Krampf

Diskutiere Krampf im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr Lieben, seit zwei Wochen lebt bei uns TocToc (sicher haben es einige mitverfolgt...

  1. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Ihr Lieben,

    seit zwei Wochen lebt bei uns TocToc (sicher haben es einige mitverfolgt http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&postid=311072#post311072) ein etwa 3jähriger Mohrenkopfpapagei aus zweiter Hand.

    Gestern nun, der Alptraum: Ich stand etwa einen Meter von ihm entfernt:
    Ein komisches Geräusch und ich drehe mich um, Da sehe ich wie TocToc in seinem Körbchen liegt (er muß von oben runtergefallen sein) er hatte die Flügelchen irgendwie geöffnet, verkrampft. Ich bin gleich hingesaust und habe ihn vorsichtig angefasst. Er ist dann in seinem Krampf ganz hinuntergefallen. Ich gleich durch die Volierentür hinein und habe ihn vorsichtig herausgeholt. Er hatte sein Köpfchen total verkrampft zu Seite und nach hinten gedreht. Habe ihn dann ein paar Minuten auf der Hand gehalten und ihn ein bisschen gewärmt und gestreichelt. Er hat so ein wenig gebibbert (weiß nicht wie ich es sonst sagen soll). Nach ein paar Minuten hat er sich dann wieder gefangen, ist einfach vergnügt wieder weggeflogen und zu den Aderen, hat mit ihnen gespielt und gequitscht, sich geputzt und geschnäbelt, also alles wie immer. Ich habe ihn dann nach etwa 15 Minuten wieder hineingesetzt und er war dann extrem fertig. (und ich auch).

    Er war wahnsinnig erschöpft, das Auge fiel im auf eine seltsame Art und Weise zu... Ich habe ihn beobachtet, aber er fühlte sich so von mir gestört, daß ich ihn zwei Stunden alleine gelassen habe und als ich zurückkam war er ganz der Alte und heute morgen auch. Das läßt mich darauf schließen, daß dies nicht das erste Mal war....

    Habt Ihr evlt. eine Idee? Was könnte dies sein?

    Vielen Dank auf diesem Wege an Federbällchen Martina (auch für die Mail an Addi), an Lanzi, die mir telefonisch schon einmal seelische und fachliche Notfall- Unterstützung gegeben haben und auch an Addi, ja ich habe auch schon an Unterversorgung gedacht und werde alle Hebel in Bewegung setzen.
    Hoffe nun, daß es nichts ernstes ist. In meinem Buch steht Unterversorgung mit den Vitaminen B und/oder E, Tumore, oder neurologische Infektionskrankheit. Er macht aber sonst einen sehr fitten und gesunden Eindruck.

    Für Eure Einschätzung wäre ich sehr dankbar!!! Liebe Grüße und schon einmal vielen, vielen Dank
    (eine total kaputte mit einer Ohrenentzündung gesegnete)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Addi

    Addi Guest

    Anjar

    Federn nach Giessen zur Diagnostig , Kotprobe um coccidien auszuschliessen ,alles andere teilte ich dir mit
     
  4. #3 TineBiene, 22. April 2003
    TineBiene

    TineBiene Guest

    Können Vögel an Epilepsie leiden ?

    Blödes Beispiel: Unsere Hündin leidet an einer leichten Form von Epilepsie: Torkeln, Muskelzucken, insgesamt gestörte Motorik, kein Schäumen, kein Entleeren. Nach Anfallsende ist sie sehr erschöpft, nach einer Erholungsphase aber wieder ganz die Alte.
     
  5. Addi

    Addi Guest

    ja

    sie können alle vegetativen erkrankungen sind möglich,

    deshalb muss man vorher alles andere an ursachen ausschliessen können
     
  6. #5 Alfred Klein, 22. April 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    An eine Epilepsie denke ich beim Vogel zuerst mal nicht.

    Bei Hunden kommt das, möglicherweise durch Überzüchtung, öfter vor.
    Es ist eher ein starker Vitaminmangel oder eine Herzkrankheit.
    Ich würde den Tierarzt zuerst mal nach den Vitaminen A, B3, B6, B12 und E fragen.
    Wenn diese "aufgefüllt" sind und diese Krämpfe treten weiter auf sollten die anderen Möglichkeiten ins Auge gefaßt werden.
     
  7. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Seufz, und Seufz. Ich danke Euch, vielmals. Werde so schnell wie möglich "allesmögliche" einschicken. Dann werden wir weitersehen. Ach, mein kleiner TocToc, wie er da gestern in meiner Hand lag... Bitte schreibt mir, wenn Euch noch etwas einfällt. Ich bin voller Sorge!

    Liebe Grüße
     
  8. Addi

    Addi Guest

    kotprobe kannste vor ort machen ajnar dass Ergebniss sollte schnell da sein . Wie sin

    sie untergebracht Freivoliere , Erdcontact etc ?
     
  9. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    .. nein, sie leben nur innen. Den Kleinen habe ich auch aus einer Wohnungshaltung, aber er hatte keine gute Versorgung, das ist sicher. Er hat keinen Kontakt zu freilebenden Vögeln oder Erde draußen. Er ist eigentlich ein fröhlicher kleiner Kerl, das war das erste Anzeichen, daß vermuten läßt, das etwas nicht mit ihm in Ordnung ist.
    Ich weiß über sein früheres Leben so gut wie nichts! Weiß nur, daß man sich keine große Mühe mit ihm gegeben hat. Er hatte einen kleinen Käfig, etwas schmuddelig, der auf dem Boden stand. Er war nicht ängstlich. Kein Obst oder Gemüse, (sehr) einfaches Futter. Wo er ursprünglich herkommt? Könnte sein (mutmaßend), daß er aus der Türkei mitgebracht wurde, kann aber auch sein, daß ich falsch liege... Wasser war angeschmutzt, Käfig (nicht sehr groß, aber ich habe schon schlimmeres gesehen) auch nicht unbedingt sehr sauber.
    Sein Gefieder sieht ok aus.
    ...
     
  10. Addi

    Addi Guest

    dann kannste theoretisch coccidien ausschliessen

    ,
     
  11. #10 Coco´s Boss, 22. April 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo Ajnar.

    Erstmal tut es mir Leid das sowas kurz nach Deinem Geburtstag passiert!
    Aber so ist das Leben eben....

    Weist Du, ob die Vögel (oder der Eine) vom Vorbesitzer oder von Dir, frische Gräser in den Käfig zum Fressen gegeben haben??

    Hätte dann einen Verdacht...
    Sympthome wären dann so wie bei Epilepsie...

    LG.
    Joe.
    :0-
     
  12. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Ihr seid super! Vielen Dank!

    Ich bin Euch so dankbar für Eure Hilfe und Ratschläge.

    Lieber Joe,

    bei mir ist er jetzt seit 2 Wochen, in diesem Zeitraum, hat er keine Gräser bekommen, beim Vorbesitzer weiß ich das nicht, kann es mir aber beim besten Willen auch nicht vorstellen.
    Was hättest Du denn in diesem Falle für einen Verdacht? Würden diese Symptome direkt nach dem Grasverzehr oder zeitverzögert eintreten?



    Ich bin für jeden Ratschlag dankbar!

    Es geht ihm (denke ich) im Moment ganz normal. Er ist munter und kuschelt mit seiner MoMo. Allerdings bin ich ja den ganzen Tag nicht zu Hause...

    Übrigens, habe heute morgen mit extra Vitaminen und Spurenelementen begonnen. Vitamin B-gaben und Mineralstoffe, außerdem noch extra Calcium ins Trinkwasser. Morgen gebe ich Magnesium. Ich dachte daran abzuwechseln und nicht alles auf einmal reinzupumpen um ein breiteres Spektrum abzudecken und nicht zu übervitaminisieren (vor allem die fettlöslichen Vs). Habt ihr da evtl. auch einen Tip?

    Liebe Grüße und nochmals 1000 Dank!
     
  13. Klaus B.

    Klaus B. Poicephalus

    Dabei seit:
    15. November 2001
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg, Württ.
    HAllo Ajnar,
    über das Langflüglerforum bin ich auf diesen Beitrag gestoßen. Welche Vitaminpräparate gibst du? Wir geben Prime - ich denke, da sollte alles drin sein, oder? Wünsche dir und dem kranken Mopa alles Gute. Gruß, sonja
     
  14. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Sonja,

    habe im Moment das Präparat für das Calcium nicht im Kopf. Ist ein Menschencalcium in Orange in Ampullenform, ich verdünne es in Wasser.
    Beziehe eigentlich alles über Ricos. Habe da aber Prime nicht bekommen. Wo bezieht ihr das denn?

    Ich halte das auch für ganz gut. Auch und gerade wegen der Aminosäuren (mein Pennantsittich ist ein Sorgenkind)

    Vielen Dank für Deine Anregung und liebe Grüße
     
  15. #14 Coco´s Boss, 23. April 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo Ajnar.
    Bin durch diesen Thread draufgekommen und habe auch hier meine Bedenken gesagt.

    Nicht böse sein Suti.

    Solche Symtome von Ajnar´s Moko sind eine M ö g l i c h k e i t in der Richtung von Strahlenpilzen.

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=33966&perpage=10&pagenumber=1

    Gräser halte ich für sehr gefährlich,da immer Strahlenpilze drauf sind.

    Meine Grautiere bekommen sie nie um diese Arten von Krankheiten Auszuschliessen.

    Könntest Du das denn beim Vorbesitzer recherchieren,um das evtl. Auszuschließen??
    LG.
    Joe.

    :0-
     
  16. Addi

    Addi Guest

    joe

    ich halte den Nutzen für grösser als die Gefahr
     
  17. Klaus B.

    Klaus B. Poicephalus

    Dabei seit:
    15. November 2001
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg, Württ.
    Hi Ajnar,
    wir haben das Prime auch von Rico. Was wohl auch noch ganz gut sein soll, ist das Supramin. Wir selbst haben das aber noch nicht ausprobiert.
    Gruß
     
  18. #17 Federbällchen, 23. April 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Hallo Ajnar,

    wahrscheinlich Calcium frubiase:?

    Habe auch gerade eine Großpackung hier:
    Viva braucht es, wegen der Mängel, die er hat und
    meine Tochter wegen ihrer Sonnenallergie:(

    Martina
     
  19. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Oh, man Joe. Strahlenpilze... Ein Alptraum (aber auch ein bisschen lachen muß ich) hört sich ja schrecklich an. Ich werde mich da mal schlau machen und recherchieren. Ich möchte nichts ausschließen. Mein süßer kleiner TocToc. Ich hoffe sehr, daß dies eine einmalige Sache war.

    Ja, Addi, empfinde ich auch eher so, neige aber sehr zur Vorsicht! vor allem bei der Verpflegung der Kleinen.

    Im Moment beobachte ich ihn gut. Es ist alles normal. Er ist so munter und lustig wie immer.


    Ja, genau Martina. Frubiase ist es. Habe auch gleich mal heute morgen ein halbes Ampüllchen eingenommen. Schmeckt ja grauselig. Dein armes Töchterchen. Da gibt es doch auch noch Calcipot, daß schmeckt besser (hihi)

    Hallo Sonja, dann ist es vielleicht im Moment aus? Dann werde ich mich mal nach etwas anderem umsehen.
    Susanna(76) bekommt das Nutrition von ihrem Tierarzt und mailt mir das später einmal, vielleicht werde ich das dann direkt bestellen.

    Übrigens, könnte es auch sein, daß er ausgerutscht ist und durch den Schreck gekrampft hat? (Nur so eine Idee), könnte das auch sein?

    Auf jeden Fall Euch allen VIELEN, VIELEN DANK! Ihr seid so nett und hilfsbereit und das hat mir jetzt schon so viel weitergeholfen. Ganz liebe Grüße
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Ajnar,

    hatte Deinen Beitrag nicht gesehen, bin nun erst durch Deinen Link in meinem Beitrag darauf gestossen (sorry).

    Die Aufregung kann ich ja nun wirklich gut nachvollziehen. Ich frage mich aber, da ja vor seinem Anfall wohl nichts aussergewöhnliches war, ob es wirklich "das gleiche" ist. für mich liest es sich auch wie "Epilepsie" (damit habe ich menschliche Erfahrung).

    Mit den Vitamingaben wäre ich aber vorsichtig, wenn Du nicht sicher bist was ihm fehlt. Du weisst ja sicher, man kann (die fettlöslichen) Vitamine (durch "künstliche" Zusatzgaben) auch überdosieren, und das hat auch negative Auswirkungen.

    Ich wünsche Dir alles Gute für den Kleinen und hoffe uahc für Euch, dass es eine einmalige Geschichte war.
     
  22. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Danke schön, liebe Inge. Ja ich werde aufpassen und auf keinen Fall übervitaminisieren. Er macht mir eigentlich auch einen sehr guten Eindruck. Er hat schönes Gefieder und ist äußerst aufgeweckt und fröhlich. Auch jetzt wieder..

    Ich denke auch eher an Epilipsie. Ich muß ihn weiter im Auge behalten. Ich muß mich da unbedingt schlau machen. Habe jetzt natürlich Panik, daß ihm das passiert, wenn ich in der Firma bin!
    Habe nun noch eine weitere Ebene in der Voliere in Form einer Korke angebracht, damit er nicht so weit nach unten fällt im Falle eines Falles.


    Ich wünsche Dir auch mit Deinem Süßen, daß es nicht nochmals passiert. Seufz... kommt Zeit... kommt Rat...

    Liebe Grüße
     
Thema:

Krampf

Die Seite wird geladen...

Krampf - Ähnliche Themen

  1. Krampf im linken Fuß

    Krampf im linken Fuß: Unser grauer ist 23 Jahre alt, hat nun mehrmals einen Krampf in seinem linken Fuß gehabt, dabei ist er dann von dort wo er gerade saß,...
  2. Krampf im Fuß

    Krampf im Fuß: Hallo in die Experten Runde Lange habe ich mich hier nicht eingeloggt - meine zwei Grünen Leben in Saus und Braus - eigentlich alles wunderbar...
  3. Welche Krankheit ist das???

    Welche Krankheit ist das???: Hallo, Ich habe am Anfang der zuchtsaison schon Probleme gehabt. Die Jungtiere haben die Köpfe verdreht und sind im Kreis gelaufen. Meine erste...
  4. Prachtrosella kippt von Stange

    Prachtrosella kippt von Stange: Hallo, meine Henne fällt heute ständig von der Stange. Sie ist schon eine Weile krank, war vor ein paar Monaten bei der vogelkundigen Tierärztin,...
  5. Rotrückenara bekommt Krämpfe

    Rotrückenara bekommt Krämpfe: In der Winterzeit verbringen die beiden Rotrückenaras (Hahn: 5 1/2 J, Henne 2 1/2 J) die meiste Zeit bei geöffnetem Käfig und können sich in 2...