Kranker Kanarienvogel - Ärzte wissen keinen Rat

Diskutiere Kranker Kanarienvogel - Ärzte wissen keinen Rat im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ich war heute in der Wohnung meiner neuen Nachbarin und sie hat zwei Kanarienvögel. Sie sind zusammen in zwei Käfigen und der eine ist...

  1. Jay3529

    Jay3529 Guest

    Hallo
    Ich war heute in der Wohnung meiner neuen Nachbarin und sie hat zwei Kanarienvögel. Sie sind zusammen in zwei Käfigen und der eine ist total krank.
    Es ist ein Weibchen und sie hat nur noch wenige Federn. Der ganze Kopf und die Unterseite ist schon kahl. Der Vogel kann auch nicht mehr fliegen und sitzt nur noch am Boden. Meine Nachbarin hat ihr Futter und Wasser auf den Boden gestellt, damit sie noch drankommt, und der Vogel frisst laut ihr auch noch. Meine Nachbarin sagt, dass es schleichend vor etwa einem Jahr begann. Sie war auch bei einer Tierärztin, dei der der Kanierenvogel auf Milben und sonstige Parasiten untersucht worden ist, aber der Vogel hat Nichts von alle dem.Die Ärztin ist auch auf Vögel spezielisiert. Der andere Kanarienvogel, ebenfalls ein Weibchen ist komplett gesund. Die Haut des kranken Vogels sieht auch schon teilweise weiß verkrustet aus. Die Tierärztin weiß keinen Rat aber mir tut der Vogel so leid, wie er da traurig und krank auf der untersten Stange des Käfigs sitzt und sich kaum bewegt. Ich kenne mich mit Vögeln leider auch nicht aus( Hab eher mit Nagern und Hunden zu tun), aber hab meiner Nachbarin versprochen zu versuchen im Internet was heraus zu finden.
    Wäre nett wenn jemand mir helfen könnte meiner Nachbarin und dem Kanarienvogel zu helfen, vielleicht hat ja jemand eine Ahnung was der arme Vogel haben könnte?
    Danke im Vorraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Hallo, willkommen hier. Schön, dass Du helfen möchtest.:)

    Du sagtest die TÄ sei vogelkundig gewesen? Welche Diagnostik hat sie denn gemacht, außer auf Parasiten?
    Wurden die weissen Beläge durch einen Abstrich untersucht? Vielleicht Hautpilz? Wie sieht die Leber des Vogels aus? Dunkel durchscheinend (Bauch) vergrößert?
    Was füttert die Nachbarin? Wie alt ist die Henne? Wie verhielt sie sich vor dieser Erkrankung? Wieviele Gelege in der Brutzeit? Hatte sie Ruhezeiten im Winter ohne Eier?

    Mach mal ein Bild und stelle es hier rein.
     
  4. Jay3529

    Jay3529 Guest

    Hallo
    Tut mir leid, aber das weiß ich alles leider nicht. Wie gesagt, ich kenne die Frau erst eine Woche und habe den Vogel gestern Abend, dass erste Mal gesehen. Ich werde, dass alles in Erfahrung bringen, und sie fragen ob ich den Kanarienvogel fotografieren darf. Aber wenn es Pilz wäre, hätte der andere Vogel den dann nicht auch?
    Ich melde mich wieder und Danke
    LG
     
  5. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Jay, in welcher Stadt wohnst Du?

    Nicht alle vogelkundigen Tierärzte sind auch wirklich gut, es wäre empfehlenswert einen zweiten zu konsultieren.
     
  6. Jay3529

    Jay3529 Guest

    Ich wohne in Oldenburg in Niedersachsen. Ich habe vorhin noch mal bei meiner Nachbarin geklingelt, aber sie scheint leider nicht da zu sein. Ich versuche es Morgen wieder und melde mich sobald, ich alles in Erfahrung gebracht habe. Wäre schön wenn man dem armen Vogel helfen könnte, er sieht echt nicht gut aus.
    Danke schon mal für die Antworten. :-)
     
  7. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Ja, probiere es mit der Nachbarin, aber wenn es Dir möglich ist gehe behutsam und ohne erhobenen Zeigefinger mit ihr um. Sonst macht sie dicht und dem Tierchen kann dann gar nicht mehr geholfen werden, verstehst:zwinker:
     
  8. Jay3529

    Jay3529 Guest

    Ja, ich werde vorsichtig sein. Ich will ja dem Tier helfen. Aber sie möchte auch, dass es dem Vogel besser geht. Ich versuche es Morgen bei ihr nochmal, und nehm gleich die Digicam mit. Sie war ja auch schon bei der Tierärztin, die auf Vögel spezialisiert ist. Aber kam da halt ohne Befund wieder raus. Ich melde mich dann nochmal
    Danke
    LG
     
  9. Jay3529

    Jay3529 Guest

    Hallo
    Ich hoffe ich habe alles was wichtig ist in Erfahrung bringen können. Also:
    Die Tierärztin hat den Kanarienvogel lediglich mit einem Tesastreifen auf Parasiten untersucht.
    Die Haut des Vogels wurde nicht untersucht, es wurde kein Abstrich o.Ä. gemacht.
    Wie die Leber aussieht, können wir leider nicht sagen da wir den Vogel nicht so gerne so viel anfassen wollten, weil wir Angst hatten ihm weh zu tun.
    Der Bauch ist laut Tierärztin ein wenig vergrößert.
    Gefüttert wird eine Futtermischung aus 20 verschiedenen Saaten sowie Wildkräuter. Und der Kanarienvogel bekommt Apfel und Hirsekolben. Sie hat es ihm alles auf den Boden gestellt, damit er auch noch rankommt, und ich habe gesehen, wie er trinkt und frisst. Und das Ess - und Trinkverhalten ist unverändert.
    Der Vogel ist geschätzte 6 Jahre alt und ein Südholländer. Er hat von natur aus Flauschig gedrehte Federn.
    Vor der Erkrankung war der Vogel sehr agil, ist viel geflogen, und gehüpft.Sie wurde schleichend ruhiger, und auch das mit dem Federverlust kam schleichend. Es begann als ihr Partner starb.
    Die Henne hat in ihrem ganzen Leben noch nie ein Ei gelegt. Ist aber definitiv eine Henne. Sie hat nie gesungen und auch die Tierärztin meinte das.
    Bei dem zweiten Vogel gibt es keine Auffälligkeiten. Sie ist ganz gesund und hat im Mom. auch Eier im Nest. Den kranken Vogel beachtet sie gar nicht, sie haben sich vorher auch eher nur geduldet und nicht wirklich gemocht.
    Im Moment verliert der kranke Vogel keine Federn, es wachsen aber auch keine neuen nach.
    Ich hoffe damit könnt ihr vielleicht etwas anfangen. Ich habe das Tier auch fotografiert, allerdings sind die Bilder nicht wirklich toll geworden, aber vielleicht habt ihr ja trotzdem eine Idee.
    Danke und Lg
     

    Anhänge:

  10. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Sch... das arme Tier sieht ja echt elend aus. Meine erste Vermutung wäre, wie immer ;) zu reichhaltige Fütterung und ein dadurch verursachter Leberschaden, aber wie gesagt, nur eine Vermutung. Hier scheint ja außer meiner Namensvetterin und mir keiner zu lesen, setzt doch mal einen Link ins Kanarienforum. Aber ein wirklich vogelkundiger Tierarzt wäre wohl die allerbeste Hilfe.
     
  11. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Och je, das arme Tierchen8o:(
    Da ist ja nicht mehr viel dran, ein Wunder, dass es noch lebt....

    Ein Zeichen, dass die Henne nie Eier gelegt hat, kann sein, dass sie schon sehr lange krank ist. Da schaltet der Körper dann auf Sparflamme. Vögel sind sehr gut im Verbergen von Krankheiten und erst bei schwerer Erkrankung sieht man ihnen was an.

    Ich habe Dir mal einen Link (klick) rausgesucht, der alle möglichen Gefiederstörungen beleuchtet. Schau doch mal rein. Virusinfektionen können u.U. solch eine Auswirkung haben.

    Falls ein Leberschaden vorliegen sollte, dann kann dem Tierchen mit fettreduzierter Futtermischung, Korvimin und Amynin Linderung verschafft werden.

    Deine Nachbarin wird nicht drumrum kommen, Diagnostik machen zu lassen bei diesem armen Vögelchen. Da muss sie einen vogelkundigen TA finden, der das kann! Ran ans Telefon und durchfragen nach Abstrichen und Co. Kannst ihr ja bei der Suche helfen.

    Vielleicht ist auch Einschläfern eine Option, weil so kann er nicht bleiben, das ist zu unwürdig.
     
  12. #11 Vogelklappe, 12. Februar 2009
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Frag' die Nachbarin noch, ob die Kahlheit kreisförmig um die Augen begonnen hat. Das sieht doch sehr nach Pilz aus, nur kann man das weder per Ferndiagnose noch mit Tesastreifen feststellen. Der Vogel muß schon richtig untersucht und vor allem schnellstmöglich behandelt werden. Ist das eine Geldfrage - wie ist Dein Eindruck ?
     
  13. Jay3529

    Jay3529 Guest

    Hallo
    Ob es eine Geldfrage ist kann ich nicht sagen, dazu kenne ich sie nicht gut genug. Ich werde sie fragen ob es Kreisförmig begann. Aber wenn es Pilz sein sollte, ist der andere Vogel dann auch gefährdet? Weil der kranke Vogel hat das laut ihrer Aussage seit fast einem Jahr. Da begann es jedenfalls schleichend. Und der ander scheint ganz gesund zu sein. Ihre Tierärztin ist Fachärztin für Geflügel, Kleintiere, Heimtiere, Ziervögel und Nutzvögel. Ich habe mal die Karte mitgenommen. Sie ist auch in der Tierärzteliste verzeichnet und hat nur gute Bewertungen. Ich werde meiner Nachbarin, dass mit dem Futter sagen und dass sie auf jeden Fall noch mal zum Tierarzt gehen soll. Letzteres habe ich aber schon gesagt. Ich persönlich hatte sogar dass Gefühl, dass der Vogel vielleicht sogar blind sein könnte, weil er gar nicht reagiert hat als ich mit der Digicam vor ihm rumfuchtelte. Aber sicher bin ich mir nicht. Ich danke für die guten Ratschläge werde dass mit dem Ringförmifigen Ausfall in Erfahrung bringen und melde mich wieder.
    Danke und LG
     
  14. #13 Vogelklappe, 14. Februar 2009
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Wie sieht's nun aus ? Verschiedene Pilzsorten sind unterschiedlich ansteckend, vor allem hängt dies von der Immunitätslage des (anderen) Vogels ab. Aus dem Umstand, daß keine Ansteckung erfolgt ist, kann man nicht schließen, ob es sich um einen Pilz handelt oder nicht. Es gibt auch Verpilzung, die grundsätzlich nicht ansteckend ist, allerdings seltener als Hautform.
     
  15. Jay3529

    Jay3529 Guest

    Konnte sie die letzten Tage nicht antreffen. Aber ich bleib dran.
     
  16. Mausispatz

    Mausispatz Taubenhospital

    Dabei seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    2.276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Oft ist bei Vogelkrankheiten tatsächlich die Fütterung / Haltung der Auslöser.
    Hattest du schon geschrieben, wo der Piep wohnt?
    ich würde auch ganz, ganz schnell einen zweiten Ta aufsuchen.
    Eventuell würde auch ein THP in Frage kommen.
    In Essen gibt es z.B. eine, die auf Vögel spezialisiert ist.
    Alles Gute
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Jay3529

    Jay3529 Guest

    Hallo
    Ich hab ihr alles gesagt, was ich in Erfahrung bringen konnte. Sie konnte mir aber leider nicht sagen, ob es ringförmig um die Augen begann. Sie weiß auch noch nicht genau was sie machen wird. Ich habe ihr aber gesagt, dass sie auf jeden Fall noch mal zum TA muss! Ich frage sie Morgen mal was sie nun vorhat. Was ist THP? Der Vogel wohnt in Oldenburg.
    LG
     
  19. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Tierheilpraktiker;)
    Aber vorher bitte "schulmedizinische" Diagnostik machen lassen.
     
Thema: Kranker Kanarienvogel - Ärzte wissen keinen Rat
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanarienvogel bauch dunkel

    ,
  2. kanarien henne 6jahre federverlust

Die Seite wird geladen...

Kranker Kanarienvogel - Ärzte wissen keinen Rat - Ähnliche Themen

  1. mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel

    mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und am schnabel: Hallo mein Kanarienvogel verliert federn am kopf und in bereich schnabel was kann ich tun
  2. Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen

    Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen: Hallo ihr lieben, ich brauche ganz dringend Rat. Wir haben 5 Kanarienvögel. Eins hat sich leider vorhin verletzt. Wir waren gerade dabei den...
  3. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  4. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  5. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...