Kropfentzuendung durch Stress? (Welli)

Diskutiere Kropfentzuendung durch Stress? (Welli) im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Leute, ich habe zwei maennliche Wellis, die seit 1 1/2 Jahren gluecklich zusammen leben. Seit ca. 3 Wochen zeigt Hansi immer wieder...

  1. capip

    capip Guest

    Hallo Leute,

    ich habe zwei maennliche Wellis, die seit 1 1/2 Jahren gluecklich zusammen leben. Seit ca. 3 Wochen zeigt Hansi immer wieder anzeichen einer Kropfentzuendung (Er wuergt gefressene Koerner wieder hoch, allerdings mit rellativ wenig Schleim, der Kot sieht aber normal aus). Natuerlich bin ich gleich zum TA, dort gabs Antibiotikum und es wurde Einzelhaft fuer Hansi verordnet. Ich setzte ihn in einen kleineren Kaefig, der direkt neben dem grossen stand. So konnten sich beide sehen und auch unterhalten. Zusaetzlich gab es vorgekeimtes Vogelfutter und Kamillentee. Nach ca. 5 Tagen sah Hansi wieder voll fit aus (hatte auch wieder etwas zugenommen) und so lies ich ihn wieder zu Maxi.
    Es dauerte genau zwei Tage, und das Koerner herauswuergen ging wieder erneut los. Also wieder zum TA. Diesmal mixte er irgendwas zusammen, es waren wohl auch Vitamine drin. Allerdings musste ich das Zeug nach einem Tag wieder absetzen, da das Koernerwuergen deutlich schlimmer wurde, diesmal mit sehr viel Schleim.
    Also vertraute ich auf Einzelhaft, Kamillentee und vorgekeimte Koerner. Taeglich ging es Hansi besser, so dass ich ihn heute (nach einer Woche) wieder zu Maxi lies. Die beiden schmusten erst einmal ausgiebig.
    Am Abend setzte ich Hansi dann wieder in seinen kleinen Kaefig, damit er in Ruhe fressen und sich ausruhen konnte. Dort begann er sofort wieder die Koerner hochzuwuergen, nicht so schlimm, wie sonst, aber doch besorgniserregend.
    Was soll ich tun? Ich kann den armen Kerl doch nicht fuer den Rest seines Lebens in Einzelhaft behalten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Capip,
    erstmal Willkommen bei den Vogelverrückten :).
    Ich glaube, Du hast mit Deiner Analyse gar nicht so unrecht. Der Tierarzt ist vogelkundig ? Hat einen Kropfabstrich genommen und den Kot untersucht ?
    Es gibt einmal die Möglichkeit, dass die erste Kropfentzündung gar nicht richtig ausgeheilt war oder etwas anderes, Schwerwiegenderes dahinter steckt. Dazu bedarf es allerdings den Besuch bei einem vogelkundigen TA, es sei denn, Deiner hat diese Möglichkeit ausgeschlossen, weil er das Tier richtig untersucht hat. Die andere Möglichkeit ist, dass Dein Hansi endlich ein Weibchen füttern möchte, es nicht kann und deswegen das Futter nicht richtig verarbeitet. Wenn dieser Trieb nicht richtig ausgelebt werden kann, kann es zu Kropfentzündungen kommen. Läßt sich der andere Hahn füttern ? Wenn nicht, wäre dies für mich eher eine Erklärung für die wiederkehrenden Entzündungen. Also, wenn Dein Hansi soweit organisch gesund ist, würde ich schon mal mit Blick auf Weihnachten mir eine größere Voliere wünschen und Deinen Herren 2 Damen dazugesellen.
    Empfehlen kann ich Dir, aber erst wenn Hansi wieder völlig fit ist, Apfelessig (naturtrüb, aus ganzen Äpfeln) einmal in der Woche dem Trinkwasser zu zufügen. 1 TL auf 0,5 ltr. Wasser. Wichtig ist die Regelmäßigkeit. Mein Mädel hatte immer wiederkehrende Kropfentzündungen, allerdings gab es organische Ursachen, seitdem sie Apfelessig bekommt, ist das völlig vorbei. Der Apfelessig wirkt desinfizierend und beugt damit der Gärung der Körner im Kropf vor. Selbst wenn bei Deinem Hansi kein organischer Schaden vorliegt, wird es ihm und seinem Kumpel (und demnächst auch den Damen :)) guttun.
     
  4. capip

    capip Guest

    Hallo Heike,

    vielen Dank fuer Deine schnelle Antwort.
    Also zu erst einmal, der TA scheint, nach dem was ich hier so in den anderen Foren gelesen hab, nicht vogelkundig zu sein. Im Grunde koennte ich Hansi auch zu Hause lassen, wenn ich den Mann besuche. Er wirft nur einen kurzen Blick auf den kleinen im Kaefig sitzenden Geier und sucht dann Spritzen (ohne Spitze, zum in den Schnabel applizieren) und Vitaminpraeparate zusammen. Der ganze Besuch dauert meist nicht laenger als 10 min. Beim letzten Mal hatte er ja auch voll daneben gegriffen.

    Am gegenseitigen Fuettern durfte es auch nicht liegen, denn Maxi ist eigentlich ganz wild darauf, von Hansi gefuettert zu werden. Ich hatte ihn ja mal als Weibchen geholt, leider stellte sich dann herraus, dass dem doch nicht so war. Ich fuerchte auch, dass zwei zusaetzliche Weibchen in meinem winzigen Zimmer (Studentenwohnheim) platzangst kriegen koennten. :(

    Den Tipp mit dem Essig, werd ich aber gleich mal ausprobieren.

    Vielen Dank

    capip :0-
     
  5. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    wie schon vorgeschlagen, laß doch mal einen Kropfabstrich machen (da der Tierarzt diesen
    zur Untersuchung einsendet, kann eigentlich nix schiefgehen). Wichtig: Antibiogramm erstellen
    lassen und auch auf Pilze oder Parasiten als Ursache untersuchen . Das Ergebnis kannst Du Dir
    auch zuschicken und den Vogel bei einem anderen Tierarzt behandeln lassen.
    Und Du könntest auch schon mal selber den Geruch überprüfen (aus dem Kropf und des Schleims)-wenn
    er säuerlich ist, ist alles ,was zu einer weiteren Ansäuerung führt , schädlich.

    Ines
     
  6. #5 ute_die_gute, 10. Dezember 2003
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Hallo capip,
    von Deinem Welli muß unbedingt ein Kropfabstrich gemacht werden und der Erreger der Erkrankung festgestellt werden. Erst wenn der bekannt ist, kann mit einer entsprechenden Medikation begonnen werden.

    LG
    Ute + 6
     
  7. #6 ute_die_gute, 10. Dezember 2003
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Wildau liegt doch in der Nähe von Berlin, oder? Da müßte es doch eigentlich ein Institut für Geflügelkrankheiten oder sowas von der Veterinärmedizinischen Fakultät geben.

    Auch ist Fr. Dr. Kling in Berlin zu empfehlen.
     
  8. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Capip,
    wenn Maxi gefüttert wird, liegt es sicher nicht am Stress von Hansi, dann steckt was anderes dahinter. Wie von den anderen empfohlen, guck mal, ob Du nicht tatsächlich einen vogelkundigen TA findest, damit das Tier richtig untersucht wird. Es kann sein, dass Hansi gegen das AB resitente Erreger hat, dann nutzt das Ganze herzlich wenig.
    Apfelessig bitte erst geben, wenn Hansi wieder ganz gesund ist, jetzt nutzt er nichts, was immer hinter Hansis Erkrankung steckt, muss erst ausgeheilt werden.
    Viel Erfolg und
     
  9. capip

    capip Guest

    Hallo,

    vielen Dank Euch allen, fuer die vielen Tipps und Ratschlaege. Ich werd mich hier nach einem vogelkundigen TA umschauen und ihm Hansi mal vorstellen. Im Moment ist der kleine allerdings recht munter und hat auch den gestrigen Ausflug in den grossen Kaefig prima verkraftet. :p

    Koennte das Ganze vielleicht auch daran liegen, dass Hansi beim Freiflug gern an einer Korkenzieherweide knabbert?
    Beide Geier hatten vor einer Weile mit Milben zu kaempfen und so pruehte ich alles Stangen und auch diese Weide mit dem Antimilbenmittel Ungezieferspray V (2-Propanol, 1-Propanol, Mecetronium Etilsulfat, Pyrethroide) ein. Koennte es sein, dass Hansi darauf recht sensibel reagiert? :?

    Vielen Dank

    Capip
     
  10. #9 Alfred Klein, 11. Dezember 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Das wäre sehr gut möglich. Die enthaltenen Pyrethroide sind für Vögel äußerst gefährlich weshalb jeder vogelkundige Tierarzt dringend von solchen Sprays abrät. Diese Gifte können zu Lähmungen und Veränderungen des zentralen Nervensystems führen.
    Bitte sprühe niemals mehr in Gegenwart der Vögel mit diesem Gift herum.
    Pyrethroide sind, um ein Beispiel zu nennen, auch in Paral enthalten. Wie gefährlich dieses Mittel ist weiß man allgemein bzw. lies mal den Aufdruck auf der Dose.
    Mein Tierarzt hat ausdrücklich und sehr ausführlich vor diesen Stoffen gewarnt.
    Es ist eine Schande daß derart gefährliche Mittelchen überhaupt verkauft werden dürfen.
     
  11. capip

    capip Guest

    vielen Dank fuer den Hinweis, ich hatte das Zeug extra gekauft, weil dort drauf stand: "Die Tiere koennen im Kaefig verbleiben"
    Daraus schloss ich, dass es ungefaehrlich fuer die Wellis waere.

    Koennt mir mir ein anderes Mittel empfehlen, falls die beiden mal wieder mit Milben Probleme haben?

    Reicht es, wenn ich die Birkenweide gut abwasche, oder dringt das Zeug in das Holz ein? Dann wuerd ich sie lieber wegschmeissen, obwohl beide das komische Gebilde lieben.

    Vielen Dank

    Conni
     
  12. #11 ute_die_gute, 11. Dezember 2003
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Hallo capip,
    generell sollten Wellis nicht eingesprüht werden. Falls wirklich wieder Milben auftreten sollten, wird Dir nichts anderes übrig bleiben als zum TA zu gehen und das entsprechende Medikament zu verabreichen (z.B. Ivomec bei Räudemilben).

    LG
    Ute + 6
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Eine Behandlung der Umgebung mit Insektiziden ist eigentlich nur notwendig, wenn es sich
    um die Rote Vogelmilbe handelt-andere Milben (Räudemilben) bleiben am Wirt.
    Holz läßt sich schlecht desinfizieren-solltest Du Insektizide einsetzen müssen-am besten
    austauschen. Es ist manchmal besser,nach der Umgebungsbehandlung die besprühten Teile
    abzuwaschen, denn die meisten Insektizide sind nun mal für Vögel toxisch.
    Die in Deinem Mittel enthaltenen Pyrethroide hätten aber sicherlich noch schlimmere Symptome als
    nur Erbrechen ausgelöst (Lähmungen,Krämpfe).
     
  15. capip

    capip Guest

    Hallo,

    gleucklicherweise sind keine weiteren Symthome aufgetreten. Die betroffenen Stangen und auch die Korkenzieherweide hab ich sofort durch unbehandeltes Holz ersetzt. Im Moment geht es dem kleinen Hansi auch wieder ganz gut,er hat schon seit zwei Tagen keine Koerner mehr hochgewuergt. Ich hoffe ich kann ihm einen weiteren recht anstraengenden Besuch beim Tierarzt ersparen. :s

    Aber es ist schon erschreckend, wie gewissenlos Hersteller von derartigen Praeparaten handeln. Dem ahnungslosen Kunden wird signalisiert, dass die Praeparate wirkungsvoll gegen Milben und gleichzeitig ungefaehrlich fuer die Voegel sind. 8(
    Zum Glueck hab ich nur mal gelegentlich die Sitzstangen und nie die Tiere eingesprueht. Ich werd das Zeug aber auch gleich entsorgen.

    Vielen Dank

    capip
     
Thema:

Kropfentzuendung durch Stress? (Welli)

Die Seite wird geladen...

Kropfentzuendung durch Stress? (Welli) - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...