kranke Ringeltaube-Eilt !

Diskutiere kranke Ringeltaube-Eilt ! im Forum Vogelkrankheiten im Bereich Allgemeine Foren - Hallo liebe Tierliebhaber ! Hier ist eine kranke Wildtaube - ich weiß nicht was sie hat, und wie ich ihr helfen kann.Sie sieht sehr krank aus, und...
SOS - Bitte helfen !

SOS - Bitte helfen !

Neuling
Beiträge
9
Hallo liebe Tierliebhaber !
Hier ist eine kranke Wildtaube - ich weiß nicht was sie hat, und wie ich ihr helfen kann.Sie sieht sehr krank aus, und ich glaube sie frisst nicht.Ich habe sie heute durch das Fenstern auf der Fensterbank gesehen.
Der Schnabel ist leicht geöffnet gewesen.Die Federn strubbig - die Taube abgemagert.Alle anderen ( +/-30 Ringeltauben/ein paar Hohltauben) scheinen okay zu sein.Die kommen täglich zum Fressen und baden.

Der Kot ist dunkelgrün. Das sei so wenn die hungern habe ich im Internet auf die schnelle gefunden.

Das Problem ist, mach ich das Fenster auf haut sie natürlich ab. Ich will ihr unbedingt helfen und ich weiß nicht wie.

Ein Kohlmeischen hat die Pocken.Es ist auf dem Weg zur Besserung.Es frisst und die Wunde ist am heilen.
Die anderen Singvögel sind soweit ich sehe gesund.Natürlich habe ich Angst die Krankheit verteilt sich.In 20/30km Entfernung gab es
vor geraumer Zeit eine Pockenmeldung bei Meisen.

Die Futterstellen im Freien wurden umgehend gereinigt.Die werden regelmäßig gereingt ! Täglich frisches Wasser zum Baden und Trinken !
Wir achten auf saubere Futterstellen und artgerechte Fütterung.
Alle waren immer gesund.Nun das !

Ich bin für jeden Rat dankbar !

Hauptsächlich wegen der Taube.Wie ich die zu greifen bekomme bevor sie stirbt.Die würde ich zum Tierarzt bringen.
 
Hi,
wir hatten letztes Jahr eine ähnliche Situation, 'nur' ne junge Ringeltaube
meinten sowohl unsere nicht-vogelkundigen Tierärzte als auch die örtliche Auffangstation,
und wurden von letzterer falsch beraten, wie wir behandeln sollten, wie sich hier dann im nachhinein heraus stellte.
Hier findest du vogelkundige Tierärzte, das ist wichtig und neben Auffangstation einzige Möglichkeit:
Nächstes Mal werden wir bei den uns nächsten Vogel-Tierärzten anrufen, aber ansonsten nicht eingreifen, sondern der Natur ihren Lauf lassen, so bitter es sich auch anfühlen mag.
Hat eh nicht geholfen, eventuell verschlimmert, und hier wurde entsprechend auch geraten, das nur Profis zu überlassen...
Falls du vor fachkundigeren Antworten (wochenends ist hier weniger los) selbst weiter lesen willst und die "ähnlichen Links" unter dem Thread noch nicht gefunden hast, gibt es hier, hier, und hier eventuell passende Hinweise...
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke für die Antwort !
Als ich die heute in ihrem Elend sah, traf mich beinahe der Schlag.Man kann sie mit einer Jungtaube verwechseln.
Man kriegt die halt nie zu greifen ! Auch bei so Sachen wie :Schnur um Fuß gewickelt, den man gerne abmachen würde bevor die damit irgendwo hängen bleiben.
Die sollen ja wild bleiben und schnell abhauen, nur wenn mal was iss.....Und so krank war von denen noch keine ! Noch nie !
Die Füße ! Mit kaputten Füßen kommen viele an.

Vielleicht sind das diese Pocken ? Morgen kommen Tropfen für die Kohlmeise.Aber das Kohlmeischen ist super drauf.Das kommt durch.

Ich ertrage das halt nicht so gut.
Erst einmal muss ich die morgen wieder sehen, und wie zu greifen kriegen ? Solange die noch die Kraft zum Abhauen hat, ist es fast unmöglich.

Aber Danke für die Antwort- auch wegen den Vogelärzten.
 
traf mich beinahe der Schlag ..... Ich ertrage das halt nicht so gut. ... Und so krank war von denen noch keine !
Das kann ich sehr gut verstehen. Ich musste 2023 lernen, mich ein bisschen mehr zu distanzieren. Es ist halt so, dass Vögel überwiegend nicht durchkommen, aller Arten (selbst Greifvögel).
Wir kriegen nur einzelne mit, die große Mehrheit leidet und stirbt verborgen.
wie zu greifen kriegen ? Solange die noch die Kraft zum Abhauen hat, ist es fast unmöglich.
Wichtig ist, sich auf das Machbare zu konzentrieren, z.B. deine Kohlmeise, da tust du ja schon viel!
Selbst wenn du sie erwischt, leidet sie mehr, ohne dass du weißt, ob du ihr überhaupt hilfst.
 
Ich habe halt (seit ich hier wohne) eine Beziehung zu den Tauben und Singvögeln aufgebaut.
Mir war vorher nicht klar, dass das so möglich ist zwischen Mensch und Wildvögeln.

Das Kohlmeischen kam vor paar Tagen ans Fenster wie um mir sein Problem zu zeigen.Klingt seltsam, aber das war so.
Auch da bin ich erschrocken, aber es frisst, und da sieht alles sehr gut aus.

Und so wie ich die Taube heute zum ersten Mal dicht am Fenster sah, sah das auch nach einem Hilferuf aus.Nur wenn ich dann das Fenster aufmache greift denen ihr Fluchtinstinkt und sie fliegt weg.

Es ist schon alles richtig was du schreibst.
Und ich bekomme auch nicht alles mit, das stimmt auch.

Greifvögel sind halt so eine Sache.Die lassen sich hier ja auch sehen ! Die kenne ich auch ! Zu denen stehe ich halt sehr gemischt.
Denn das ist dann ein ganz schwarzer Tag für mich wenn es eine Taube erwischt und ich bekomme das mit.

Ich müsste mich da auch wieder mehr distanzieren.Ich fühle mich sofort direkt betroffen wenn mit denen was ist !

Krank habe ich die bisher noch nie gesehen.Sterben tun die trotzdem und ich seh es nicht, das stimmt schon alles.

Ich werde der Taube womöglich nicht helfen können.Und falsch machen und das Tier quälen, das will ich ganz klar auch nicht.

Erst einmal muss ich die morgen wieder sehen.Vielleicht übersteht sie was sie hat.

Und die Frage was sie hat ?

Hier werden die Futterstellen sauber gehalten ! Das Wasser täglich gewechselt !

Ich werfe auch (weil es echt 30 und auch mehr ! Tauben sind-gerade im Winter)
Futter auf den Rasen.

Die Ursache ? Was hat die Taube ? Überträgt es sich ? Das ist völlig neu !
Die hatten nie sichtbare Krankheiten.

Im Sommer vor 1 1/2 Jahren war hier eine infizierte Amsel die starb(dieses Amselsterben)
Von der Blaumeisenkrankheit hier nix mitbekommen- aber jetzt ist da irgendwas nicht okay. Das ist ganz eindeutig.
 
Hier werden die Futterstellen sauber gehalten ! Das Wasser täglich gewechselt !

Ich werfe auch (weil es echt 30 und auch mehr ! Tauben sind-gerade im Winter)
Futter auf den Rasen.
Tauben leiden manchmal an Trichomonaden. Was die betreffende Taube hat, weiß man nicht, aber das könnten durchaus Trichomonaden sein.

Diese Krankheit überträgt sich ganz hervorragend dadurch, wenn man Vögel füttert und diese im Futter stehen (und koten) können. Wenn du immer an den gleichen Stellen fütterst, führt das so erst überhaupt zu Problemen.

Und Natur funktioniert nunmal so, dass kranke und schwache Tiere zur Beute von Raubtieren werden (z.B. der Habicht, der sich eine Taube holt). Gesundheitlich reguliert sich so die Natur selbst. Das ist mit unseren Moralvorstellungen schlecht übereinzubekommen, aber die natürliche Selektion ist auch ein paar Millionen Jahre älter als der Mensch...
 
Hallo Harpyja, vielen Dank für die Antwort.

Also die Futterstellen wurden hier schon gewechselt. Danke, das ist ein guter Hinweis !

Leider hatte es hier einmal eine noch junge (naive) und gesunde Taube erwischt, und einmal eine alte erschöpfte die zu lange auf dem Boden herumsaß.................was die anderen eben nicht machen, und bei der letzten kann ich es nicht sagen, denn die hatte er schon nahezu aufgespeist.

Das sind die bei denen ich es halt mitbekommen habe.Turmfalke lässt sich hier auch regelmäßig sehen.Da waren mal Amseln fällig.
Katzen hocken halt auch in der Hecke-was will man machen.Grausame Sachen.
------
Also ich habe die Taube heute wieder gesehen.Der Zustand ist miserabel ! Die packt es nicht ! Mit den Pocken hat das nix zu tun.
Kohlmeischen hat da halt diese Beule, aber es hat gefressen und ist so fit drauf.Die anderen Singvögel scheinen okay zu sein soweit ich das sehe-auch die anderen Tauben.

Ich hatte das Fenster auf und die Taube gab ein Geräusch von sich.Eine Art "Quitschen" will ich mal sagen.Der Schnabel war offen und sie kann nicht fressen.Sie versuchte es, aber schafft es nicht was zu greifen.

-------

Vielleicht ist das Futter auf dem Boden ein Problem ? Es sind eben viele Tauben.Es gibt eine feste Stelle auf dem Boden-und eine hohe Fressstelle (den nehmen die Eichelhäher ,die holen sich Erdnüsse in Schale ab, und Meisen holen sich da Futter-Tauben sind dort fast garnicht) Auf den Fensterbänken haben die auch noch was stehen.

Futterstellen wechseln ist eine gute Idee, herzlichen Dank ! Vielleicht nix mehr auf den Boden werfen ?


Hallo esth 3009, Danke für die Antwort ! Das mit den Schalen ist auch ein guter Hinweis ! Es sind zwei Schalen die konstant mit Wasser gefüllt sind. Das Wasser wird täglich gewechselt.Aber die Schalen sind konstant feucht.Werden gelegentlich ausgebrannt.Sonst ausgewaschen-gebürstet- bzw. mit 1Schwamm gesäubert.

Also eine Schale wegnehmen, und ab nun die Schalen wechseln.Das werde ich sofort tun.

Und Futterstelle wechseln.


Kann ich den Tauben noch Futter auf den Boden streuen ? Das mache ich täglich.Die kommen so zweimal am Tag in der Gruppe (habe da ihre Zeiten) und stapfen auf dem Boden rum.

Die Spatzen fressen auch viel vom Boden, Amseln auch.Amseln und Spatzen sind gesund.Blaumeisen auch.Kernbeißer und Stare auch.

Soll ich das füttern auf dem Boden einstellen ? Ich mach es sofort wenn es sein muss.Es ist für die Tauben fast die beste Form der Fütterung, am Fenster gab und gibt es Stress mit denen weil es viele sind die hier leben.

Herzlichen Dank ! Aber die Taube schafft es sehr wahrscheinlich nicht.Die ist schwer krank.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Harpyja, vielen Dank für die Antwort.

Also die Futterstellen wurden hier schon gewechselt. Danke, das ist ein guter Hinweis !

Leider hatte es hier einmal eine noch junge (naive) und gesunde Taube erwischt, und einmal eine alte erschöpfte die zu lange auf dem Boden herumsaß.................was die anderen eben nicht machen, und bei der letzten kann ich es nicht sagen, denn die hatte er schon nahezu aufgespeist.

Das sind die bei denen ich es halt mitbekommen habe.Turmfalke lässt sich hier auch regelmäßig sehen.Da waren mal Amseln fällig.
Katzen hocken halt auch in der Hecke-was will man machen.Grausame Sachen.
------
Also ich habe die Taube heute wieder gesehen.Der Zustand ist miserabel ! Die packt es nicht ! Mit den Pocken hat das nix zu tun.
Kohlmeischen hat da halt diese Beule, aber es hat gefressen und ist so fit drauf.Die anderen Singvögel scheinen okay zu sein soweit ich das sehe-auch die anderen Tauben.

Ich hatte das Fenster auf und die Taube gab ein Geräusch von sich.Eine Art "Quitschen" will ich mal sagen.Der Schnabel war offen und sie kann nicht fressen.Sie versuchte es, aber schafft es nicht was zu greifen.

-------

Vielleicht ist das Futter auf dem Boden ein Problem ? Es sind eben viele Tauben.Es gibt eine feste Stelle auf dem Boden-und eine hohe Fressstelle (den nehmen die Eichelhäher ,die holen sich Erdnüsse in Schale ab, und die Meisen holen sich da Futter) Auf den Fensterbänken haben die auch noch was stehen.

Futterstellen wechseln ist eine gute Idee, herzlichen Dank ! Vielleicht nix mehr auf den Boden werfen ?


Hallo esth 3009, Danke für die Antwort ! Das mit den Schallen ist auch ein guter Hinweis ! Es sind zwei Schalen die konstant mit Wasser gefüllt sind. Das Wasser wird täglich gewechselt.Aber die Schalen sind konstant feucht.Werden gelegentlich ausgebrannt.Sonst ausgewaschen-gebürstet- bzw. mit 1Schwamm gesäubert.

Also eine Schale wegnehmen, und ab nun die Schalen wechseln.Das werde ich sofort tun.

Und Futterstelle wechseln.


Kann ich den Tauben noch Futter auf den Boden streuen ? Das mache ich täglich.Die kommen so zweimal am Tag in der Gruppe (haben da ihre Zeiten) und stapfen auf dem Boden rum.

Die Spatzen fressen auch viel vom Boden, Amseln auch.Amseln und Spatzen sind gesund.Blaumeisen auch.Kernbeißer und Stare auch.

Soll ich das füttern auf dem Boden einstellen ? Ich mach es sofort wenn es sein muss.Es ist für die Tauben fast die beste Form der Fütterung, am Fenster gab und gibt es Stress mit denen weil es viele sind die hier leben.

Herzlichen Dank ! Aber die Taube schafft es sehr wahrscheinlich nicht.Die ist schwer krank.
 
IMG_0632.JPG
das kranke Kohlmeischen-das kommt aber durch !

IMG_0626.JPG
die kranke Taube -man sieht da ihr Elend nicht, der geht es schlecht !
 
Zuletzt bearbeitet:
Trauriges Ende.
Die kranke Taube habe ich gestern das letzte Mal gesehen.Ich kann mir denken was das heißt.
Am Samstag hatte ich sie zum ersten Mal in diesem Zustand gesehen.Keine Ahnung was mit ihr war.
Die anderen haben keinerlei sichtbaren Krankheitsanzeichen.

Es sind Wildtiere-und das sollen sie bleiben ! Nur wenn was ist, kriegt man die nicht zu greifen solange sie noch genügend
Kraft zum Abhauen haben !

Kohlmeischen habe ich gesehen.Hat halt noch seine Beule, frisst und verhält sich munter.

Herzliche Grüße an alle Vogelliebhaber ! Vögel sind einfach ganz ganz liebe sensible und faszinierende Tiere ! Die tun echt keinem was, und sind uns Menschen durch das Fliegen weit überlegen !
 
IMG_0633.JPG Danke für die Anteilnahme
 
Thema: kranke Ringeltaube-Eilt !

Ähnliche Themen

Amazingpicture
Antworten
8
Aufrufe
1.197
Charlette
Charlette
P
Antworten
5
Aufrufe
2.401
Peewee
P
N
Antworten
7
Aufrufe
2.102
Sina
Sina
G
Antworten
16
Aufrufe
3.777
margareta65
margareta65
LoraLi
Antworten
51
Aufrufe
1.760
LoraLi
LoraLi
Zurück
Oben