Kreislaufprobleme

Diskutiere Kreislaufprobleme im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Vogelfreunde, ich habe hier in der Suchfunktion zwar schon einiges über Kreislaufprobleme gefunden, aber ich frage jetzt doch mal,...

  1. #1 Silke_Julia, 22. Juni 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo liebe Vogelfreunde,

    ich habe hier in der Suchfunktion zwar schon einiges über Kreislaufprobleme gefunden, aber ich frage jetzt doch mal, möchte ja nichts verkehrt machen. Also ich habe gemerkt, dass unsere Piepsi heute wenig getrunken und gefressen hat, ich habe dann etwas Futter auf den Tisch gestreut und siehe da sie hat gefressen, Wasser habe ich ihr mit dem Finger an den Schnabel gehalten (dazu musste ich sie in der Hand halten). Das Problem ist, wenn Piepsi frisst und trinkt kommt Barbara und jagt sie weg. Jetzt sitzt sie im Käfig und habe sie mit ins Gästezimmer genommen sodass ich sie beobachten kann (und hat ein bisschen Ruhe), jetzt frisst sie gerade. Wo sie vorhin auf dem Boden war hat sie sich geschüttelt und ist ein bisschen zur Seite gekippt. Ich habe gelesen, dass man bei Kreislaufproblemen Traubenzucker geben kann. In ihrem Fall scheint das sicher auch angebracht. Wenn sie auf der Stange sitzt, kann sie sich momentan nicht so auf ihren Füsschen halten. Was würdet ihr noch geben ausser Traubenzucker?

    Danke für die Antwort.

    Lieben Gruß von Silke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Silke,

    Ist denn tierärztlich abgeklärt, woher die Kreislaufprobleme kommen (bzw. dass es sich wirklich darum handelt)?

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  4. #3 Silke_Julia, 22. Juni 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Stefan,

    nein, wir sind heute noch nicht beim TA gewesen. Ich dachte mir, dass es daher kommt weil sie heute nicht viel gegessen und getrunken hat, eben weil Barbara sie immer wegjagt.
    Bevor ich irgendwie herumexperimentiere, dann doch lieber zum TA.

    Gruß von Silke
     
  5. #4 Silke_Julia, 22. Juni 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Piepsi hält sich jetzt mit dem Schnabel und einer Kralle am Käfigstab fest und macht immer ein bisschen die Augen zu.
     
  6. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Silke,

    Ja, TA ist da zu empfehlen. So schnell machen die Biester eigentlich nicht schlapp, auch wenn sie Nahrungskonkurrenz haben.

    Schau mal, was der TA sagt. Unser alter Graupapagei hat auch alle halbe Jahre mal massive Kreislaufprobleme (wenn es schwülwarm ist) und dabei auch manchmal Gleichgewichtsstörungen, weil er eine schwere Arterienverkalkung hat (sieht auf dem Roentgenbild grauslig aus) - und die Pumpe es bei entsprechendem Wetter einfach nicht mehr schafft :-/ Der sitzt dann nur noch auf dem Boden, tut nichts mehr und frisst auch nicht mehr :-( Das einzige, was dem hilft, ist eine Klimaanlage, die die Luft kühl und v.a. trocken hält. Also erstmal schauen, was der TA sagt.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  7. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Das klingt gar nicht gut :-( Bis ihr zum TA könnt, würde ich dem Pieper absolute Ruhe und etwas Rotlicht geben (weiss nciht, wie warm es bei euch ist - halt so stellen, dass er der Wärmequelle ausweichen kann).

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  8. #7 Silke_Julia, 22. Juni 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Stefan,

    ja, Gleichgewichtsstörung hat sie auch. Ohje Arterienverkalkung, das Röntgen wird sie nicht überleben, sie war von Anfang an seid wir sie haben ein bisschen schwach, Piepsi hatte zuviele Eier gelegt und ist ein bisschen schwach auf den Beinchen.
    Hm, ich müsste mit der Straßenbahn zu unserer TA fahren, ob da so gut für sie ist oder doch besser mit dem Auto?

    Gruß von Silke
     
  9. #8 Silke_Julia, 22. Juni 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Bei uns ist es sehr warm und schwül.
     
  10. #9 Silke_Julia, 22. Juni 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    ich habe jetzt Rotlich aufgestellt, auf die andere Seite vom Käfig kann sie dann ausweichen.
     
  11. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Dann wäre Auto mit Klimaanlage das Beste. Und wenn es dem Vogel sehr schlappig geht, kann es durchaus sein, dass der TA das Roentgen wegen Lebensgefahr ablehnt. Kann man nun aus der Ferne aber nciht beurteilen :-/

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  12. #11 Silke_Julia, 22. Juni 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Das hat heute plötzlich angefangen, gestern hat sie noch gefressen und getrunken. Mittlerweile kenne ich die Symptome. Unsere verstorbene Julia ist ja auch krank gewesen, wir waren mit ihr oft beim TA. Paar Tage kurz vor ihrem Tod hat sie auch kaum gefressen und getrunken und wollte nur ihre Ruhe habe, und hat sich ein bisschen abgekapselt. Deswegen mache ich mich auf das Schlimmste gefasst, was ich ja nicht hoffen möchte.

    Gruß von Silke
     
  13. #12 Silke_Julia, 22. Juni 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Straßenbahn möchte ich ihr auch nicht unbedingt zumuten. Dann muss ich warten, bis mein Partner da ist. Müsste in 1 Stunde zu Hause sein.

    Gruß von Silke
     
  14. #13 Silke_Julia, 22. Juni 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallöchen,

    so wir sind mit unserer Piepsi bei einem anderen vogelkundigen TA gewesen. Beim ersten Mal dort hatte ich einen ganz guten Eindruck. Also Piepsi hat doch Kreislaufprobleme. Der TA sagte, er kann sie fangen und ihr eine Aufbauspritze geben, aber so wie sie geschwächt ist, kann es sein, dass sie ihm in der Hand stirbt. Er hat uns etwas mitgegeben, dass wir ihr so ca. alle 6-12 Stunden einflössen sollen. Wir sollen ihr auch Schwarzen Tee mit Traubenzucker geben. Wenn es ihr besser geht, sollen wir noch einmal kommen. Er sagte zu uns auch, er möchte uns darauf vorbereiten, so geschwächt wie sie ist, kann es vielleicht sein, dass sie auch stirbt. Nun, dass hoffe ich mal nicht. Jetzt bekommt sie Traubenzucker und das andere Mittel, dann schauen wir wie es wird.

    Also der TA hat sich Zeit genommen und alles sehr gut beantwortet. Wir können jederzeit anrufen, wenn wir Fragen haben.
    Jetzt hoffe ich, dass wir Piepsi diese Nacht durchbringen.

    Gruß von Silke
     
  15. #14 Silke_Julia, 23. Juni 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Guten Morgen,

    puh, Piepsi hat die Nacht ganz gut überstanden :freude: . Da fällt mir ein Stein vom Herzen. Sie ist jetzt nicht mehr so wackelig auf den Beinchen. Sie kann jetzt für ca. 2 Minuten auf der Stange sitzen ohne sich am Gitter festzukrallen aber ab und zu hält sie sich noch mit dem Schnabel und der Kralle am Gitter fest. Gestern abend hat sie noch getrunken und schön gefressen. Ich denke jetzt, ohne den TA Besuch und die Gabe des Schwarztees und des Medikaments würde sie vielleicht nicht mehr leben. Ich hatte mir gestern zwar gedacht, dass es eventuell der Kreislauf sein kann, sowie der Zustand von ihr war, aber mit Selbstdiagnosen kann man auch verdammt danebenlieben. Das bringt gar nichts.

    Als wir Piepsi fingen und ihr das Zeugs verabreicht haben, hat sie gezappelt, ich habe dann ganz leicht den Schnabel aufgehalten und Jens gab ihr das Zeugs.

    Piepsi ist jetzt alleine im Käfig steht aber bei den anderen im Raum.

    Lieben Gruß von Silke
     
  16. Elena

    Elena Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Gute Besserung

    Hallo Silke,

    das hört sich ja gut an, dass es Deinem Vogel schon besser geht. Ich drück die Daumen, dass sie sich wieder rasch erholt!!!

    Viele Grüße

    Elena
     
  17. #16 Silke_Julia, 23. Juni 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Elena,

    danke für das Daumen drücken. Ich hoffe, dass Piepsi sich wieder rasch erholt. Ich habe Piepsi jetzt bei mir im Gästezimmer, da hat sie ein bisschen mehr Ruhe und bekommt gerade Rotlicht. Jetzt erholt sie sich noch von den Strapazen vor 3 Stunden: das Einfangen und das Zeugs geben. Ist halt Streß für die Vögel.
    Für eine Weile ist es ganz gut, dass sie hier bei mir ist, unsere anderen drei Federbällchen fliegen ständig auf den Käfig, Piepsi klettert dann wie eine Verrückte rum, so kann sie sich ja nicht erholen. So kann ich sie auch beobachten, ob sie frisst und trinkt. Und hier ist es ein bisschen kühler.

    Ich weiß, normalerweise sollte man den Partnervogel dazusetzen, aber für zwei ist der Käfig zu klein, wenn dann müssten wir einen größeren besorgen.

    Gruß von Silke
     
  18. #17 Silke_Julia, 23. Juni 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hm, ich weiß jetzt auch gar nicht, wie lange so ein Vögelchen braucht, um sich von den Strapazen des Einfangens und Medikamentengabe ein bisschen zu erholen :+keinplan. Sicher kann mir das jemand von euch beantworten.

    Danke.

    Liebe Gruß von Silke
     
  19. #18 Anette T., 23. Juni 2005
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Silke,
    wir waren letzte Woche mit einem unseren Nymph beim TA. War natürlich auch eine sehr lange Fahrt (bei Dr. Pieper,ca 1,5 Std eine Strecke). Gina hat 2 Medikamente gespritzt bekommen.
    Sie hat fast 2 Tage nur geschlafen und war sehr fertig. Aber nach dem 3 Tag ging sie schon wieder mit auf Freiflug.
    Zum Nachspritzen bin ich mit ihr jetzt bei meiner TÄ (5 Minuten v uns entfernt) gewesen. Das ganze hat mit allem Drum und Dran nur 20 Minuten gedauert. Gina war überhaupt nicht gestreßt. Ich wäre ja wieder nach Leverkusen gefahren zum Spritzen aber bei der Hitze (habe keine Klimaanlage im Auto) war mir das Risiko zu groß.
    Ich wünsche deiner Kleinen gute Besserung und falls du die Möglichkeit hast an einem größeren Käfig dran zu kommen würde ich dann den Partner mit dazu setzen.

    Viele Grüße
    Annette :)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Silke_Julia, 23. Juni 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Annette,

    danke für Deine Antwort. Puh, dann bin ich ja doch beruhigt, wenn sie dann nach fast drei Tagen wieder ein bisschen fitter ist. Jetzt krallt sie sich mit einer Kralle am Gitter fest und der Schnabel ist auch am Gitter, ein bisschen wackelig ist sie noch auf den Beinen. Ich werde dann heute oder morgen mit dem Arzt sprechen, wann wir nochmal vorbeikommen sollen. Wenn sie nicht mehr so geschwächt ist, vielleicht kann man es dann wagen ihr eine Aufbauspritze zu geben. Im Keller haben wir noch einen größeren Käfig, ist aber ein größerer Wellensittichkäfig, für ca. 2 Tage wird das gehen. Oh,oh aber das wird Adriano überhaupt nicht gefallen, dass er dann im Käfig ist ohne rauszukönnen :nene:. Da wird er schimpfen :+schimpf

    Annette, was hatte Deine Gina gehabt? Freut mich, dass es ihr besser geht. Wir Menschen leiden ja mit, wenn es unseren Tieren schlecht geht.

    Lieben Gruß von Silke
     
  22. #20 Silke_Julia, 23. Juni 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Annette,

    ich habe Piepsi jetzt wieder zu den Anderen rübergestellt. Das ist auch besser für ihre Genesung. Unsere drei flogen gleich auf den Käfig und Adriano kam gleich zu ihr aussen an den Käfig geklettert, das hat ihr gefallen.
    Das hat schon seinen Sinn wenn der TA gesagt hat, sie soll bei den anderen bleiben. Schließlich soll es ihr ja wieder besser gehen der Kleinen.

    Lieben Gruß von Silke
     
Thema:

Kreislaufprobleme

Die Seite wird geladen...

Kreislaufprobleme - Ähnliche Themen

  1. Kreislaufprobleme

    Kreislaufprobleme: hallo, ich wollte mal hier nachfragen was man bei einem pony(21jahre) machen kann mit kreislaufprobleme?? VORWEG der tierarzt war da,verdacht...