Kranker Zebrafink?

Diskutiere Kranker Zebrafink? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich schreibe im Auftrag von Baschti, der seit 3 Wochen 2 Zebrafinken hat und sich soeben erst angemeldet hat (kann noch keine Beiträge...

  1. Molly

    Molly Mitglied

    Dabei seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Hannover
    Hallo!
    Ich schreibe im Auftrag von Baschti, der seit 3 Wochen 2 Zebrafinken hat und sich soeben erst angemeldet hat (kann noch keine Beiträge schreiben)

    Folgendes Problem:
    "Mein Männchen lässt zeitweise beide Flügel hängen und man kann das Atmen deutlich sehen. Das Schwänzchen bewegt sich deutlich auf und ab beim Atmen. Sieht auch ein wenig mühsam aus. Er sitzt aber nicht auf dem Boden oder kneift die Augen zu. Plustert sich ein wenig auf, als wäre ihm kalt. Putzt sich normal, ist aber insgesamt lange nicht so aktiv wie das Weibchen. Dann hüpft er mal wieder durch die Gegend und verlässt auch den Käfig und fliegt durch die Gegend. Keine Ahnung, ob das was zu
    bedeuten hat. Aber scheint schwerer zu atmen."

    Hoffe daß geholfen werden kann

    Gruß
    Molly
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Iris S.

    Iris S. Guest

    Hallo,

    bei einem meiner Jap. Mövchen hat es auch so angefangen. Geht am besten sofort zu einem Vogelkundigen TA. Meine Kleine hatte sich Bakterien der übelsten Sorte eingefangen (sie hat es leider nicht überlebt) und die restlichen 3 gleich mit angesteckt.

    Viele Grüße
    Iris
     
  4. Baschti

    Baschti Guest

    Hi!

    (Kann jetzt auch selbst schreiben)

    Wie lange hat's gedauert und ist es wirklich so schlimm?
    Haben es die anderen drei denn überlebt?

    Klingt auf jeden Fall nicht so prickelnd... :(

    Bye,
    Baschti
     
  5. Baschti

    Baschti Guest

    Nochmal ich..

    Wenn's Bakterien sind, wo kommen die her und wie werd ich sie wieder los? Nicht, daß das Weibchen auch krank wird und alle nachfolgenden Vögel..

    Kann's mit dem Wasser zusammenhängen? Das wechsle ich täglich, manchmal sogar mehrmals täglich. Die Leitung allerdings ist sehr alt. Wie anfällig sind Zebrafinken Legionellen gegenüber? Das ist bei so alten Leitungen ja nicht so gut abzuschätzen.

    Jetzt ist der Kleine wieder munter und ist auch das Nest am weiterbauen.

    Würd mich über weitere Beiträge freuen.

    Gruß,
    Baschti
     
  6. Iris S.

    Iris S. Guest

    Hallo Baschti,

    das betroffene Jap. Mövchen habe ich im März auf einer Vogelbörse gekauft - und die Bakterien vermutlich gleich mit 8( .

    Angefangen hat es in etwa so, wie bei deinem Zebrafinken. Leider ist es mir nicht gleich aufgefallen, weil sie von Anfang an etwas ruhiger war wie die Anderen. Hat aber trotzdem am Nest gebaut, geträllert und ihre Flugübungen absolviert.

    Dann bekam sie Durchfall und saß entweder aufgeplustert auf der Stange oder im Nest. Ich habe sie aus dem großen Käfig herausgefangen und in einen kleinen Käfig mit Rotlicht gesetzt. Sie hat danach noch 9 Tage durchgehalten. 5 Minuten vor ihrem Tod ist sie noch geflogen und hat den Anderen auf ihre Rufe geantwortet.

    Ich mache mir die größten Vorwürfe, dass ich nicht sofort zu einem vorgelkundigen TA gegangen bin (der nächste ist ca. 60 Km entfernt). Bei meinem Haus und Hof TA hat das alles zu lange gedauert. Die erste bakt. Untersuchung ging leider daneben. Bei der zweiten (betrifft alle Vögel) kam folgender bakt. Befund heraus:
    Pseudomonas sp.
    Erwinia sp.
    Bazillen

    Antibiogramm wurde gemacht. Die restlichen 3 werden jetzt 8 Tage mit Baytril behandelt. Außer Durchfall hatten sie keinerlei Symptome gezeigt.
    Wie ich schon geschrieben habe, gehe am besten sofort zu einem vogelkundigen TA und lasse das Weibchen gleich mit untersuchen.

    Viele Grüße
    Iris
     
  7. Baschti

    Baschti Guest

    Hi!

    Das klingt garnicht gut, was dir/euch passiert ist.

    Eine dumme Frage hab ich... Wer bezahlt eigentlich den Tierarzt? Als ich kleiner war, hatte ich schonmal Zebrafinken und einen Wellensittich. Wenn ich mit denen mal beim Tierarzt war, kann cih mich nciht erinnern, etwas bezahlt zu haben. Oder ging die Rechnung an meine Eltern? ;)
    Umsonst machen die das ja nicht und ne Kasse steht da doch nicht hinter, oder?
    Wenn ich mit dem Hund meiner Eltern beim Tierarzt war (vor kurzem), dann hatte ich nur Medikamente gleich zahlen müssen, bei Untersuchungen bin ich so wieder raus.

    Interessiert mich einfach.

    Gruß und schonmal danke, Iris!

    Baschti
     
  8. Iris S.

    Iris S. Guest

    Hallo,

    der TA hat bestimmt deinen Eltern eine Rechnung geschickt - wäre der erste von dem ich höre, der ständig umsonst behandelt - schließlich müssen TA auch von was leben.

    Viele Grüße
    Iris
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Baschti

    Baschti Guest

    Eben das mein ich ja auch. ;)

    Gruß,
    Seppel
     
  11. Baschti

    Baschti Guest

    Hallo an alle!

    Um nochmal auf's Thema zurückzukommen. Sollte es sich um eine Bakterien-Infektion handeln (oder sowas halt), ist es doch auch wichtig, daß ich besondere Hygiene-Maßnahmen treffe. Im Moment säubere ich den Käfig täglich und wechsle mehrmals täglich Futter und Wasser. Das Wasser öfter. Werde jetzt Mineralwasser aus der Flasche abkochen und dann ja auch sehen können, ob sich eine Besserung ergibt. Das mit dem Wasser macht mir nämlich irgendwie Gedanken.

    Nun geht's mir um die Desinfektion. Bei Bakterien isses ja sicherlich nicht einfach damit getan, daß ich schön den Käfig reinige. Und was mach ich mit dem Nest? Da sind sie fleißig am bauen und es liegen mittlerweile drei Eier darin, von denen in den letzten drei Tagen jeweils eins gelegt wurde.
    Im Nest sammelt sich nun der Kot, dadurch daß die Vögel so viel Zeit darin verbringen. Sollten die beiden kleinen tatsächlich Ärger mit Bakterien haben, scheiden sie diese auch aus. Ohne gründliche Reinigung, nehme ich mal an, kriege ich die Bakterien nicht weg. Wie steht's mit Desinfektion? Und wenn, in welchem Maße, was alles und mit welchem Desinfiziens?

    Am Verhalten meiner zwei kleinen Zebrafinken hat sich nicht viel geändert. Weiterhin recht munter, das Männchen verbringt nur auch tagsüber recht viel Zeit auf den Eiern im Nest, das Weibchen außerhalb. Wenn mal getauscht wird, dann nur für kurze Zeit. Mir kam schon der Gedanke, ob ich Männchen und Weibchen vertausche, aber das passiert eigentlich nicht so leicht. :~

    Morgen geht's zum Tierarzt.

    Tschüß und ich freu mich über Tipps!

    Gruß,
    Baschti
     
Thema: Kranker Zebrafink?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. baytril zebrafink

    ,
  2. zebrafink baytril

    ,
  3. zebrafinken weibchen nicht so aktiv

Die Seite wird geladen...

Kranker Zebrafink? - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinken Nachwuchs

    Zebrafinken Nachwuchs: Hallo liebe Vogelfreunde Ich hätte mal eine frage ich habe gestern Nachwuchs bekommen ein zebrafinken baby ist geschlüpft Hat sich auch bewegt...
  2. Zebrafinkenfutter

    Zebrafinkenfutter: Hallo! Ist diese Zusammensetzung zu empfehlen? :) Senegalhirse 48%; Plata Hirse 33%; Kanariensaat 8,5%; Mannahirse 6%; Rote Hirse 3%; Negersaat 1,5%
  3. Zebrafink ohne Augen ?

    Zebrafink ohne Augen ?: ich habe ein riesen Problem .. eins meiner Pärchen hat 6 Küken zur Welt gebracht und 3 davon verlassen bereits regelmäßig das Nest. Bei den...
  4. 3 Zebrafinken suchen neues Zuhause (Bergisches Land)

    3 Zebrafinken suchen neues Zuhause (Bergisches Land): Da ich im Januar für ein Jahr ins Ausland gehen werde, muss ich mich leider von meinen 3 Zebrafinken trennen. Horst-Günther ist ein Männchen und...
  5. Zebrafinken Farbschlag Poster

    Zebrafinken Farbschlag Poster: Guten tag, ich suche ein Poster wo Farbschläge mit Bildern abgedruckt sind. Hab zwar schon eins gesehen aber leider auf Englisch. Deutsch wäre...