Kritische Verhaltensmuster beim Umgang mit Ziervögeln

Diskutiere Kritische Verhaltensmuster beim Umgang mit Ziervögeln im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Weiß man, woran der erste sarb, weiß man woran der zweite starb, wurde eine Obduktion gemacht, um die Todesursache festzustellen? Wenn nein......

  1. #61 Silke_Julia, 1. Oktober 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich weiß nicht, woran der erste starb. Der Vogel lag tot im Käfig und woran der zweite starb ist auch nicht bekannt. Wie meine Antwort schon sagt, wurde keine Obduktion gemacht.

    LG von Silke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62 Thomas B., 1. Oktober 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Oktober 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    @ Alexandos, Tamborie, Raven, Fabian:
    Toleranz hat nichts mit Beliebigkeit zu tun. Die Tatsache, daß jeder seine noch so abstruse "Meinung" auch öffentlich äußern darf, ist der notwendig mit in den Kauf zu nehmende Preis der Demokratie. Sie heißt nicht, daß diese "Meinung" auch akzeptabel ist und vor allem nicht, daß ich sie akzeptieren muß.
    Und mit dem Vorwurf der Überheblichkeit bzw. Arroganz (aus Eurem Munde bzw. aus Eurer Feder) kann ich sehr gut leben, werde deshalb nicht schlechter schlafen als gewöhnlich. Ich bin es schon seit der Schulzeit, also seit ca. 40 Jahren gewohnt, von Leuten, die mir intellektuell oder argumentativ nichts entgegengesetzen zu haben, als arrogant bezeichnet zu werden.
    Wen stört's? Ich bin ja nicht dazu da, mich bei jedem beliebt zu machen.
    Ich richte meinen Focus auf Leute, mit denen zu reden es die Zeit und den Aufwand lohnt.
    Schöne Grüße,
    Thomas
     
  4. #63 Silke_Julia, 1. Oktober 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    ach was mir noch eingefallen ist:
    wenn ein Vogel plötzlich tot im Käfig liegt, muss ja nicht unbedingt krank gewesen sein. Sowie es bei den Menschen gibt, dass sie einfach sterben, ohne was zu haben, geschieht dies auch bei den Vögeln. Kann ja auch das Herz stehen bleiben.

    LG von Silke
     
  5. Paty

    Paty Guest

    Hallo zusammen! :)

    Ist schon witzig, Ihr redet da von 'niemals', 'ganz sicher nie' und schreit 'bringt beweise' her, als ob Ihr das wissen gepachtet habt. Woher wisst Ihr denn so 100pro, dass es vögel gibt die nicht am verlust ihres partners eingehen?
    Habt Ihr Euch mit kapazitäten, mit menschen die wissen von was sie reden, ausgetauscht? Oder wart Ihr bei einer wissenschaftlichen arbeit diesbezüglich live dabei? Oder habt Ihr jahrelange, weltweite erfahrungen? Es klingt nämlich haargenau so.
    Ihr redet von 'tatsachen'. Welche tatsachen? Deine Raven? Tatsache ist, dass jemand eine kurze geschichte erzählt und aus der formt Ihr dann genauso Eure 'tatsachen' wie der besitzer der verstorbenen vögel. Doch der hat die vögel wenigstens gekannt, sie erlebt. Ihr lest mal schnell 3zeilen und redet von 'tatsachen'! Und sind diese 'tatsachen' nun das mass aller dinge? Und auf welchen fakten basiert denn diese 'tatsache'?
    Ihr fordert beweise, doch was habt Ihr zu bieten? Ausser menschen, die anderer meinung sind als Ihr Euer 'allumfassendes wissen' so nivaeulos wie möglich vor den latz zu knallen?
    Es bewahrheitet sich immer wieder:
    Wer am lautesten schreit,
    hat am wenigsten zu sagen... :idee:

    Lieber gruss v. Paty und Co.! :)
     
  6. #65 Silke_Julia, 1. Oktober 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi Paty,

    klasse Gedanken :prima:. Ist jetzt aber nicht ironisch gemeint.
    Also, ich glaube daran, dass Vögel am Verlust ihres Partners eingehen können. Wie ich schon geschrieben habe, ist das von Vogel zu Vogel verschieden.
    Bei meiner Meinung bleibe ich, egal was jetzt einige hier schreiben, lasse mich davon nicht abbringen. Es ist gut ein Mensch mit anderer Meinung zu sein und ich muss nicht mit den Menschen einer Meinung sein.

    LG von Silke
     
  7. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Halllo Paty,

    rede mich ruhig mit "du", das "ihr" ist reichlich antiquiert :D
    Woher weißt du denn so genau, dass es so ist?
    Ich habe keine Tatsache "geformt", sowas geht nämlich nicht.
    Tatsache ist, dass beide Vögel gestorben sind. Mehr wissen wir nicht.
     
  8. #67 Silke_Julia, 1. Oktober 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi Dagmar,

    wie ich schon geschrieben habe, kann es sein, dass der andere Vogel aus Trauer hinterher gestorben ist. Ich versetze mich jetzt ganz einfach mal in einen Vogel hinein und kann mir vorstellen, wenn kein gefiederter Freund mehr da ist, mit dem er rumfliegen, rumquatschen etc. kann, dass er aus Trauer oder vor Einsamkeit stirbt.

    LG von Silke
     
  9. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Silke,
    Einsamkeit, weil kein gefiederter Freund mehr da ist, ja, das könnte ich mir vorstellen, in dieser Richtung hatte ich mich ja auch weiter oben schon geäußert. Aber eine so überwältigende Trauer, ein solches Gefühl, ohne gerade diesen einen verstorbenen Vogel nicht mehr leben zu können und zu wollen, das geht mir zu weit. Bei Schwarmhaltung würde so etwas nicht passieren.
     
  10. #69 Silke_Julia, 1. Oktober 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi Dagmar,

    dann hatte ich weiter oben Deine Äußerung überlesen, nunja in diesem Thread steht ja soviel :D.
    Ich denke auch, dass in der Schwarmhaltung kein zurückgelassener Partner stirbt, ist uns auf jeden Fall noch nicht passiert. Bisher haben wir leider schon drei Vögel verloren und der Partner ist vor Trauer nicht gestorben (klar, die Partner haben gemerkt, dass sie nicht mehr da sind), weil dann immer noch zwei da waren und Ablenkung hatten. Und wir haben dann immer dafür gesorgt, dass ein Partner wieder zu uns kam. So sind sie immer wieder zu viert.

    LG von Silke
     
  11. Motte

    Motte Guest

    Also dem schliesse ich mich an. Hatte zwei Wellis. Als der Partner starb (der welcher zurückblieb sah das) war total still und rührte sich kaum noch. Er frass einen Tag lang nichts, ansonsten nur das nötigste. Es könnte so sein wie Dagmar weiter oben schrieb. Ein einzelner Welli ist in der Natur verloren. Es gibt keinen grösseren Stress für einen Sittich, als plötzlich allein zu sein. Der neue Partner wurde sofort angenommen. Standesgemässes Rumzicken musste natürlich sein ;) , aber sie schlossen sich sofort einander an. Genau die selbe Erfahrung machte ich mit meinen Nymphen. Beide Tiere harmonierten gut miteinander, dennoch dauerte es keine zwei Tage, da sassen die beiden eng beinander und kraulten sich.

    Dann habe ich noch den Vergleich zu dem recht grossen Welli Schwarm meiner Mutter. geht da ein Tier ein, geht das Schwarmleben oft weiter als wäre nichts gewesen. Anders sieht es aus wenn der Partnervogel einfach so verschwindet. Dann wird gerufen, weil der andere nicht begreifen kann wo der Partner abgeblieben ist und versucht es mit dem Kontaktruf.

    Ich will einem Sittich oder gar einem Papagein ein gewisses Gefühlsleben nicht absprechen! Im Gegenteil, ich denke das wird oftmals sogar unterschätzt. Gerade Papageien traue ich zu das sie trauern. Zu bedenken ist aber, das sie selten im Schwarm gehalten werden. Wenn ein Vogel den einzigen Artgenossen verliert den er hatte, hat er alles verloren. Als intelligentes Wesen wird der Vogel (ihm bleibt nichts anderes übrig) sein ganzes "Sein" auf den Partner ausrichten. Interaktionen mit einem Schwarm sind ja nicht möglich. Aber das ein Vogel aus lauter Trauer sein Leben lässt, glaube ich nicht so recht. Ich kanns mir einfach nicht vorstellen.

    Das Papageien nach dem Verlust eines Partner plötzlich "spinnen" könnte auch anders begründet sein. Erstmal ist da logischwerweise das plötzliche Alleinsein, aber hinzu kommt sicher oft, das sich in der Umgebung zusätzlich etwas verändert. Entweder der halter meint es gut und kauft rubbeldieKatz einen neuen Partner. Aber wir wissen das die Verpaarung bei Grosspapageien nicht so einfach ist, egal ob zuvoor ein Partner gestorben ist oder nicht. Verpaarungen können Stress auslösen. Also ein weiterer Faktor. Dazu kommt das der Halter sich meist ganz anders benimmt. Er betüddelt den trauernden Vogel. Ich könnte mir vorstellen das ein Papagei ruck zuck raus hat das sein Verhalten ihm Aufmerksamkeit einbringt und so ist das Rupfen oder Futter verweigern ganz schnell zur Gewohnheit geworden. Oder der übrig gebliebene Vogel wird weggegeben, dahin wo er sich einen neuen Partner suchen soll. Nochmal zusätzlicher Stress.

    Das innerhalb kürzester Abstände beide Vögel sterben, würde ich auch eher auf eine Infektion zurückführen.

    Wie gesagt, das gefühlsleben kan man Tieren nicht absprechen. Es unterscheidet sich von dem des Menschen, aber einen Holzklotz mit Federn hat mannicht vor sich sitzen. Papageien sind sehr sensibel, und Veränderungen, egal welcher Art, stecken sie oft nicht gut weg
     
  12. #71 Paty, 2. Oktober 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Oktober 2005
    Paty

    Paty Guest

    Hallo Raven! :)

    Hab Dich ja beim namen und beim Du genannt als Du gemeint warst.
    Was ich allgemein geschrieben hab ist genau so gemeint:
    Alle berichte zum thema gelesen, zusammengefasst und aus meiner sicht reingeworfen.
    Wenn Du Dich alleine betroffen fühlst sorry, irrtum. :zwinker:

    Ich habe nirgens reingeschrieben dass ich was weiss.
    Es gibt dinge die fallen bei mir unter die kategorie 'möglichkeit gegeben', doch das ist nicht 'wissen'.
    Mich dürstete nach fakten und beweise für Eure aussagen, weil ja alle unrecht haben die ne konträre meinung zum thema 'partnervogelsterben' haben.

    Tja, das war's schon Raven! War schön mit Dir zu quatschen,
    doch wirklich viel an informationen hat da für mich nicht rausgeschaut! :zwinker:

    P.s. Deine homepage hingegen ist extrem cool und interessant! :beifall:


    Lieber gruss v. Paty und Co.! :)
     
  13. tamborie

    tamborie Guest

    Dann hör doch endlich mit der Schreierei auf! :dance:

    tam
     
  14. tamborie

    tamborie Guest

    Kannst Du Dich bitte umbenennen in Nordwind, irgendwie finde ich das passt wie der Topf auf den Deckel.

    Tam
     
  15. tamborie

    tamborie Guest

    Na dann!! Wirst also nicht soviele Feinde gehabt haben, oder? :dance:

    Tam
     
  16. Paty

    Paty Guest

    Hallo Tamborie! :)

    Kannst Du auch was anders als nur angreifen und beleidigen?
    Dauernd schmeisst Du mit dreck um Dich, beleidigst leute und fühlst Dich dabei sehr intelligent.

    Sowas wie Du interessiert mich nicht, sorry. Ich mag die leiter nicht runtersteigen, hat mir zu viele ratten im keller... :k

    Also lass mich einfach in ruhe, hat ja noch genug leute hier mit denen Du rumstreiten kannst. :D

    Gruss v. Paty und Co. ! :hund
     
  17. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Paty,
    Ach, und nach Fakten, die das "partnervogelsterben" belegen, dürstet dich nicht?
     
  18. tamborie

    tamborie Guest

    Bekommst Du noch irgend etwas mit?
    DU hast hier angegriffen und postest unqualifiziertes Zeug.

    Tam
     
  19. Paty

    Paty Guest

    Hallo Raven! :)

    Du hast nix kapiert, gell?
    Wenn es Dich wirklich interessiert, dass thema mein ich, und nicht nur jemanden angreifen der anderer meinung ist,
    dann lies doch nochmals meinen text oben durch. Da steht nach was mich dürstet.

    Doch das alles langweilt mich sehr, sorry. Kleindenken ist sooo ansterngend! :D

    Gruss v. Paty und Co.! :)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tamborie

    tamborie Guest

    Wie war das mit dem ANGREIFEN??
    Sind deswegen Deine "Hauptwörter" alle klein geschrieben?

    Tam
     
  22. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Paty,
    gib es auf, es gibt Leute, die es nie kapieren werden.
    Mit denen diskutieren zu wollen, ist so ähnlich, als ob man versuchen wollte, das Meer zu pflügen.
    Kannst Deine Zeit bestimmt auch nutzbringender verwenden.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
Thema:

Kritische Verhaltensmuster beim Umgang mit Ziervögeln

Die Seite wird geladen...

Kritische Verhaltensmuster beim Umgang mit Ziervögeln - Ähnliche Themen

  1. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  2. Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?

    Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?: Guten Abend in die Runde, ich habe mir am Samstag ein Paar Mosambikgirlitze erstanden. Seit gestern ist der Hahn (leicht) aufgeplustert...
  3. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  4. Reiher beim Fischfang

    Reiher beim Fischfang: Aus dem Garten meines Bungalows fotografiert. Für einen Laienfotograf doch nicht schlecht?[ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]...
  5. Multiresistenter Keim beim Welli gefunden/ F10 über TW

    Multiresistenter Keim beim Welli gefunden/ F10 über TW: Hallo zusammen, nun hab ich die Abstrichergebnisse meiner kleinen Emmi bekommen und sie hat nun einen multiresistenten Erreger und zusätzlich...