krank?

Diskutiere krank? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr Lieben !! Habe gestern einmal die Wellis unserer Nachbarn fotografiert und war erschrocken. Was hat dieser Vogel nur. Könnt ihr uns...

  1. Bellisha

    Bellisha Guest

    Hallo Ihr Lieben !!

    Habe gestern einmal die Wellis unserer Nachbarn fotografiert und war erschrocken. Was hat dieser Vogel nur. Könnt ihr uns helfen=? Sind das etwas Grabmilben oder ist es Schnabelüberwuchs?

    Der Vogel ist knapp 7 Monate alt und eine Männchen. Er hat ein Weibchen bei sich, das jetzt 3 Monate alt ist und gesund aussieht.
    der Vogel benimmt sich ganz normal. Frißt etc. Was soll ich den Nachbarn raten.Zum TA wollen sie nicht so gerne...

    LG, Katrin +4 mit normalen Schnäbeln

    http://www.blaulichteinsatz.de/images/Kratz 1.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 16. April 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.490
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    66... Saarland
    Sieht wirklich schlimm aus.

    Der Vogel muß unbedingt zum Tierarzt.
    Ich kann nicht genau sagen was der hat, es scheint mir daß es nichts mit Milben oder Schmarotzern zu tun hat. Anscheinend ist auch die Wachshaut nicht in Ordnung, eine Nasenöffnung ist offensichtlich verschlossen. Atmen dürfte dem Vogel also auch schwer fallen.
    Die Schnabelfehlstellung muß beseitigt werden sonst kann der Vogel irgendwann nichts mehr fressen.
    Wenn ich so etwas lese kann ich mich aufregen.
    Deine Nachbarn haben ein Lebewesen in ihrer Verantwortung.
    Wenn sie diese Verantwortung und die Konsequenzen daraus nicht auf sich nehmen wollen wäre es besser sie geben die Vögel weg.
    Entschuldige daß ich es so krass formuliere. Aber ich rege mich immer wieder auf.
     
  4. downey

    downey Herr der Nymphen

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26...
    Armes Tier

    Hallo!

    Wie mein Vorgänger es schon formulierte, sieht es so aus, als ob der Vogel eine Fehlstellung des Schnabels hat. Leider kann man auf diesem kleinen Bild nicht genaueres erkennen. Die fehlstellung MUß korrigiert werden, denn auch wenn er frisst, denke ich, das er Schmerzen hat. Vögel leiden meistens stumm, und ob sie Krank sind erkennt man meistens erst zu spät. Anzeichen für eine Erkrankung ist meistens auch ein veränderter Kot. Normalerweise scheidet ein Wellensittich einen rellativ festen Klumpen mit etwas Flüssigkeit aus. Wenn sie viel Obst fressen können sie leichten Durchfall bekommen. Auch die Farbe kann etwas über den Gesundheitszustand des Tieres verraten.
    Solche fehlbildungen können aber auch entstehen, wenn er Nicht genügent Mieralien bekommt, die für den Aufbau von Schnabel und Krallen sehr wichtig ist. Ich habe schonmal ein Bild gesehn, bei dem der schnabel des Tieres ähnlich aussah. In diesem Fall war der Welli gegen eine Scheibe geflogen und ihm war ein stück vom Schnabel abgebrochen.
    Wenn der Vogel sonst gesund ist, gut frisst, spricht nichts dagegen ihn leben zu lassen. Wenn aber der TA feststellt, das es früher oder später zu ernsteren Konsequenzen für das Tier kommen kann, ist es besser für das Tier ihn einzuschläfern. Leider. :( :( :(
    Jetzt zu deiner Nachbarin:
    Wenn sie sich Haustiere leistet, dann MUß sie damit rechnen das mal ein tier krank wird. Und es ist nicht nur unverantwortlich, es ist sogar eine schweinerei mit einem Tier, das solch ein Problem hat nicht zu TA zu gehen. Ich gehe auch nicht gerne zum TA, ich habe unter meinem Welli auch ein Problemchen, und ich gehe trotzdem mit ihm zum Arzt. Wenn sie sich nicht in der Lage dazu fühlt, für die Tiere zu sorgen, wenn es ihnen mal schlecht geht, dann soll sie sie abgeben. Das wäre für die Tiere das beste.
    Ein TA besuch kann dem Vogel helfen. Egal was er sagt.
     
  5. Frank M

    Frank M Guest

    das arme Tier!

    Hallo Kathrin,
    ich habe mir das arme Kerlchen mal angesehen. Das sieht ja schlimm aus.8o Deine Nahbarn m ü s s e n unbedingt zum Tierarzt!
    Wenn sie das nicht wollen frag sie ob du die zwei haben kannst. Eine Trennung wäre falsche. Wenn sie das auch nicht wollen drohst du am besten mit einer Strafanzeige wegen Tierquälerei. Mas sehen wie dann reagiert wird.
    Also entweder sofort zum Tierarzt oder eine Strafanzeige!8( 0l :? Sind die beiden (wieder) zusammen?
    Berichte uns mal weiter.


    Viele Grüße, Frank:0-
     
  6. Bellisha

    Bellisha Guest

    es tut sich nichts...

    Hallo nochmal. habe oft mit der nachbarin geredet, aber zum TA wollen sie nicht. Aber ich bleibe am Ball. Diesem Tier muß geholfen werden !!

    LG, Katrin +4:~
     
  7. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Kathrin,

    jetzt ist mir endgültig der Kragen geplatzt !8( 0l :? 8(
    Sag denen das die entweder am Dienstag zum Tierarzt gehen oder das du eine Strafanzeige machst!
    Wenn die Idioten dann immer noch nicht zum Tierarzt gehen machst du die Strafanzeige. Menschen die so verantwortungslos sind sollte man einsperren!
    Sag mir mal wie sie auf deine Drohung reagiert haben.



    Grüße, Frank:0-
     
  8. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Katrin,

    dem Vogel muß dringendst geholfen werden! Irgendwann kann er nicht mehr fressen und wird elend verhungern! Auch jetzt dürfte er sehr darunter leiden.
    Deshalb kann ich Franks Reaktion sehr gut verstehen, obwohl man seinen Nachbarn um des lieben Friedens willen nicht drohen mag und es auf jeden Fall im Guten versuchen sollte.
    Was heißt denn "will nicht zum TA", warum nicht? Versuche es doch mal mit ein wenig Angst machen - daß es vielleicht ansteckend ist und der andere es womöglich auch kriegt.

    Oder biete ihnen an, daß du mit dem Vogel zum TA gehst.
    (Sowas haben wir mal mit den Katzen vom Nachbarn gemacht, der war auch so komisch drauf).
    Wenn den Leuten nichts an ihren Tieren liegt, warum haben sie sie denn dann? - was sie machen ist Tierquälerei, ich könnte :k wenn ich sowas lese :(
     
  9. Maria

    Maria Guest

    Hallo...

    so blöd das auch klingt: vielleicht haben deine Nachbarn Angst, dass man sie fragt, was sie mit dem Tier gemacht haben. Man kauft sich doch ein solches Tier nicht, das muss doch erst geschehen sein, seitdem deine Nachbarn den Welli halten... Das wären meine Überlegungen, vor allem, wenn man sich so vehement gegen einen TABesuch sträubt. Schlimm, aber durchaus denkbar. Hab ich selbst schon bei einer Katze erlebt.
    Wenn du die nötige Zeit hast... vielleicht wäre es möglich, dass du deinen Nachbarn anbietest, mit dem Welli zum TA zu gehen?? Vielleicht sind sie damit einverstanden?

    Liebe Grüße
    Maria
     
  10. #9 Alfred Klein, 19. April 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.490
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    66... Saarland
    Ich denke eher die Nachbarn haben vor etwas anderem Angst.

    Es könnte ja Geld kosten!
    Das ist ein hauptsächlicher und wichtiger Grund - Geld.
    Habe heute zwei Nymphen abgeholt, die Halter wollten sie los sein.
    Sollte anscheinend auch nicht viel kosten, die Tierhaltung.
    Den Käfig bekamen sie geschenkt.
    Das Futter war allerbilligstes Winterstreufutter für draußen, Sonnenblumen und Getreide.
    Saubergemacht hatten die den Käfig schon lange nicht mehr. Sand war kaum vorhanden, der kostet ja was.
    Das sind die Tierhalter die ich so liebe.

    Katrin, entschuldige daß ich das jetzt dazwischen gepostet habe.
    Aber das sind meine Erfahrungen mit den lieben Mitmenschen, das ist nicht das erste Mal daß ich solche Zustände erleben muß.
    Könnte direkt Wutanfälle bekommen. Deine Nachbarn können froh sein daß ich nicht neben ihnen wohne. ;)
     
  11. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Katrin,

    ich habe mittlerweile so eine Wut, daß ich am liebsten am kommenden Freitag mal eben bei dir vorbei käme und den Nacharn anständig auf ihre blöde .... hauen würde!! Wie ich schon geschrieben hatte, so ein blödes .... sollte man mal anständig durchprügeln !!8( 8(
    Warst du nochmal da? Alfred hat recht. Nimm dir die armen Kerlchen und sofort zum Tierarzt. Und nicht wegen den Kosten zum Tierarzt zu gehen; dafür habe ich überhaupt gar kein Verständnis!!
    Schreib uns doch bitte mal wie die Geschichte weitergeht.


    Liebe Grüße, Frank:0-
     
  12. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katrin,

    diese üble Schnabelfehlstellung sollte baldmöglichst korrigiert werden wie es die anderen ja schon sagten.
    Aber natürlich kannst du deinen Nachbarn die Vögel nicht einfach wegnehmen, das würden diese wohl kaum zulassen :~.

    Da sie absolut nicht zum TA wollen - du hast ja anscheinend schon mehrmals versucht, sie dazu zu bringen - würde ich nun den Tierschutzverein und/oder gleich den Amtstierarzt informieren, da hier offensichtlich Gefahr für das Tier besteht (auch wenn es „nur“ ein kleiner Welli ist – das hat für die keine Rolle zu spielen !).

    Selbst wenn sie sich von dir "einschüchtern" ließen, könnten sie dich immer belügen und sagen, sie seien beim TA gewesen, um ihre Ruhe zu haben. Solange sie dich aber das Tierchen nicht sehen lassen, können sie dir viel erzählen. Keiner kann sie zwingen, dich nochmal zu dem Welli zu lassen.
    Einsichtig scheinen sie jedenfalls nicht zu sein.
    Es gibt aber Gott sei Dank für solche Fälle Gesetze, auf die du dich ihnen gegenüber berufen kannst.

    §2 des Tierschutzgesetzes:
    Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat,
    1. muss das Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen,…

    Im Gutachten über die Mindestanforderungen an die Haltung von Papageien des Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten wird verbindlich Auskunft über die unter § 2 des Tierschutzgesetzes geforderten tierschutzgerechten Haltungserfordernisse für Papageien gegeben, ich zitiere nur mal den Absatz, der sich auf folgendes bezieht:

    <<<<<Bei Krankheitsverdacht oder Verletzungen ist ein Tierarzt zu konsultieren.
    Über Untersuchungen und Behandlungen sollen Aufzeichnungen geführt werden. >>>>

    Ich glaube zwar nicht, dass es was bringen würde, ihnen das zu sagen, denn diesen Leuten ist anscheinend jeder Euro für das Vögelchen zu viel…..wundert mich nicht, hab gerade wieder ne Annonce gelesen, in der Wellis für 6 Euro das Stück angeboten werden :(…..

    Ich würde also Amtstierarzt und Tierschutzverein informieren, damit dort baldmöglichst einer vorbeigeht und was unternimmt, bevor der Vogel verhungert oder die Fehlstellung immer schlimmer wird.

    @Frank: Gewalt hat noch nie was geändert – aber dieser Meinung scheinst du ja nicht zu sein……:s…
     
  13. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Frank

    Auch wenn Du es jetzt zum xten Male liest . Bitte nicht in diesem Ton . Ich kann Deine Empfindungen verstehen , jedoch den
    Schreibstil toleriere ich nicht .
    Bedenke bitte auch die Nachbarn von Katrin könnten sich eines
    Tages anders ihre Tierhaltung überlegen , und vielleicht hier
    mitlesen . Hier geht es darum den Vögeln zu helfen,nicht um
    Menschen zu drohen .
    Wenn Du hier antwortest , bitte so wie Du selbst eine Antwort
    empfangen möchtest . ;)
    Denn es braucht niemand auf einen Thread zu anworten .
     
  14. #13 Frank M, 22. April 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. April 2003
    Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Karin,

    das würde heißen das jeder mit Tieren- seine sie noch so klein- umgehen kann wie er will. bei Vögeln verhungern lassen, Katzen und Hunde treten oder anders misshandeln usw. :( :? 0l
    Demnach braucht es kein Tierschutzgesetz zu geben!
    Es wäre gut wenn die das lesen könnten. Dann würden die endlich mal merken das es auch normal denkende Menschen gibt. Und wenn ich könnte würde ich denen das auch ins Gesicht sagen!
    Tut mir leid, aber sowas könnte ich stundenlang durchprügeln.
    Für sowas habe ich eben kein Verständnis.Was würdest du denn machen wenn jemand so mit seinen Kindern umgehen würde? Wärest du dann auch noch der gleichen Meinung ?
    Aber es scheint einen Unterschied zwischen Menschen und (nur) Tieren zu geben. Als ob Tiere kein Recht auf ein gutes Leben hätten. Der Mensch ist die Krönung der Schöpfung und Tiere und/oder Pflanzen haben " keine Rechte "bzw. sind nichts wert.
    Das ist ja großartig !
    Wenn ich Katrin wäre hätte ich längst eine Strafanzeige gemacht.
    Aber Tiere sind ja nichts wert, nur irgendwelche völlig nutzlose Sachen.
    Vielleicht habe ich etwas übertrieben, aber denk mal drüber nach.



    Grüße, Frank:0-
     
  15. #14 Alfred Klein, 22. April 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.490
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Frank

    Ich kann Deine Empörung auch nachvollziehen.
    Aber das bringt nichts wenn Du sie hier mit allzu deutlichen Worten beschreibst.
    Einiges von dem was ich in den Foren lese geht mir auch gegen den Strich, manches gewaltig.
    Trotzdem behalte ich meine Gedanken fast immer für mich, fast immer nur. ;)
    Bitte bringe keinen Ärger ins Forum, das bringt weder Dir noch uns was. Da hat keiner was von.
    Sei so nett, ja?
     
  16. #15 bentotagirl, 22. April 2003
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo Frank
    Ich glaube nicht dasa Karin meint Tiere seien nichts wert im Gegenteil. wir sind Alle hier um den Tieren zu helfen.
    #Drohen und prügeln bringt aber doch nichts. Die leute werden dann auf stur schalten und keinem ist geholfen. Besser ist es doch mit den Leuten zu reden und zu versuchen sie zu überzeugen.
    Ich hatte einen Einzeln gehaltenen Kakadu im Haus und habe die Leute solange überzeugt bis sie ihn abgeben haben. Ich habe fast sechs Monate dafür gebraucht aber sie hatten das Tier auch schon 17 Jahre und liebten es auch . Dann änderten sich die Lebensumstände der Familie und sie haben sich schweren Herzens getrennt.
    Mit Gewalt hilfst du dem Wellie auf jeden Fall nicht.
    Auch wenn man sich ärgert kann man sachlich bleiben.:)
     
  17. Maria

    Maria Guest

    Hallo Katrin,

    gibt es was Neues zu berichten?
    Haben sich deine Nachbarn zu den Gründen geäußert, warum sie denn nicht mit dem Welli zu TA wollen?

    Du siehst, hier wird wild herumspekuliert, denn es ist unverständlich für uns alle, dass der Vogel noch nicht von einem TA behandelt wurde/wird.

    Bitte halte uns auf dem Laufenden, ob du Erfolg bei deinen Überredungsversuchen hattest. Ich drück dir und dem Welli alle Daumen!

    Liebe Grüße
    Maria
     
  18. #17 Frank M, 22. April 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. April 2003
    Frank M

    Frank M Guest

    Alfred/Andrea

    Im Forum Ärger zu machen ist weder von mir gewollt noch beabsichtigt gewesen. Ich wollte damit nur meine Wut bei soviel Ungerechtigkeit ausdrücken.
    Sind Tiere denn wirklich weniger wert als Menschen?! Natürlich ist es nicht gut einen Menschen wegen sowas zu schlagen oder ihn auf eine andere Art zu bestrafen. Aber manche Menschen verste-hen leider keine andere Sprache.



    liebe Grüße, Frank:0-



    PS Hattest du schon Zeit nach dem Weg nach Mayen zu gucken?
    Und es wäre gut wenn du die Fragen die ich dir gemailt abe beantwortest. Dadurch kann ich ihnen die Eingewöhnungszeit vielleicht erleichtern.
    Sobald ich den neuen Dienstplan habe melde ich mich.
     
  19. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Frank


    Andrea hat es richtig gesehen ,wie ich über Tiere denke.
    Sonst wäre ich hier bestimmt nicht Modi geworden .;)
    Mir ist ganz einfach ein höflicher Umgangston wichtig . Das möchte ich Dir mit meinem Post sagen .
    Schau Dir mal hier im Nagerforum meine Geschichte über mein
    Ninchen Kessy an .Dann weißt Du was ich für Tiere aufnehme,und
    für die Tiere auch empfinde.Ich habe ausschliesslich Tiere , die
    überhaupt keine normalen Chancen auf Vermittlung haben .

    Ich meine - wenn mal die Nachbarn mitlesen sollten - folgendes :
    Ich bin der Überzeugung, das auch aus negativer Tierhaltung mal
    positive werden kann .Wenn dieses in diesem Fall so wäre,
    und die Leute kämen hier in die VF und würden das lesen , was Du geschrieben hast . Nicht so toll.Und dann - gleicher Ton mit
    gleichem vergelten - da bin ich dagegen .Verstehst Du mich jetzt
    besser ?
    Das Menschen und Tiere mir wichtig sind , brauche ich Dir jetzt nicht mehr zu erklären .;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Frank

    Ich habe nicht gesehen ,das Du gepostet hast . Ich kann nicht so
    schnell tippen .
    Ein Gedanke noch an Dich . Wo wäre der Mensch , wenn wir
    alle die gleiche Sprache sprechen und verstehen würden .
    Die Geschichte der Menschheit ist voll mit dieser Denkerei .
    Ich hoffe - Du sprichst nicht die gleiche
    Sprache , die manche Menschen anscheinend verste-hen .
     
  22. #20 bentotagirl, 22. April 2003
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo Karin
    Du sprichst mir aus der Seele. Ich finde überzeugungsarbeit ist besser als Drohen und Schimpfen. Wenn man den Leuten immer wieder erzählt was Gut für die Vögel ist denken sie vielleicht drüber nach und ändern was:D
    Ich habe mich hier ja auch bekehren lassen und habe anstatt einen Nymphie nun 4:D :D :D
    Nur der Hamster der bleibt alleine. Der fühlt sich aber sauwohl so .
     
Thema:

krank?

Die Seite wird geladen...

krank? - Ähnliche Themen

  1. Rotköpfige Papageiamadine krank?

    Rotköpfige Papageiamadine krank?: Heute aus Zufall gesehne das eine meiner RP der Kopf ganz kahl ist ! Hab sie gleich erst mal aus der Voliere genommen .Was könnte es sein sonst...
  2. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  3. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...
  4. Kanarienvogel krank Atembeschwerden

    Kanarienvogel krank Atembeschwerden: Hallo zusammen, Ein Freund von mir hat einen Kanarienvogel (Hahn). Von Anfang hat er Probleme beim Atmen denke ich, weil er 1.ab und zu knackst...
  5. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...