Krieg im Käfig

Diskutiere Krieg im Käfig im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Streit bei Julchen und Johnny Meine Jule hat jetzt insgesamt 5 Eier gelegt, den Kleinen ziehe ich groß. Plötzlich seit heute lässte Johnny die...

  1. Bodo

    Bodo Guest

    Streit bei Julchen und Johnny

    Meine Jule hat jetzt insgesamt 5 Eier gelegt, den Kleinen ziehe ich groß.

    Plötzlich seit heute lässte Johnny die Jule nicht mehr in den Nistkasten, er hakt sie ständig weg. Er geht aber auch nicht rein.

    Die Eier sind abgekocht aber dennoch finde ich ihr Verhalten sehr merkwürdig - sonst haben sie sich immer so gut verstanden.
    Möchte er nicht mehr, daß sie brütet?

    Mir wäre es ja ganz recht, wenn sie die Brut aufgeben würden, aber ich will ja auch nicht dazwischen funken, wenn es noch nicht so weit ist.

    Was ist nur mit ihm los ?:? Warum ist er so gemein zu ihr?

    Hat jemand eine Erklärung dafür?


    Gruß und allen ein gutes neues Jahr noch,

    Tina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bodo

    Bodo Guest

    Hatte vorher schon mal geschrieben aber leider keine Antwort erhalten, naja es ist Weihnachtszeit, oder ignoriert ihr mich?

    Inzwischen hat sich der Streit der beiden verstärkt. Er hakt sie nur noch und jagt sie weg - nicht nur vom Nistkasten auch wenn sie draußen sind. Ich weiß wirklich nicht was mit ihm los ist.

    Es scheint, daß sie die Eier aufgegeben haben. Soll ich den Nistkasten entfernen? Vielleicht hört dann der Streit auf.

    Bitte, bitte antwortet. Wenn das soweiter geht, muss ich die beiden trennen.

    Tina
     
  4. Coco05

    Coco05 Guest

    Hi Bodo,
    ich weiß auch nicht warum sich deine beiden so verhalten:?
    Und ich denke die anderen wissen es auch nicht.
    Ingnorieren tut dich sicher keiner;)
     
  5. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tina,

    es ist Weihnachts-und Urlaubszeit, da kann es mit einer Antwort schon mal dauern ;).
    Da ich selbst nicht züchte, kann ich dir hier auch nicht so recht weiterhelfen. Habe allerdings von diesem aggressiven Verhalten des Hahns der Henne gegenüber schon mehrfach gehört.
    Sicher antworten dir Bendosi oder Piwi bald, beide haben Erfahrungen mit der Aufzucht von Jungen und dem Verhalten brütender Elterntiere.

    Ich kann dir nur sagen, laß den Nistkasten noch drin. Ob sie die Eier wirklich aufgegeben haben, kann man erst nach einigen Tagen sagen, wenn sie sie wirklich konsequent über einige Tage ignorieren.

    Solange er sie nicht verletzt, bzw. kein Blut fließt, würde ich sie auch nicht trennen. Wichtig ist, dass sie ausweichen, flüchten kann. Also am besten draußen lassen, nicht im Käfig eingesperrt.
    Versuch auch, ihnen möglichst viel Ablenkung zu verschaffen, z.B. frische Äste zum Nagen und Zerschreddern, vielleicht lenkt ihn das vorerst ab.
    Sicher haben die Zuchterfahrenen bessere Ratschläge und auch eine Erklärung für dieses Verhalten.
    Tut mir leid, dass ich dir nicht mehr helfen kann.
     
  6. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    Brütende Nympfensittiche sind aggressiv. Meine haben Mangels
    Brutkasten im Sand am Käfigboden gebrütet. Ich habe die (zum Glück) unbefruchteten Eier so nach und nach aus dem Käfig entfernt. Ein bis zwei Eier hatte ich zum abreagieren des Bruttriebes im Käfig gelassen (insgesamt ca 3 Wochen).
    Beim Brüten haben sich die beiden abgewechselt und es kam oft
    vor, daß sich das Männchen "Hiebe" einhandelte, wenn es wieder
    auf das Gelege wollte.

    Ich bin kein Züchter , aber wenn das Gelege nicht mehr bebrütet wird bzw. von beiden Vögeln aufgegeben wurde, würde ich es
    inkl. Nistkasten entfernen und den alten Zustand im Vogelheim
    herstellen.

    Bei meinen gabs nur kurz Gezeter und meist ging das Spiel nach
    ein paar Monaten wieder von vorn loß.....

    Viele Grüße aus Dresden
     
  7. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Maja,

    ich habe eben das Thema "Krieg im Käfig" gelesen. Bist du dir
    sicher, daß eine Trennung der beiden nicht doch besser ist?
    Wie soll das arme Weibchen in Ruhe brüten? Und wie wird es
    erst sein wenn die Jungen geschlüpft sind?
    Ich habe da etwas Bedenken.:?
    Vielleicht reicht es, wenn sie mal für ein paar Stunden oder
    zwei Tage vom Männchen getrennt ist.


    Grüße, Frank:0- :0- :0-
     
  8. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    @Morell : Lies mal den letzten Thread , da steht , daß die Eier abgekocht worden sind um Nachwuchs zu vermeiden .....
     
  9. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Ehezwietracht

    Ja da ist guter rat teuer.
    Diese Erfahrung habe ich glücklicherweise noch nicht machen müssen .
    Für Dich habe ich daher nun auch keinen Rat parat. Soviel ich weis ist auch bei Piwi immer alles gut abgelaufen .
    Also zu den Gründen kann ich nichts sagen .
    Aber solange es nicht gefährlich für einen der beiden wird, würde ich sie nicht trennen . Das Gelege allerdings würde ich spätestens wenn es 3 Tage nicht bebrütet wird entfernen . Den Brutkasten auch .
    Ich kann mir vorstellen das sich dann auch diese Streitereien legen .
    Tut mir leid Dir nicht besser Raten zu können .
     
  10. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    Moinsen bodo..

    hmm ich denke mal das der Hahn noch in *trett laune* ist ..* aus mangel am hudern der nicht vorhandene jungen *..er ist nicht ausgelastet, und das lässt er an der henne aus..das er sie nicht in den kasten lässt denke ich mal hat damit zu tun das er sie da nicht bedrängen kann und sie ihm dann auch besser angeifen kann um sich zu wehren..


    ich habe leider nicht mitbekommen wie alt deine beiden sind..kann es sein das er einfach zu jung ist???

    bezw. zu unerfahren??

    ich würde den kasten rausnehmen und den beiden zum abreagieren viel freiflug geben * meinetwegen in getrennten räumen wenn er sich daneben benimmt

    achte darauf ob sie ihm ausweichen kann wenn nicht und wenn er nicht aufhört sie zu jagen , und nur dann ..solltest du die beiden trennen....obwohl ich denke das sie sich dann ständig rufen

    sind die beiden den zahm???

    wenn ja kannst du ja versuchen sie beim kückenfüttern* du ziehst ja eines auf* mit dabei zu haben ..ich denke mal das das beruhigend auf sie wirkt* is nur eine vermutung*


    sag bescheit wie es gelaufen ist:)


    LG Lanzi
     
  11. Bodo

    Bodo Guest

    Danke, danke für Eure Antworten.

    Hier der neueste Stand der Dinge:

    Am Abend hat sich die Sache wieder beruhigt. Er hat sie in den Kasten gelassen und da ist sie nun seit Stunden drin.
    Am Tag brüten beide kaum noch - kann und soll ich den Kasten trotzdem entfernen.
    Um ehrlich zu sein, würde ich das sehr gerne, damit das Eierlegen, die Brüterei (oder auch nicht) und der Zank bald ein Ende haben.
    Ich habe ja nicht damit gerechnet, daß sie gleich nach der ersten erfolgreichen Brut schon wieder anfängt zu legen. Sind jetzt übrigens 5 Eier. Das letzte am Samstag (21.12.)

    Ich sehe dann auch mehr Chancen die beiden öfters mal mit dem kleinen zusammenzubringen. Hatte ein paar mal die Eltern draußen und den kleinen auch. Der Kleine (Krümel) ist immer schreiend hinter den Eltern hergelaufen und hat sie verfolgt.
    Er hat sich ein- oder zweimal erbarmt und ihn ein wenig gefüttert aber sie ignoriert ihn einfach. Wenigsten tut sie ihm nichts.

    Ich denke, sobald der kleine eigenständig frisst, werde ich eine Zusammenführung versuchen.

    Noch was: Krümel entwickelt sich ganz gut, frisst auch gut aber nimmt wohl nicht mehr zu (60g). Falls es einen Liliputanernymph gibt, das ist er wohl einer. Vielleicht wächst er gar nicht mehr!?

    Die Eltern sind übrigens 1 Jahr und 3 Monate alt.

    Bis dann,
    tina
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Hallo Bodo

    Lass ihnen die Eier solange sie noch halbwegs ernsthaft Brüten wie gesagt wenn siw 3 tage nicht dran gehen das raus damit mit samt kasten und das Futter auf Körnerfutter erstmal reduzieren . Sonst machen die sich wolmöglich gleich wieder an die nächste Brut.
    Wie alt war jetzt Krümel?
    Liliputaner ist er sicher nicht aber durch die mMangelernährung in den ersten Wochen kann es schon zu so einem Wachstumsstopp gekommen sein . :0-
     
  14. Bodo

    Bodo Guest

    Krümel

    Krümel ist in der Nacht vom 18.11. geschlüpft - also ca. 6 Wochen alt. Wie schon gesagt er wiegt immer noch zwischen 60 und 63 g entwickelt sich aber sonst sehr gut. Er fängt an zu klettern, sitzt gut auf der Stange und probiert schon Körner zu fressen, klappt aber noch nicht.

    Die Elter waren die ganze Nacht im Kasten, tagsüber sind sie kaum drin. Brüten die dann noch? Was heißt das "wenn sie nicht mehr ernsthaft brüten?" Mir scheint das nicht sehr ernsthaft zu sein.

    Heute gabs auch noch keinen Streit. Vielleicht haben sie sich ausgesprochen ;) .

    Tschüß,
    Tina
     
Thema:

Krieg im Käfig

Die Seite wird geladen...

Krieg im Käfig - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. Käfig + Zubehör ?

    Käfig + Zubehör ?: Hallo liebe Leute Eigentlich habe ich hier wenig zu suchen, denn ich bin stolzer Zebrafinken Besitzer :-) Trotzdem wollte ich euch mal etwas...
  3. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  4. Schlafen im neuen Käfig?

    Schlafen im neuen Käfig?: Hallo! Mein Wellipärchen hat einen neuen Käfig bekommen. Über mehrere Wochen habe ich sie an den neuen Käfig gewöhnt, den alten aber immer noch...
  5. Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig

    Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig: Da ich der Meinung bin,dass man den wellis auch Freiflug geben sollte wenn sie noch nicht zahm sind.Ich meine sonst dürften andere wellis ihr...