Kranke Vögel

Diskutiere Kranke Vögel im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo zusammen ich brauche unbedingt euren Rat. Habe gestern zwei SK gekauft, von einem Züchter. Heute habe ich sie genau betrachtet und habe...

  1. charli

    charli Guest

    Hallo zusammen ich brauche unbedingt euren Rat.
    Habe gestern zwei SK gekauft, von einem Züchter.
    Heute habe ich sie genau betrachtet und habe gesehen das ihnen am Kopf viele schwarze Federn sehen und das bei beiden Krallen fehlen, entweder agbegissen oder so und das einte hat sogar wie ein loch neben dem Auge um das auch keine Federn mehr sind. Ich habe jetzt angst das diese zwei nicht gesund sind und meine beiden anstecken. Die SK sind ansonsten recht aufmerksam und lebendig. Was meint ihr würdet ihr die Tiere retour bringen?
    Könnt ihr mir helfen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Charly,
    es kann aber auch sein, gerade bei abgebissenen Füßchen (Krallen) das die Beiden in der Voli beim Züchter Machtkämpfe ausgetragen haben. Das ist nicht unnormal sondern Agatypisch, gerade wenn viele Agas auf einem Haufen sind.
    Sollen denn die Beiden ein richtiges Paar sein ? ( gegengeschlechtliche und schon ausgewachsen)

    Viele Grüße
    Annette


    P.S. Auch das am Köpfchen kleine Macken sind ,kann auf Kämpfe und Beißereien hindeuten.
     
  4. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo


    kann mich da Anette anschliessen.. Habe bei vielen Züchtern geshen das Krallen usw fehlen. Meistens aber in Überbesetzten Volieren.. Bei mir musste noch kein Aga eine Kralle lassen...
     
  5. charli

    charli Guest

    danke für eure schnelle hilfe, ja es sollte ein richtiges paar sein, irgendwie tun mir die beiden auch leid, aber ich hätte schon lieber gesunde agas. Was würdet ihr tun, ich habe sie erst seit gesternabend. Ich könnte sie sicher dem züchter wieder zurück bringen.
    Was würdet ihr tun?
     
  6. Fabian75

    Fabian75 Guest

    hmmm wenn du nichts abgemacht hast, wird es schwierig die Vögel zurück zu geben. Die meisten Züchter nehmen sie nicht zurück. Da auch die Gefahr besteht kranke Vögel zurück zu bekommen...

    Ich mache mit den Leuten immer ab, Rücknahme ja, aber nur für 30% des Kaufpreis.. Wenn die Vögel aber in ein bestehenden Schwarm kommen, nehme ich keine zurück... ausser ich kann mir die Anlage anschauen..

    Ich an deiner Stelle würde die Vögel behalten, wenn du genug Platz hast kann es nur besser werden..
     
  7. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    zwar ist das kind jetzt schon in den brunnen gefallen, aber trotzdem:

    beim vogelkauf sollte man die tiere genaustens (!) unter die lupe nehmen, und nicht aus der ferne betrachten, d.h. tiere selbst in die hand nehmen od. sich von züchter zeigen lassen, dabei den zustand von augen, nasenlöchern, schnabel, füßen, gefieder und kloakengegend kontrollieren.
    ohne solche maßnahmen kriegt man bestensfalls einen "fehlerhaften" vogel mit fehlenden zehen o.ä. , schlimmstenfalls holt man sich die pest in den eigenen bestand (wenn man, wie leider viele hier im forum, auf quarantäne gänzlich verzichtet)
     
  8. xxx-parrot

    xxx-parrot Guest

    Hallo,
    Eine Krankheit wird es wohl keine sein, aber es könnten Milben sein.
    Ich würde mal mit einem der beiden zum Tierarzt fahren und den Vogel durchecken lassen, denn auch Milben sind ansteckend.
    Bei Fehlenden Krallen musst du dir keine sorgen machen, wenn sie in einer Gruppe gehalten wurden ist das ganz normal.
     
  9. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das Loch neben dem Auge (hinter dem Auge) ist das Ohr, wenn es nicht irgendwie eigenartig aussieht.

    Viele Grüße Meggy
     
  10. Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9

    Hallo Charli,
    da denke ich leider anders als du. Gerade SOLCHE Tiere ( mit evtl Handicap, fehlende Krallen gehören einfach dazu ) haben ein gutes Zuhause verdient.
    Das wäre für mich das allerletzte,die Tiere jetzt umzutauschen wie ein toter Gegenstand. Sorry, aber das könnte ich nicht, aber ich habe ja eh mein Herz an bedürftigen Tieren verloren. Müssen sie denn PERFEKT aussehen ????

    Die Kleinen können sich doch noch prima erholen mit viel Liebe, Geduld, artgerechtes Leben u.s.w.
    Weißt du, was der größte Lohn ist ? Wenn man einer geschundenen Kreatur wieder ein Strahlen in die Augen zaubert und wenn man sieht, das aus einem Häufchen Elend wieder ein lustiger kleiner Kobold wird.
    Wenn du die beiden wieder unbedingt abgeben möchtest, dann kannst du sie auch zu mir bringen. Ich kriege die Zwei schon wieder hin und würde dann versuchen sie in allerbeste Hände zu vermitteln aber vielleicht überlegst du es dir nocheinmal, du wirst bestimmt dafür belohnt.:zwinker:

    Viele Grüße
    Annette
     
  11. #10 Manuela & Erna, 13. Dezember 2005
    Manuela & Erna

    Manuela & Erna Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Charli,

    meine Tante Emma macht meinen Onkel Fred zum letzten Mohikaner, das aber nicht dauernd. Es sieht ganz danach aus, dass sie sexuell frustriert ist! Zumindest möchte sie immer dann, wenn er nicht möchte und anders herum ist es ganz genauso. Wie im richtigen Leben.

    Auch meine beiden haben zu kurze Vorderkrallen, das stört keineswegs ihrem Ansehen! Im Aga-Bilderforum kannst Du Dir ein Bild von den kleinen machen. Wir haben sie aus einem Tierheim vor ca. 3 Monaten geholt. Die Eingewöhnungsphase ist noch lange nicht vorbei, darüber sollte man nachdenken.

    Liebe Grüße
    Manuela & Co. KG
     
  12. Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hi charli,
    ich habe auch erst nach dem Kauf meiner Russköpfchen gemerkt, dass der Henne links ein Nagel und rechts sogar die längste Kralle komplett fehlt. Und mein Eindruck zu Hause war auch nicht der beste, weil sie viel zerzauster aussah als der Hahn. Trotzdem habe ich nicht einen Moment dran gedacht, sie zurückzugeben. Mittlerweile sieht ihr Federkleid wieder super aus. Damit sie auch am Fenster sitzten kann, hab ich ein Seil am Rahmen aufgehängt. Sie ist putzmunter und er auch. :)

    Viele Grüße charlotte
     
  13. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Charlotte,

    die meisten von euch kennen doch meine süssen blauen
    Schwarzköpfchen -Daisy und Donald- und Daisy hat von 4 vorderen Krallen nur noch 1 einzige! Ein Fuss ist sogar ziemlich gehandicapt dadurch weil die Krallen kurz vor dem Gelenk amputiert sind8o

    Aber Daisy hat sich eine hohe Kletterfertigkeit angeeignet und läuft am liebsten sogar Kopf nach unten an der Voliedecke entlang. Und unser Donald, der hat einen Farbfehler der aussieht wie ein Bart, das tut ihm keinen Abbruch. Beide hatten mehrere Besitzer und waren neu verpaart, wurden hin und hergeschoben und kamen dann vor 19 Monaten zu uns. Scheu, unsagbar ängstlich und schreckhaft!

    Sie haben sich zu wahren kleinen Kuschelmonstern entwickelt und mir ist und war es herzlich egal, ob die nun makellos sind:trost: sie haben sich toll entwickelt und sind glückliche kleine Wesen, nur das zählt!

    Gerade solchen Agas zuzuschauen bei ihrem Werdegang, mit viel Geduld und Verständniss, das finde ich besonders zufriedenstellend:zustimm:

    Was ist schon MAKEL und MAKELLOS

    Ist das nicht so ein völlig verrückter Anspruch, dem weder Mensch noch Tier wirklich gerecht werden? Wenn es danach ginge, dann würden aber viele über den Rand runterfallen und aussortiert:traurig:

    Vor wenigen Stunden haben wir ein einzelnes blaues Schwarzköpfchen übernommen, dass dann sofort in die Mülltonne müsste8o

    Ein wunderschönes Schwarzkopfmädchen, dass einen Kampf auf Leben und Tod gewonnen hat und dessen Schnabel von der Nase an bis in die Spitze wie mit einer Axt gespalten ist8o eine schreckliche Verletzung, extrem entstellend, weil diese Verletzung nicht mehr gerade zusammenwachsen konnte.

    Ich habe den kleinen Gast für einige Tage hier bei uns und habe ihr die Eingewöhnung erleichtert und ein Stündchen bei ihr gesessen. Ein freundliches kleines Wesen, liebenswert, trotz entstelltem Gesicht!!!

    Glänzendes Gefieder, wunderschöner Farbschlag! Hätte man es etwa deshalb AUSMUSTERN sollen? Wenn Du Deinen Agas Liebe gibst und gute Lebensbedingungen schaffst, dann wirst Du viel Freude mit ihnen haben.

    Glaube mir, es ist wurscht, ob sie schon eine Kralle weniger haben oder nicht, sie haben dafür die Erfahrung gewonnen, dass man als Aga besser auf seine Füsschen aufpasst, wenn man sie noch gebrauchen möchte:D diese Lektion lernen fast alle Agas!

    Und noch was, Agas tauscht man nicht so einfach um, das sind lebendige Wesen -Ich gege jetzt mal davon aus, dass Du sie nicht exakt passend zu Deiner Einrichtung gekauft hast-, sondern, weil Du Dich für AGAS als solche interessierst, wenn Du Dich aber in Deinen Motiven geirrt hast, dann laufe so schnell Du kannst, und bringe sie zurück!

    Denn dann hast Du Agas nicht verdient, und sie Dich erst recht nicht:nene:
    Gruss
    Andra
     

    Anhänge:

  14. Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Ich stimme dir da voll und ganz zu. :)

    Viele Grüße von Charlotte
     
  15. Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Rita,


    die Bilder sagen genug aus :trost:


    Viele Grüße
    Annette:zwinker:
     
  16. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Andra@

    sind solche Aussagen nötig? Deine Meinung heisst aber nochlange nicht das es jeder so handhaben muss...

    Wenn man Vögel nicht umtauschen sollte, dann dürfte man sie schon gar nicht züchten oder verkaufen... also ich finde das solche Aussagen absolut unnötig sind... das ist angreiffend und beleidigent
     
  17. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Fabian,

    das finde ich nicht, ich habe deshalb auch diese Form gewählt, "Ich gehe davon aus, dass Du die Vögel nicht........

    Und was würdest gerade Du als Züchter machen, wenn die Agas nicht makellos sind, Mülltonne auf, Mülltonne zu? :idee: Ich werbe für ALLE Agas, und denke, dieser Anspruch des Perfekten in unserem Zeitalter, der ist das eigentliche Übel! Ein Anspruch, der weder bei Tier noch Mensch gesund ist.

    Hat nicht gerade diese Haltung z. B. bei den Wellis zu "Modezüchtungen" auf Kosten der Tiere geführt?

    Tiere sind meiner Meinung nach keine beweglichen Güter. Sie sollten auch nicht wie solche behandelt werden8(

    Du könntest bei dem Anspruch auf Makellosigkeit mindestens die Hälfte aller AiN Agas in die Tonne schmeissen8( ich werbe für die Kreatur, und meine Worte waren nicht als Beleidigung gedacht. Das haben die anderen auch wohl so verstanden.

    Wenn ich richtig böse werde, dann sind meine Worte immer noch gewählt, aber das hört sich dann anders an.

    Und eben weil es so viele "ausgemusterte" Agas und andere Vögel gibt, und nach Weihnachten wird ihre Zahl mal wieder grösser, ist es wichtig, sich über die Motive klar zu sein, aus denen man heraus so ein Tier anschafft.

    Das Tier hat leider keine Wahl, es muss sein Schicksal hinnehmen. Der Mensch kann durch gründliches Nachdenken und überlegtes Handeln den Tieren Vieles ersparen:trost:

    Bin ich froh, dass meine Mutter an mir und meinen Geschwistern nix auszusetzen hatte8) wer weiss, was uns dann evtl. bevorgestanden wäre:zwinker:

    Also, Adrenalin runter! Ich spreche hier nur PRO AGA!

    Gruss
    Andra
     
  18. Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Rita,


    mal wieder perfekt formuliert. Besser hätte man es nicht schreiben können:zustimm:

    @ Fabian
    Ich finde solche Äußerungen auch nicht beleidigend und angreifend.
    Es geht hier nicht um eine Sache sondern um Lebewesen und die reicht man nicht von A nach B. Das sind dann diese Vögel ,die als gerupfte und seelisch fertige Wanderpokale bei AIN landen.


    Viele Grüße
    Annette
     
  19. Kusch

    Kusch Guest



    Hallo!

    Danke Annette, daß Du das hier geschrieben hast.
    Trifft voll und ganz auf meine Meinung.

    Alles Gute Deinen Aga`s....Charli!

    Lg Sylvia
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. minimax

    minimax Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79100 Freiburg
    Manchmal habe ich den Eindruck, dass hier keine Gelegenheit ausgelassen wird, neue Mitglieder zu vertreiben:traurig:

    Ich habe das so verstanden:
    Charli hat sich Sorgen darüber gemacht, dass seine neuen Vögel vielleicht krank sein und die anderen Vögel anstecken könnten.
    Davon, dass er nur makellose Vögel möchte, habe ich nichts gelesen.

    @ Charli:
    Fehlende Krallen und kleine Macken im Gefieder sind keine Anzeichen für eine Krankheit. Wenn die Vögel sonst gut beieinander sind und sich normal verhalten, würde ich sie nicht zurückgeben.
    Wenn du dir trotzdem noch unsicher bist, kannst du sie ja solange getrennt halten, bist du überzeugt bist, dass sie gesund sind.

    Für ein eventuell nächstes mal kann ich dir nur raten, nur dort Vögel zu kaufen, wo du einen guten Eindruck von den Haltungsbedingungen, dem Züchter und den Vögeln hast. Und wenn Du Stunden vor der Voliere verbringst.
     
  22. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    andra, findest du nicht dass das eine unglaublich kurzsichtige sicht der dinge ist?
    die meisten hier die vögel halten haben sie nicht adoptiert, geboren o.ä., sondern GEKAUFT. und wenn man etwas auf diese weise erwirbt, hat man ein recht drauf das es sich in einem gutem zustand befindet, und wenn nicht dann sollte man sich beschweren oder ggf. "die ware" umtauschen oder zurückgeben.

    alles andere wäre ein sog. mitleidskauf, und der bringt bekannterweise nur eins: das der händler immer weniger auf den zustand seiner verkaufstiere achtet, weil unabhängig von gesundheit, aussehen u.s.w. die tiere zum gleichen preis weggehen.

    warum also ein qualitativ hochwertiges "produkt" verkaufen, wenn der kunde genausoviel geld für ein fehlerhaftes ausgibt?

    @ charli: wenn es aus deiner sicht etwas an den vögeln zu bemängeln gibt, dann tu das auch. wenn sich keiner beschwert, wird der züchter auch nichts an seinen möglicherweise beengten haltungsbedingungen ändern (dadurch konnten die verstümmelungen/gefiederschäden entstanden sein)

    man tut zwar de
     
Thema: Kranke Vögel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was machen agaponiden mit kranken vogelbaby