Krallen schneiden

Diskutiere Krallen schneiden im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, Ich hab mal ne Frage. :p Also mein Nymphi Hat ziemlich lange krallen. Besonders die vorderen sind extrem lang. Aber er hat auch Äste...

  1. stefan90

    stefan90 Guest

    Hallo,

    Ich hab mal ne Frage. :p
    Also mein Nymphi Hat ziemlich lange krallen. Besonders die vorderen sind extrem lang.
    Aber er hat auch Äste und so sachen drin an denen er die Krallen eigenrlich abschärfen könnte... :freude:

    Jetz will ich mir aber den Besuch beim Tierarzt sparen und ihm die Krallen selber schneiden. :nene:
    Aber ich weis nicht ob man das selber machen kann weil da ja auch adern sind. :( Ich will ihm ja nicht wehtun. 8o :idee:

    Kann man die Krallen selber schneiden oder sollte ich lieber zu TA gehen?
    Ich weis TA ist immer besser aber... :p


    PS:
    Ach ja er kann jetz schon viel reden wie z.B. Hallo, Hallo Stefan, Hallo Louie, Ja, Nein, Schlaf schön...

    Viele Grüße,
    Stefan :zustimm: :0- :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Naja, also wenn Du noch nicht ganz sicher bist bzw. es noch nie gemacht hast, dann würde ich es mir zumindest einmal richtig zeigen lassen von einem erfahrenen Tierarzt oder Vogelzüchter.

    Wichtig ist halt wirklich, nicht die feine Ader in den Krallen zu erwischen. Und dass Du die Kralle richtig (etwas schräg) abschneidest, damit sich nichts verwächst.

    Vielleicht hilft Dir das für den Anfang etwas weiter. Ist gut erklärt:

    http://www.birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/schneiden.htm
     
  4. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Stefan :0-


    Rrallenschneiden ist nur nötig bei überdurchschnittlich starken wuchs und das kommt sehr selten vor. Die scharfen Nagelspitzen sind ganz normal und brauchen die Vögel um sich festhalten und klettern zu können.


    Ich denke mal das Dein Kleiner nach einen 3/4 Jahr immer noch alleins sitzt und Stunden warten muß bis der Mensch, der nicht nymphisch spricht etwas Zeit für ihn hat :traurig: .
     
  5. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Stefan 90

    ist ja super was der kleine alles sprechen kann...doch lernt er auch nymphisch, mit seines gleichen???
     
  6. stefan90

    stefan90 Guest

    :nene: :nene: :nene:

    Ich hab meine eltern leider immer noch nicht überzeugt gekriegt :traurig: 8(


    Ich bin natürlich immer noch dran damit ich noch ein 2 krieg :p

    habt ihr vielleicht noch ideen wie ich sie überzeugen kann???

    vielleicht nen paar bilder was passiert z.B. rupfer oder so was...

    helft mir mal bitte!!!

    -Wegen den Krallen :
    ich hatte mal irgendwo gelesen das man sie schneiden sollte wenn der fuß nicht mehr gerade auf den boden passt(also wenn er durch die kralle absteht, weil sie zulang sind..)
     
  7. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Stefan :0-



    Kannst Du Bilder von den Füßchen rein tun :?


    Hier findest Du Info zur Paarhaltung.
    Das einfachste die Eltern zu überreden ist der Beweis das Du verantwortlich alleine für Dein Vögelchen sorgen kannst.
     
  8. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Stefan

    Genau wie Du, stand ich vor einem ähnlichen Problem. Bei mir waren es jedoch nicht die Eltern, sondern mein Mann, der einem 2. Nymph sehr skeptisch gegenüberstand.

    Mein einzelner Nymph wurde inzwischen immer trauriger, er fühlte sich zusehends einsam :( selbst wenn ich zu Hause war. Ich bin halt kein Nymphensittich und konnte ihm niemals eine Freundin ersetzen, die seine Sprache versteht, und mit ihm spielt oder gemeinsam im Gefieder krault.

    Man muss sich mal vorstellen, wir würden den Rest unseres Lebens ohne jeglichen Kontakt zu anderen Menschen fristen müssen. Mir würde das nicht gefallen, und unseren Vögeln geht es kein bissel anders :traurig:

    Wie auch immer - ich habe (zusammen mit meinem Nymphen) eine "Strategie" entwickelt :+klugsche

    -> niemals Diskussionen über einen 2. Nymph beginnen, wenn die Eltern nicht so gut drauf sind. Nutze einen Tag wo sie gute Laune haben, und gehe ruhig und besonnen dabei vor. Nicht laut oder hektisch werden, das verhärtet bloss die Fronten.

    -> schreib ne E-Mail an Deine Eltern, aus der Sicht des Vogels. Das darf ruhig herzzerreissend sein, und der Vogel könnte z.B. schreiben, "dass er häufig weint, wenn niemand zuhause ist"
    Bei mir es damals ein Wunder bewirkt, als mein Mann abends die flehende und bittende Mail von unserem Nymphen Rudi gelesen hat ;)

    -> wenn Dein Nymph tagsüber mal ein Nickerchen macht, dann zeige Deinen Eltern "guckt mal, er ist gelangweilt und traurig" :o

    -> Bilder sagen häufig mehr als 1000 Worte :D zeige Deinen Eltern die Bilder glücklicher Nymphenpaare

    So, Stefan, jetzt wünsche ich Dir und Deinem Nymphi viel Glück und Erfolg. :0-

    Wegen der Krallen - da schliesse ich mich unserem Modi Stefan an. Bitte mach das nicht allein, lass das besser einen vogelkundigen Tierarzt machen, oder einen Züchter.

    P.S: als unser 2. Nymphi bei uns eingezogen ist, war mein Mann vom ersten Tag davon überzeugt, dass wir die richtige Entscheidung getroffen hatten. Mein Mann liebt unsere Vögel wirklich sehr, und möchte selber auch nix anderes, als dass sie glücklich und zufrieden sind.
     
  9. stefan90

    stefan90 Guest

    Hi,
    danke für die tipps.
    Ich werds mal ausprobieren. :trost:

    Ich hab jetz mal nen paar bilder gemacht: ;) :s



    Also das ist er :)
    naja ich glaub ich lass die krallen doch lieber so... :p

    Ich hab da aber noch ne frage.
    Also wenn er auf ner stange sitz, macht er manchmal die Flügel auseinander und lehnt sich nen stück vor. Sieht witzig aus aber hat das irgenwas zu bedeuten???
    Es siht immer so aus als wenn er fliegt... nur das er sich halt nicht vom fleck bewegt ;) :p :idee:

    Manchml redet er dabei auch immer was aber ich was das heißen soll...
     

    Anhänge:

  10. Gaggi

    Gaggi Guest

    hey, das ist ja ein süßer kerl :beifall:

    vielleicht haben deine eltern auch bedenken, daß er dann nicht mehr so schön spricht, wenn ein zweiter dazukommt (diese bedenken hatte mein freund, bei unserem flo), aber da kannst du sie dann auch beruhigen. mein flo spricht (flirtet) zwar nicht mehr so oft mit mir, aber wenn ich heimkomme, begrüßt er mich nachwievor mit seinem "hallo" und trällert mir sein liedchen vor...

    ich drück euch ganz fest die daumen, daß dein Nymphi bald eine Partnerin bekommt
     
  11. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Stefan

    wow, Dein Nymphi ist wunderschön, wirklich ein ganz süsser Vogel :freude:

    Die Krallen sind okay, keineswegs zu lang, und da muss nicht dran geschnitten werden.

    Wie alt ist Dein Nymphensittich denn?
     
  12. sunny81

    sunny81 Guest

    Hallo Stefan!

    Vielleicht hilft es Dir, wenn ich Dir meine Geschichte erzähle:

    Als mein erster Nymph Jockel (zugeflogen) tragischer Weise bei einem Unfall ums Leben kam und der Fleck an dem der Käfig stand plötzlich leer war, entschieden meine Eltern und ich dass ein Leben ohne Nymphensittich eigentlich unmöglich sei. Wir holten Charlie (aus einem Zoofachmarkt, sollte angeblich ein Hahn sein) zu uns. Solo, weil wir es zu diesem Zeitpunkt einfach nicht besser wußten und man uns auch nicht darüber aufklärte, dass Nymphen eigentlich Schwarmtiere sind.
    Ich kümmerte mich viel um Charlie, genauso wie mein Vater und meine Mutter, schließlich hatten wir "ihn" ja gern. Irgendwann flirtete "er" meinen Vater an und begann sich vor ihm zu bücken. Charlie war also eine sie. Sie "verliebte sich" zusehends in meinen Vater und er konnte nur noch mit ausgefeilten Tricks alleine auf die Toilette, bzw. überhaupt alleine irgendwo hin, denn sie hing an ihm, wie ein Schatten.
    Das mag man zunächst "niedlich" finden. Nach einer Zeit wird es aber anstrengend. Immer wenn mein Vater, meine Mutter oder ich das Zimmer verlies und keiner direkt bei ihr war, begann sie herzerreißend zu schreien, als ob sie die schlimmsten Schmerzen der Welt ertragen müßte.
    Wir haben erst gedacht, sie sei krank. Ich ging ins Internet, weil mein Ratgeber-Buch mir auch nicht mehr weiterhalf (stand ja nix darüber drin).
    Irgendwann bin ich dann im Vogelforum gelandet.
    Die Antwort, die ich erhielt, war für mich genauso einfach, wie auch schwierig zu verwirklichen: Hol Deiner Henne einen Hahn.
    OK. Es ist ja schließlich logisch. Also erklär ich es mal meinen Eltern und dann ist das Problem ja gelöst. DENKSTE!
    "Nein! Uns kommt hier kein zweiter Vogel ins Haus. Der macht ja noch mehr Dreck und dann sind sie zu zweit ja noch lauter! Außerdem ist das mein Haus und da bestimme ich ob und wieviele Tiere hier gehalten werden!Und ein Vogel ist jawohl mehr als genug!"
    Immer wieder habe ich versucht sie zu überzeugen und immer wieder rannte ich wie vor eine Beton- Wand. Egal wie logisch und stichhaltig meine Argumente auch waren, immer wieder bekam ich die oben genannte Antwort. Es kam sogar zu äußerst unschönen Streits, in denen mein Vater sogar vorschlug Charlie zu verkaufen. Er wußte genau, dass ich sie dazu viel zu gern hatte. Er behauptete auch, dass manche Vögel sich gegenseitig totbeißen, wenn sie sich nicht vertragen.
    Ich stand also zwischen allen Fronten. Ich wollte meiner Charlie unbedingt helfen und hörte sie täglich schreien, gleichzeitig konnte ich das aber nicht, weil es mir strikt verboten wurde. Das war sowohl für Charlie, als auch für mich eine sehr schwierige Zeit.
    Dann kam mein Studium und ich zog in eine kleine 1 1/2 Zimmer Wohnung. Meine Eltern meinten, dass ich Charlie doch mitnehmen könne, dann wär ich in der Wohnung nicht so allein.
    Was meinst Du habe ich gleich als erstes getan? Genau. Ich bin mit Charlie zu einer netten Züchterin gefahren und dort durfte sie sich ein Hähnchen aussuchen. Natürlich habe ich ihn von meinem eigenen Geld bezahlt, denn meine Eltern sahen immer noch keinen Sinn darin, aber die beiden sollten ja bei mir wohnen und nicht bei meinen Eltern.
    Heute sind Frau Charlie und Herr Poldi ein glückliches Pärchen. Und stell Dir vor, mein Vater ist ganz vernarrt in Herrn Poldi. Immer, wenn meine Eltern mich besuchen , schauen sie sofort nach, wie es den Piepern geht und schmusen und spielen mit ihnen. Außerdem nehmen sie sie auch sehr gern in Urlaubspflege :D In der Zwischenzeit hat Charlie sogar schon zweimal Eierchen gelegt. Kommentar meiner Eltern: "Nein, sieht das niedlich aus! Wenn da mal versehentlich was rauskommt, hat es auf jedenfall ein gutes zu Hause bei uns!" Da mußte ich sie allerdings enttäuschen (!) schließlich habe ich ja keine Zuchtgenehmigung. "Och, das ist aber schade."

    Der erste verwunderte Satz meines Vaters war übrigens: "Die schreit ja gar nicht mehr...Die beiden sind ja richtig leise..."

    >>Versuch Deinen Eltern einfach zu erklären, dass man nicht erst warten muß, bis der Vogel es einem deutlich zeigt, dass er einen Partner (in Deinem Fall eine Partnerin) zum gesunden glücklichen Leben braucht. Manchmal ist es gar nicht so falsch, auf seine Kinder zu hören.
     
  13. stefan90

    stefan90 Guest

    Huhu :) ,

    Also ich hab auch das problem. er liebt auch meinen vater obwohl er nen hahn ist 8o .

    Nur ich hab da noch nen problem...
    Nämlich haben wir schon sehr viele Tiere bei uns (nen kleinzoo)
    Deswegen wollen meine eltern auch nicht noch ein Tier...
    das kommt noch dazu...

    Obwohl mein Vater das eigentlich verstehn müsste weil wir ne Große Voliere im garten haben 10x2x2,50 LxBxT
    da drin sind 16 Kanarien und nen par zwergwachteln drin. :prima:

    Ach ja:
    der kleine ist jetz so ca. 11 monate alt...

    Stefan
     
  14. stefan90

    stefan90 Guest

    Hier sind mal nen par Bilder von der Voli :freude:
     

    Anhänge:

    • voli.JPG
      Dateigröße:
      29,7 KB
      Aufrufe:
      61
    • voli2.JPG
      Dateigröße:
      24,7 KB
      Aufrufe:
      63
  15. Petry

    Petry Guest

    Hallo Stefan,

    Du hast ja echt ein niedliches kleines Bürschchen....Der sieht ja voll niedlich aus.

    wir standen vor kurzem auch vor der Frage, ob wir unserer Henne einen Hahn hinzukaufen sollten. Wir haben unsere Henne seit 7 Jahren und sie war immer alleine, bis auf uns natürlich. Im letzten Jahr häufte sich ihr Eierlegen und wir überlegten, ob wir nicht doch noch einen Hahn hinzunehmen sollten. Eigentlich wollten wir nicht, da uns der Schmutz zu viel war, aber wenn man nur einen Vogel hinzunimmt und dann zwei hat, macht das, denke ich auch nicht soviel mit dem Schmutz aus. Also, kurz und gut, seit ca. 2 Wochen haben wir nun noch einen Hahn. Unsere Henne ist zwar noch nicht so begeistert von ihm, aber wir hoffen, sie kommt noch dahinter.
    Im Nachinein betrachtet hätten wir gleich von Anfang an einen Hahn mit hinzunehmen sollen. Ich würde Einzelhaltung nicht wieder machen. Zumal wir eine Henne haben, die eh nicht so spricht bzw. singen lernt wie ein Hahn. Ich bin von unseren Hanh jedenfalls total begeistert, der singt und pfeift ganz niedlich. So was konnte unsere Henne noch nie.
    Mein Mann wollteauch erst keinen zweiten Nymphi wegen Dreck etc., aber ich habe ihn schließlich doch überzeugt. Am Ende war sogar er mehr dafür als ich. Meine Argumente waren u.a. dass wir tagsüber nicht zu Hause sind und dass es sich zu zweit doch schöner lebt. :trost: Probier das mal bei Deinen Eltern.... vielleicht hilft es ja. Ich drück Dir die Daumen. :zustimm:

    Im Übrigen würde ich die Krallen auch so lassen. Noch sind sie nicht zu lang. Unser TA hat mal gesagt, dass, wenn man die Krallen zu oft schneidet, das Wachstum nur noch mehr angeregt wird.

    Viele Grüße
    Romy
     
  16. Gaggi

    Gaggi Guest

    Hallo Stefan,

    zeig doch Deinen Eltern einfach mal die Beiträge die hierzu geschrieben wurden. Am besten Du druckst sie Ihnen aus, legst sie in einem ruhigen Moment auf den Tisch, dann können sie es sich in Ruhe durchlesen und fühlen sich nicht "unter Druck" gesetzt ;)
     
  17. stefan90

    stefan90 Guest

    Hi,

    Ok. Ich werd versuchen... :p

    Aber könnt ihr mir Vielleicht nochmal sagen was dieses Flügelauseinendermachen auf ner stange bedeutet`?

    Alos wenn er auf ner stange sitz mach er manchmal die Flügel auseinander und Beugt sich so nach vorne.
    Manchmal redet er auch dabei.
    Was soll das? :idee:


    Stefan
     
  18. Gaggi

    Gaggi Guest

    macht er die Flügel ganz auseinander oder hebt er sie nur leicht an?
    Mein Flo macht dies wenn er mich oder Resi anbalzt, da beugt er sich nach vorne, hebt die Flügel leicht an und pfeift sein Liedchen oder fängt das quatschen an
     
  19. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Stefan :0-


    Die Krallen sind optimal da braucht nichts gemacht werden :) .

    Versuche immer wieder Deine Eltern zu überzeugen. Und beweise ihnen vor allem das sie nicht die Arbeit (füttern, sauber machen) mit Deinen Vögeln haben.

    Zum "Aufhängen" oder "Engelchen" machen benutze mal die Suchfunktion.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. stefan90

    stefan90 Guest

    Hi,

    es ist kein Engelchen machen. das sieht anders aus.
    Manchmal läuft er rum und hebt sie nur an.

    Aber manchmal streckt er sie auch ganz aus und läuft dann z.B. auf meinem Bett rum.
    Manchmal trillert auch dabei nen bisschen...

    Stefan
     
  22. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Wenns so ausschaut ist es balzen.

    [​IMG]
     
Thema: Krallen schneiden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich krallen schneiden tierarzt zuhause

    ,
  2. nymphensittich krallen schneiden

    ,
  3. nymphensittich krallen zu lang

    ,
  4. krallen schneiden beim nymphensittich