Kropfenentzündung wird immer schlimmer! :(

Diskutiere Kropfenentzündung wird immer schlimmer! :( im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Mein Timmi is leider schon länger an einer Kropfentzündung erkrank, ich war schon mehrmals mit ihm beim Tierarzt und gebe ihm auch seit 40 tagen...

  1. #1 Timmiwuz, 23. Mai 2008
    Timmiwuz

    Timmiwuz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47119, Duisburg
    Mein Timmi is leider schon länger an einer Kropfentzündung erkrank,
    ich war schon mehrmals mit ihm beim Tierarzt und gebe ihm auch seit 40 tagen medikamente obwohl er angeblich nur 10 tage braucht .
    Der Tierarzt hat mit unternandrem 1ml Moronal,1,ml Baytril oral und Tetraseptin forte 200mg mitgegeben .
    Ich habe ihn seither von den anderen getrennt da er auch ein Weibchen hat und sich durch das füttern bekanntermaßen die infektion verbreitet.
    Leider hält sie Erkrankung (wie gesagt) seit wochen an, und er frisst und würgt den ganzen tag.
    Seit 2 tagen geht er sehr oft auf den Boden sodass ich annehme dass er keine Kraft mehr hat um auf der Stange zu sitzen, nun mach ich mir Richtig sorgen dass er es vielleicht nicht schaffen könnte ich habe schon darüber nachgedacht ihn ,wenns schlimmer als jetzt werden sollte, einschläfern zu lassen da ich ihn nicht leiden lassen will.
    Ich hoffe auf einen Rat z.b. anderen guten medikamenten oder oder guten Ärzten im umkreis von Duisburg, ich bin zurzeit bei der Tierärztlichen Klinik für kleintiere Homberg Dr.E.Mertens
    Ich hoffe wirklich dass mir jmd. von euch einen Tipp geben könnte!
    Vielen dank im Vorraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mimulus

    Mimulus Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    die genannten Medikamente sind wohl alle Antibiotika, nicht wahr?
    Spuckt er zusammen mit den Körnern auch Schleim aus?
    Meinem Welli, der vor 10 Jahren an einer Kropfentzündung infolge einer stanken Unterkühlung und nicht zuletzt am Anfang der Erkrankung einer falschen Behandlung gestorben war, haben Antibiotika nicht geholfen.
    Im Gegenteil hatte ich den Eindruck, dass es ihm immer schlechter ging.
    Aber natürlich vom Fall zu Fall ist anders.
    Wärmst Du ihn mit Rotlicht? Dies kann man am Tage paar mal machen, ca. 30 Min. lang, aber Enfernung muss ca. 1 Meter sein. Aus meiner Erfahrung würde ich ihm das grobe Futter nicht mehr geben, nur leicht verdauliches wie Kolbenhise und aufgeweiches Zwieback. Falls Dein Welli gerne Vogelsand pickt, biete ihm zusammen mit dem Sand Luvos-Heilerde, die wie bekannt alle Bakterien und überschüssige Säure im Magen bindet, heilt Wunde (beim Menschen auch Gastritis) und enthält viele Spurenelemente, die den Körper stärken. Sie ist im der Apotheke erhältlich. Luvos-Heilerde ultra fein.

    Klar, es wäre sehr gut, den Welli einem VK Tierarzt vorzustellen.
    Ich drücke deinem Kleinen die Daumen, dass er seine Krankheit besiegt.

    Viele Grüße
    Mimulus aus Berlin
     
  4. #3 Andrea 62, 24. Mai 2008
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo,
    ist ein Kropfabstrich/Kropfspülung gemacht worden? Auf was wird denn behandelt? Mir sieht das eher wie eine Behandlung auf Verdacht mit Antibiotika und einem Mittel gegen Pilze aus. 40 Tage Behandlungsdauer :nene:...
    Wellensittiche haben z.B. sehr häufig Trichomonaden, die auch diese Symptome hervorrufen. Diese lassen sich nur durch eine Probe aus dem Kropf nachweisen, die sofort untersucht werden muss.
    Sollte Dein Vogel daran leiden, helfen die ganzen bisher verschriebenen Medikamente nichts, sondern schwächen nur noch zusätzlich.
    Dringend also einen vogelkundigen TA aufsuchen und die genaue Ursache herausfinden lassen, erst dann ist gezielte Hilfe möglich.
    Hier sind TA-Listen (auf evtl. Bewertungen achten) http://www.vogel-faq.de/index.php?sid=1384744&aktion=artikel&rubrik=009&id=7&lang=de
     
  5. #4 Timmiwuz, 24. Mai 2008
    Timmiwuz

    Timmiwuz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47119, Duisburg
    Vielen dank für eure Antworten,

    Also ich Wärme ihn seitdem ich weiß dass er erkrankt ist mehrmals am Tag mit Rotlich und decke auch einen teil des Käfigs mit einem feuchten tuch ab damit er sich zurück ziehen kann falls es ihm zuwarm ist.
    Die Heilerde werde ich mir gleich in der Stadt in einer Apotheke besorgen, vielen dank für den tipp !
    Es wurde eine Probe aus dem Kropf genommen und in der Praxis unter einem Mikroskop untersucht,
    jedoch hat uns der Arzt nichts genaues darüber gesagt, er meinte nur er würde uns Medikamente geben die dem Tier dann helfen würde.
    Ich habe auch schon gemerkt dass die Medikamente nicht wirklich anschlagen sondern eher das Gegenteil hervorrufen.

    Ich habe heute früh meine Tierarzt angerufen der meinte er hätte es nicht in meine Akte geschrieben was mit dem Abstrich war und er würde mir zu einem neuen raten der dann ins Labor geschickt würde jedoch sind die Ergebnisse erst in 2 wochen da und es würde 50-80 euro kosten , ich würde es zwar für ihn bezahlen jedoch glaube ich nicht dass er es noch so lange ohne weiter Richtige!, behandlung durchhalten würde, da er nun schon ziemlich mager ist ... :(
     
  6. Mimulus

    Mimulus Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wie frisst er und trinkt? Hauptsache, dass er etwas frisst z.B. vom Zwieback. Wenn er wenig trinkt oder das Trinken total verweigert, muss Du ihm Kamillentee mit einer Pipette verabreichen (seitlich in den Schnabel trofenweise).
    Kann er noch zwitschern? Wenn nicht, dann es ist wirklich tiefe Entzündung.

    Was die Kropfspülung betrifft, bin ich sehr skeptisch. Nur ein VK TA kann das geschickt machen. Dem TA, der meistens Hunde und Katzen behandelt, werde ich nicht mehr zutrauen. Eine Kropfspülung bei solchem Arzt hatte meinem Kleinen nur Schaden eingerichtet. Am nächsten Tag nach der Spülung war leichte Besserung und dann schlagartig Verschlechterung. Er konnte nicht mehr zwitschern und sprechen. Es war für ihn und mich eine wahre Katastrophe.
    Aber bitte den Mut nicht verlieren und dem Vogel Deine Ängste nicht zum Spüren geben.

    Mit der Kot-Analyse mit einem Ergebniss in 2 Wochen und dann noch für so viel Geld hätte ich nicht gemacht. Dann lieber für das Geld schnell in den Zug und in die Stadt, wo es einen VK TA gibt, der den Vogel evtl. auch stationär behandeln kann.

    Ich drücke ganz fest die Daumen für den kleinen Piepmatz. Und für Dich viel Mut.

    LG
    Mimulus
     
  7. #6 Timmiwuz, 24. Mai 2008
    Timmiwuz

    Timmiwuz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47119, Duisburg
    Also Fressen tut er sehr sehr viel ich würde sagen er würde sich im normal fall überfressen !
    Mein TA meinte wenn er es nicht so machen würd,würde er alles wieder ausspucken und wär schon vor langem verstorben .
    Was das Trinken angeht scheint es nicht so gut zusein ich spritze ihm sether auch mit abgekochtem Wasser mit einer kleinen spritze was in den Schnabel,
    zwar meinte der TA dass sie generell nicht viel Trinken jedoch konnte ich früher oft beobachten wie er Trinkt was jetzt leider nicht mehr der fall ist.
    Ich habe mich gerade eben auch über VK TA erkundigt und einen gefunden der nich sehr weit von mir siene Praxis hat und werde sobald die Mittagspause von dem TA vorbei ist Anrufen .

    Was mit nochaufgefallen ist ,ist dass mein Timmi kein Obst emhr frisst.
    früher war er ganz wild auf Erbeeren,Kiwi & co. nun frisst er wenn nur Möhren oder Salat.
    Kann es was mit der Kropfenentzündung zutun haben?
     
  8. #7 Andrea 62, 24. Mai 2008
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Dazu fällt mir noch das ein ist ebenfalls sehr häufig bei Wellensittichen.
     
  9. Shaya

    Shaya Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Es wäre möglich, dass die Säure im Obst den entzündeten Kropf noch zusätzlich reizt und dein Welli das Obst deshalb nicht frisst.
    Im Zusammenhang mit dem vielen fressen würden mir ebenfalls Megabakterien in den Sinn kommen - lass das auf jeden Fall mal überprüfen. Denn das wäre auch eine Erklärung, warum die Medikamente eher eine gegenteilige Wirkung haben. Megabakterien sind Pilze (auch wenn der Name es nicht vermuten lässt), ein Antibiotikum hilft in diesem Fall nicht, sondern kann das ganze eher noch verschlimmern, da es die natürlichen Gegenspieler der Pilze abtötet.
     
  10. #9 Timmiwuz, 24. Mai 2008
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2008
    Timmiwuz

    Timmiwuz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47119, Duisburg
    Ich werde gleich Montag zum Arzt fahren und ihn darauf untersuchen lassen!
    Vielen, vielen dank !
     
  11. Timmiwuz

    Timmiwuz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47119, Duisburg
    Ich habe gerade eben ein Foto von meinem kranken Schatz gemacht, das Gefieder ist ein wenig verklebt aber ich dachte ihr möchtet mal sehen um wenn es überhaupt geht.
     

    Anhänge:

  12. #11 Alfred Klein, 24. Mai 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Timmiwuz

    Hat jetzt nichts mit der Krankheit Deines Wellis zu tun, aber mit dem Foto.
    Da sehe ich daß der kleine Kerl auf einer ekligen Plastikstange sitzt.
    Mein Tip, es wird Deinem Vogel gefallen: Bewaffne Dich mit einer Astschere und flitze in Wald und Flur um Naturäste und -zweige für Deinen Welli zu besorgen.
    Sehr beliebt sind z.B. Weidenzweige, die kann man gut schreddern und außerdem ist der Saft für den Vogel auch noch gesund.
    Außerdem verhindern unregelmäßig große Äste auch daß die Füße sich entzünden oder sich Druckstellen bilden die schmerzhaft sind.
     
  13. Timmiwuz

    Timmiwuz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47119, Duisburg
    Normalerweise lebt er in einer Großen Voliere mit meinen anderen Wellensittichen.
    Da ich nochnicht die zeit gefunden habe für diesen Käfig neue stangen zu besorgen musste ich im diese reinstecken jedoch hat er in dem käfig auch 2 Naturäste .
    Er ist da halt drinne um die anderen piepsa nicht anzustecken ^^
    Trozzdem danke für dienen tipp
     
  14. beri89

    beri89 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Hi timmiwuz,

    mein welli hatte auch schonmal ne kropfentzündung lasse beide aufjedenfall von einer einem VKT untersuchen alles andere is reine geld und zeitverschwendung um es genau zu sagen.

    So es kann sein das er im schlimmsten fall Trichomarden haben könnte wenn er viel spuckt... und das geht nur mit dem richtigen medikament weg das idr ung 10-14 tage gereicht wird über den schnabbel...

    Und zum fressen da ja in der zeit keine nomr körner fressen darf gib ihm weiches futter dazu eignet sich am besten Aufzuchtsfutter, eingeweichten Zwieback, wenn sies den aufnehmen und Hirse geht natürlich auch.

    Was noch ganz wichtig ist die hygiene du musst dafür sorgen das alles sauber ist besonders die Futternäpfe und Trinknäpe den dort sind diese mistviecher sie überleben im wasser.

    säubere den käfig wasch es am besten
    nimm dazu zum säubern spüllmittel, oder essig aber nich vergessen gut ausspülen damit keine reste mehr übrigbleiben.

    meine haben es auch geschafft :)

    meld dich doch und sag bescheids wies gelaufen ist ok
    ansonsten wünsche ich dir viel glück

    glg beri
     
  15. Twiety

    Twiety Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich finde es komisch das dein TA. das Ergebniss verbummelt hat und du nochmal dafür zahlen sollst, hört sich nach Geldmacherei an. Du kannst auch nicht 2 Wochen auf ein Ergebnis warten, denn dein Welli ist eigentlich schon zu lange krank.
    Was reichst du deinem Welli zu fressen?
    Wichtig ist das er eine Kropf schonende Kost bekommt!
    Das heißt alles was den Kropf noch zusätzlich reizen könnte weg lassen.

    Kein Sand!
    Kein Grit!
    Kein normales Körnerfutter!(Körner zu spitz)
    Solange du nicht weißt ob es Megabakterien sind:
    Keine zuckerhaltigen Speisen(Verursacher von Megas. sind Hefepilze, würden durch den Zucker genährt).
    Kein Obst(wegen dem Zucker und der Fruchtsäure)
    Quellfutter; Keimfutter; Weichfutter reichen.
    Grünfutter
    Hirsekolben, bzw. halbreife grüne Hirse reichen.
    Trinkwasser durch verdünnten Salbei; Thymian oder Kamilletee ersetzen(haben eine desinfizierende Wirkung)
    Diese Dinge auch als Kraut reichen.
    Ansäuern des Trinkwassers(3-4ml. Obstessig auf 100ml. Wasser).
    Vitaminkur
    Bei AB-Gabe auf alle Fälle einen Darmregulator verabreichen(das AB zerstört nicht nur die schlechten Bakterien, sondern auch die Guten). In Frage käme PT 12, ist zuckerfrei, wenn keine Megas vorliegen; Bird-Bene-Bac.
    Absolut keinen Stress, der Vogel brauch absolute Ruhe!
    Den Vogel einzeln in Krankenkäfig setzen!

    Zur Vorbeugung folgende Hygienemaßnahmen durchführen:
    Trinkgefäße und Badegefäße, heiß ausschruppen und mindestens 24 Stunden austrocknen lassen. Trichmonaden
    leben in stehenden Gewässer und werden durch Trocknung abgetötet. Am besten die Gefäße in doppelter Ausführung anschaffen.
    Tägliches Entfernen, von sämtlichen Kot, von Käfig; Inventar(Spielzeug; Sitzstangen); Spiel und Landeplätzen.
    Bei Megas. wird der Erreger mit dem Kot ausgeschieden.
    Von einem vogelkundigen TA. folgende Untersuchungen durchführen lassen:
    1. Kropfabstrich und Untersuchung auf Hefepilze, mit einem Objekträgerausstrich.
    2. Blutentnahme; Kontrolle der Leber und Nierenwerte.
    3. Röntgen mit Kontrastmittel. Bei GLS bzw. Megas. ist die Vormagenschleimhaut verdickt, wird durch das Röntgen sichtbar.
    4. Mikroskopische Kotuntersuchung und ein Färbetest.

    Ich wünsche dir/deinem Welli alles Gute und vielleicht konnte ich dir mit meinem Bericht ein wenig helfen?
     

    Anhänge:

  16. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi,
    dein armer Kleiner!
    Ich denke auch, das wichtigste wäre jetzt noch ein Röntgenbild.
    Auf dem Bild fällt mir auf, dass er total breitbeinig auf seiner Stange sitzt!!!
    Das ist meist an Hinweis auf eine Umfangsvermehrung in der Leibeshöhle. Tumoren können auch den magendarmtrakt einengen, ein Symptom kann Erbrechen sein...
    Bei zB einem Leber oder Nierentumor können die Vögel Erbrechen zeigen. Es gibt zB. auch ein sog. urikämisches Erbrechen. Der Körper versucht die Giftstoffe welche die Niere oder Leber nicht mehr herausfiltern kann, über die SChleimhaut abzusondern.

    Ich wünsch Euch alles, alles Gute. Der Arme schaut schon sehr gestresst aus..

    liebe Grüße Luzy
     
  17. Timmiwuz

    Timmiwuz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47119, Duisburg
    Hi,
    Also ich war heute bei einem VK TA und der hat ihn mal richtig durchgecheckt,
    er sagt es werden wohl Megabakterien sein ist aber auch erst ganz sicher wenn morgen die laborwerte da sind.
    Habe einmal Bird-Bene-Bac (Pulver) und Volamin was ich ihm 1 mal täglich geben soll.
    Der Tierarzt hat eine starke Dehnung des kropfes vestgestellt, ich vermute da er sich immer sehr groß gemacht hat und seinen kropf sehr aufgeblasen hat als ermit seinem weibchen gebalzt hat dass es daher kommt .
    Zufressen gebe ich ihm einen Brei aus Aufzuchtsfutter,Eigelb-futter,kamillentee und 2 Tröpfen Vitaminkur.
    zusätzlich gebe ich ihm das Eigelb-futter in einem extra schälchen .
    Hab mir auch heute extra mehrere Futter und Trinknäpfe gekauft zum wechseln solange die anderen austrocknen.
    Was mich sehr überrascht hat war dass ich bei meinem Tierarzt fürs Labor 50€-80€gezahlt hätte und dazu noch die Medikamente, hier aber nur 15 € fürs Labor und die Medikamente gezahlt habe!8o

    Aber ich hätte da noch ne frage an euch ,- Wie ich schon gesagt hab isst er sehr gerne Möhrchen, darf ich ihm weiterhin welche reinhängen oder wer dass eher schlecht?



    Ich habe ihn schon vor längerem von einer bekannten bekommen da sie keine ziet mehr für ihn hatte und ihn auch allein gehalten hatte, nur leider hat sie es nie geschafft ihn zahm zu kriegen.
    Daher sitz er ein wenig erschrocken und "abflug" bereit da ^.^
    Eigentlich sitzt er ganz normal .;)
    Aber schön das du so genau guckst :)
     
  18. #17 Alfred Klein, 26. Mai 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Na, die Möhrchen können ihm doch nicht schaden.
    Da ist weder Zucker noch Fruchtsäure drin was irgendwie nicht gut sein könnte.
    Gib ihm seine Möhrchen, da er krank ist freut er sich bestimmt doppelt darüber.
     
  19. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef

    Hallo,

    bitte gib bis das Ergebnis genau feststeht Deinem Vogel nichts mit Zucker, d.h. auch keine Vitamintropfen - es gibt als Ergänzungsfutter PRIME, das ist zuckerfrei. Wellis, die Megabaktieren haben dürfen wenn möglich keinen Zucker bekommen.

    Würde viel rote Kolbenhirse geben, das ist bei Megabakterien immer gut, ggf. auch Quellfutter (aber nach 2 bis 3 Stunden wieder rausnehmen wegen Schimmelgefahr) - ist alles leicht verdaulich. Möhre würde ich nicht mehr als 2mal die Woche geben, da die schwerer zu verdauen ist und der Welli zur Zeit dann lieber leichteres bekommen sollte.

    Drücke die Daumen, gute Besserung
    Mutzie
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Timmiwuz

    Timmiwuz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47119, Duisburg
    Danke dass du es mir sagst dass habe ich total vergessen nachzuschauen,
    zumglück hat er das futter nochnicht angerührt :prima:
    Er schaut es nur immer ziemlich skeptisch an, und geht dann rüber zur Hirse.

    Durch das Volamin scheint er ein wenig fitter zu sein, er pierpt , zwar leise, seit heute früh ununterbrochen und turnt ein wenig im käfig die Gitter hoch und runter :)
    Hoffe es bleibt auch so

    Die Ärztin wird mich gleich auch zurückrufen und mir die Ergebnisse bekannt geben.
    Also bis gleich
     
  22. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef

    Hallo,

    wie schaut es denn aus?
    Viele Grüße
    Mutzie
     
Thema:

Kropfenentzündung wird immer schlimmer! :(

Die Seite wird geladen...

Kropfenentzündung wird immer schlimmer! :( - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse

    Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse: Hallo, ich hatte ja schon vor einiger Zeit beschreiben, daß bei unserer älteren Gänsedame, seit dem sie diese Federlinge hatte, Gefiederprobleme...
  3. Immer wieder die Hochspannungsleitungen

    Immer wieder die Hochspannungsleitungen: Fotos von heute. Gestern war hier ein schweres Gewitter, ich weiss aber nicht ob das die Ursache für den Unfall war. [IMG] [IMG] Grüsse, tox
  4. immer wieder unbefruchtete Eier

    immer wieder unbefruchtete Eier: Hallo, ich habe seit 3 Jahren mein Zuchtpaar Gebirgsloris, leider habe ich den Verdacht das es sich um zwei Hennen handelt. Habe für beide Tiere...
  5. Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?

    Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?: Hallo ich hab eine Frage weil auf meiner letzten Frage fast jeder gesagt hat ich soll meinem Männlichen Wellensittiche eine Wellidame holen und...