Krank. Was könnte sie haben?

Diskutiere Krank. Was könnte sie haben? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Meine Madame ist seit letzter Woche krank. Sie schläft viel, plustert sich, der Kot ist hellgelb (das Weiße) und sie frisst nur sehr wenig....

  1. Casilu

    Casilu Guest

    Meine Madame ist seit letzter Woche krank. Sie schläft viel, plustert sich, der Kot ist hellgelb (das Weiße) und sie frisst nur sehr wenig.
    Dienstag war ich bereits beim TA. Dort bekam sie einen Vitamincocktail und etwas für den Darm eingeträufelt. Das hat aber nichts gebracht. Am Freitag war ich dann nochmals beim TA und sie hat Antibiotika und Vitamine gespritzt bekommen. Ich bin mir nicht sicher, ob sie inzwischen wenigstens ein bisschen fitter ist. Ich glaube auch, dass sie immer noch nicht wieder richtig frisst. Der TA meinte auch, sie wäre unterernährt, man würde genau spüren, dass nicht viel auf den Knochen ist. (Das überraschte mich sehr, weil man es bei ihrem vollen Gefieder in keinster Weise erkennt!)

    Letzte Woche hat sie mal sehr viel Kolbenhirse gefressen, aber der Kropf ist nur ganz gering geschwollen, das wäre angeblich unbedenklich.

    Mich beunruhigt das alles sehr, auch zweifel ich etwas am TA, weil er meinte, es würde zu lange dauern und sich nicht lohnen, den Kot ins Labor zu schicken.

    Wenn es Dienstag nicht besser ist, soll ich dann noch mal zum gleichen TA oder vielleicht doch eher mal zu einem anderen? Einen Vogelspezialisten scheint es in meiner Nähe leider keinen zu geben.

    Hach je, was soll ich nur mit ihr machen?
    Und wie im Speziellen kann ich sie überreden, mehr zu essen? :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Ich verschiebe den Thread mal ins Forum für Vogelkrankheiten, da ist er gut aufgehoben und wird von den Spezialisten hier gelesen.

    Definiere doch mal "in meiner Nähe", denn weder aus Deinem Beitrag noch aus Deinem Benutzerprofil lässt sich erkennen, wo das denn sein könnte.
    Deinem Pieper wünsche ich gute Besserung!
     
  4. Casilu

    Casilu Guest

    Hallo Basstom,

    dankeschön fürs Verschieben! :)

    Ich komme aus dem Kreis Calw, Baden-Württemberg.
     
  5. #4 ole olesson, 15. Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2005
    ole olesson

    ole olesson Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Hmmh, mehr als rote Kolbehirse anzubieten, scheint mir ...

    Hi Casilu

    ... kaum machbar. Einzig selbstgemachtes Eifutter* ist bestimmt noch leichter verdaulich als die Hirse.

    * Einen Zwieback mit dem Bübchen drauf durch die Muskatreibe in ein Behältnis "krümeln". Dann ein Plastiksieb nehmen und ein ganzes 10-Minuten-Ei mit dem Esslöffel druchdrücken. Das Gelumpe verrühren und dem Vogel reichen (reicht für 6-8 Kaniküken einen Tag). Nicht alle nehmen davon, aber wenn sie einmal auf den Gechmack gekommen sind, ... Damit kann man Kanis und auch Silberschnäbelchen prächtig aufziehen!

    Das selber produzierte Aufzuchtfutter führt aber zur Abhängigkeit vom Eiweiß, wenn die Henne es nicht zweckgebunden an die Kükkis weitergeben kann - zumindest ist das bei Kanis so.

    PS:

    Die übermäßige Eiweißgabe schädigt die Nieren und führt über kurz oder lang zum Tod!

    Suche Dir deshalb einen TA, dem die Kosten für die Untersuchung einer Kotprobe nicht zu teuer ist - allerdings darfst Du Dich dann sicher auch mit einem erheblichen Anteil daran beteiligen..
     
  6. Casilu

    Casilu Guest

    Ole, du meinst also, dass die Hirse nicht die Ursache ist? Habe ich dich richtig verstanden?
     
  7. #6 hansklein, 15. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Mai 2005
    hansklein

    hansklein Guest

    Toller TA

    Hallo Casilu,

    ich denke du solltest eher nen Vogelkundigen TA aufsuchen.... Deiner scheint ja rein auf Verdacht ohne jede vernünftige Behandlung rätselmäßig zu behandeln... Das eine hat nix gebracht, versuchen wer was anderes....

    Klasse Arzt... Er sollte erstma die Ursachen untersuchen... Kotprobe analyse, Blut etc... So probiert er "nur ma aus"... ohne zu gucken, was die Krankheitsursache ist... Lässt du das deinen Doc bei dir auch machen? Wohl eher nicht... Und die Kosten sind mit rumtesten was nix bringt bestimmt auch nicht viel weniger, als das erstmal die Ursache gesucht und dann vernünftig die Ursache bekämpft wird... Könnte vielleicht eine Kropfentzündung sein, aber da müsste halt ein vernünftiger TA ma gucken... So aus der Ferne wird wohl kaum einer ne Diagnose stellen können.

    Du kannst ja mal ausprobieren, ob sie Obst oder Gemüse nimmt.

    Liebe Grüße

    Hans und Geier
     
  8. Casilu

    Casilu Guest

    Ich habe heute beim Notdienst der Tierklinik angerufen. Sie sagten gleich, dass sie keine Vogelspezialisten wären und haben nach meinem behandelnden TA gefragt. Also konnte ich das auch gleich wieder vergessen. Ich habe aber nach einem Spezialisten gefragt und sie sagten, dass sie des Öfteren schon danach gefragt wurden und deshalb auch eine Adresse parat hätten. Allerdings ist diese in Karlsruhe und das ist über 1 Stunde stressige Fahrt dahin. Das wäre sicher zu viel für die Kleine.

    Heute habe ich gesehen, dass sie gewürgt hat und auch um Schnabel und Nase waren die Federn etwas bräunlich. Wahrscheinlich hat sie sich heute Nacht oder heute Morgen schon etwas übergeben.

    Arme Kleine, mir blutet das Herz, wenn ich sie leiden sehe. Kraft hat sie schon noch etwas, aber sie ist seit gestern schon nochmal schwächer.

    Morgen gehe ich auf alle Fälle nochmals zum TA. Aber zuerst rufe ich die anderen TAs noch an, vielleicht ergibt sich da zufällt ein (Halb-)Spezialist... Menno... :(
     
  9. #8 Alfred Klein, 16. Mai 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    So wie ich das sehe wäre eine Fahrt nach Karlsruhe doch sinnvoll.

    In einer kleinen abgedunkelten Transportbox macht das nicht viel Streß. Öfter mit dem Vogel reden daß er merkt daß Du da bist und dann müßte das gehen.
    In Karlsruhe hat sich der bekannteste Vogeltierarzt Deutschlands niedergelassen, Dr. Bürkle. Er ist in Europa anerkannt als wirklicher Könner.
    Also wenn Du nach Karlsruhe fährst kann ich den nur empfehlen.
    76139 Karlsruhe
    Dr. Marcellus Bürkle
    Am Storrenacker 1b
    0721-6184280
     
  10. #9 charly18blue, 16. Mai 2005
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.355
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Ich würde diese 1 Stunde Autofahrt machen, wenn ich dann zu einem vk TA komme und meiner Kleinen dann auch richtig geholfen werden kann. Vor allem solange sie noch nicht so schlecht körperlich drauf ist. Von Dr. Bürkle habe ich schon sehr viel Gutes gehört und er ist absolut vk. Mute es Deiner Kleinen, ihr zuliebe, zu. Alfred hat ja schon geschrieben, wie Du vorgehen solltest. Glaub mir, alles andere hat wenig Sinn und aus meiner Vogelhaltererfahrung steht da meist am Ende nach einer elenden Herumdoktorei, die nichts bringt, meist ein toter Vogel 8o .

    Ich wünsche Deiner Kleinen alles Gute.

    Liebe Grüße Susanne
     
  11. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Ich kann Dir noch die Praxis von Fr. Dr. Schneckenburger empfehlen. Frau Schneckenburgen hat früher in Weingarten (bei Karlsruhe) praktiziert und war dort in der Praxis die Vogelspezialistin. Vor kurzem hat sie in Keltern eine eigene Praxis eröffnet. Ist vielleicht für Dich nicht ganz so weit wie nach Karlsruhe.
    Hier die Adresse (ich hoffe sie stimmt, habe sie nur aus dem Telefonbuch):
    Fr. Dr. Schneckenburger
    Ettlinger Straße 43
    75210 Keltern
    Tel: 07236/932632.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass Deine Kleine schnell wieder gesund wird.

    Gruß
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Casilu

    Casilu Guest

    Nach reichlicher Überlegung habe ich entschieden, dass der Stress für sie einfach zu groß wäre. Sie ist schon sehr schwach. Gestern Abend wurde es immer schlimmer, sie würgte alles wieder heraus. Sie wollte fressen und versuchte es immer wieder, aber alles kam wieder retour. Deshalb bin ich heute Morgen zu einem anderen TA gegangen. Die Einstellung den kleinen Tieren gegenüber ist dort anders. Sie waren auch überrascht, dass der TA sagte, dass sich das nicht lohnen würde. Dieses Abwehren im Voraus haben sie nicht verstanden. Sie meinten allerdings jetzt, dass sie doch sehr, sehr schwach schon wäre und sie sich gar nicht sicher sind, ob sie wieder wird.
    Die Fahrt zurück hat bestätigt, dass alles andere zu weit und kräftezehrend gewesen wäre. Ich hatte schon Angst, sie stirbt mir weg, noch bevor wir wieder Zuhause waren. Sie hat kleine Kraftreserven, aber die werden nunmal mit jedem Mal geringer.

    Heute Abend bekommt sie von mir noch ein Mittel für den Kropf eingeträufelt, hoffentlich klappt das gut und unkompliziert. Ich konnte ja beim TA zuschauen, wie man das machen muss. Mein LG wird mir dabei helfen, zu zweit geht das sowieso viel einfacher.
    Morgen früh muss ich dann nochmals zum TA, die wollen sie noch einmal sehen und u. a. den Kropf behandeln.

    Danke für alles Daumen drücken, bitte drückt weiter, wir können es ganz doll gebrauchen!

    @Manfred: Danke für die Adresse, genau zu dieser Praxis wäre ich gegangen. Die wurden mir von der Tierklinik empfohlen. Das sind zwei Ärzte: Dr. Bürkle und Dr. Britsch.

    @Cornelia: Danke für die Adresse, ich werde sie auf alle Fälle notieren!
     
  14. Berti

    Berti Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    schicke dir eine tel-nr.per pn

    liebe grüsse
    ina
     
Thema:

Krank. Was könnte sie haben?

Die Seite wird geladen...

Krank. Was könnte sie haben? - Ähnliche Themen

  1. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  2. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...
  3. Kanarienvogel krank Atembeschwerden

    Kanarienvogel krank Atembeschwerden: Hallo zusammen, Ein Freund von mir hat einen Kanarienvogel (Hahn). Von Anfang hat er Probleme beim Atmen denke ich, weil er 1.ab und zu knackst...
  4. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...
  5. Kranken Wellensittich gekauft

    Kranken Wellensittich gekauft: Der Beitrag ist zwar sehr alt, aber ich muss mal loswerden, dass mein welli aus dem dehner dauerkrank ist, seitdem ich ihn habe Anmerkung der...