Kranker Sperlingspapagei

Diskutiere Kranker Sperlingspapagei im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an alle! Vielleicht kann mir jemand von Euch helfen, und zwar handelt es sich um meinen kleinen Sperli - Tequilla 2 Jahre alt. Wie ich...

  1. Yvonne

    Yvonne Guest

    Hallo an alle!

    Vielleicht kann mir jemand von Euch helfen, und zwar handelt es sich um meinen
    kleinen Sperli - Tequilla 2 Jahre alt. Wie ich seit Samstag weiß hat er entweder
    ein größeres Herz oder eine vergrößerte Niere.

    Ich war am Samstag mir ihm bei einer TÄ in Nbg. nachdem er öfters planlos
    durch den Käfig geflattert ist, und sich mehrmals am Rücken geschmissen
    und sich gedreht hat, es hat ausgesehen wie ein Epileptischer Anfall.

    Die TÄ machte eine RÖ - Untersuchung und stellte eben diese Diagnose fest, da
    sie Anhang der Bilder nicht genau sagen kann was größer ist, gab sie mir Dimazon und Biodyl 2 x tgl. jeweils 1 trpf.

    Ich habe aber auch den Eindruck, dass es ihm schwindelig ist, wenn er gerade keinen Anfall hat schläft es viel und wenn er wach ist sitzt er nur da und versucht sein Köpfchen zu halten, dabei macht er so Bewegungen, als wenn sich alles um ihn herum drehen würde. Sind das auch Symptome von der Krankheit, oder ist das was anderes, den dafür gab sie mir keine Antwort.

    Ich würde ihn aber gerne etwas geben was ihn zusätzlich stärkt, Obst und Gemüse isst er leider nicht. Was kann ich machen um ihn zu helfen.

    Seine Frau ist ganz traurig sie ist so gut wie alleine. Soll ich noch ein Pärchen
    Sperlis dazuholen, damit sie nicht so alleine ist, ich habe zwar noch Agas und Nymhis und Kanarien, aber die mußte ich von den Sperlis trennen.

    Wie alt kann er den mit dieser Krankheit werden?
    Hat jemand von Euch auch so ein Vögelchen mit dieser Krankheit?
    Soll ich noch woanders zum TA gehen?

    Danke jetzt schon für die Antworten

    Traurige Grüße von Yvonne :traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.834
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo yvonne,
    tut mir leid um deinen kleinen pieper.

    deine frage nach einem neuen paar möchte ich mit "nein" beantworten und zwar aus dem grund: die sperlis merken sehr gut, wenn einer von ihnen krank ist. er wird von ihnen ausgegrenzt u.u. angegriffen. (ich spreche aus erfahrung. bei mir war eine henne erkrankt und wurde von den hähnen böse angegriffen. sie sass daher einzeln und starb gestern abend)

    es ist zwar traurig für die henne, aber ich denke, sie wird sich trotz der erkrankung um den hahn kümmern, ihn kraulen und mit ihm schmusen.

    wie alt dein sperli mit der erkrankung werden kann kann dir allenfalls die tierärztin beantworten. (sie war doch vogelkundig?)

    ich wünsche deinem kleinen pieper alles gute!
     
  4. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Auf keinen Fall weitere Sperlinge dazu holen. Eine der häufigsten Todesursachen bei Bögeln ist Stress. Und jede Veränderrung würde puren Stress für den Vogel bedeuten. Im Moment würde ich alles so lassen wie es ist. Er muß sich ja erst auch mal erholen und stärken. Ich denke mal wenn er sich erholt hat kann er durchaus noch längere Zeit damit leben. Was er braucht ist zuspruch und die kann er nur von seiner Partnerin bekommen. :trost: Also abwarten das wird schon wieder.
     
  5. Yvonne

    Yvonne Guest

    Hallo

    erstmal möchte ich mich für die Antworten bedanken,

    Isrin:

    es tut mir um deinen kleinen leid, ich hoffe er mußte nicht stark leiden.

    Ja, die TÄ war Vogelkundig das ist die Tierkliniknuernberg.de wenn es dir was sagt, und nein sie sagte mir nicht wie alt er werden kann, nur soviel, daß er nicht allzu alt wird, den die krankheit kann man nicht heilen und auch nicht aufhalten.

    Solcan:

    Das mit dem Stress und noch einen Sperli - Paar das werde ich so hinnehmen müßen, auch wenn die kleine mir noch so leid tut, wenn er mir nur die Medikamente nur ordentlich schlucken würde, die schmecken ihm nicht 8o

    Ich hoffe auch das es etwas besser wird, zumindest wenn es kalt ist geht es ihm besser, also hoffe ich auf Abkühlung.

    Yvonne
     
  6. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.834
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo yvonne,
    ja die tierklinik kenne ich!
    ich drücke deinem kleinen die daumen und hoffe, dass er sich wieder aufrappelt.
    und danke für dein mitgefühl bei cora- aber bei ihr habe ich damit gerechnet. sie war gut 9 jahre alt.
     
Thema:

Kranker Sperlingspapagei