kranker welli mit starkem untergewicht

Diskutiere kranker welli mit starkem untergewicht im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; hallo, unser wellensittich hat megabakterien. nun soll er win paar gramm mehr auf die waage bekommen. hat jemand erfahrungen, was wir am...

  1. #1 charlie-eddie, 30. Juli 2003
    charlie-eddie

    charlie-eddie Guest

    hallo,

    unser wellensittich hat megabakterien. nun soll er win paar gramm mehr auf die waage bekommen.
    hat jemand erfahrungen, was wir am besten für futter geben und evtl. zufüttern können. wir müssen ihn sowieso zwei mal tgl. zur medigabe fangen und da könnten wir ihm ja noch was direkt in den schnabel geben.

    vielen dank
    ulrike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jabberwocky, 30. Juli 2003
    Jabberwocky

    Jabberwocky Guest

    Am besten Hirsebrei. Der ist leichtverdaulich und liefert sehr schnell neue Energie. Zusätzlich braucht er natürlich auch noch Vollnahrung um wieder Gewicht aufzubauen.
     
  4. #3 charlie-eddie, 30. Juli 2003
    charlie-eddie

    charlie-eddie Guest

    hallo,

    wie kann ich den brei herstellen?

    ulrike
     
  5. #4 Jabberwocky, 30. Juli 2003
    Jabberwocky

    Jabberwocky Guest

    Hmm, als Frau müsstest Du das doch eigentlich besser wissen als ich. ;)

    Also gemacht habe ich das noch nicht selbst. Aber ich würde wohl Hirsekörner ohne Salz oder sowas natürlich so weich wie möglich kochen und nach dem ich das Wasser abgeschüttet habe die Körner mit einem Pürierstab oder 'nem anderen geeigneten Gerät zu Brei verarbeiten. Evtl. kann man da dann ja noch Vitamine, Mineralstoffe z.B. Profeda (oder wie das heißt) zugeben, da bei kochen natürlich einiges an Vitaminen unvermeidbar kaputt geht. Der Brei müsste dann so flüssig gemacht, evtl wieder etwas Wasser dazu dass man ihn mit einer Einwegspritze oder Pipette in den Schnabel träufeln kann. Durch den Brei sollte der Vogel genügend Kraft bekommen dass er zumidest wieder selber richtig reinhauen kann.
     
  6. #5 Federmaus, 30. Juli 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
  7. Mairi

    Mairi Guest

    Hallo Ulrike,
    ich habe mal den Tip bekommen , Magerquark mit Honig vermischt . Honig ist eine schöne Kalorienbombe mit antibakteriellem Effekt .
    Vielleicht hilft´s ...:0-
     
  8. Mopsi

    Mopsi Guest

    es gibt doch sonst auch das aufzuchtfutter, das wird gerne genommen.:0-
     
  9. #8 charlie-eddie, 30. Juli 2003
    charlie-eddie

    charlie-eddie Guest

    hallo,

    danke euch allen für eure tips.

    tja, mit dem hirsebrei kann ich nur mal versuchen.
    entweder es klappt oder ich werf es weg :D .

    aber den quark kann ich nicht über eine spritze in den schnabel geben, den ich bin etwas skeptisch, daß er es fressen wird ;) .

    danke auch für die krankenkost-seite.

    aufzuchtfutter ist doch ähnlich wie eifutter und das hab ich schon mal versucht, aber das nimmt er nicht - leider.

    ulrike
     
  10. Mopsi

    Mopsi Guest

    oh ich drücke dir ganz doll die daumen:0-
     
  11. #10 charlie-eddie, 30. Juli 2003
    charlie-eddie

    charlie-eddie Guest

    ich noch mal,

    kann ich bei megabakterien, gehören ja zu den pilzen, eigentlich süße sachen, also auch den honig geben, da zucker ja die pizbildung begünstigt?????
     
  12. Mopsi

    Mopsi Guest

    haste denn einen guten Ta? was sagt der denn dazu? der müsste dir doch ernährungstips gegeben haben? :0-
     
  13. #12 Jabberwocky, 30. Juli 2003
    Jabberwocky

    Jabberwocky Guest

    Also wenn Zucker die Pilzbildung begünstigt würde ich keinen Honig geben.
     
  14. #13 Suppenhuhn, 31. Juli 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Hallo

    Das Thema interessiert mich sehr, da ich bei einem meiner Vögel einen ähnlichen Verdacht habe.

    Wie wurden die Megabakterien festgestellt?

    Hatte Der Vogel unverdaute Körner im Kot? Wenn nicht, wie hast Du festgestellt, daß er krank ist.

    Wieviel wiegt er denn jetzt und wieviel hatte er vor der Krankheit?

    Und das Wichtigste, wie heißt das Medikament und wie oft und wielange(Tage? Wochen?) bekommt er es.

    Ich würde Handaufzuchtsfutter (warm) füttern, das geht gut mit der Spritze. Das von Quiko (Hand Forumula)hat glaub ich mehr Energie als CéDé, bin aber nicht sicher.
     
  15. #14 charlie-eddie, 31. Juli 2003
    charlie-eddie

    charlie-eddie Guest

    hallo,

    ja, ich hab einen guten ta, er hat gesagt, er soll ales fressen, was ihm schmeckt. aber ich kenn mich nicht so aus, wieviel fett etc. welche sachen haben.. hätte nicht gewußt, das wellis auch quark und joghurt essen dürfen.




    charlie hatte nie körner im kot, hat auch nie erbrochen. er hatte im dezember plötzlich hellen voluminösen kot und war anfangs noch normal. später hat er dann kaum noch einne piep gesagt und war sehr geplustert. und er hat ständig nur gefressen und ganz viel kot abgesetzt.
    wir waren natürlich sofort beim ta und er wußte nicht, was es sein kann. hat uns verschiedene homöopathische tropfen mitgegeben und vitamine.
    im internet haben wir dann auf einer seite entdeckt, daß dieser kot auf eine bauchspeicheldrüsenerkrankung deutet. die kopie davon haben wir ihm mitgenommen und wir haben daraufhin mit pankreatin angefangen. es wurde aber eher schlimmer als besser.
    dann hab ich mal eine kotprobe abgegeben und die viel bei allen untersuchungen negativ aus.

    wir waren dann noch bei ca. 5 anderen tä, aber keiner wußte rat. alle sagten bauchspeicheldrüse, aber wenn pankreatin nicht hilft...

    er hatte auch AB bekommen.

    dann haben wir einen tip zu einem ta bekommen, der den zusatz zier-,wild- und waldvögel hat. sind zwar 40 min fahrzeit pro strecke, aber egal. er hat ihn erst mal geröntgt und stellte einen vergrößerten drüsenmagen fest. und meinte gleich megabakterien. leider haben wir den ta erst im mai entdeckt, also hatten die megas sicher zeit sich voll auszubreiten.
    wir haben das "ampho moronal" ( ist das medikament) erst 28 tage gegeben (2xtgl. in den schnabel), dann haben wir zwei wochen pausiert um zu sehen, wie es ohne geht. zwischendurch hatte er noch einen kropfabstrich gemacht, der hefepilze ergab. da hat er 10 tage ein anderes mittel gegen die pilze bekommen. nach den 2 wochen ohne ampho moronal gings ihm sehr schlecht. so wird es jetzt zur dauertherapie.

    wir können nicht sagen, wieviel charlie vor der krankheit egwogen hat. er hatte mitte märz 30g, war aber anfang mai schon mal auf 28g runter und anfang juni hatte er stolze 35g. tja und nun nur noch 27/28g.

    der dr. hatte am dienstag einen kloakenabstrich gemacht, da der kot ja blutig war. da sind irgendwelche bakterien gewachsen, das genaue ergebnis gibts erst morgen. jetzt geben wir 5 tage lang AB ins wasser.

    wieso denkst du, daß du auch so einen fall hast?


    ciao
    ulrike
     
  16. #15 Suppenhuhn, 31. Juli 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Juli 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Hi

    oje, das hört sich schrecklich an. Eine Dauertherapie, bei dem der Vogel 2x täglich ein Medikament bekommt, ist ja auch immer mit Greifen verbunden und sicherlich nicht schön für den Vogel, selbst wenn er zahm sein sollte.

    Ich habe gelesen und gehört, daß Megabakterien sehr schlecht bis gar nicht heilbar sind. Aber sicher ist das ja auch nicht, also besteht auch evtl. noch Hoffnung.

    Ich werde Dir jetzt aber nicht den Tipp geben, den Vogel lieber einschläfern zu lassen. Ich denke, Du hast sicher selber schon darüber nachgedacht und Dich anders entschieden.

    Ein Anzeigen für Megabakterien kann sein, daß unverdaute Körner im Kot sind.

    Genau das habe ich bei einem meiner Vögel festgestellt. Sie hatte allerdings auch vorher 2 AB Spritzen bekommen, die ja auch die Darmflora zerstört bzw schädigt. Der TA hat mir ein Mittel gegen Pilze mitgegeben, daß ich aber vorerst noch nicht geben sollte, erst wenn sie wirklich abnimmt, oder es mit den Körnern mehr wird. Dann nach telefonischer Absprache weil das Wochenende vor der Tür stand.

    Das Mittel heißt Ketoisidin, ist aber wohl ganz neu und in Deutschland eigentlich noch nicht verbreitet. Es gibt aber auch ein Mittel, daß in Deutschland bei der Bekämpfung von Pilzen eingesetzt wird. Leider weiß ich den Namen nicht auswendig, kann ihn aber in Erfahrung bringen, wenn Du möchtest.

    Diese Seite kennst Du wahrscheinlich schon?

    Bei meiner Henne habe ich die unverdauten Körner mit Bird Bene Bac 2x an 3 Tagen wegbekommen. Dann ist es nach 3 Wochen wieder aufgetreten und nach 2maliger Gabe von BBB war es wieder ok.

    Sie hat auch nicht abgenommen, im Gegenteil sie hat seit der Legenot und der Verletzung, die bei der "Behandlung" entstanden ist, die dann mit AB behandelt wurde und sie sehr geschwächt hat, wieder 5g zugenommen.

    Wahrscheinlicher ist bei ihr eine Störung der Darmflora, die ich nun mal mit einer Kur mit Protexin über längere Zeit behandeln werde. WebPage

    Aber ich werde die Megabakterien natürlich im Hinterkopf behalten, daher interessiert mich das Thema sehr.

    Vielleicht wäre eine Kur mit dem Protexin für Deinen Vogel auch was?
     
  17. #16 charlie-eddie, 31. Juli 2003
    charlie-eddie

    charlie-eddie Guest

    hallo,

    mit dem fangen, daß ist nicht einfach. ich meine, wir sind da schon geübt, aber charlie sucht sich jetzt schon immer verstecke. und dann ist es früh so schlecht, da ich 6:15 uhr auf arbeit los muß und das ist echt früh für den kleinen. aber zu zweit geht das einfacher mit der medigabe.

    tja, mit den megabakterien ist das sehr schwierig. ich denke einfach, wenn sie sehr früh erkannt werden, was ja bei wellis schwierig ist, da sie ja gute schauspieler sind, was krank sein betrifft. eh man es bemerkt, ist die krankheit meist schon fortgeschritten. leider.

    einschläfern lassen würde ich ihn erst, wenn ich merken würde, daß er schmerzen hat oder apathisch sitzt oder nicht mehr frißt. aber er ist eigentlich für seine verhältnisse noch recht gut. leider zwitschert er nur noch ganz ganz selten.

    was ist der wirkstoff bei dem ketoisidin? und ist das gegen die megabakterien oder gegen hefe- oder sonstige pilze?

    den namen des anderen medikamentes gegen pilze wäre echt super, wenn du ihn in erfahrung bringen könntest.

    was hat denn deine henne für ne verletzung durch die behandlung gehabt?

    bbb haben wir auch lange gegeben. aber als pulver ins trinkwasser. jetzt ist erst mal bbb-pause, nach der AB-behandlung gehts dann noch mal los. ist ja logo.

    ich werde morgen mal den ta am telefon fragen, ob das protexin was für charlie wäre. hast du den rat es zu geben von deinem ta bekommen oder hast du dir das selbst gesucht?

    ist dein ta eigentlich vogelkundig?

    danke für die seite mit den medis. sind das eher pflanzliche?

    bin ja froh, seit heute hab ich kein blut mehr entdeckt. aber das kann in ein paar stunden schon anders aussehen.


    ciao
    ulrike
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Suppenhuhn, 31. Juli 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Hallo

    die Krankengeschichte meiner Henne (Bourkenhenne) kannst Du hier nachlesen.
    Legenot

    In Kurzform : Ein TA, der es eilig hatte, hat ihr ein Riesenei einfach ohne Öl, ohne alles, rausgedrückt. Dabei ist die Kloake eingerissen, was ich erst nach ein oder zwei Tagen beim Säubern bemerkt habe. Sie ist dann mit 2 Stichen genäht worden.

    Ich weiß leider nicht wie der Wirkstoff heißt von dem Ketoisidin, aber es ist gegen Pilze, den anderen Name bekomme ich bestimmt morgen raus. Megabakterien werden nach neuesten Erkenntnissen zu den Pilzen gezählt... sagt die Klinik

    Den Tipp mit dem Protexin habe ich hier irgendwo gelesen und versuche es mal.

    Der TA zu dem ich meist gehe ist ein TA einer Taubenklinik und sollte doch wohl vogelkundig sein

    Die Sachen von der WebPage sind wohl keine Medikamente, sondern "Zusätze"
     
  20. #18 Suppenhuhn, 31. Juli 2003
    Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    ...grade sehe ich die Mail in meiner Box....

    Das Mittel heißt Nizoral.
     
Thema: kranker welli mit starkem untergewicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich untergewicht

    ,
  2. untergewicht wellensittich

    ,
  3. wellensittich ab wann Untergewicht

    ,
  4. hirse zu brei verarbeiten wellensittich,
  5. vogel Untergewicht was tun
Die Seite wird geladen...

kranker welli mit starkem untergewicht - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...