Kropfentzündung....alles wird guuut*hoff*

Diskutiere Kropfentzündung....alles wird guuut*hoff* im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Leute! Vor ca. 2 1/2 Wochen hat meine Monty, eine von meinen 5 Wellis, angefangen auffällig Schleim mit Körnern zu würgen und ständig...

  1. Franzi92

    Franzi92 Guest

    Hallo Leute!

    Vor ca. 2 1/2 Wochen hat meine Monty, eine von meinen 5 Wellis, angefangen auffällig Schleim mit Körnern zu würgen und ständig geplustert. Daraufhin bin ich sofort zum nächsten TA mit ihr, der den Kropf gespült hat. Im Abstand von 2 Tagen musste die Kropfspülung ungefähr 3x wiederholt werden. Natürlich hab ich Monty in einen Krankenkäfig "gesteckt", mit Rotlicht bestrahlt und Kamilletee zum Trinken gegeben. Aber sie hat nicht einmal Quellfutter gegessen und war ohnehin schon sehr mager im Gegensatz zu den anderen Wellis. Deshalb hab ich die Arme zu den anderen wieder gesetzt, da ich Angst hatte, sie würde mir noch eingehen vor Hunger. Was sollte ich auch tun? Nach den 3-4 Kropfspülungen hat der TA gesagt, wir sollten nun abwarten, wie sich das entwickelt. Immer wieder hab ich auf einen Kropfabstrich gewiesen, doch er konnte das anscheinend nicht. Er ist eben nicht wirklich vogelkundig. Nach ein paar Tagen hat Monty schon wieder brutalst angefangen zu würgen. Die anderen waren mittlerweile auch schon so weit, dass sie ab und zu gewürgt haben. Ich denke, die wurden angesteckt. Also, wieder ab zum TA Und Kropfspülung. Heute hätte ich wieder für die KS kommen müssen, aber ich hatte echt keinen Bock mehr. Ich wollte zu einem vogelkundigen TA. Zwischendurch war ich wirklich schon mal so verzweifelt, dass ich mir überlegt hab, ob ich die Vögel einfach sterben lasse, oder ob ich sie abgeb. :( NEIN! Es sind Lebewesen, die genauso fühlen wie wir Menschen und auf meine Hilfe angewiesen sind! Also hab ich einen anderen guten, bekannten TA angerufen und ihm meine Situation geschildert. Der hat gesagt, wir können es am Anfang erst mal mit Breitbandantibiotikas gegen Pilze und Bakterien, also Baytril und noch eins (weiß nicht, wie das heist) versuchen. Ich soll beide in passender Menge (berechnet mit Gewicht, Anzahl der Vögel....) in wenig Trinkwasser geben, sodass die Vögel ausreichend Medizin aufnehmen. Wenn das nicht klappt, machen wir in einer Woche einen Kropfabstrich. Die Medi haben mich übrigens nur 4 € gekostet. Der TA ist wahnsinnig nett! :freude: Morgen werd ich die erste Medi verabreichen. Ich bin total glücklich, dass wir endlich was vernünftiges gegen die Kropfentzündung machen können und zuversichtlich, dass es mit diesem TA klappen wird! :freude:
    Was sagt ihr dazu? Hättet ihr anders gehandelt? Was könnt ihr mir zusätzlich noch empfehlen für die Behandlung der Krankheit? Danke, dass ihr das gelesen habt, denn ich bin wirklich seeeeehr happy, dass der TA was gescheites macht. :freude:

    Eine total gut gelaunte Franziska
    mit ganz vielen lieben Grüße!!! :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Hi,

    das Problem ist nur, dass Würgen nicht gleich immer ein Anzeichen für eine Kropfentzündung sein muss, denn da können auch 1000 andere Krankheiten hinterstrecken.:( Sag' deinem TA am besten, er soll mit oder ohne Besserung einen Kropfabstrich machen. Eigentlicht hat sowas nach der Gabe von Medikamenten wenig sind, allerdings weißt du ja nicht, ob es bakteriell oder sowas bedingt ist. Baytril ist zwar ein Breitbandspektrum, jedoch gibt es Erreger, die dagegen resistent sind und sich nicht damit kaputt machen lassen. Deswegen Kropfabstrich machen lassen, eine Kultur anlegen lassen, denn damit kann man sehen, welche Erreger den Vogel quälen und somit kann man dann ein wirksames Medikament finden. Alles Gute für die Piepser!
     
  4. Franzi92

    Franzi92 Guest

    Hallo Daniel!

    Erst mal Danke für deine schnelle Antwort.
    Wenn es sich nach einer Woche bessert, dann kann ich doch sicher sein, dass das AB gewirkt hat gegen diese bestimmte Krankheit. Dann werde ich das AB auch weiterhin geben, bis die Symptome weg sind. Wenn es allerdings nicht hilft, dann machen wir sicher einen Kropfabstrich, und behandeln dann gezielt. Außerdem ist das AB nicht schädlich, sagt zumindest der TA. :+keinplan
     
  5. #4 D@niel, 4. Januar 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Januar 2005
    D@niel

    D@niel Guest

    Hi,

    AB-Gabe ist nicht immer das Gelbe vom Ei. Wenn das AB falsch ist, kann es sogar ganz fix nach hinten los gehen. Ich will dir jetzt keine Angst machen, allerdings wäre ein sofortiger Kropfabstrich besser. Klar, man geht mit einem würgenden Welli zum TA, Kropfabstrich und solange bis das Ergebnis da ist bekommt er AB, das ist korrekt, schon alleine, dass der Welli in den Tagen, bis das Ergebnis kommt, nicht schwächer wird bzw. schon verstorben ist. Sollten baytril-resistente Erreger diese Kropfentzündung auslösen, kannst du Baytril bis ins Unendliche geben, weil es dann nicht hilft. Baytril ist eigentlich ein ganz verträgliches AB. Gib allen Piepsern am besten Bird-Bene-Bac, da durch die AB-Gabe die Darmflora etwas in Mitleidenschaft gezogen wird.
     
  6. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Hallo Franziska,

    Du musst bei der AB-Gabe über das Trinkwasser aber sicher gehen, dass die Vögel auch wirklich genügend trinken. Falls sie das Wasser nicht anrühren, lieber AB direkt in den Schnabel geben oder auf Gurke o.ä. tropfen, was die Vögel gerne fressen.

    Gruß
     
  7. Franzi92

    Franzi92 Guest

    @Daniel: Das bzw. die Antibiotikas sind gegen mehrere Erreger wirksam und sind außerdem nicht schädlich......sagt der TA. :+keinplan

    @Cornelia: Ich gebe sehr wenig Trinkwasser, aber natürlich ausreichend, wo die AB's drinne sind. ;)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kropfentzündung....alles wird guuut*hoff*

Die Seite wird geladen...

Kropfentzündung....alles wird guuut*hoff* - Ähnliche Themen

  1. Kropfentzündung und großer Kot?

    Kropfentzündung und großer Kot?: Hallo ihr Lieben, habe da mal eine Frage... habe seit einem halben Jahr eine neue Sittichdame für meinen Yoshi dazugeholt. Die beiden verstehen...
  2. Ich hab so viele Fragen ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Ich hab so viele Fragen ich hoffe ihr könnt mir helfen.: Hallo erstmal, Um mich etwas vorzustellen ich bin der Futter Geber von klein Pino. Pino ist jetzt Zucker süße 7 Monate alt und seit etwa 4...
  3. hoffe es gehört hier rein ?

    hoffe es gehört hier rein ?: Nymphihahn Thsepo aus stehlich im moment ???? Hier ein Video , ist er in Brutstimmunge oder Normal ? http://www.youtube.com/watch?v=iVe_gclolDw...
  4. Luftsackmilben, Kropfentzündung oder weiße Mäuse

    Luftsackmilben, Kropfentzündung oder weiße Mäuse: Hallo, ich habe ein Problem mit einem Gimpel, das mich sehr beschäftigt: Der Gimpel (1 Jahr alt) sitzt seit drei Wochen aufgeplustert da und...
  5. Junge Taube gefunden. Ich hoffe, es ist auch wirklich eine..

    Junge Taube gefunden. Ich hoffe, es ist auch wirklich eine..: Guten Tag, ich habe vor ca. 2 Wochen eine junge Taube gefunden, mitgenommen und bisher recht erfolgreich gehalten. Sie hat, bis auf die ersten 2...