Kropfentzündung

Diskutiere Kropfentzündung im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; hallo allerseits, letzten sonntag fiel mir auf, daß eine meiner wellidamen nicht so fit war wie sonst üblich. am montag nach dem fressen...

  1. Cruachan

    Cruachan Guest

    hallo allerseits,

    letzten sonntag fiel mir auf, daß eine meiner wellidamen nicht so fit war wie sonst üblich. am montag nach dem fressen würgte sie. ich dachte an eine kropfentzündung und fuhr sofort mit ihr zur tierärztin.
    bei der ärztin saß meine matrone in der schaukel und ließ sich von ihr anstandslos auf den finger nehmen. bis dahin hatte ich nicht den eindruck, als ob der welli zu schwach zum weiterleben wäre.
    die ärztin gab ihr eine spritze gegen das würgen und wollte ihr am nächsten tag noch eine weitere spritze geben. dann sollte ich auch ein spezielles futter für sie mit nach hause bekommen.
    na gut, denke ich, dann wird ja alles wieder gut.
    zu hause angekommen wurde meine wellidame immer unruhiger. sie bekam krämpfe und konnte sich nicht mehr auf einer sitzstange halten. die einzelheiten möchte ich hier nicht erzählen. innerhalb einer stunde starb meine matrone.

    ich weiß, daß eine kropfentzündung eine gefährliche sache ist. aber ich frage mich, ob meiner wellidame evtl. ein falsches medikament verabreicht wurde. denn wie schon gesagt, vor dem tierarztbesuch hatte ich nicht den eindruck, daß es ihr sooooo schlecht geht und nach dem arztbesuch ging alles sehr schnell.

    wie sind eure erfahrung mit kropfentzündungen bei wellis? kann mir jemand einen guten welliarzt im raum augsburg/donau-ries/aalen empfehlen?

    cruachan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Cruachan,

    tut mir sehr leid, dass Deine Wellihenne es nicht geschafft hat. So ein Verlust ist immer sehr schwer. :(

    Was hat Deine TA denn diagnostiziert? Würgen und auch Erbrechen sind nicht eindeutig Symptome für eine Kropfentzündung, es kann sich auch um andere Krankheiten oder sogar "nur" Überfressen handeln. So einen Fall habe ich auch schon gehabt, da war der Kropf einfach überfüllt.

    Hat sie einen Kropfabstrich gemacht? Damit ließe sich feststellen, ob Bakterien oder Pilze vorhanden waren. Und was hat sie gegeben? Vermutlich ein Breitbandantibiotikum? Wäre nett, wenn Du das nochmal schreiben oder bei der TA klären würdest. Was für ein Futter hat sie Dir mitgegeben?

    Ich halte es für unwahrscheinlich, dass ein Welli wegen Kropfentzündung so schnell stirbt. Auch Krämpfe sind nicht Symptome einer Kropfentzündung. Du kannst ja mal auf meiner Homepage unter Gesundheit nachsehen, da steht einiges zu Kropfentzündung. Außerdem findest Du dort Links zu mehreren Tierarztadressen-Listen.

    Ich halte es auf jeden Fall für gut, wenn Du einen anderen Tierarzt aufsuchst. Es wäre gut, wenn Du die anderen Wellis untersuchen lassen würdest oder sie zumindest gut beobachtest, denn die Krankheit könnte ansteckend gewesen sein.

    LG
    Meike
     
  4. Cruachan

    Cruachan Guest

    hallo meike

    einen kropfabstrich hatte die tierärztin nicht gemacht. in der spritze war ein breitbandantibiotikum. das futter wäre ein paste gewesen, die hauptsächlich aus traubenzucker besteht.

    jetzt bin ich erstmal auf der suche nach einem anderen tierarzt. bis jetzt geht es den anderen gut aber ich möchte gewappnet sein.

    cruachan
     
  5. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo Cruachan !!!

    Also, nachdem, wie du es geschildert hast, ist dein Wellensittich eindeutig nicht an einer Kropfentzündung gestorben.

    Ich hatte auch in diesem Jahr ein Weibchen welche eine Kropfentzündung hatte.
    Bei ihr war der Kropf prall gefüllt und sie saß ruhig in der Käfigecke. Durch massieren und leichten aber bestimmten Druck habe ich ihr immer den Kropfinhalt "rausgedrückt".
    Sie hatte es Allerdings nicht überlebt.
    Krämpfe hatte sie auch keine.

    Du solltest dir auf jeden Fall einen anderen TA suchen.
     
  6. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Cruachan,

    leider kann man jetzt nicht mehr herausfinden, was sie hatte. Auf jeden Fall solltest Du darauf bestehen, dass in solchen Verdachtsmomenten immer ein Kropfabstrich gemacht wird bzw. wenn der Vorschlag nicht von selbst kommt, einen weiteren TA aufsuchen. Der Kropfabstrich ist wichtig, um den genauen Erregertyp festzustellen und um eben auch festzustellen, ob es sich wirklich um eine Kropfentzündung handelt. Das Breitbandantibiotikum wirkt auch nicht gegen alle Erreger und wird deshalb nur eingesetzt, bis der Erreger labortechnisch festgestellt wird. Das hilft im Nachhinein zwar leider nichts mehr, aber jetzt weißt Du wenigstens worauf Du achten mußt.

    Das Massieren, das Tobias genannt hat, wirkt auch nicht immer (alleine!), wird aber meistens innerhalb der Therapie (Antibiotikum, Futterumstellung usw.) angewandt.

    Ich hoffe, Du hast nie wieder damit zu tun. :(
    Liebe Grüße
    Meike
     
  7. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    hi
    ein einfaches hausmittel bei kropfverstopfung 2 tropfen paraffinöl in den schnabel.
    dieses kopf schütteln und würgen kann auch von einem wurm kommen er sitzt im hals und bewegt sich, dadurch schüttelt der vogel den kopf und würgt,versucht so den fremdkörper los zu werden.(bei gelegenheit such ich den namen raus)
    gruß gisi
     
  8. Strapse

    Strapse Guest

    Tierarzt!

    Hallo Cruachan!

    Erst mal tut es mir leid, was mir Deiner Matrone passiert ist :(. Woher kommst Du denn??? Ich komme aus Aalen, und kann Dir leider keinen TA nennen, der hier auf Vögel spezialisiert ist :(. Ich selber habe nach 2 enttäuschenden "Normal-"Tierärzten hier in der Stadt nach einem Spezialisten in der Nähe gesucht. Leider ist der erste in Remshalden/Geradstetten, das is kurz vor Stuttgart, von Aalen aus kommend. Ich schreib Dir hier mal die Nummer, die Adresse hab ich leider grad nicht da: Fr. Dr. Oppenländer 07151/977677 :)
    Bei Dani auf der Wellensittich-Page findest Du auch einen Link mit einer Auflistung spezialisierter TA's nach Postleitzahlen geordnet (Dani, ich bin mal so frei ;)!) -> http://home.t-online.de/home/Shine01/

    Also, hoffe Dir ein wenig weitergeholfen zu haben.


    Gruß,
    Strapse
    [Geändert von Strapse am 27-11-2000 um 09:05]
     
  9. Cruachan

    Cruachan Guest

    hallo gisi

    was für einen wurm meinst du? ich habe in meinen büchern nichts darüber gefunden.

    chruachan
     
  10. Cruachan

    Cruachan Guest

    Re: Tierarzt!

    hallo strapse,

    danke für die antwort.

    ich habe auf dieser homepage nachgesehen und einen tierarzt in nürnberg gefunden. das sind zwar immer noch 100 km aber es ist näher als stuttgart.

    gruß
    cruachan
     
  11. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    dieser wurm nennt sich roter luftröhrenwurm.er sitzt im hals und ist weiblich und männlich in einem.er hat 2 köpfe die sich bewegen,man kann sie sehen wenn man mit einer taschenlampe durchleuchtet.
    er kann bei allen vögeln vorkommen.
    gruß gisi
     
  12. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
  13. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Karin,

    die Symptome sind außer Kopfschütteln unter anderem Husten (Hochhusten der Eier), gähnen und Halsstrecken (deutet auf Atemnot hin), ggf. Atemgeräusche. Wenn die Viecher sich gut vermehren, kann es sogar zum Ersticken kommen. :-/
    Soweit ich weiß werden die Luftröhrenwürmer über andere Wirte, z.B. Insekten übertragen.
    Ich glaube allerdings nicht, dass Dein Nymph Luftröhrenwürmer hat. Die Eier sind im Kot nachweisbar, das hätte bemerkt werden müssen.

    Bei kleineren Vogelarten wie dem Wellensittich z.B. kann man den (angefeuchteten) Hals mit hellem Licht (z.B. Taschenlampe) durchleuchten. Das hat gisi wohl gemeint (?)Das wird oft beim Verdacht auf Luftsackmilben gemacht. Dann kann man die Würmer als Schatten in der Luftröhre erkennen. Ob das bei Nymphen noch funktioniert, weiß ich leider nicht, habs da noch nicht ausprobiert. :-/
    Wie bei vielen Parasiten kann man mit Medikamenten wie z.B. dem bekannten Ivermectin bei rechtzeitiger Erkennung etwas dagegen tun.

    LG
    Meike
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    hi Karla
    die symthome sind:atemnot, nach dem flug saugende atemgeräusche,niesen,würgen,kopfschütteln,strecken den hals versuchen auszuhusten,nach einiger zeit abmagerung /ersticken bis hin zum tod.
    mit der taschenlampe durchleuchten:die federn ein bischen naß machen ,zur seite streichen die taschenlampe hinter den hals halten:der erwachsene parasit befindet sich meistens in der oberen luftröhre die männchen sind angeheftet und die weibchen wechseln die saugstelle man sieht beim durchleuchten bewegungen.allerdings müßte deine tierärztin bei der kotprobe eier gefunden haben, wenn ers hat denke ich.
    gruß gisi
     
  16. Cruachan

    Cruachan Guest

    danke.
    jetzt sind es noch 70 km bis augsburg. ;-)

    gruß
    cruachan
     
Thema: Kropfentzündung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mauersegler kropfverstopfung

    ,
  2. hausmittel kropfentzündung wellensittich

    ,
  3. hausmittel kropfenentzündung welllensittich

    ,
  4. hausmittel kropfentzündung wellensittiche hilfe,
  5. welli kropf massieren
Die Seite wird geladen...

Kropfentzündung - Ähnliche Themen

  1. Kropfentzündung und großer Kot?

    Kropfentzündung und großer Kot?: Hallo ihr Lieben, habe da mal eine Frage... habe seit einem halben Jahr eine neue Sittichdame für meinen Yoshi dazugeholt. Die beiden verstehen...
  2. Luftsackmilben, Kropfentzündung oder weiße Mäuse

    Luftsackmilben, Kropfentzündung oder weiße Mäuse: Hallo, ich habe ein Problem mit einem Gimpel, das mich sehr beschäftigt: Der Gimpel (1 Jahr alt) sitzt seit drei Wochen aufgeplustert da und...
  3. Wie oft Behandlung bei Kropfentzündung

    Wie oft Behandlung bei Kropfentzündung: Hallo, ich sag es ja: Mit meinen Kleinen komme ich nicht zur Ruhe. Vor einer Woche war ich mit dem gelben Weibchen beim vogelkundigen TA, weil...
  4. Kropfentzündung

    Kropfentzündung: Hallo alle zusammen, als wir am 28. Juni abends in der Tierarztpraxis in Ludwigsburg waren, stellte sich heraus, dass mein zwei Jahre altes...
  5. Hilfe! Kropfentzündung?

    Hilfe! Kropfentzündung?: Hallo zusammen, habe mir vor einer Woche noch ein zweites Pärchen aus der Zoohandlung zu meinen Wellis geholt. Ein Welli ist kerngesund und...