Kranker Graupapagei

Diskutiere Kranker Graupapagei im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, wer kann mir weiterhelfen? Ich haben einen 15 Jahre alten Graupapagei, der im letzten halben Jahr eigenartige Krankheitssymptome zeigt....

  1. lemak

    lemak Guest

    Hallo, wer kann mir weiterhelfen?

    Ich haben einen 15 Jahre alten Graupapagei, der im letzten halben Jahr eigenartige Krankheitssymptome zeigt. Er hat zwar seit 1-2 Jahren manchmal Atemnot, d.h. er atmet eine Zeitlang schwer, das sich aber meist nach kurzer Zeit wieder gibt. Jetzt aber fällt er aus heiterem Himmel, obwohl vorher noch guter Dinge, plötzlich von seiner Stange, bleibt am Käfigboden apatisch liegen und piepst und wimmert. Seine rechte Seite scheint wie gelähmt, d.h. er bringt sein Auge fast nicht auf, der Flügel hängt herab und das Bein ist verkrampft. Er läßt sich (obwohl sonst eher kratzbürstig und nur von meinem Mann zu nehmen) in diesem Zustand von jedem angreifen, aus dem Käfig nehmen, streicheln und beruhigen. Nach ca. 10-15 Minuten hört er plötzlich auf zu wimmern und ist wieder der Alte, pfeift und plappert wie immer. Diese Anfälle hatte er schon des Öfteren, nach den ersten Malen gingen wir mit ihm zum Tierarzt, der aber anscheinend kein Fachmann ist, da er uns nur Vitamintropfen gab und anmerkte, dass die Papageien es halt oft mit der Lunge hätten.
    Ansonsten ist er guter Dinge, frißt normal, spricht und pfeift, auch sein Gefieder ist schön. Bis auf die Anfälle ist er ganz normal.
    Kann mit jemand raten was ich machen soll oder hat jemand auch schon diese Symptome bei seinem Vogel beobachtet? Was könnte das sein?
    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Dein Vogel könnte evtl. Aspergillose haben. Zu diesem Thema findest du hier in den Foren einen Haufen Beiträge. Gibs mal in die Suche ein.
    Du solltest baldmöglichst zu einem vogelkundigen Tierarzt gehen (Adressen findest du in der oberen Menu-Leiste unter Adressen).
    In der Tat hatte dein Tierarzt Recht, wenn er sagt, "Vögel hätten es eben oft mit der Lunge". Aber damit ist es natürlich nicht getan. Sowas muss und kann behandelt werden, wenn auch nicht geheilt.

    Aber wie gesagt, erstmal vom fachkundigen Tierarzt untersuchen lassen. Vielleicht liegen da auch noch andere Dinge vor.

    Gute Besserung
    Alpha
     
  4. coci

    coci Guest

    hallo,muß den verdacht bestätigen.meine erste ama(wildfang; vor25jahre)hatte die gleichen symptome.geh dringend zu einem ta.der sich mit papageien auskennt.die heutige behandlung ist erfolgreich.ich mußte damals nach langer behandlung meinen rico gehen lassen,der ta. konnte nichts mehr für ihn tun.
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo lemak

    willkommen im Forum :0-

    diese Krämpfe könnten auch auf einen Vitamin B-Mangel hinweisen :? Was bekommt er zum futtern?
    Das schwere Atmen hängt höchstwahrscheinlich mit Aspergillose zusammen.
     
  6. #5 Alfred Klein, 12. September 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Lemak

    Zusätzlich möchte ich noch anmerken daß außer Aspergillose eventuell eine Herzschwäche zu solchen Anfällen führen kann. Auch beim Herz gibts dann Atemnot und Krämpfe.
    Daher auch mein Rat einen vogelkundigen Tierarzt aufzusuchen um eine ordentliche Diagnose zu erhalten.
    Wenn Du uns Deinen ungefähren Wohnort mitteilen würdest könnte ich mal schauen ob ich einen empfehlenswerten Tierarzt in den diversen Listen finde.
     
  7. #6 lemak, 13. September 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. September 2006
    lemak

    lemak Guest

    Hallo!
    Danke für eure prompten Antworten. Ich wohne in Wien/Österreich, da wird es wohl keine Liste von Ärzten geben? Aber ich werde schon einen herausfinden.

    Zur Ernährung:
    Mien Otto frißt fertiges Papageien Mischfutter plus weiße Sonnenblumenkörner, regelmäßig Obst und Gemüse und bekommt Vitamintropfen. Er frißt aber am liebsten die Sonneblumenkörner und beim Mischfutter haut er das meist raus. er nimmt halt Neues nicht gerne an.

    Grüße
    Lemak
     
  8. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    Hallo Lemak,

    hast ne PN.

    Grüße
    Kerstin
     
  9. #8 Alfred Klein, 13. September 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Aber ja doch, wer suchet der findet.
    In Wien habe ich drei Adressen gefunden:

    A-1210 Wien, Klinik für Geflügel, Ziervögel, Reptilien und Fische, Veterinärmedizininsche Universität Wien, Veterinärplatz 1, Tel: +43/1/ 250775159, www.vu-wien.ac.at/i129/index.htm

    A-1212 Wien, Dr. Manfred Hochleithner, Mühlweg 5, Tel.: +43 (0)1292-2223

    A-1220 Wien, Mag. med. vet. Thomas Filip, c/o Tierklinik Aspern, Aspernstr. 130, Tel.: +4312801020, Fax: +43/1/280102022, www.schmerzambulanz.at, Notfallambulanz 0-24 Uhr.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Grad die weißen Sonnenblumenkerne sind meiner Erfahrung nach häufig verpilzt. Durch diese ist leider auch unser Schildsittich an Aspergillose erkrankt. Bei Grauen ist diese Krankheit besonders verbreitet. Je eher Dein Vogel behandelt wird, um so größer sind die Chancen, den Pilz in den Griff zu bekommen.

    Gruß
     
  12. Steffi E.

    Steffi E. Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wie sieht es denn mit epileptischen Anfällen aus? Gibt es sowas nicht auch bei Vögeln???
    Ich denke Du solltest wirklich einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen und ihn mal durchchecken lassen.
    Spekulieren hilft nicht, obwohl ich das ja jetzt auch getan hab.

    Liebe Grüße und gute Besserung

    Steffi E.
     
Thema: Kranker Graupapagei
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei krankheitssymptome

    ,
  2. kranker Schnabel von Graupapgei aus

    ,
  3. graupapagei epileptische anfälle