Krallenschneide-Drama!

Diskutiere Krallenschneide-Drama! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, Ihr Lieben! Ich bin noch ganz fertig von dem heutigen Vormittag! Ich kam spontan auf die Idee, endlich mit Elvis zum Krallenschneiden...

  1. #1 Tinamaus1, 21. Juni 2006
    Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo, Ihr Lieben!

    Ich bin noch ganz fertig von dem heutigen Vormittag! Ich kam spontan auf die Idee, endlich mit Elvis zum Krallenschneiden zur Tierärztin zu fahren. (Dazu fahre ich zu der ein paar Orte weiter, nicht zur vogelkundigen TÄ weiter weg.) Ich verfrachtete Elvis erstmals in seine neue Katzenbox, woran er sich allerdings zum Glück schnell gewöhnte. Bei der TÄ angekommen, mußten wir auch nicht lange warten, dann kam er dran und ab ging's ins Einmachglas. Was hat der arme Kerl geschrien! Aber es war okay. :+schimpf

    Als er es hinter sich hatte, setzte er sich auf meine Schulter. Die Ärztin fragte mich dann, ob er mich an meiner Hand erwischt hätte, weil dort Blut wäre (und zwar nicht wenig). Ich war schon etwas geschockt, denn er hatte mich nicht gebissen. Auf meiner Schulter war dann noch mehr Blut. Wir versuchten, mit einer mit einer besonderen Lösung getränkten Watte an die Kralle zu kommen, aber das ließ Elvis nicht zu. Die Ärztin meinte dann, die Blutung wäre nicht schlimm und würde von alleine aufhören.:nene: Ich solle zu Hause noch etwas von der Lösung draufmachen. Ich verfrachtete Elvis also wieder in die Box und machte mich mit ihm auf den Heimweg. Nach wenigen 100 Metern war dann die Box überall blutig und auch der Autositz bekam richtige Blutspritzer ab.8o Ich kehrte um und fuhr wieder hin. Dann mußte der arme Kerl noch mal ins Einmachglas und bekam die Kralle verödet. Ich glaube, die Tierärztin hatte ein richtig schlechtes Gewissen, denn während Elvis sich auf meiner Schulter erholte, machte sie die Katzenbox sauber. (Die sah aus wie ein Schlachtfeld!)8o 8o 8o Sowas habe ich echt noch nicht gesehen, ich war total geschockt.

    Zu Hause stellte ich Elvis samt Box in die Badewanne, ließ ihn raus und duschte ihn erst mal, denn auch er war voller Blut. Mein armer Schatz. Mir war ganz übel, denn ich kann kein Blut sehen.

    Inzwischen hat sich der Kleine zum Glück erholt und mir gegenüber ist er auch überhaupt nicht nachtragend. So ein Erlebnis brauchen wir so schnell nicht wieder!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hi Tina,

    da hast du ja ganz schön was mitgemacht :trost:
    Kannst du nicht versuchen, die Krallen selber mit einer Nagelfeile zu bearbeiten?
    Das wäre ungefährlich und geht auch ganz fix.
     
  4. #3 Naschkatzl, 21. Juni 2006
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo Tina und Sven,

    also jetzt muss ich mal blöd fragen. Muss man den Vögeln die Krallen schneiden lassen ???

    Ich schau mir jetzt natürlich schon wieder, bekloppt wie ich bin, die Krallen meiner Geier an ob die zu lang sind oder nicht. Weiss natürlich auch nicht was ist zulang und was nicht ??

    Meine haben überalle nur Naturäste und das in verschiedenen Stärken, reicht das normalerweise nicht aus ??

    Grüssle
    Corinna
     
  5. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    hi,

    :?

    kannst du das mit dem "einmachglas" erklären?
     
  6. Anette67

    Anette67 Anette 67

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gronau NRW
    Ich denke, das da während der Untersuchung der Kappes reingesteckt wird.
    Wurde bei meiner Elvis auch gemacht und man konnte sich ruhig auf die kaputten Flügel konzentrieren. Nur hat meiner Elvis das garnichts ausgemacht
     
  7. #6 Tinamaus1, 21. Juni 2006
    Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo!

    @ Naschkatzl: Ein sicheres Zeichen, daß die Krallen zu lang sind, ist, wenn Dich alle Leute beim Blick auf Deine Hände fragen, ob Du Katzen hast... :zwinker: Nein, ernsthaft: Elvis blieb mit der einen Kralle immer an meinen T-Shirts hängen, da war mir die Verletzunggefahr einfach zu groß. Viele Vögel brauchen das gar nicht.

    @ Sven: Mit der Feile habe ich es auch schon probiert, aber Elvis beißt immer rein oder fliegt weg.

    @ den Rest: In das Einmachglas wurde Elvis kopfüber reingesteckt, so daß nur noch Schwanz und Füße bzw. die Flügenspitzen rausgeschaut haben. Das hat den Vorteil, das er noch alles sehen kann, ausreichend Luft bekommt, aber nicht mehr beißen kann. Als er erst mal drin war, hat er auch Ruhe gegeben und war ganz brav. Nur das Fangen fand er nicht so toll.

    Da Elvis auch Naturäste hat, hoffe ich, daß wir bis zum nächsten Mal noch viel Zeit haben. Bis dahin versuche ich, ihn an die Nagelfeile zu gewöhnen. Und wenn's gar nicht geht, fahre ich zu der vogelkundigen TÄ, auch wenn's sehr weit ist. Mir ist schon klar, daß das passieren kann, daß es blutet. Aber ich denke, sie hätte es gleich veröden sollen. Sie wollte Elvis nicht noch mal mit dem Einmachglas stressen, deshalb hat sie uns beim ersten Mal so gehen lassen. Es war halt ein schrecklicher Anblick.

    Auffällig ist, daß der Kleine heute sehr anhänglich ist und auch verhältnismäßig brav. Richtig erholsam... :D
     
  8. fisch

    fisch Guest

    Mach es, wenn er am Gitter hängt -> dann gucken die Krallen raus und du kannst dann immer mal eine bearbeiten...(geht auch mit einem kleinen Transport-Drahtkäfig

    Den Anhang Käfig.jpg betrachten
    - da schauen die Krallen zwangsläufig immer raus ;) )
     
  9. fisch

    fisch Guest

    Hallo Corinna,
    meist muss man es nicht.
    Aber wenn die Krallen sich nicht genug abnutzen, können sie zu lang werden (die Geier laufen dann nicht mehr auf den Fußsohlen, sondern die Krallen heben die Füße an). In diesen Fällen muss man handeln, um Fußschäden (Gelenk) zu vermeiden.
    Mann muss aber auch bedenken, dass durch das schneiden die Krallen schneller wachsen können. Daher ist die Feile die beste Alternative, da sie den Abnutzungsprozess imitiert - imme rein wenig wegscheuern.

    Auch hat es nicht unbedingt immer was mit der richtigen Käfig/Voliereneinrichtung zu tun. Obwohl meine 2 alles haben, von Naturästen bis hin zu Pedikürestangen, wachsen Grisus Krallen von Anfang an ziemlich stark, während Cocos Krallen immer kurz sind.
    Grisu knabbert aber auch ab und zu selber an seinen Krallen und kürzt diese mit dem Schnabel :zustimm:
     
  10. #9 Headroom42, 21. Juni 2006
    Headroom42

    Headroom42 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Genau aus den Gründen mache ich das bei unseren Geiern selber, damit nicht irgendwelche inkompetenten Tierärzte so einen Mist bauen (wobei meiner gut ist, aber der würde mir höchstens sagen, mach es selbst).
    Wenn ich die Methode mit dem Glas höre, dann ist mir unsere mit dem Handtuch aber lieber. Mit dem spielen sie dann gerne rum und nagen rein und sind dabei happy. Da merken selbst unsere bissigen und wilden Mädels nix.

    Das nächste Mal selber machen, dann gibt es auch kein Drama. Immer meine Rede...

    Gruss

    Kai
     
  11. #10 Tinamaus1, 21. Juni 2006
    Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo Sven, hallo Kai!

    Also eines habe ich jetzt gelernt: Selbst ist die Frau! Ich hatte nämlich immer Angst, was falsch zu machen. Der Tipp mit dem Käfig ist gut, da muß ich unseren Transportkäfig wohl einfach umdrehen und von meinem Mann halten lassen. Oder ich wickel Elvis auch ins Handtuch ein. Vielleicht sollte ich ihm beibringen, sich selbst die Krallen zu feilen?! :zwinker: :D Vielleicht besorge ich auch ein Einmachglas, das funktioniert - wenn er erst mal drin ist - ganz gut.

    Was muss ich denn beim Krallenschneiden beachten? Ich meine, mal etwas gehört zu haben, das man in einem bestimmten Winkel schneiden soll und das ein Nagelknipser nicht so gut ist.

    Für den Notfall habe ich zu Hause auch blutstillende Watte, allerdings frage ich mich nach dem heutigen Drama, wie ich diese Watte an Elvis' Fuß fixieren kann. Oh Mann... Was für eine Aufregung heute! Wenn ich an das viele Blut denke, wird's mir immer noch ganz anders.
     
  12. fisch

    fisch Guest

    Hi Tina,

    wenn du eine Feile benutzt, so kannst du zumindest nix falsch machen ;)
    Für den Fall, dass ich doch mal zu einem Nagelknippser greife, habe ich mir extra einen Lötkolben zum veröden angeschafft (liegt in der 1.-Hilfe-Box ;) )
    Wenn du schneidest (oder knippst), so sollte der Winkel so gesetzt werden, dass die Schnittfläche zum Boden zeigt (wenn er denn wieder auf einer ebenen Fläche steht) - so handhabe ich es zumindest.
    Da ja die Schnittkannten wieder wachsen, nutzen sie nur dann ab, wenn sie Kontakt zum Untergrund haben - zeigt die Schnittfläche nach vorn, kann sie also nicht abnutzen und die Krallen werden länger und länger....:zwinker:
     
  13. #12 Tinamaus1, 21. Juni 2006
    Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hi Sven...

    ... hört sich logisch an, Deine Krallenschneid-Theorie. :zustimm: Ich werde es also auch so machen, sofern es mit dem Feilen nicht klappt. Bis dahin wird hoffentlich noch einige Zeit vergehen, damit sich der Kleine erholen kann. Und dann macht er wahrscheinlich wieder den hier :dance: wenn ich mit dem Knipser komme! :D :D :D
     
  14. #13 Headroom42, 21. Juni 2006
    Headroom42

    Headroom42 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tina,

    Top das Du Dich rantrauen wirst und das nächste Mal es selber angehst :zustimm:

    Sven hat alles erklärt wie man am Besten rangeht, kürzer und besser kann mans kaum erklären :zustimm:

    Gruss

    Kai
     
  15. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Wird der Vogel wirklich in ein Einmachglas gesteckt???
    SOrry,hab nur wenig Ahnung von Papageien, aber ich versuche mir gerade meinen Habicht im Glas vorzustellen...........8o
    Das wäre das Ende jeglicher zusammenarbeit!
     
  16. #15 Reginsche, 22. Juni 2006
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Es gibt noch eine viel einfachere Methode.

    Meinen Geiern hab ich noch nie die Krallen schneiden oder feilen müssen.
    Nur der Grüne mußte von mir mal kurz bearbeitet werden.

    Um der Feilerei und Schneiderei aus dem Weg zu gehen benutze ich eine pedikürestange für Aras.

    Das Teil ist zwar total schwer und groß aber in der Funktion einfach super.

    Paul hatte ganz lange spitze Krallen als er zu uns kam. Ich hab ihm dann diese Stange in die Voli gebaut und sie wurde auch gleich angenommen.

    Die Krallen sehen jetzt wieder sehr schön aus.
    Auch Ppepito hat diese Stange im Moment in seinem Käfig.
    Auch seine Krallen sind wieder schön rund.

    Warum dem Vogel Stress machen wenn es auch mit diesen Stangen geht.

    Die große Arastange wird in der Voliere immer reiheum angebaut.
    Jeder darf mal.:D
    Acuh kleinere Pedikürestangen hab ich noch eingebaut.
    Auch diese werden sehr gerne angenommen.

    Probiert es doch einfach mal aus.
     
  17. Dirgis

    Dirgis Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22085 Hamburg
    Hallo,
    ich habe mir auch vor 10 Tagen eine Pedikürestange (die Größte - wohl
    auch für Aras) kommen lassen. Hat natürlich wieder mal 4 Tage gedauert,
    bis Paul da endlich rauf ist - obwohl ich ihm die Stange vorgestellt (!) habe
    und er auch schon im Freiflug draufgegangen ist + sie 2 Tage direkt vor
    seiner Nase gelegen hat - typisch. Vorher habe
    ich auch ab und an die Krallen mit der Feile bearbeitet - habe allerdings
    immer nur 1 Kralle geschafft - dann war er weg. Hoffe das klappt mit
    Stange bei mir auch so, wie Reginsche beschrieben hat.
    LG Sigrid
     
  18. #17 Headroom42, 22. Juni 2006
    Headroom42

    Headroom42 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns ist es unterschiedlich zwischen den Vögeln. Bei einigen muss man mit den Naturstangen die Krallen garnicht scheinden, anderen vielleicht alle 2 Jahre und unser Paulchen muss 2-3 ran. Bei Jacob hat es aufgehört das wir da nachschneiden mussten, seitdem er das Interesser verloren hat sich seine Krallen selber nachzuschärfen 8o

    Gruss

    Kai
     
  19. #18 tweety1212, 22. Juni 2006
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Falls es wirklich mal nötig ist, die Krallen zu schneiden / feilen, über ich mit meinen ab und zu Feilen schleifen mit dem Clickertraining. Funktioniert super!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Berechtigt

    Hallo Corinna,

    deine Frage ist völlig berechtigt. Normalerweise muss man Vögeln nicht die Krallen schneiden lassen, es sei denn, es liegen Krallen-, Zehen- oder Fußdeformitäten vor und der Vogel kann sich die Krallen nicht genügend allein abnutzen.

    Wenn es ein Krallenschneide-Drama geben muss, dann liegt mit Sicherheit auch ein Haltungsdrama vor.


    Gruß Compagno
     
  22. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Ich habe auch ein "Haltungsdrama" und muß bei meinen Grauen feilen.Die Aras leben wohl besser bei mir,die haben kurze Nägel.:D
     
Thema:

Krallenschneide-Drama!

Die Seite wird geladen...

Krallenschneide-Drama! - Ähnliche Themen

  1. kleiner Unfall beim Krallenschneiden

    kleiner Unfall beim Krallenschneiden: Hallo Zusammen Am Donnerstag Abend haben wir unserem Hahn ausversehen die Kralle zu weit geschnitten. Habe die Blutung sofort gestillt sowie...
  2. Warnung an alle in Sachen Krallenschneiden wärend der Mauser!

    Warnung an alle in Sachen Krallenschneiden wärend der Mauser!: Ihr Lieben, nachdem zu meinem Entsetzen folgendes am Morgen geschehen ist, möchte ich Euch alle warnen, während der Mauser die Krallen Eurer...
  3. Die Papageienarche - Das Drama geht weiter

    Die Papageienarche - Das Drama geht weiter: Auf die Gefahr hin dass ich jetzt hier auseinander genommen werde, weil wahrscheinlich der Ein- oder Andere absolut anderer Meinung ist, ich muss...
  4. Hyazinthara Drama

    Hyazinthara Drama: Abzocke beim Vogelzüchter! Ich halte schon seit meiner Kindheit Papageien und mein größter Wunsch war es einmal ein Pärchen Hyazinth-Aras zu...
  5. Krallenschneiden beim Halsbandsittich

    Krallenschneiden beim Halsbandsittich: Hallo Ihr Lieben, mein Halsi Olli hat megalange Krallen. Er ist sehr zutraulich und fliegt uns ständig auf die Köpfe, Schultern und Beine. Das...