Kranker Wellensittich

Diskutiere Kranker Wellensittich im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe von einem ratlosen Tierheilpraktiker folgenden Fall geschildert bekommen. Vielleicht weiß von euch jemand was es sein könnte:...

  1. BerndK

    BerndK Guest

    Hallo,
    ich habe von einem ratlosen Tierheilpraktiker folgenden Fall geschildert bekommen.
    Vielleicht weiß von euch jemand was es sein könnte:

    "In der Praxis hatten wir heute einen sehr merkwürdigen Fall. Ein Wellensittich, ca 1/2 Jahr alt und seit etwa 4 Wochen hält er Kopf und Hals so tief, daß der Schnabel das Brustbein berührt. Er ist sehr ruhig (man kann ihn regelrecht von der Stange pflücken), hat aber klare Augen. Gefieder und Haut sind normal.
    Wenn man ihn dann anspricht, schaut er aufmerksam und dreht leicht den Kopf her, aber er hebt ihn nicht. Nachts schläft er manchmal kopfunter an der Käfigdecke. Wenn die Besitzerin ihn herausnimmt fliegt er, er frißt normal und dann sitzt er auch richtig. Er kann also den Kopf normal heben, eine Lähmung ist auszuschließen. Ob er irgendwo dagegen geflogen ist, konnte die Besitzerin nicht sagen. Aber sie hielt das für nicht wahrscheinlich, denn er fliegt sicher."

    Bernd K.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Bernd,

    so ein Fall ist mir leider nicht bekannt. Am besten ist ein Besuch bei einem vogelkundigen Tierarzt.
    Wenn du geschrieben hättest das der kleine nicht mehr fliegt und nur still sitzt hätte ich auf eine Verletzung und/oder eine Gehirnerschütterung getippt. Aber so.... . Sie soll sich den Welli trotzdem noch mal gut ansehen und wie oben geschrieben zum Tierarzt gehen.


    Grüße, Frank :0-
     
  4. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Frank,
    Ist es Deiner Meinung nach so, daß Vögel nur bei Verletzungen "und/oder" Gehirnerschütterung nicht mehr fliegen? Sind das alle Krankheiten, die Du kennst, oder woraus hätte sich Dein Tip in diesem Falle gespeist? Oder wäre es eher sowas wie ein Lotto-Tip gewesen? Meinst Du, ein Vogel mit einer schweren Hepatitis, Nephritis, Sepsis oder Psittacose, um nur einiges zu nennen, fliegt munter herum und sitzt nicht still?
    Es wäre vielleicht wirklich besser, wenn Du völlig inkompetente Beiträge für Dich behieltest, statt hier u.U. die User zu verwirren.
    Nimms nicht persönlich! Aber ich verstehe wirklich nicht, was so ein Beitrag soll.
    Schöne Grüße,
    Thomas
     
  5. #4 Alfred Klein, 13. November 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Bernd

    Seltsame Zufälle gibt es.
    Wir haben unter http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=72339 das gleiche Problem.
    Jetzt frag mich aber keiner was das sein könnte. Stehe auch auf dem Schlauch.
    Habe schon hin und her überlegt wüßte jedoch nicht was das sein könnte. Die Dreherkrankheit schließe ich vorläufig mal aus.
    Sehr schwierig.
     
  6. #5 Dresdner, 14. November 2004
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2004
    Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Schwäche oder "wegtreten" ?

    Das "Kopf bis zu den Füßchen bzw. Brustbein sinken lassen" habe ich kurzzeitig bei meinen (inzwischen verstorbenen) Nymphen-Opa beobachten müßen und gehe nun davon aus das es ein Zeichen von (vielen) beginnender Schwäche war (manchmal sah das wie "wegtreten" ( in eine Art Tiefschlaf) ohne abzustürzen aus. Das geschah immer in "normaler" Sitzhöhe auf der "Stange" ( Kranke Vögel halten sich meist aufgeplustert am Boden auf und stecken ihren Schnabel ins Rückengefieder) letzteres war aber bei meinem Nymphensittich nicht der Fall sondern altersbedingte Schwäche und organische Schäden.

    Ungewöhnlich aber das der Welli nachts auch kopfüber an der Käfigdecke schläft. Dies könnte eine "Entlaßtungs-Haltung" sein, wie z. Bsp. bei Vögeln zu beobachten ist; die sich mit dem Schnabel ans Gitter hängen, um bei gestreckter Luftröhre besser atmen zu können.

    @Thomas

    Wer "unseren" Frank bissel länger kennt, weiß das er es nicht böse meint ;) und mir drängt sich auch auf: eine gründliche Untersuchung mit allen "Drum und drann" wird sich nicht ersparen lassen.

    mfg
     
  7. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Das ist mir klar, aber was nützt das? Gut gemeint ist das Gegenteil von gut gemacht. Ich gebe auch nicht zu Dingen meinen Senf dazu, von denen ich nicht die blasseste Ahnung habe. Wer nichts Sinnvolles beizutragen hat, kann doch einfach mal den Schnabel halten, statt völlig sinnlos Zeilen zu füllen. Sinnentleertes, wichtigtuerisches Gerede bar jeder Sach- und Fachkompetenz muß man schon seitens unserer Politiker ständig ertragen, das reicht doch wohl. Muß zu solchen Zwecken auch noch das Vogelforum mißbraucht werden? Das und nichts anderes versuchte ich "unserem Frank" klarzumachen.
    In der Sache teile ich übrigens Deine Ansicht, daß die wahrscheinlichste Erklärung für das sonderbare Verhalten eine große Schwäche ist. Und deren Ursache müßte man auf die Spur kommen. Ich habe bisher dazu nichts geschrieben, weil mir nichts gescheites einfällt. Ich werde aber nochmal nachdenken, es ist wirklich interessant, auch unter dem Gesichtspunkt homöopathischer Leitsymptome.
    LG
    Thomas
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Kranker Wellensittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich schwerer und sonderbares verhalten