kranker Wellensittich

Diskutiere kranker Wellensittich im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich bin mir total unsicher und würde gerne mal Euren Rat hören. Also: Am 08.08. sind wir zu einem sehr jungen Wellensittich gekommen, der...

  1. #1 Unregistered, 29. August 2002
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Hallo!
    Ich bin mir total unsicher und würde gerne mal Euren Rat hören.
    Also: Am 08.08. sind wir zu einem sehr jungen Wellensittich gekommen, der von den Eltern nicht mehr weitergefüttert wurde. Er war schon voll befiedert, die Federn z. B. unter den Flügeln steckten aber noch in den Kielen. Da ich schon etliche Wildvögel großgezogen habe, dachte man, der Vogel wäre bei mir in guten Händen. Ich habe mir Papageienaufzuchtfutter gekauft und nach 2 Tagen hatte er es raus, daß das was aus der Spritze kommt eigentlich ganz lecker schmeckt. Nach einigen Tagen haben wir dann mit Kolbenhirse angefangen und die hat ihm dann noch besser gefallen. Als er angefangen hat zu fliegen, haben wir ihm einen schönen großen Käfig eingerichtet (die meiste Zeit hat er allerdings Freiflug). Dann fing alles an: Erstmal hat er sich angehört, als wäre er total verschnupft. Hatte aber keinen Ausfluß aus der Nase. Er hat nach dem Fliegen auch immer etwas geröchelt. Also bin ich mit ihm zu meiner Tierärztin gefahren. (Leider keine Vogelexpertin wie ich feststellen mußte). Sie hat mal auf eine Kropfentzündung getippt und mir Baytril mitgegeben ich sollte ihm 0,5 ml Baytril in 25 ml Trinkwasser geben. Das war Montag vor einer Woche. Das Röcheln hat dann zwar nachgelassen, trotzdem hat der Vogel immer noch sehr schnell geatmet und ständig mit den Schwanzfedern gewippt und sein Gefieder geschüttelt. Also sind wir am Freitag in eine sehr bekannte Tierklinik gefahren. Dort wurde ein Kropfabstrich gemacht und man sagte mir, daß Bakterien festgestellt wurden, Trichmo.... aber auszuschließen sind. Der Tierarzt hat eine Kropfspülung gemacht und wir sollten Sonntag wiederkommen. Sonntag wurde auch eine Kropfspülung gemacht. Am Dienstag sind wir dann noch mal hingefahren, da einfach keine Besserung eintritt. Man sagte mir ich soll dem Vogel 0,05 ml Baytril direkt in den Schnabel geben. Da ich mir unsicher war, ob er genug von seinem "Medikamenten-Trinkwasser" trinkt. Ich habe extra schon Traubenzucker dazugegeben, aber trotzdem ist er nicht so begeistert. Außerdem sagte mir der Tierarzt, daß auch der Verdacht auf Papageienkrankheit bestehen würde, er das jetzt aber nicht mehr feststellen könnte, da ja schon Antibiotika gegeben wurde. Ich habe gefragt, ob es denn nicht mal langsam besser werden sollte, aber der Tierarzt meinte, ich sollte noch eine Woche abwarten.
    Der Wellensittich wippt nach wie vor beim Atmen mit den Schwanzfedern, er schüttelt sehr häufig sein Gefieder, putzt sich ständig, frißt (zum Glück), atmet ziemlich schnell, hat oft heiße Füße (aber ich glaube das ist normal, oder?), außer dem typischen Wellensittichruf und ab und zu mal etwas gemecker, sagt er nichts, er hat noch nie gezwischert, ich würde ihm gern einen zweiten dazukaufen, aber solange er nicht gesund ist, kann ich das erstmal vergessen. Er spielt auch ab und zu. Sitzt nicht aufgeplustert rum und bewegt sich nicht. Fliegt aber ziemlich selten, obwohl er fast den ganzen Tag Freiflug hat. Meint ihr, es braucht seine Zeit bis das mit der Atmung wieder in Ordnung ist?! Ich würde ihm den Stress gerne ersparen ständig zum Tierarzt zu fahren. Ich mache mir nur Sorgen, da ich keine Erfahrungen habe, wann es ihm eigentlich besser gehen müßte. Er würgt überigens nicht, hat er von anfang an nicht gemacht. Der Kot ist auch in Ordnung, war zwischenzeitlich mal etwas grünlich, der Tierarzt meinte, es kommt vom Baytril. Bird-Bene-Bac habe ich zu Hause, nehme ich auch immer für meine Wildvögel. Ich wäre Euch superdankbar, wenn ihr mir ganz schnell ein paar Tips geben könntet.
    Viele Grüße
    Silke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Hallo Silke

    ich frage mich, warum die Tierärzte auf eine Kropfentzündung getippt haben. denn dabei spuckt der Vogel Schleim oder Blut aus, zum Teil schleudert er es richtig weit weg oder verschmiert sich den Kopf damit oder er erbricht. Aber du beschreibst ja, dass er nach dem Fliegen nach Luft gejappst hat, kurzatmig war und Atemgeräusche - "geröchelt" - hatte. Darum käme ich zuerst auf eine Erkrankung der Atemwege. Vielleicht Luftsackmilben... oder... ?
    Ob es hilfreich wäre, auch noch im Forum Vogelkrankheiten zu posten?
    Diese bekannte Tierklinik - ist die auch gut für Vögel?
    Unter FAQ - Foren müßte es eine Liste mit vogelkundigen Tierärzten geben Vielleicht gibt es in deiner Nähe auch eine.

    Sicher meldet sich hier noch jemand, der mehr weiß als ich.

    Liebe Grüße
    und gute Besserung
    wünscht Gunna:)
     
  4. Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Silke,

    Ich verschiebe das Thema mal ins Krankheitsforum, da Dir dort sicher mehr User helfen können.
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Hallo!
    Ich habe den Tierarzt am Dienstag auf Luftsackmilben angesprochen, er meinte das wäre für einen Wellensittich eher untypisch, kommt meistens bei Kanarienvögeln vor. Er hat auf eine Kropfentzüngung getippt, weil der Vogel schlecht atmet und beim Kropfabstrich Bakterien festgestellt wurden. Kann es vielleicht auch eine normale Erkältung der Atemwege sein? Stellt man die Luftsackmilben durch Röntgen fest? Und wie werden sie dann behandelt? Die Tierklinik ist wohl nicht unbedingt auf Vögel spezialisiert, hat aber im allgemeinen einen sehr guten Ruf. Immerhin haben die schon einen Kropfabstrich gemacht, was die anderen beiden Tierärzte sich nicht zugetraut haben. Ich habe jetzt einen vogelkundigen Tierarzt aus dem Internet in meiner Nähe angerufen und der meinte, eine Möglichkeit wäre den Vogel 2 Tage ohne Medikamente zu lassen und dann einen neuen Kropfabstrich zu machen, um evtl. das Antibiotika zu wechseln. Ist aber auch gefährlich, weil man nicht weiß, wie es sich ohne Medikamente verhält. Vielleicht fahre ich morgen mal dort hin. Der Vogel ist eigentlich ganz munter. Er spielt mit uns, frißt, hat auch einigermaßen guten Kot (leicht grünlich - kommt aber wohl von Baytril). Er wippt halt nur ständig mit den Schwanzfedern und ist sehr schnellatmig. Manchmal hört man ihn auch richtig deutlich atmen. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Soll ich ihm und seinem Antibiotika noch etwas Zeit geben, oder wieder den Tierarzt wechseln?
    Viele Grüße
    Silke
     
  6. #5 Alfred Klein, 30. August 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Und das ist nun nicht richtig. Luftsackmilben kommen bei Wellis genau so gut vor wie bei allen anderen Vögeln.
    Diese Ansicht des TA ist mir nicht verständlich. Zudem kann man mit der Spot- on -Methode diese Milben schnell und einfach loswerden.
     
Thema: kranker Wellensittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich schüttelt sich oft

    ,
  2. wellensittich federnschütteln

    ,
  3. wellensittich schwanz schütteln

    ,
  4. wellensittich schüttelt seinen schwanz,
  5. putzt sich ein kranker welli
Die Seite wird geladen...

kranker Wellensittich - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...