Kranke Gans...

Diskutiere Kranke Gans... im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo Ihr lieben, ich habe hier seeehr lange nicht geschrieben. Aber nun habe ich eine kranke Gans. Mit Gänsen kenne ich mich nicht so wirklich...

  1. #1 Beerchen24, 9. Februar 2018
    Beerchen24

    Beerchen24 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. September 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr lieben, ich habe hier seeehr lange nicht geschrieben. Aber nun habe ich eine kranke Gans. Mit Gänsen kenne ich mich nicht so wirklich aus. Wir haben sie Weihnachten 2016 vorm Topf gerettet. Zwei Stück. Eine von den beiden hängt nun ziemlich in den Seilen. Ich kann nicht genau sagen, wann es los ging. Mein Mann kümmert sich um die Gänse. Ich nur mal so im Vorbeigehen.
    Meine Tochter meinte vorletzten Sonntag, die Gans hätte was mit dem Auge. Ich wollte nachsehen, habe es dann aber hier im Trubel (vier Kinder und viele Tiere) ehrlich gesagt vergessen. Drei Tage später (Mittwoch vor einer Woche) war mein Mann auf Geschäftsreise. Als ich die Tiere versorgen musste, fiel mir dann sofort auf, dass etwas nicht stimmt. Sie sah müde aus. Nahm kein Futter mehr. Die andere dagegen reißt mir den Salat aus der Hand. Ich habe dann versucht mehr Salat, Brot, Äpfel usw zu füttern. Eben Dinge, die die gerne mögen. Kein Erfolg.
    Dann habe ich Kontakt aufgenommen zu dem vorherigen Besitzer (ich muss dazu sagen, dass ich keinen vogelkundigen Tierarzt hier im Umkreis habe - der nächste ist über 1 Stunde weg). Der ist immer sehr hilfbereit und auch Gänsekundig. Er meinte, es könnten Würmer sein. Entwurmt habe ich die noch nicht. Also kann es vielleicht sein.
    Also habe ich Concurat geholt. Das Zeug erst auf 2 l Wasser gemischt (da sind sie nicht rangegangen). Er meinte ich könnte noch was drauf kippen. Müsste es aber durchziehen und warten bis es alle ist. Also habe ich den nächsten Tag noch 2 l drauf gekippt und gewartet. Hab dann auch gesehen, dass beide den Hals im Wasser hatten. Mehr aber auch nicht. Wir hatten nun Minusgrade. Der Rand fror ein. Mitte war offen. Es sah gut aus. Aber das Eis hat ganz schön getäuscht. Soviel getrunken wie gedacht hatten die nicht. Die Gans wird immer schwächer glaube ich und eben habe ich den Rand aufgetaut und gemessen. Es waren immer noch 3,5 l.

    Was trinkt so eine Gans am Tag? Heute abend war der 2. Tag rum. Und dann für 2 Gänse nur ein halber Liter?

    Das Gefieder sieht gut aus. Die Füße sind blassrot. Die Augen sehen müde aus. Frisst nicht. Schnabel war eben nass. Also wühlt sie zumindest in der Flüssigkeit rum (hab aber auch 100 ml mit der Spritze eingegeben).
    Mein Bekannter hat mir nun zu einem Antibiotikum geraten. Muss morgen mal beim Tierarzt anrufen. Hab nur was für Hühner hier. Vielleicht hat hier ja noch jemand eine Idee.
    Ich kann mal versuchen ein Foto übers Handy hochzuladen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.446
    Zustimmungen:
    195
    Ort:
    CH / am Bodensee
    kann man das Zeugs nicht übers Futter verabreichen?
    Ein Tierarztbesuch wäre wohl besser, als nur so auf gut Glück rumzudoktern.
    Auch wenn du eine Stunde fahren musst.
     
    Hoppelpoppel006 gefällt das.
  4. #3 Hoppelpoppel006, 12. Februar 2018
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juli 2006
    Beiträge:
    1.609
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo Beerchen 24,

    jetzt ist wirklich rasches Handeln angesagt. Bei den Temperaturen und wenn es der Gans schon länger Zeit schlecht geht. SChau sie Dir bitte ganz genau an, hat sie etwas am Auge, wie haltet ihr sie, sind sie nachts im sicheren Stall? Hat sie sich evtl. irgendwo vereltzt oder sogar eine Bißwunde? Es ist dringend ein Tierarztbesuch notwendig. Falls Antibiotikagabe erforderlich, unser Gänse bekommen dann speziell auf ihr GEwicht berechnet vom Tierarzt Baytril in einer Spritze aufgezogen, was ich dann (meist bekommt sie 1 ml) mit der Spirzte direkt in den Schnabel eingebe. Bitte auch schauen, ob sie Kot absetzt. Concurat Wurmkur mache ich mind. 2 x im Jahr. Ich drücke der Gans feste die Daumen, das sie es schafft.

    Lieben Gruß
    Hoppel und die wilden Racker
     
  5. #4 Hoppelpoppel006, 14. Februar 2018
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juli 2006
    Beiträge:
    1.609
    Zustimmungen:
    64
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo Beerchen 24,
    wie geht es der Gans, warst Du mit ihr zum Tierarzt oder lebt sie nicht mehr? Bitte berichte uns doch was mit ihr jetzt ist?

    Gruß
    Hoppel und die wilden Racker
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kranke Gans...

Die Seite wird geladen...

Kranke Gans... - Ähnliche Themen

  1. Welche Krankheit oder überhaupt krank?

    Welche Krankheit oder überhaupt krank?: Hallo, ich bin seit ca. 4 Wochen stolze Vogel"mama" von drei Kanarienvögeln, vmtl. ein Hahn und zwei Hennen. Ich habe die Vögel zwar bei einem...
  2. Ist mein schwarzköpfchen krank?!

    Ist mein schwarzköpfchen krank?!: Hey Leute , ich hoffe ihr könnt mir einen guten Ratschlag geben. Ich habe vor einem Monat ein Jungen Agaporniden bekommen (ein schwarzköpfchen)....
  3. Fragen zur Haltung einer Graugans

    Fragen zur Haltung einer Graugans: Moin, ich habe bereits Hühner, und würde mir noch gerne eine Graugans besorgen. Diese würde ich noch als Gössel holen, ich hab da so an 14 Tage...
  4. Rotköpfige Papageiamadine krank?

    Rotköpfige Papageiamadine krank?: Heute aus Zufall gesehne das eine meiner RP der Kopf ganz kahl ist ! Hab sie gleich erst mal aus der Voliere genommen .Was könnte es sein sonst...
  5. Gänse in Schweden

    Gänse in Schweden: Hallo, Diese Gänse sah ich im Juli 2017 in Schweden Eriksberg. Ich vermute, dass es Graugänse sein könnten. Viele Grüße Heinier