Krankheit meiner grünen Kongos

Diskutiere Krankheit meiner grünen Kongos im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, bin total am ende.Ronaldo & Keanu (vielleicht erinnert Ihr euch) sind schwer Krank.Die beiden sind im Februar 1 Jahr alt...

  1. Anja

    Anja Pechvogel

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,
    bin total am ende.Ronaldo & Keanu (vielleicht erinnert Ihr euch) sind schwer Krank.Die beiden sind im Februar 1 Jahr alt geworden.Sie bedeuten mir alles.Habe MS und die Babys waren mein grosses Glück !
    Bis mir irgendwann aufgefallen war, das Ronaldo viel schlief. Wir hatten die Babys im Sommer letzten Jahres von unserem VK TA untersuchen lassen, da war noch alles in Ordnung. Jetzt machte ich mir aber doch Sorgen.
    Unser TA fand Hefepilze und Bakterien nach einer Untersuchung. Das Röntgenbild zeigte eine erweiterte Leber!
    Der kleine Papagei musste 2 Wochen behandelt werden.
    Nach den 2 Wochen konnte Ronaldo schon nicht mehr richtig fliegen, so geschwächt war er.Der Ta stellte fest, das sich immer noch viele Hefepilze im Körper befanden.Der Vogel sollte jetzt mit einem anderen Pilzmittel behandelt werden. Schweren Herzens liessen wir unser Baby 14 Tage in der Klinik.Als wir Ronaldo abholten, dachte ich noch,alles wird gut.
    2 Tage später erbrach plötzlich sein Bruder Keanu.
    Es war Sonntag und wir suchten einen Nottierarzt auf.
    Man stellte Hefepilze fest.
    Aber noch viel schlimmer war, das Keanus Leberwerte viel zu hoch waren.
    Ungefähr 3 mal so höher als normal.
    Also muss der arme Kerl jetzt auch mit Leberpräparaten behandelt werden.
    Genau wie sein Bruder.
    Ronaldo kann jetzt gar nicht mehr fliegen.Er ist total schwach und wackelt bei jeder kleinen Anstrengung mit dem Köpfchen.Es wurden auch noch andere Bakterien bei ihm gefunden, gegen die er jetzt auch noch behandelt werden muss.
    Obwohl es Ihm so schlecht geht, will er immer noch mit mir schmusen.
    Meine Freund ,der Ihm die Medikamente eingeben muss , facht er nur an.
    Ich gebe Ihm so viel Zärtlichkeit wie ich nur kann.Verbringe jede freie Minute mit Ihm.
    Sein Bruder sol aber auch nicht zu kurz kommen.Aber Keanu ist wenigstens noch fit. Bei Ihm habe ich noch etwas Hoffnung......
    Ich will nicht das mein Ronaldo leidet.Habe daran gedacht Ihn erlösen zu lassen.
    Mein Freund und der TA meinen, solange noch ein Fünkchen Hoffnung besteht, müssen wir sie nutzen.
    Das Programm mit den Medis soll noch weitere 3 Wochen laufen.

    Bin echt am Ende.Keine Ahnung,wie es weitergehen soll....

    Gruss Anja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Tut mir leid fur dich und deine grunen..:trost:

    Vielleicht ware es hilfreich die baktérien und pilze zu nennen? Viele, die schon damit erfahrung haben, konnten sich aussern und wer weiss, vielleicht wurde es helfen?
     
  4. MoPa-Opa

    MoPa-Opa und Püppi und Oskar...!

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06128 Halle/Saale
    Liebe Anja,
    ich bin sehr traurig darüber, dass es Deinen beiden - und damit natürlich auch Dir - so schlecht geht. Wie kann man da helfen...?? :traurig:
    Letzten Endes kannst Du nur Eurem vogelkundigen TA vertrauen, vielleicht kann ja auch hier im Forum irgendein "alter Hase" noch einen Tip geben...-
    Bleibt mir nur, Dir und den beiden das Beste zu wünschen, laß' Dich nicht unterkriegen, zumindest austauschen kannst Du Dich hier mit uns jederzeit.
    In Gedanken bei Euch :trost:
     
  5. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Anja,

    das deine beiden Kongos krank sind, tut mir echt leid. Wie du dich dabei fühlen musst und vor allem so hilflos daneben stehst, kann ich sehr gut nachvollziehen.

    Dennoch würde ich nicht gleich den Kopf in den Sand stecken, denn Hefepilze kann man mit Hilfe von Medis sehr gut in den Griff bekommen, wenn du so einiges im Umfeld beachtest. Darüber wird dich aber sicherlich dein vogelkundiger Tierarzt aufgeklärt haben.

    Aber anstatts hier bei den Langflügeln deinen Beitrag stehen zu lassen, wo evtl. nur sehr wenige User Erfahrungen damit gemacht haben, würde ich diesen eher bei den Vogelkrankheiten einstellen, wo man immer wieder mal über Hefepilze berichtet.

    Gerade die Moderatorin Luzy hat sehr gute Kenntnisse über Vogelkrankheiten.

    Von daher mein dringender Rat an dich, setze deinen Beitrag nochmals dort ein oder lass deinen Beitrag von einer Moderatorin von den Langflügelpapageien zu den Vogelkrankheiten verschieben.

    Für deine beiden Kongos drücke ich alle Daumen, dass du die Hefepilze wieder in den Griff bekommen tust.

    Wegen der Leber kann ich dir nur sagen, dass du die fettreichen Körner reduzieren musst und zwar richtig. Alle fettreichen Körnersorten können derzeit mehr schaden als gut sein. Zur Unterstürzung der Leber solltest du unbedingt Mariendistel samen verabreichen, da sich die Leber wieder regenieren kann und Mariendistel samen unterstützen die Leber dabei.

    Meine Lisa hatte auch mal extrem hohe Leberwerte und eben durch die Leberdiät und Mariendistel samen sind ihre Werte innerhalb kürzester Zeit wieder in den Normbereich gefallen.

    Mariendistel samen bekommst du z.B. beim Zoo Hohlweg oder bei Ricos-Futterkiste und dieses gibt es auch als Pulverform, da nicht jeder Papagei diese Körner mag - meine lieben sie und bekomen sie seit Jahren einfach so ins Futter gemischt.
     
  6. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallochen,
    leider bewahrheitet sich hier wieder einmal, dass Grüne Kongos sehr anfällig sind bes. in den Atemwegen und an der Leber.
    Mariendistel samen hast du ja schon gehört, wir bekamen das auch als Medikament (Tropfenform) evtl beim TA mal nachfragen.
    Ansonsten würde ich auf jeden Fall Pellets anbieten und auch ab und zu ein kl. Schuß Apfelessig, Propolis einmal die Woche und evtl mal ne PT12 Kur machen
    (Papapgeientreff Rheinhessen)

    Welche Medis bekommen sie denn jetzt noch?
    Wie sieht es mit dem Gewicht jetzt aus? Evtl würde ich auch noch Nüsse ( ohne Schale-> z.B. Lidl Walnüsse geben, aber dass müssen sie mögen und vertragen, Bei Obst würde ich darauf achten welches mit viel Traubenzucker wegzulassen(wegen den Hefepilzen) und auch kein Keim sondern höchstens Quellfutter geben, ....

    Ich wünsche euch viel Kraft, es ist immer schwer, wenn man seine gefiederten Freunde so leiden sieht. Kopf hoch, auch könntest du die Punkte für Leber und Atmung stimulieren durch streicheln, falls sie es zulassen und du weißt wo du sie findest.
     
  7. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo liebe Anja,

    auch von uns sind alle Daumen und Krallen gedrückt, dass es deinem süßen Kongo-Duo bald wieder besser geht!!

    Ich habe dein Thema mal ins Krankheitsforum kopiert, damit Du dort, wie von Moni (CocoRico) ja auch schon vorgeschlagen, auch noch ein paar hilfreiche Tipps bekommst!!

    Ich wünsche euch alles Gute!!
     
  8. Anja

    Anja Pechvogel

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo Ihr Lieben,
    danke für die Tipps, habe mir erstmal bei Ricos das Futter Supervit mit Leberschutzfunktion bestellt. Zuvor gab ich den grünen das Graupapagei Spezial. Vielleicht war das ja ein Fehler, weil das Futter sehr fetthaltig ist?
    Habe meinen Kongos des öfteren das Pelletfutter von Kaytee angeboten. Nach möglichkeit sollen wir das zur Zeit nicht füttern, wegen der Fruchtanteile. Obst soll zur Zeit nicht gefüttert werden.

    Wegen den hohen Leberwerten bekommen die Vögel eine Mischung aus mehreren Arzeneien. Z.B Legaphyton,Amynin, Phytorenal und Lactulose.
    Dazu noch verschiedene Vitamine.
    Die Mariendiestel ist im Legaphyton enthalten.
    Werde meinen TA fragen ob man zusätzlich noch Mariendistel verfüttern soll.

    Heute erzählte mir mein HA, daß er ältere Leberpatienten hat, die schon lange Mariendistel wegen ihrer Leberschwäche nehmen.

    Habe wieder etwas Hoffnung geschöpft, das meine Kongos vielleicht doch noch ein gutes Leben führen können. Und vielleicht alt werden können..

    Liebe Grüsse Anja
     
  9. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Anja,

    schön zu lesen, dass du deine grünen Kongos nun mit Medis behandelst und eben u.a. auch mit Mariendistel samen, wenn auch in einer anderen Konzentration.

    Evtl. solltest du auch unter dein normales Körnerfutter ein Diätfutter mischen, damit die fettreichen Saaten wie gerade Sonnenblumenkerne weitaus weniger werden oder aber eine Zeitlang nur Diätfutter anbieten, was ich zur damaligen Zeit bei meiner Lisa gemacht habe als ihre Leberwerte extrem hoch waren.

    Wie dein HA schon gesagt hat werden die Mariendistel samen auch im humanen Bereich angewandt.

    Mein Vater hatte z.B. Krebs und zum damaligen Zeitpunkt habe ich ihm Mariendistel samen in den Bauchraum gespritzt. Auch heute wird dies noch angewandt.

    Aber jetzt drücke ich dir erstmal alle Daumen, dass deine zwei grünen Kongos wieder gesund werden und bei einer strikten Diät schaffst du das auch. Aber wie gesagt, entweder garkeine Sonnenblumenkerne mehr oder nur sehr wenig. Solltest du Joghurt, Käse ... anbieten, unbedingt weglassen.
     
  10. #9 Mohrenköpfe4, 1. April 2009
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi Anja,

    bekommen die zwei Medikamente gegen die Bakterien, sprich Antibiotika??
    Manche Antibiotika arbeiten gegen die Leber und sind daher nicht geeignet.

    Gegen die Pilze jeglicher Art, hilft es, sie inhalieren zu lassen mit Imaverol!!

    Unsere Odin (Mohrenkopfpapagei) war vor zwei Jahren auch so schlimm dran, aber sie hat es geschafft.
    Die Leber hat sich regeneriert, sie bekommt von mir nur noch Mariendistel samen über das Futter und Volamin (Amynin),
    und nur wenig fetthaltiges Futter. Ich kaufe bei Ricos Amazonen-Futter, ohne Sonnenblumenkerne und mische das mit der Mischung für kleine Papageien, da der Anteil so geringer wird.

    Ach ja, Vitamin B (Vitamin B-Komplex von r....pharm) ins Wasser, auch wichtig für die Leber plus Vitamin C, weil es Säure enthält, wie der Apfelessig, die gegen die Pilze vorgehen. (Eine gehäufte Messerspitze auf 200 ml Wasser)
    Apfelessig gab es zu dem Zeitpunkt jeden 2. Tag ins Wasser!!

    Alles Gute den beiden
     
  11. Anja

    Anja Pechvogel

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo Monika,
    habe heute das Diätfutter bekommen. Als ich Ronaldo
    auf die Waage setzte, musste ich feststellen, das der
    kleine Kerl 30 Gramm abgenommen hat! Und das in nur
    2 Wochen. Ich weiss jetzt gar nicht, ob das Diätfutter
    angebracht ist.. Er darf ja nicht noch mehr abnehmen,
    aber die Leberwerte sollen/müssen sich verbessern.
    Gar nicht so einfach!
    Übrigens, danke für`s Daumen halten.
    Wir können`s echt brauchen!!
    LG Anja, Ronaldo und Keanu
     
  12. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Anja,

    wieviel wiegt denn dein Kongo jetzt? Ist er noch im Normbereich oder schon drunter? In jedem Falle würde ich ihn nun tgl. oder mindestens alle 2 Tage wiegen, um einfach einen Vergleich zu haben.

    Fett schadet der Leber, d.h. allzuviele fettreichen Sorten wie z.B. Sonnenblumenkerne solltest du daher keine geben, denn die würden nur weitere Schäden verursachen und eben die entsprechende Blutwerte verschlechtern.

    Anstatts fettreiche Saaten könntest du z.B. gekochte Kartoffeln, Reis, Nudeln anbieten und wenn er Gemüse essen darf, dies darunter vermengen - also anstatts Fett, Kohlehydrate anbieten, damit sein Gewicht nicht noch weiter abfällt.

    Du musst auch kein reines Diätfutter anbieten, was natürlich besser wäre, aber eben die SBKs verringern.

    Darf ich mal fragen, warum er nun kein Obst mehr essen soll? Hat das mit irgendeinem Medikament zu tun? Ich frage daher, weil meine Lisa damals Obst essen durfte, was ich dann eben vermehrt angeboten habe als normalerweise, aber Lisa hatte auch keine Medis bekommen. Wir haben es mit einer konsequenten Diät hinbekommen.

    Vielleicht wäre es auch ganz gut, wenn du nochmals Rücksprache mit deinem TA nehmen würdest, dass dein kleiner bereits 30 gr abgenommen. Für einen Vogel ist das schon recht viel.

    Ich bin kein TA und kann hier auch nur aus meinen persönlichen Erfahrungen mit meinen Kongos berichten.
     
  13. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Anja,

    vergiss meine Anmerkung wegen dem Obst. Habe gerade nochmals deinen Beitrag gelesen und dabei eben das Wort Hefepilze entdeckt. Von daher ist es normal, dass kein Obst verfüttert werden darf.
     
  14. Anja

    Anja Pechvogel

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo Monika,
    Ronaldo wiegt 220gr. Habe heute mit meinem TA telefoniert.
    Er meinte auch, das ich mehr Kohlehydrate verfüttern soll,
    damit der kleine Kerl zunimmt,aber die Leber nicht noch mehr
    belastet wird. Ich wiege Ronaldo von jetzt an tägl.

    VG Anja
     
  15. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Anja,

    ist schon ein "Leichtflüßler" und sollte unbedingt mehr wiegen.

    Finde es auch toll, dass du dich nochmals mit deinem Tierarzt in Verbindung gesetzt hast, um einfach auf der sicheren Seite zu sein.

    Ich würde mich z.B. auch mal bei den Babyprodukten nach den Breis umsehen. Ich kaufe sie z.B. auch für meine Papageien und dort diverse Sorten wie z.B. Griesbrei, Guten-Abend-Brei u.a. und rühre sie mit Kartotten- oder Obstsaft an. Obstsäfte gehen bei dir jetzt halt leider nicht und bei Gemüsesäften bin ich mir nicht sicher, ob man diese bei Hefepilzen verwenden darf - evtl. jemand, der hier mitliest oder du selbst? Und notfalls einfach mit Wasser anrühren.

    Zwieback ohne Zucker - keine Diätprodukte verwenden! - könntest du auch anbieten.

    Ich drücke dir in jedem Falle alle Daumen und Krallen, damit dein kleiner wieder auf die Höhe kommt und vor allem nicht weiter abnehmen wird.
     
  16. Anja

    Anja Pechvogel

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo Moni,
    Ronaldo geht es nicht besser,aber immerhinn auch nicht
    schlechter. Habe gestern damit begonnen ihn zu päppeln.
    Er hatte sein Diätfutter kaum angerührt. Da hab ich mir
    in der Zoohandlung Aufzuchtsbrei besorgt. Ich habe ihn
    mit einem halben Zwieback und warmen Wasser verrührt.
    Ein Paar Tr. Dr. Schüssler Salz dazugegeben. Bei Durchfall
    verliert der Körper doch Salz.
    Ins Trinkwasser gebe ich jetzt immer ein Paar Tr. Propolis.
    Gestern abend habe ich Ronaldo gewogen: 230gr.
    Also weiter päppeln. Heute bekommt er zusätzl. noch
    Kartoffeln.
    Und das Diätfutter frisst er auch wieder.

    LG Anja
     
  17. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Anja,

    Ronaldo ist schon ein Fliegengewicht und sollte zunehmen. Nur, du machst hier einen Fehler, denn wiegen sollte man am morgen, wo der Papagei eben mehr oder weniger noch nüchtern ist. Am Abend hat er schon alles mögliche in sich hineingefuttert, sodass du niemals ein korrektes Ergebnis haben kannst, ob er abgenommen hat oder auch nicht.

    Ist im Prinzip wie beim Menschen. Man wiegt sich immer am Morgen, weil man da noch leichter ist als am Abend.

    Mit Schüssler Salz kenne ich mich nicht aus. Ich weiß jetzt nicht, ob du noch PT12 gibst. Falls nicht würde ich das eher verabreichen oder Bird Bene Pac, um den Darm zu unterstützen und Tierkohle, damit der Durchfall zeitnah beseitigt werden kann.

    Ich drücke euch in jedem Falle weiterhin die Daumen.
     
  18. Anja

    Anja Pechvogel

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo Moni, heute Morgen hat Ronaldo 250gr. auf die Waage
    gebracht. Das Päppeln mit Aufzuchtsbrei und Zwieback war
    also erfolgreich!
    Kartoffeln, Nudeln oder Reis und Gemüse habe ich auch angeboten,
    aber es kam nicht so gut an.
    Früher hat er es immer ganz gerne gefuttert..
    Am Dienstag waren wir in der Tierklinik.
    Hatten am WE. bei beiden Vögeln das Pilzmittel (wie besprochen)
    abgesetzt. Ein Kropfabstrich ergab, dass das Candio-Hermal
    Wirkung gezeigt hatte. Es waren KEINE Hefen mehr im Kropf.
    Jetzt darf ich auch (zunächst in kleinen Mengen) Obst verfüttern.
    Immerhin ein kleiner Erfolg.
    In 10-14 Tagen wird bei beiden Kongos Blut abgenommen, um
    die Leberwerte festzustellen.
    Es wäre superlieb von Dir, wenn Du dann nochmal Daumen
    drücken würdest.;)
    Was wiegen eigentlich Deine Kongos?

    LG Anja, Ronaldo & Keanu
     
  19. Kakadu

    Kakadu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71083 Herrenberg
    Krankheit

    ich versteh das alles nicht,halte und züchte seit 1980 verschiedene arten von papageien,habe noch nie einen tierartzt gebraucht vieleicht glück gehabt.nach meiner erfahrung werden die vögel zu viel und zu fetthaltiges futter angeboten.erdnüsse, sonnenblumen,weil sie es halt gern fressen.gebe grundsätzlich nur quellfutter wo weizen,gerste ,nackthafer rund 40 % des körnerfutter sind,papageiendiätfutter,rote hirse und dann alle sorten von beeren,löwenzahn mit wurzel gewaschen,vogelmiere,schafgarbe und gräser mit samenbildung,obst und gemüse wird alles ausprobiert, grundsätzlich wasche ich mir die hände vor der fütterung
    und berührung,ein tipp für eure krummschnäbel,ein glasierter blumenuntersetzer ,die körner waschen,2stunden einweichen,abwaschen mit warmen wasser,eine schicht sand in den untesetzer geben,körner darauf streuen und wieder sand, wenn keimlinge zu sehen sind den unterstzer in den käfig oder volieren stellen.man muß sich immer die frage stellen von was ernährt sich mein tier in freier wildbahn habe rosakakadu, mohren,blaustirnamazone,graupapagei
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Nina33, 13. April 2009
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2009
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Liebe Anja, das freut mich total!! Und das Gewicht ist doch schon prima, wenn er es hält!!

    Meine Cleo wiegt auch konstant 250 g und mein Dayo bringt ca. 280 g auf die Waage!

    Also schön weiter beobachten und berichten! Unsere Daumen und Krallen sind alle gedrückt :prima::zustimm:

    @Kakadu: Danke für den nützlichen Tipp! Werden wir mal ausprobieren!
     
  22. Anja

    Anja Pechvogel

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Trauer um Ronaldo

    Hallo zusammen,
    am Sonntag ist unser geliebter Ronaldo eingeschlafen.
    Wir sind unsagbar traurig darüber und hoffen, dass er jetzt
    seine Ruhe und seinen Frieden gefunden hat.
    Ich schaue jeden Tag auf sein Grab herunter, weine und
    weiss, ich ihn nie vergessen werde.
    Ich weiss, das ich ihn immer lieben werde!

    Ich möchte allen, die fleissig Daumen und Krallen
    gedrückt haben, danken.

    Anja
     
Thema:

Krankheit meiner grünen Kongos

Die Seite wird geladen...

Krankheit meiner grünen Kongos - Ähnliche Themen

  1. Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?

    Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?: Hallo, ich bin neu hier und habe ein Frage. Wir haben schon immer 4 Nymphensittiche (2 Pärchen) Normalerweise werden die Flieger ja 20-25 Jahre,...
  2. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  3. Rostkappenpapagei oder Grüner Kongopapagei

    Rostkappenpapagei oder Grüner Kongopapagei: Hallo, ich bin neu hier, heiße Niklas. Seit Monaten überlege ich bereits mir Papageien anzuschaffen. Meine genauere Wahl fiel da auf die Grünen...
  4. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  5. Kahle Stelle am Kopf

    Kahle Stelle am Kopf: Hallo zusammen, eine meiner kleinen hat eine kahle Stelle am Köpfchen. Mit der Mauser hat dies nichts zu tun. Hat hier jemand Erfahrung was ich...