Krallen zu lang?

Diskutiere Krallen zu lang? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, mir erscheinen bei meinem Chico , das die Krallen zu lang sind. Er bleibt auch öfters mal irgendwo hängen. Wetzen sich die Grauen die...

  1. janimatz

    janimatz Guest

    Hallo,
    mir erscheinen bei meinem Chico , das die Krallen zu lang sind.
    Er bleibt auch öfters mal irgendwo hängen.
    Wetzen sich die Grauen die selber ab oder muß man sie verschneiden?

    Danke
    Jan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Jan,

    wenn er auf einer glatten Fläche steht, sollte der Fuß vollflächig aufliegen und nicht durch die Krallen angehoben werden.
    Normaler Weise nutzen sich die Krallen auf den Naturästen ab und sie werden nicht zu lang. Es gibt auch spezielle Pedikürestangen, wo sich die Krallen besonders gut abnutzen sollen.
     
  4. Muck86w

    Muck86w Guest

    irgendwie hab ich das gefühl das die naturäste bei meinem sasu garnix bringen, der hat immer lange krallen sogar so das er manchmal kaum futter richtig halten kann , ich muss also regelmässig zum TA schneiden lassen.. :(
    is ja eigentlich nich schlimm auch nicht so teuer aber jedesmal die prozedur bis ich ihn im transport käfig habe und dann hat er natürlich immer panik.. ich werde aber auch mal diese pediküre stangen probieren vielleicht bringen die ja was..
     
  5. yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Hallo Sandra,

    ich hatte vor ein paar Jahren einen Wellensittich, mit dem ich dann auch mal zum Tierarzt gegangen bin, um die Krallen schneiden zu lassen. Der TA riet mir davon ab und sagte darauf hin, wenn man die Krallen regelmäßig schneidet, neigen diese eher dazu, noch schneller nachzuwachsen, worauf hin man diese nooch öfter nachschneiden muss.
    Ich weiß nicht, ob das stimmt. Aber es wäre ein Grund, warum die Krallen Deines Süßen so schnell nachwachsen.

    Des weiteren bin ich persönlich nicht überzeugt von den sogenannten "Pedikürestangen". Ich habe da so meine Bedenken bezgl. der empfindlichen Füßchen der Geierchen. Da könnte es zu einer übermäßig starken Verhornung der Füße kommen, die zudem noch sehr schmerzhaft für die Süßen sein kann.

    Ich rate Dir dazu, den geierchen einfach genügend Kletterspielzeug anzubieten, bei denen auch die Krallen stark gefordert sind, zum Beispiel dicke Sisal- oder Hanfseile, die haben eine rauhe Oberfläche, bei denen sich beim zugreifen der Füßchen die Krallen abnutzen können.
    Oder eben Schredderspielsachen, die die Geierchen ebenfalls festhalten müssen und nicht nur mit dem Schnabel, die sollten dann so befestigt werden, dass sie die Geierchen mit den Krallen und den gesamten Körper daran festhalten müssen.
    Ich habe da erst vor ein paar Tagen eine tolle Seite entdeckt, die so richtig schönes und zudem günstiges Spielzeug verkaufen, was die Geierchen auch fordert, und für reichlich Abwechslung sorgt.
    Oder man nutzt diese oder andere Seiten als Bastelvorlage zur eigenen Herstellung der Spielsachen.
    So und nun die Seite:

    http://www.parrotshop.de/

    Viel Spaß. :D
     
  6. fisch

    fisch Guest

    Hi Yvonne,
    die guten Pedikürestangen haben eine glatte Oberfläche und sind nur im Bereich der Krallen angeraut, so dass den Fußflächen wirklich nix passieren kann.
    Du hast Recht, dass wenn die ganze Oberfläche der Stange rau wäre, die Füße wund werden könnten:)

    Bei meinem Grisu wachsen die Krallen auch mehr und ab und ann knippse ich die Spitzen ab (oder nehm ne Nagelfeile).
    Bei Coco sind die Krallen so kurz wie am Anfang.
     
  7. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Wir haben die Pediküre Schaukeln, da gehen die Vögel freiwillig drauf wann sie es möchten. Der Fuß nimmt ganz bestimmt keinen Schaden, ich verwende die schon paar Jahre ;) . Anders wäre es vielleicht wenn die gesamte Voliere ausschließlich mit Pedikürestangen ausgestattet ist.

    Schönes Spielzeug gibt es auch in der Bird Box :cheesy:
     
  8. Muck86w

    Muck86w Guest

    dann werde ich mal nach stangen schauen die nur unten rau sind.. ja das mit dem schnellen nachwachsen habe ich auch schon gehört.. leider haben das aber die vorbesitzer angefangen, und von daher sind die krallen alle 3 monate schon ziemlich lang.. selbst schneiden trau ich mich nicht, da sogar eine TA mal die kralleb blutig geschnitten hat .. zu dieser dame gehe ich aber nicht mehr weil sie mir eben zu seltsam wird sie kann ja sogar angeblich merken ob ein tier ein medikament brauch nur weil sie es über es hält.. dann hört nämlich ihr pulz auf zu schlagen.. die frau is nich mehr ganz dicht. schade eige tlich früher war es ne super ärztin.. :hmmm: naja in der tier klinik hier fühle ich mich besser aufgehoben.
     
  9. l4a

    l4a Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo zusammen,

    ich muss mich auch mal hier einmischen... :0- und mein Leid klagen

    Mir geht es mit meinen Stanleys ähnlich. Vor allem beim Hahn. Ich habe ihm Ende Mai die Krallen schneiden lassen müssen. Ging nicht mehr anders. Und jetzt sind die schon wieder so lang, dass ich sie seit Wochen kürzen könnte. Da ihm aber vor kurzem sein eingewachsener Ring vom TA entfernt wurde, er ich mitten in der Mauser befindet und unter uns die Wohnung umgebaut wird, hat er wohl soviel Strass gehabt, dass er jetzt leider Räudemilben an den Füssen hat (wird jetzt aber mit großen Schritten wieder besser). Der TA hat auf jeden Fall geweigert ihm jetzt auch noch die Krallen zu schneiden. Also müssen wir noch ein bischen warten.

    Wenn jemand "ungefährliche" Pedikürestangen entdeckt hat, bin ich für einen Tipp wo es die gibt, dankbar. Dann kann ich ja nochmal überlegen, ob ich die doch mal probiere.

    Liebe Grüße aus Darmstadt :0-
     
  10. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    also ich gehe immer ab und zu mal mit einer nagelpfeile über chukcy krallen rüber! das hat auch den vorteil das es dann nicht mehr so kratz wenn er auf nackter haut sitzt :D
     
  11. Nobody

    Nobody Guest

    Hallo,
    Ist das mit der Nagelfeile unbedenklich und geht das gut?
    Ich wollte das auch mal versuchen (weil vor allem eine Kralle sehr lang ist), hab mich aber nicht so richtig getraut. Ich glaube auch nicht, dass unser Grauer so einfach sein Füsschen her gibt. ;)

    Liebe Grüße,
    Anne
     
  12. fisch

    fisch Guest

    Hi Anne,

    mit der Nagelfeile geht es recht gut, wenn die Geiers am Gitter sitzen und die Krallen durchgucken. Wenn sie dann noch ein wenig still halten, klappt das ganz gut - aber auch nicht immer:D
     
  13. Tina04

    Tina04 Guest

    Hey,

    ich habe es meinem Geier einfach beigebracht, sich die Nägel am Käfiggitter schneiden und feilen zu lassen. Graue sind ja sehr lernfreudig und vor allem lieben sie Rituale. Mittlerweile hängt er schon erwartungsvoll am Gitter wenn einer von uns sich in Käfignähe die Fingernägel macht. Er weiss genau, dass das nichts schlimmes ist. Er beisst mal kräftig in die Feile und macht ein bisschen dummes Zeug aber ansonsten geht das echt gut.
    Genau so haben wir ihm (damals noch ihnen) von klein auf beigebracht auf eine einfache Küchenwaage zu steigen, um das Gewicht zu kontrollieren. Das macht Max bis heute sobald ich die Waage aus dem Schrank hole und sie ihm hinstelle.

    Graue sind eben Gewohnheitstiere. Versuche es doch auch mal mit der Maniküre am Käfiggitter, irgendwann begreifen die schon was du willst und machen vielleicht auch mit.

    Tschüß Tina
     
  14. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    ich habs ihm mit cklickertrainind beigebracht, gib fuß! ;)
    er nimmt dann den fuß hoch und ich kann ihm die krallen feilen :D
     
  15. Jessi&Alex

    Jessi&Alex Guest

    Wir haben unsere erstmal ausgiebig mit sonem Nagelknippser spielen lassen, sodass sie keine Angst davor haben. Jetzt lassen sich beide mit nem bisschen Alberei die Krallen schneiden. Danach wird das Ding immer fachmännisch von 2 Schnäbeln in seine Einzelteile zerlegt.
     
  16. kokoknure

    kokoknure Guest

    zu lange Krallen

    Hallo zusammen,
    ich bin nun zum ersten Mal in diesem Forum und unser GrauGeier hat das gleiche Problem mit seinen Fußnägeln.
    Dauernd in die Tierklinik und Krallenschneiden zusammen mit einem einwöchigen Aufenthalt dort (auch noch wegen einer chronischen Pilzinfektion) werden langsam aber sicher zum Dauerstreß.
    das Problem mit der "Pustemaschine" haben wir mit einem Pariboy gelöst, aber mit der "Pediküre" leider noch nicht.
    Da unser Koko inzwischen fast 30 Jahre unser Mitbewohner ist, hat er sich zu einem absoluten Herrscher entwickelt, es dreht sich ja auch fast alles um ihn und das soll es auch, denn er ist ein Wildfang und "betrachtet sich als Boss in der Wohnung", wir sind alle seine Untertanen. Er macht uns aber auch sehr viel Freude, quatscht, pfeift und nervt den ganzen Tag über und kommt mit seiner transportablen Drahtvilla überall mit und quakt auch dauernd "koko will mit usw.usw.
    Meine Frage nun mal, ob wir diese Sitzstangen mit "Schmirgelpapier" anschaffen sollen oder lieber nicht. Das Fußnägelschneiden, auch mit einer Nagelfeile wird nie klappen, alles schon versucht, er schnappt sich die Feile und verschwindet damit und zerlegt sie dann in die Einzelteile.
    bis bald und Tschüüss
    kokoknure
     
  17. fisch

    fisch Guest

    Hallo kokoknure,

    erstmal Willkommen bei uns im VF:)
    Lieber nicht:) Mit dem Sandpapier machst du seine Fußsohlen kaputt - sie werden wund, da nicht nur die Krallen, sondern alles am Fuß "bearbeitet" wird.
    Besser sind spezielle Pediküre-Stangen/ Schaukeln. Diese haben zwar auch eine etwas rauhere Oberfläche aber es kommt dabei nicht der Fuß zu Schaden. Einige haben auch eine völlig glatte Oberseite und der Rest der Stange ist etwas grober.
    Hast du auch Naturholzstangen für deinen Liebling? Auch dadurch wird im Normalfall das Krallenwachstum gehemmt.
     
  18. kokoknure

    kokoknure Guest

    Hallo Sven,
    vielen Dank für den Tipp, werden wir beherzigen, leuchtet auch ein!
    War uns auch nicht so ganz geheuer, was uns ein "Verkäufer im Zoofachhandel" "andrehen" wollte.
    Die Stangen kosteten ´ne Menge Geld ,waren aus Einfachholz und das Schmirgelpapier auch nur mit Kleber draufgepappt. Das hätte unser Gänsegeier auch sicher in "Nullkomma-nix abgeledert".
    Naturholz haben wir noch nicht ausprobiert, werden wir aber bald machen. Der Tipp ist gut!
    Meine Frage an Dich: welche Holzart sollte man nehmen? Buche ist ja sehr hart, aber Fichte hat doch sehr viel ätherische Öle und ich weiß nicht, ob ihm das gut bekommt und: soll das altes, ausgetrocknetes Holz oder frisches sein.
    Frischen Äste von Nußbäumen mit der Rinde (aus unserem Garten) geben wir ihm immer zum "Arbeiten" und die zerlegt er sehr schnell die trockenen rührt er aber selten an.
    vielen Dank für die Tipps und
    viele Grüsse aus Hann. Münden nach Rügen.
    reinier
     
  19. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    unser grauer hat nur naturholz in der voli, da hat er doch auch viel mehr beschäftigung!
    eigendlich kannst die ihm alles an frischen zweigen geben, am besten noch mit blättern dran, die kann man dann auch noch so schön abknabbern :D
    wir nehmen meisten eichenzweige, da wir davon einige im garten haben, ich weiß ob du ihm fichtenholz geben darfst, ich meine aber ich habe mal gelesen das nadelbäume nicht so gut sind!

    wie lange hast du deinen süßen denn schon? ist er allein?
    stell ihn doch mal vor, wir sind alle sehr interesiert :jaaa:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. fisch

    fisch Guest

    Hallo Reiner,

    ob du nun Buche (hält länger) oder Fichte gibst, ist eigentlich fast egal. Hier geben einige Halter ihre Weihnachtsbäume zum zerschreddern und daher brauchst du keine Angst wegen den Ölen und dem Harz zu haben (persönlich gebe ich lieber Obst- und andere Laubbäume).
    Sie fressen ja nicht das Holz, sondern haben nur ihre helle Freude drann, dieses zu zerstören:)
    Nimm frisches, alt wird es von alleine;) (sofern sie es nicht vorher von allein aussondern) :jaaa:

    Im Pirol findest du auch eine schöne Auswahl an Bäumen, die du sowohl zum verfüttern als auch als Sitzstangen nehmen kannst.
     
  22. kokoknure

    kokoknure Guest

    Hallo nochmal zusammen und vielen Dank für die Tipps zu den Sitzstangen für unseren Koko, ich bin ja erfreut über die Resonanz auf meine Fragen hier im FV. Es haben anscheinend noch viele Leute einen Grauen zu Hause auf der Stange sitzen. Kurz zu unserem "Gänsegeier" (..sagt übrigens manchmal auch zu Fremden die er nicht kennt: "Na du alter Gänsegeier")
    Wir haben unseren Koko seit 1975 und ihn damals als Wildfang total verängstigt, mit gestutzen Flügeln (das hat sogar noch geblutet) aus einer Tierhandlung geholt. Es hat auch sehr lange gedauert, bis er seine Ängstlichkeit verloren hat.
    Nun quakt, quatscht und pfeift er, so dass wir manchmal unser eigenes Wort nicht mehr verstehen, er beteiligt sich immer an den Unterhaltungen. -steht gerade neben mir und pfeift den Riverkwaimarsch -nur die ersten Takte- die aber unaufhaltsam. Man kann es Fremden, die davon nichts verstehen, nicht glaubwürdig machen, dass er in den nunmehr fast dreissig Jahren fast schon ein Familienmitglied geworden ist. Morgens werden wir durch Pfiffe und "das Abspielen seiner gesamten Platte" geweckt, wenn ihm tagsüber was nicht passt, sagt (!!) er das auch, ...wie: Komm mit (wenn er mit seinem fahrbaren Luxusdrahtvilla mitkommen will,
    "schmeckt guut" wenn er einen Keks oder was anderes haben will, was ihm schmeckt,
    tschüss, wenn einer weggeht, machs guut, wenn einer von uns Schuhe anzieht, was willst du denn, wenn des nachbars Katze zu Besuch kommt und
    abends, wie soeben gerade, wenn für ihn der Tag zuende ist:
    laut und nachhaltig : "Koko muss jetzt schlafen" und das so lange, bis er an seinem Schlafplatz ist und auch das Licht ausgemacht wird.
    Die Liste ließe sich lang fortsetzen, seine Sprüche kommen immer zu passender Zeit und Gelegenheit, allerdings nicht auf Kommando.
    ...jetzt habe ich ja eine richtige Geschichte erzählt, wollte ich ja gar nicht, aber -sorry- wenn man einmal anfängt...
    zu guter letzt habe ich aber noch ´mal eine Frage zur "Lungen(Luftsack)-pflege: wir machen regelmäßig wöchentlich mit einem PariBoy Kaltdampf-Inhalationen, trotz relativer Luftfeuchte von über 80% und wüssten gern mal, ob man dem Wasser noch irgend welche Medikamente hinzusetzen sollte, die Leute in der Uni-Tierklinik Göttingen sind sich da nicht einig und haben uns bisher keine konkreten Tipps gegeben (oder wollen), vielleicht weil wir bisher immer halbjährlich diese "Inhalationskur" dort haben machen lassen, was mit sehr viel Stress mit Koko verbunden war.
    ... also, vielen Dank nochmal für die Mühen, einen schönen Abend noch und
    viele Grüße an Sven(fisch) und Alina(?)Kiwily
    (muss mich noch in die Handhabung in diesem Forum einarbeiten, kann beim Schreiben die Vor-Poster nicht am Schirm sehen, habe wohl irgendwas falsch gemacht.
    bis dann
    Reinier und Koko aus Hann. Münden
     
Thema:

Krallen zu lang?

Die Seite wird geladen...

Krallen zu lang? - Ähnliche Themen

  1. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  2. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  3. 22117 Hamburg: 1 Singsittichhenne zu vermitteln – fahre auch längere Strecke zwecks Vermittlung

    22117 Hamburg: 1 Singsittichhenne zu vermitteln – fahre auch längere Strecke zwecks Vermittlung: Vogelart: Singsittich – weiblich Alter: ca. 3 – 4 Jahre Farbe: wildfarben Gesundheitszustand: gesund, keine Behinderungen abzugeben weil:...
  4. Klein, laut & lange Beine- was ist es?

    Klein, laut & lange Beine- was ist es?: Hallo, habe einen Vogel bekommen, welchen ich nicht so zuordnen kann. Im Augenblick füttere ich nur Insekten und Nutribird aber was bekommt er...
  5. Wie lange das Buchenholzgranulat im käfig haltbar

    Wie lange das Buchenholzgranulat im käfig haltbar: Hallo, eine Frage an alle die buchenholzgranulat benutzen oder mal benutzten. Ich habe es mir jetzt für Zeit nach der brut und vor der mauser...