Kranker Lori

Diskutiere Kranker Lori im Loris und Fledermauspapageien Forum im Bereich Papageien; Woran erkennt man einen kranken Lori?? Ich erkenne es daran wenn ich eine halbe Stunde bei den Loris sitze und Totenstille herscht, Lori auf...

  1. Senta

    Senta Guest

    Woran erkennt man einen kranken Lori??

    Ich erkenne es daran wenn ich eine halbe Stunde bei den Loris sitze und Totenstille herscht, Lori auf meiner Schulter sitzt und Schläft.
    Jetzt bin ich schon zwei Stunden in meinem Zimmer und ich höre keinen Ton von meinen beiden Hähnen-ziemlich eigenartig oder?
    Was würdet ihr daraus schließen?? Keine anderen Anzeichen von Krankheit.

    MfG Senta
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MrKoala

    MrKoala Guest

    Hi Senta,

    Also auf krank, würde ich es noch nicht direkt zurück führen... Nehmen deine zwei denn noch normal Futter zu sich ist das Gefieder matter als sonst schnupfen oder dergleichen? Weil ich sags mal so... es gibt ja auch mal Zeiten, wo die Tiere auch mal ihre Ruhe wollen oder einfach mal keine Lust haben etwas zu tun!

    Meine z.b. haben das auch ab und an mal, dass sie eben nichts von sich geben und ich dann zwischendurch mal gucken muß, ob diese überhaupt noch da sind... ;-)

    Also von daher, würde ich es mal beobachten und nicht gleich das "schlimmste" befürchten.

    Gruß
    Thomas
     
  4. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Hallo Senta,

    Kleo und Monty ziehen sich manchmal auch zurück. Im Vogelzimmer ist außer einem großen Fenster noch ein kleines. Vor dem kleinen Fenster sind Vorhänge. Wenn die zugezogen sind haben die beiden einen Heidenspaß sich erst dahinter zu verstecken und immer mal wieder hervorzulugen. Haben sie keine Lust mehr bleiben sie einfach ganz ruhig dahinter (auch länger).
     
  5. Senta

    Senta Guest

    Hallo,

    also bei meinen Loris ist es unnormal wenn sie läger als eine viertelstunde ruhig sind denn selbst wenn sie irgendwo sitzen quatschen sie ein die Ohren voll. :)
    Ja krank war das falsche Wort, aber wie gesagt andere Krankheitsanzeichen gab es nicht ich glaube ihr war einfach so richtig kalt und hat bei mir Wärme gesucht. Da in unserem Haus sowieso die Erkältung rum geht (erst drei Menschen dann der Hund) denke ich mal das sie sich einfach ein wenig angesteckt hat. Naja ich habe jetzt erst einmal die Heizung afgedreht und ich glaube jetzt fühlt sie sich wohler
    :)

    MfG Senta
     
  6. #5 ElkeBietigh, 7. Dezember 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Loris sind eben richtige Australier...meine suchen immer den Bildschirm auf und sitzen drauf. Die Heizung ist auf Stufe drei gestellt;so,dass diese sich auch nach einem Bad nicht erkälten. Über der Voliere der Loris habe ich jetzt ganztägig ein altes Frotteelaken gelegt, so dass Restwärme in der Nacht "gehalten" wird.

    Gib' Deinen vielleicht etwas Echniazea in den Brei,das stärkt die Abwehrkräfte. Kamillentee (oder Lindenblütentee mit Honig in einer extra Schale) anstelle von puren Wasser kannst Du auch probieren.
     
  7. MrKoala

    MrKoala Guest

    Loris fühlen sich bei wärmerer Umgebung am besten und sind somit auch am aktievsten...

    Nur mal so anmerk.

    Thomas
     
  8. #7 ElkeBietigh, 7. Dezember 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    ... wie wir Menschen ... ;)
     
  9. #8 PaulTiskens, 8. Dezember 2003
    PaulTiskens

    PaulTiskens maaslaender

    Dabei seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47624 Kevelaer
    Hallo Senta,

    einen kranken Vogel erkennt man am ehesten, wenn er den Kopf tief ins Rückengefieder eingräbt und dabei mit beiden Füßren auf der Sitzstange sitzt. Weiterhin kann man eine Zeitung in den Käfig legen, um den Kot zu kontrollieren. Bei Loris ist dies nicht ganz einfach, aber wenn dieser grünlich ist, ist das auch ein schlechtes Anzeichen. Ansonsten ist es so, das auch Loris mal weniger aktiv sind, nicht jeder Tag ist gleich. Diese Vögel fühlen sich auch mal unwohl, wenn vorgenannte Anzeichen allerdings über mehrere Stunden anhalten und der Vogel kaum auf äußere Anzeichen reagiert ist schnelles Handeln angesagt, da Loris einen schnelleren Stoffwechsel haben als andere Vögel.
    Noch etwas zur Temperatur: Wir halten und züchten seit mehr als 20 Jahren Loris. In denSchutzräumen ist derzeit eine Mindesttemperatur von 10 Grad. Für die größeren und mittelgroßen Arten ist das ausreichend, vorrausgesetzt sie sind gut eingewöhnt. Unsere Vögel suchen selbst bei Minusgraden die Außenabteile auf ohne Schaden zu nehmen. Man sollte natürlich keinen Stubenlori bei Minusgraden nach draußen befördern. Empfindlich sind sie außerdem gegen Zugluft und nasskaltes Wetter.

    Für Elke nochmals der Hinweis: Nicht nur in Australien gibt es Loris, viele Arten leben zudem in Indonesien.

    Weitere Infos zu den Themen: www.vogelwelt-maasland.de



    :0-
     
  10. #9 ElkeBietigh, 8. Dezember 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Ja, Paul, aber es geht um die Gebirgsloris von Senta und die sind nicht in Indonesien beheimatet.

    Trotzdem danke für den Hinweis :D
     
  11. #10 PaulTiskens, 9. Dezember 2003
    PaulTiskens

    PaulTiskens maaslaender

    Dabei seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47624 Kevelaer
    Immer das letzte Wort !

    Tja Elke,

    dann schau mal in deinen Kommentar.....

    wenn dann schreib hier bitte eindeutige Kommentare, sprich Australische Loris.......

    Mein Kommentar war auch nicht für Dich gedacht, da ist eh zwecklos.....es gibt andere Leute die wirklich Hilfe benötigen und anwenden können

    Du scheinst eher Langeweile und viel Mitteilungsbedarf zu haben

    :S
     
  12. MrKoala

    MrKoala Guest

    Hier muß und will ich Paul zustimmen denn Loris sind nicht nur in Australien beheimatet sondern auch wie er schon sagte in Indonesien,auf Inseln wie Sapura Amboina,Buru in Seram und vieles mehr... Aber auch dieses ist alles im Buch von TheoPagel Jr. zu lesen (Verbreitung).

    Lieben Gruß und schönen Tag

    Thomas
     
  13. Feezlez

    Feezlez Guest

    Hier wird ja wieder freundlich miteinander kommuniziert!

    Auch ich züchte seit ca. 10 Jahren Loris, unter anderem auch Gebirgsloris. Obwohl ein Schutzraum vorhanden ist, halten sich meine Loris über Tag durchgehend in der Außenvoliere auf, auch bei diesen Minustemperaturen. Das tut aber ihrem Bewegungsdrang und ihren Mitteilungsbedarf keinen Abbruch. Leider muss ich selbst bei starken Minusgraden darauf achten, dass sie nicht im kleinsten Wassernapf baden.
     
  14. #13 ElkeBietigh, 9. Dezember 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Was hat das mit den Gebirgsloris zu tun die in Australien beheimatet sind. Man sollte mal richtig lesen bevor man anfäng zu schreiben ... DAS war aber schon zuvor einmal der Fall PAUL!

    Anscheinend will man mir hier in den Mund legen, dass ich behaupte, nicht zu wissen wo es sonst noch Loris gibt...:?

    Paul - von Dir denke ich meinen Teil in Bezug auf Deine Unhöflichkeit ...
     
  15. Feezlez

    Feezlez Guest

    Sind wir hier im Lori-Forum ?
     
  16. #15 ElkeBietigh, 9. Dezember 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Dezember 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Frage ich mich auch manchmal ... für manche scheint es eine Stierkampfarena zu sein um die männliche Überlegenheit zu demonstrieren :(
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 ElkeBietigh, 9. Dezember 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    @ Senta

    Wie geht es heute Deinen beiden ?
     
  19. Senta

    Senta Guest

    Entschuldigung das ich mich heute erst wieder melde, aber ich hatte die letzten Tage viel zu tun. Meiner Lori gehts wieder besser - Gott sei Dank. Aber in so einer Situation habe ich wirklich Angst weil so kleine Tiere doch recht schnell sterben. Ein paar Loris von den ich hier in der Umgebung gehört habe sind einfach so gestorben und dann macht man sich so seine Gedanken.

    Naja das mit der Temperatur, ich denke meine sind da abgehärtet weil ich im Winter nicht so stark heize wie andere aber unter 18°C wird es eigentlich nicht. Aber ich gewöhne mir jetzt an öfters zu heizen da auch ich öfter krank werde:)

    Danke für eure Anteilnahme:)

    MfG Senta
     
Thema: Kranker Lori
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lori krankheiten