Kropfentzündung oder GLS: wie Welli ernähren?

Diskutiere Kropfentzündung oder GLS: wie Welli ernähren? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Dringend: Kropfentzündung oder GLS? Ernährung? Erstmal Sorry, ich kenne mich mit der ganzen Medizin und dem Unterschied von Viren, Bakterien,...

  1. #1 Gina, 7. März 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. März 2006
    Gina

    Gina Guest

    Dringend: Kropfentzündung oder GLS? Ernährung?

    Erstmal Sorry, ich kenne mich mit der ganzen Medizin und dem Unterschied von Viren, Bakterien, Trichodingsda und Pilzen nicht aus, und versuche mal unfachmännisch zu Erklären, was ich wissen will:

    Also, meine Wellidame war gestern morgen sehr aufgeplustert und machte immer Würgebewegungen und -geräusche, aber es kam nichts raus. Im Kot waren einige unverdaute Schalen-Teilchen und an der Kloake klebte etwas Kot und diese war vergrößert. Ich hab den Vogel dann separiert, Bene Bac verabreicht und ihr Rotlicht gegeben und bin nachmittags gleich zum Tierarzt.

    Obwohl der Vogel sehr dick ist, und sich auch in der Hand ziemlich mächtig anfühlt, konnte man das Brustbein ertasten.
    Weder im Kot noch im Kropf-Abstrich fand sich unter dem Mikroskop was ungewöhnliches, außer daß die Nahrung schlecht verdaut war, und Schleim im Kropf.
    Nach der Untersuchung hat der Welli Antibiotikum bekommen, ich soll weiter Rotlicht und Bene Bac geben, wenn es schlimmer wird direkt wiederkommen, und sonst nach 3 Tagen nochmal eine Portion Antibiotikum geben lassen.

    Nun meine Fragen: Bei einer Kropfentzündung müssen doch nicht zwangsläufig irgendwelche Viren, Bakterien oder Parasiten zu finden sein, oder?
    Also, die Tierärztin hat gesagt, wegen Verdacht auf GLS soll ich ordentlich füttern, z. B. Hirse, damit der Vogel wieder zunimmt. Aber nun habe ich im Internet gelesen, daß Hirse aber bei einer Kropfentzündung nicht so gut sein soll, weil schwerer verdaulich, und oft mit Pilzen durchzogen.
    Jetzt weiß ich aber nicht, was von beidem der Vogel hat, und wie ich am besten füttern soll.
    Habt ihr Tipps?

    (Vor ca. 3 Wochen hatte einer meiner anderen Wellis das Selbe. War auch beim Tierarzt, nach einigen Tagen Rotlicht und Bene Bac ging es ihm aber wieder gut).

    Ich hoffe, ich konnte mich verständlich ausdrücken, und ihr habt Tipps, wie ich weiter vorgehen soll.
    Danke schonmal,
    Gina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Andrea 62, 7. März 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. März 2006
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Gina,
    wenn man richtig sucht... Eine Kropfentzündung hat ihre Ursache schon in den genannten Erregern. Manche findet man allerdings erst, wenn die Proben ins Labor geschickt werden und eine Anzucht auf mögliche Erreger gemacht wird. Pilze (häufig Candida-Hefepilz) können auch eine mögliche Ursache sein.
    Megabakterien werden soweit ich weiß auch nicht immer ausgeschieden, da kann die Probe negativ sein und der Vogel hat trotzdem welche.

    Ich würde jetzt erstmal vermehrt Quellfutter oder Kochfutter füttern, darunter evtl. etwas Aufzuchtfutter mischen. Zusätzlich Ringelblumen- oder Thymiantee (halb Tee, halb Wasser) geben. Dass die Kolbenhirse tw. vermehrt Schimmelpilze enthalten soll, habe ich auch schon gelesen. Oft ist es aber das Einzige, was die Vögel (auch kranke) viel und gerne fressen, außerdem ist sie LEICHT verdaulich.
     
  4. #3 yulischka, 7. März 2006
    yulischka

    yulischka Guest

    Hallo Gina!

    Ich finde es komisch, daß der TA, obwohl er nichts gefunden hat, trotzdem erstmal Antibiotikum gibt. Wenn es wirklich Megas sind, geht das nach hinten los. Das sind ja Pilze und keine Bakterien!

    Also gut verdaulich ist vor allem Quell- und Keimfutter, wie meine Vorgängerin auch schon gesagt hat. Geschälter Hafer oder Nackthafer wir von meinen auch gerne in allen Lebenslagen gegessen. Und gerade gequollen ist der auch sehr gut verdaulich und gut geeignet, um die Geier wieder aufzupäppeln.

    Ich bereite mein Quell-/Keimfutter immer mit V18 zu. Das ist ein Desinfektionsmittel. 1 Tropfen auf 125 mL, danach gut spülen mit klarem, kalten Wasser, trocken tupfen und denen geben.

    Bird bene bac ist gut, weil die schlechten durch gute Bakterien verdrängt werden, bzw. nach Antibiotika eine Wiederansiedelung ermöglichen.

    Schreib doch bitte, wie es Deiner Henne weiterhin ergeht!

    LG, yulischka
     
  5. Gina

    Gina Guest

    Vielen Dank erst mal für Eure Antworten. Ich habe gestern Futter mit Wasser bedeckt, und heute gut durchgespült und trocknen lassen. Das ist jetzt zwar noch kein richtiges Keimfutter, aber immerhin hat es ca. 20 Stunden im Wasser gestanden. Und Knaulgras habe ich ihr gegeben. Die Hirse kann ich aufgrund von Zeitmangel und Ladenöffnungszeiten erst morgen früh besorgen. Und dann gibt`s morgen noch mehr Frischzeug. Hatte heute nur Mango und Banane, aber weiß nicht, ob Banane bei Vögeln auch stopft.

    @ Andrea, meinst Du statt Aufzuchtfutter tut es auch gekochtes Eigelb mit etwas zermahlenem Zwieback, oder ähnliches? Was ist Kochfutter?

    @ Yulischka: so richtig fit sieht sie gerade zwar noch nicht aus, aber immerhin schaukelt sie, klettert am Gitter rum, und will aus dem Käfig zurück zu den anderen Dreien in die Voliere. Aber das wäre im Moment nicht gut, solange ich nicht genau weiß, was sie hat, und solange ich ihr was "einflößen" muß, denn aus der Voliere krieg ich sie nicht ohne Streß rausgefangen.

    Danke erstmal,
    Gina
     
  6. #5 Andrea 62, 7. März 2006
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    ... ich denke, das geht auch.
    Für Kochfutter einfach das Körnerfutter 10 min leicht köcheln lassen, abtropfen lassen und verfüttern. Ist dadurch weicher und leichter verdaulich. Es gibt auch speziell zusammengestelltes Kochfutter z.B. bei Futtermittel-Hungenberg.de.
    ... so sehr lange einweichen brauchst Du nicht, vorallem wenn es Keimfutter werden soll. Durch so langes Einweichen werden die Körner schneller sauer oder gären. Keimfutter weiche ich nie länger als 4-6 Std. ein. Ist auch von den Körnern abhängig.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Gina

    Gina Guest

    @ Andrea: Interessant...Hatte ich noch nie gehört, von dem Kochfutter.
    Werde ich morgen früh mal machen, und ihr zu futtern geben.

    Körnerfutter friere ich öfter mal ein, wegen Larven von Käfern und Motten (seit ich mal ziemlich viele dieser Viehcher in meiner Wohnung hatte, bin ich da etwas vorsichtig geworden).
    Gehen Pilze wohl durch einfrieren auch kaputt? Dann könnte ich Kolbenhirse ja einfach einfrieren, bevor ich sie dem Vogel dann (aufgetaut) füttere.
     
  9. #7 Andrea 62, 7. März 2006
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Gefährlich sind ja die Gifte (Aflatoxine), die von den vorhandenen Schimmelpilzen gebildet werden. Hier mal ein Link, es geht zwar primär um Mottenbefall aber auch um die Pilzgifte http://www.vogelforen.de/showpost.php?p=899568&postcount=17

    Wenn Du Dein normales Körnerfutter einfrierst musst Du auch vorsichtig sein, dass sich durch die beim Auftauen entstehende Feuchtigkeit vorhandene Schimmelpilze nicht noch mehr ausbreiten. Deshalb immer nur kleine Portionen einfrieren.
     
Thema:

Kropfentzündung oder GLS: wie Welli ernähren?

Die Seite wird geladen...

Kropfentzündung oder GLS: wie Welli ernähren? - Ähnliche Themen

  1. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  2. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  3. Ernährung der Ziegensittiche

    Ernährung der Ziegensittiche: Kürbiskerne und Leinsamen
  4. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  5. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...