Kresse an Wellis?

Diskutiere Kresse an Wellis? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ahoi Ahoi, hab mal in meinem Zimmer ne kleine Schale voll mit Kresse gezüchtet, kann ich die den Wellis zum fressen geben? Weil wir sind da...

  1. #1 Computeryugi, 9. Oktober 2005
    Computeryugi

    Computeryugi Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ahoi Ahoi,

    hab mal in meinem Zimmer ne kleine Schale voll mit Kresse gezüchtet, kann ich die den Wellis zum fressen geben? Weil wir sind da vorsichtig geworden, einmal hat einer ne Kirsche bekommen und hatte dann ne schwere Krankheit, hat sie aber zum Glück überlebt :) Vielen Dank im Vorraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Klar, Kresse ist durchaus okay.
     
  4. tina 67

    tina 67 Mitglied

    Dabei seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Habe ich auch probiert, meine wollen es partout nicht.
    Probier doch mal Katzengras.
    Da sind unsere scharf drauf.
     
  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    War bei uns anfangs auch so ... bis unsere Aymaras da dran gegangen sind :D Seitdem geht zumindest auch der Wellie-Hahn dran.

    Selbstgezogene Kresse ist schon was feines, aber die Erde könnte gefährlich sein. Unsere Pieper benagen nämlich auch die Erde ... deshalb nehmen wir ungedüngte Vogelerde!
     
  6. #5 ChristineF, 9. Oktober 2005
    ChristineF

    ChristineF Guest

    ...man kann Kresse auch auf feuchtem Zellstoff (Küchentücher) oder Watte ziehen - geht prima. Einfach in einen flachen Behälter, Kressesamen drauf und feucht halten - schmeckt auch auf Butterbrot für die Federlosen ;)
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Stimmt, guter Tip ... es gibt nach diesem Prinzip sogar so fertige Behälter mit Vogelgras ... hab' ich gar nicht dran gedacht.

    Wir säen aber immer einen kompletten Blumenkasten ... unten Kräutererde und darüber eine zwei Finger dicke Schicht Vogelerde. Darin säen wir Vogelfutter und Kresse. Die Kresse ist nach einer Woche bereit zur Ernte und wenn die geschreddert ist, kommt der Rest hoch. Der Spaß dauert dann immer zwei, drei Wochen und danach wird der Kasten neu bepflanzt ... nach gründlicher Reinigung versteht sich. Die Pieper lieben diesen Mini-Garten.
     
  9. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    kokosfasern erhältlich beim reptilienzubehör- das zeugs, das langsam aufquellen muß, nehme ich als "erde" zum vermehren von golliwoog.
    auch für unsere gräser und vogeltaugliche pflanzen habe ichs genommen.
    klar- es wird nicht gedüngt. klappt aber ausgezeichnet.
     
Thema:

Kresse an Wellis?