Kriege ich sie noch zutraulicher?

Diskutiere Kriege ich sie noch zutraulicher? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Habe mal eine Frage: Ich lese hier von vielen, das eure Wellis sehr zahm sind, z.T. auch auf die Hand kommen oder sich kraulen lassen. Wie habt...

  1. #1 Hannebirt, 28. Juli 2004
    Hannebirt

    Hannebirt harmonieliebend

    Dabei seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Habe mal eine Frage:

    Ich lese hier von vielen, das eure Wellis sehr zahm sind, z.T. auch auf die Hand kommen oder sich kraulen lassen. Wie habt ihr es geschafft?
    Als Kind hatte ich einen Einzelwelli, der auch super zahm war.
    Habe leider vergessen, wie wir es damals "geschafft" haben.(Heute würde ich keinen Einzelvogel mehr halten)

    Unsere 2 Süßen (4 und 5 Jahre) sind verhältnismäßig scheu. Wir haben sie zwar ganz jung bekommen, aber es war immer vorher schon ein älterer da, zudem dann der Kleine dazukam.Und der 1. war nur solange zahm, wie er bei uns noch alleine war. Seitdem sie zu zweit sind, ist keiner mehr zahm.
    Sie kommen nicht auf die Hand. Ich habe versucht, sie mit Hirse zu locken, aber es hat nicht geklappt. Lieber verzichten sie darauf.

    Es ist nun nicht so, das ich "auf Deubel komm heraus" sie zahmbekommen möchte, aber ein bißchen mehr Zutraulichkeit würde ich mir schon wünschen.

    Hat jemand Erfahrung oder eine Idee, was ich machen kann?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    Beim Welli sind die Konsonanten, Hoffnung, Geduld besonders Gravierend. Wenn zu einem Zahmen oder fast zahmen ein neuer wilder dazu kommt, verwildert der Zahme wieder. Das ist dann in Zukunft Übung, sozusagen stetes Training welches man mit Geduld immer wieder machen muß. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Gruß
    Hans-Jürgen :0-
     
  4. Mufti

    Mufti Guest

    ich kann nur sagen... dito!
    Haben auch 2 Wellis relativ jung bekommen und wir kriegen sie auch kein bischen zutraulich.
    Selbst wenn sie im Käfig sitzen und ich mit Hirse ankomme haben sie total angst und denken nicht im Traum dran an der Hirse zu knabbern :(
    Ich würd echt gern die beiden zutraulich kriegen...
    Ich rede auch viel mit Ihnen, daran liegts net :(
    Ich könnte mri vorstellen das manche wellis einfach nciht Zam werden wollen/können.
     
  5. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
  6. achel

    achel Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    1.844
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15295 Brieskow-Finkenheerd
    geiler tipp tom :D
    ich hatte zwei zahme wellis im haus, die ständig und überall rumgedüst sind. seit ende mai habe ich 10 wellis in der außenvoli, und kurz danach habe ich meine beiden dicker und pünktchen auch "ausgebürgert".
    wenn ich in die voli krabbele, kommen meine beiden männers an, und knuspern an mir herum. das macht die anderen neugierig, und stromer und murmel haben auch schon auf meinen arm gesessen. also: geduld und spucke führt zum ziel. bloß nicht drängen... :0-
     
  7. Sibse

    Sibse Guest

    Also wenn mein Dreissig an mit rumklettert werden die anderen automatisch neugierig ;)
    Tabea läßt sich inzwischen auf der flachen Hand aus dem Käfig holen.
    Das dauert eben einfach - bei den Einen länger, bei den Anderen kürzer, eben je nach Charakter des Geiers.
    Wie immer alle sagen: Geduld ist das "Zauberwort" ;)
     
  8. Stiegi

    Stiegi Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Februar 2004
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22941 Bargteheide
    Geduld ist halt das A + O und wenn sie halt nicht gleich den Hirse oder das Futter sofort aus der Hand nehmen, dann muß Deine hand halt länger im Käfig bleiben *lol*...ich persönlich kann mir nicht vorstellen, das sie nicht mal ansatzweise probieren, denn wenn sie den Hirse entdeckt haben, kommen sie davon nicht mehr los und das ist dann Deine Chance.
    ich sehe es ja an unseren jungen Wellis. 3 von 4 Wellis haben wir grade 2 Wochen und sind 3 Monate jung und ich bin schon so froh, was die bislang geschaft haben, wie gestern mit dem Hirse auf der Schulter und später kamen sie ohne Hirse vorbei..klar, sie kamen nicht wegen mir, sondern wegen Futter...lol aber das sehe ich schon als großen Erfolg an..genauso wenn einer Interesse hat, kommt der andere auch, grade beim Futter...denn bei Wellis gibt es so eine Art von "Futterneid"
     
  9. Theresa

    Theresa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    60433 Frankfurt
    Oder aber man versucht es mal mit Clickern :), soll Wunder wirken, hihi.

    L.G.
    Theresa
     
  10. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    auf jeden fall viel geduld, kolbenhirse und ruhige gespräche...
    wenn es dann nicht klappt, dann liegts vielleicht am charakter, 2 meiner wellis kommen trotz der anderen und meiner bemühungen so gut wie nie, manche bekommt man einfach nicht dazu, dann kannst du dir nur nochmehr zulegen und hoffen, das von den einer erbarmen zeigt und zahm wird. ;)
     
  11. #10 Lady in red, 28. Juli 2004
    Lady in red

    Lady in red Guest

    also bei mir ist das gleiche problem!
    ich mache das manchmal so, dass ich denen ein bissel weniger futter gebe und dann auf meiner hand futter anbiete..
    dann nehmen sie es zwar an aber sie hüpfen nicht auf meine hand ich muss es immer zum schnabel halten
    und am nächsten tag sind sie immernoch so scheu wie vorher :(

    Lady :afro:
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Wie hier schon gesagt wurde, braucht man viel Geduld. Der Charakter des Wellis ist mit entscheidend.

    Ich selbst habe festgestellt, dass Regelmässigkeit in form von Ritualen bei Wellis sehr beliebt sind. Wenn Du willst, kannst Du mich ja mal besuchen kommen. Hude ist ja fast um die Ecke. :D
     
  14. #12 Piepsmatz, 31. Juli 2004
    Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Mein Fritzi ist auch nicht handzahm, aber mir ist aufgefallen, dass er sehr gerne mit den Stöckchen spielt, die übrigbleiben, wenn ich den Käfig mit neuen Ästen bestücke.

    Wenn ich ihm so ein Stöckchen hinhalte, steigt er ruckzuck darauf - besonders gern natürlich, wenn ich ihm das Gitterbällchen mit dem Glöckchen darin vorn auf den Stock stecke... Ich klimper damit immer ein bißchen rum und spiele mit ihm - er balzt dann das Bällchen an, zupft es vom Stöckchen und schmeißt es dann nach vielem Hin und Her auf den Boden.

    Das mit dem Stöckchen klappt so gut, dass ich ihn damit bei Bedarf auch wieder in den Käfig zurücksetzen kann.

    Hin und wieder setzt er sich ganz mutig :D auf meinen Rücken oder das äußerste Ende meiner Schulter - aber meistens ist er dann auch schnell 8o wieder weg.

    Wenn allerdings Yoshi, der megazahme, auf mir hockt (das kann er stundenlang - wie auf einer überbreiten Sitzstange... :D ), dann ist Fritzi auch meistens schnell dabei (aber nur so lange, wie Yoshi es ihm gestattet :D - ich bin offensichtlich Yoshis "Privateigentum").

    Wahrscheinlich ist es sehr hilfreich, wenn wenigstens erstmal einer anfängt, zutraulicher zu werden. Vielleicht ist ja einer dabei, der sich im Laufe der Zeit zum Spielen animieren lässt - die Neugier wird die anderen schon irgendwann überkommen... :D

    Übrigens: Der Trick mit der Hirse auf der Hand im (!) Käfig klappt bei keinem meiner Vögel! Wenn ich mit der Hand in den Käfig gehe, geht der eine mehr (Fritzi) und der andere weniger (Yoshi) schnell weg. Angst haben sie zwar keine, aber offensichtlich sehen sie den Käfig als ihr Territorium an - und das finde ich persönlich ganz in Ordnung.

    Ich wünsche Euch jedenfalls viel Erfolg und Freude!
     
Thema:

Kriege ich sie noch zutraulicher?