sagen.

    :D Viel Spaß beim Training.

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Steffi81

    Steffi81 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Hallo Hjb

    Dir natürlich auch vielen Dank für Deine Antwort, ich werde das mit dem Krallen schneiden wirklich erstmal lassen!
    Und außerdem bin ich zur Zeit sehr motiviert, meine Geier an meine Hand zu gewöhnen, habe mir fest vorgenommen, jetzt jeden Tag mit ihnen zu üben, damit sie die Scheu vor der Hand verlieren. Bin schon sehr gespannt, ob ich das schaffe.
    Wie gesagt, danke für eure guten und schnellen Antworten, ich kann euch ja auf dem Laufenden halten, wenn ich Erfolg gehabt habe!

    Viele liebe Grüße von Steffi!

    :0-
     
  13. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Re: Hallo Hjb

    Das wäre schön von Dir! :)
     
Thema:

Krallen schneiden

Die Seite wird geladen...

Krallen schneiden - Ähnliche Themen

  1. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  2. Hecken schneiden um diese Zeit erlaubt?

    Hecken schneiden um diese Zeit erlaubt?: Habe mich grade furchtbar aufgeregt. Unser Gärtner der Mietwohnung hat seit einiger Zeit die Angewohnheit die Hecken alle paar Monate ziemlich...
  3. fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe

    fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe: Hallo zusammen, ich möchte gerne Mohrenkopfpapageien halten und später züchten. Mir wurde jetzt ein Paar angeboten , bei einem Vogel fehlt eine...
  4. Krallen zu lang?

    Krallen zu lang?: Sind die Krallen von meinem Hahn zu lang? Probleme beim Laufen sind mir noch nicht aufgefallen. Ansonsten müssen wir sie schneiden, wollte mal...
  5. Kanarienvogel beißt Zehe blutig.

    Kanarienvogel beißt Zehe blutig.: Moin. Es geht um einen Kanarienvögel den auf den ich während dem sie vereist sind aufpassen soll. Das Problem ist nun das er sich andauernd an...