Kranker Welli in Tierhandlung

Diskutiere Kranker Welli in Tierhandlung im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen! Ich war heute in einer Tierhandlung, die auch Wellis hatten. Einer von denen, ein junges Weibchen, hatte etwas komisches am...

  1. #1 Sandybirdy, 14. April 2004
    Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich war heute in einer Tierhandlung, die auch Wellis hatten. Einer von denen, ein junges Weibchen, hatte etwas komisches am Schwanz. Er war angeschwollen und stand in einem ganz seltsamen Winkel nach oben. Was könnte das denn sein? :?

    Kann das ein Tumor sein? Das Weibchen war gerade in der Jugendmauser und hatte noch keine Augenringe, und in dem Alter schon einen Tumor? Oder könnte das etwas anderes sein? Sie war übrigends sehr munter und sah nicht krank aus.

    Über Antworten wäre ich dankbar, denn sowas habe ich noch nie gesehen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich verschieb das mal.
     
  4. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo

    Da die Federn nach oben zeigen, denke ich an die Kloake.An dieser Stelle kann sich ein Tumor bilden .
    Eine Entzundung/Verstopfung der Bürzeldrüse scheint mir nicht möglich . Dann ständen die Schwanzfedern nach unten ab .
    Sprich bitte mit dem/der Verkäufer/rin in der Zoohandlung . Die Wellidame sollte einem TA vorgestellt werden .
     
  5. #4 TheVirgin, 15. April 2004
    TheVirgin

    TheVirgin Guest

    hallo

    also du hast ja geschrieben das du den Vogel im Tierheim gesehen hast und mit ist bekannt das Tierheime meiste von Tierärzten unterstützt und betreut werden und die auch keine kranken Tiere Verkaufen solange sie krank sind. Ich denke nicht das das noch keinem ausgefallen ist und wenn doch nicht kann man ja ma leicht anfragen was denn mit den Vogel wäre.
     
  6. acura

    acura Futterspender

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    sie hat geschrieben, daß sie den Welli im Tierladen gesehen hat, nicht im Tierheim.. :D
     
  7. #6 TheVirgin, 15. April 2004
    TheVirgin

    TheVirgin Guest

    Ohhh :D .....verdammt..... ich sollte wohl besser lesen :s :k :D
     
  8. #7 Spatz1967, 15. April 2004
    Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Muß auch keine lokale Veränderung an der Kloake (wie Kotsteine,Papillome,Milben) sein;
    manchmal stehen die Schwanzfedern auch bei allgemeinen Infektionen bißchen
    nach oben ab. Wenn Du das mit der tierärztlichen Behandlung dort anbringst,bleib
    aber besser "am Ball" und frag nach, was aus dem Welli wird (nicht, daß man ihn
    aus Einsparungsgründen "verschwinden" läßt).
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Sandybirdy, 18. April 2004
    Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Sorry, daß ich erst jetzt antworte, mein PC war beim "Doktor" :~

    Also, ich habe die Erfahrung gemacht, daß Wellis oft einfach so verschwinden, wenn man jemandem sagt, daß einer der Wellis was hat. Ich habe mir aber überlegt, trotzdem jemanden drauf anzusprechen, aber ich werde auch darauf achten, daß der arme Welli nicht so einfach verschwindet. Vorher nehme ich die Kleine erst mal mit und gehe in die Tierklinik...

    Könnte man im Falle eines Tumors etwas dagegen machen? Oder ist ein Tumor schon das Todesurteil für einen Welli? Sorry, aber ich habe damit keinerlei Erfahrung... Könnte man eventuell operieren?
     
  11. #9 Spatz1967, 19. April 2004
    Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Also die an der Bürzeldrüse auftretenden Tumoren sind meist solche, die man auch
    gut entfernen kann (einzige Schwierigkeit wär die zu beherrschende starke Blutung). Das trifft auch auf Hauttumoren zu (sind in den allermeisten Fällen
    Lipome; bei einem Fibrom käme es drauf an, wie weit es in die Tiefe reicht). Bloß-die
    Behandlung (OP) ist halt nicht so billig und übersteigt mit Sicherheit den Verkaufspreis
    des Vogels-vielleicht fände sich doch besser jemand, der den Vogel übernimmt (wenn er
    eh krank ist, gibt man ihn in der Zoohandlung vielleicht auch ganz gerne billig weg....).
     
Thema:

Kranker Welli in Tierhandlung