Kranker Mozambiquegirlitz

Diskutiere Kranker Mozambiquegirlitz im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, wie ich das Ei gefunden habe, lag es unbeobachtet auf dem Boden. Es war auch kalt, also hat der Mozambiquegirlitz sich nicht weiter...

  1. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
    Hallo,

    wie ich das Ei gefunden habe, lag es unbeobachtet auf dem Boden. Es war auch kalt, also hat der Mozambiquegirlitz sich nicht weiter darum gekümmert. Aber ich wollte ja auch nicht züchten, weil ich ein absoluter Laie in Sachen Vogelzucht bin und die nötigen Kenntnisse erst lernen müsste. Ausserdem müsste ich einen Hahn kaufen.
    Die Hormongabe wäre ja auch nur ein letztes Mittel, falls die Umstellung vom Tag/Nachtrhythmus nicht klappen sollte. Wie kann man denn sonst die Eierlegerei unterdrücken? Ich will auch nicht das der Vogel nachher vom Eierlegen geschwächt ist. Vor ca. fünf Jahren hatte ich schon mal Mozambiquegirlitze (Pärchen) und das Weibchen hatte innerhalb eines kurzen Zeitraumes 16 Eier gelegt! Leider ist die Henne gestorben, weil ich einen inkompetenten Tierarzt hatte, der nicht mal die Möglichkeit einer Hormongabe erwähnt hat!!!
    Meine jetztige Tierärztin ist vogelkundig. Trotzdem werde ich auch weiterhin jede Behandlungsmöglichkeit hier im Forum besprechen.

    Liebe Grüsse

    Illa
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hormongaben sind immer etwas riskant-sollte man wirklich nur geben lassen,wenn nichts
    anderes übrigbleibt. Das mit dem Hahn und den eingefrorenen Eiern hatte ich nur erwähnt FALLS Du einen Hahn hättest (eben,
    damit nicht nach dem Brüten was schlüpft ;) ). Die Brüterei ist bei weitem nicht so anstrengend für den
    Vogel wie das ständige Nachlegen der Eier.-Bei so einem winzigen Vogel wär eine Entfernung
    des Eierstocks auch nur schwer möglich.-Das mit der Veränderung des Tag-Nacht-Rhythmusses hatte ich in dem
    anderen Thread ja schon geschrieben (also die Tage nicht verlängern sondern verkürzen).
     
  4. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
    "Kranker" Mozambiquegirlitz

    Hallo Spatz 1967,

    ich will nur das Beste für meine Vögel und gerade mein kleiner Mozambiquegirlitz ist mir ans Herz gewachsen. Ich könnte es nicht ertragen, wenn ich irgendetwas nicht geben würde. Deswegen habe ich noch ein paar Fragen:

    1. Braucht er jetzt mehr Energien z. B. besondere Vitamingaben?
    2. Ich habe Nekton S bisher nur trocken auf das Futter gestreut.
    Reicht das? Bekommt er überhaupt was davon ab? Er wühlt
    mit dem Schnabel in den Körnern rum....
    3. Bei Eiweissgaben muss ich doch besondere Hygiene walten
    lassen. Recht es wenn ich den Wasserbehälter mit warmen
    Wasser ausspüle?
    4. Sollte ich ihm ein Nest anbieten? Auch wenn er sich nicht um
    das gelegte Ei gekümmert hat? Oder kümmert er sich erst nach
    mehren Eiern um das Gelege? Wird er auch Kanarienersatzeier
    (Plastik) bebrüten?
    5. Muss ich ihn dann vom Wellenastrild trennen? (Er wäre dann
    ganz alleine!)

    Ich weiss es sind viele Fragen. Aber ich wäre untröstlich, wenn ich mir nachher etwas vorwerfen müsste. Obwohl meine Umwelt meint, ich würde gut für den Vogel sorgen. Aber Zweifel bleiben immer. Gerade jetzt, wo der Vogel in so einem Stress ist.

    Liebe Grüsse

    Illa
     
  5. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Also von den anderen Vögeln trennen würd ich ihn nicht (außer, er hat durch die anderen Streß).
    Das mit dem Nestanbieten fände ich-wie gesagt-deshalb ganz gut, weil dann bei nicht entfernten
    Eiern weniger nachgelegt wird.-Das Nekton (MSA oder BIO wären gut) ist nicht so gut zum Über-die-Körner-Streuen;dabei nimmt der
    Vogel zuwenig davon auf (Körner werden ja entspelzt). Du könntest es über's Wasser geben (ist aber Geschmackssache,
    ob der Vogel es so trinkt);ansonsten kann man es ganz gut über feuchtem Futter geben (Keimfutter,Obst).
    Bei Eiweißgaben über's Wasser solltest Du die Näpfe so heiß, wie's das Napfmaterial übersteht, ausspülen
    (ich finde, Stahlnäpfe sind da immer die bessere Wahl für Vögel).
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kranker Mozambiquegirlitz