Kropfentzündung

Diskutiere Kropfentzündung im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Gestern war ich mit meinen Welli beim Tierarzt, der mir sagte das Paul eine Kropfentzündung hat. Jetzt hat er eine Spritze bekommen und die der TA...

  1. #1 titus0609, 6. Juni 2001
    titus0609

    titus0609 Guest

    Gestern war ich mit meinen Welli beim Tierarzt, der mir sagte das Paul eine Kropfentzündung hat. Jetzt hat er eine Spritze bekommen und die der TA hat mir so ein Zeug aus der Tube (Bird Bene-Bac) mitgegeben. Ich soll jetzt jeden Tag wg. Spritzen zum Arzt mit ihm. Wielange dauert denn so eine Behandlung und gibt es Hoffnung auf Erfolg ? Ich bestrahle den Welli solang ich kann mit der rotlichtlampe und nachts lege ich eine Wärmflasche auf das Käfigdach (hält 3 stunden) und gebe ihm Aufzuchtfutter was er auch ein wenig frisst. Darf er Hirse fressen oder ist das nicht gut wenn er das jetzt bekommt ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rosine

    Rosine Guest

    Hallo Titus!

    Hirse kann Dein Welli fressen. Am besten läßt Du sie für 8-12 Stunden in Wasser quellen, dann ist sie besonders gut verträglich. Du kannst auch Keimfutter geben. Grundsätzlich gilt, daß gequollenes Futter gut bei Kropfreizungen vertragen wird.

    Zusätzlich kannst Du zum Abschwellen der Schleimhaut beitragen, indem Du das Trinkwasser gegen leicht gebrühten SCHWARZEN Tee austauscht. Der muß nur auf jeden Fall kalt bis lauwarm sein. Kamillentee ist auch in Ordnung, hat aber nicht so schön die abschwellende Wirkung, die Schwarztee zeigt.

    Bird bene bac ist ein Mittel, das die durch das Antibiotikum angegriffene Darmflora wieder aufbauen soll. Im Darm befinden sich auch physiologischer Weise bestimmte Bakterien, die bei der Verdauung mitwirken. Ein Antibiotikum tötet aber auch diese ab. Dadurch bekommt man (Mensch wie auch Tier) dann leicht Durchfälle, die bei Wellis durch das Bird bene bac ganz gut unter Kontrolle gebracht werden können. Es enthält nämlich in erster Linie diese Darmbakterien (keine Sorge, es schadet dem Welli nicht, wenn er sie in den Schnabel bekommt :))

    Gute Besserung für Deinen Piep!

    Liebe Grüße
    Rosi
     
  4. #3 ole olesson, 6. Juni 2001
    ole olesson

    ole olesson Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Leider kann ich Dir auch nicht sagen, wie lange die Behandlung andauern muss. Mein Wellensittich hatte vor zwei Wochen auch eine beginnende Kropfentzündung. Da sie wohl nicht so schlimm war, reichte auch die Verabreichung eines Medikamentes. Nach einem Tag Fastenkur war er dann auch wieder der Alte. Gefressen hat er während der "Kur" nur ein ganz kleines bisschen rote Kolbenhirse (Freßnapf).

    Dass Dein Vogel frisst, ist eigentlich ein gutes Zeichen. Kolbenhirse ist leicht verdaulich und kann nach Aussage meines TA angeboten werden. Zwieback ebenfalls.

    Wärme mit der Rotlichtlampe (bei halb mit einem hellen Tuch abgedecktem Käfig - Fluchtmöglichkeit vor Überhitzung) fördert ebenfalls die Gesundung.

    Zu Trinken würde ich ihm statt Wasser verdünnten Kamillen (oder noch besser Salbeitee) anbieten.

    Beste Genesungswünsche
     
  5. Rosine

    Rosine Guest

    bei Rotlichtbestrahlung den Käfig nie abdecken!!!

    Hallo Ole!

    Bei Rotlichtbestrahlung darfst Du die eine Käfighälfte NIE abdecken. Rotlicht dringt auch durch den Stoff (das ist das Wirkprinzip bei Rotlicht, daß es nämlich so tief eindringt!). Unter dem Tuch ist es dann noch heißer als in der direkten Bestrahlung, und der Vogel bekommt sehr leicht einen Hitzschlag. Denn er hat dann ja im Endeffekt überhaupt keine Ausweichmöglichkeit.

    Lieber die Rotlichtlampe so aufstellen, daß nur die eine Käfighälfte was abbekommt, selbst wenn der "Kern" dann nicht im Käfig liegt.

    Liebe Grüße
    Rosi
     
  6. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Rotlicht und Tuch, Hilfe!

    SChliese mich an, das Rotlicht nie mit Tuch. ICh glaube, das mit dem Tuch ist für die Erkennung von Milben gedacht, also nichts verwechseln, kann sehr schädlich sein.
    Besser alternative zum direkten Rotlicht ist ein Wärmestrahler schau mal auf meiner HP bei Moni, technische Hilfsmittel Infrarotlicht, da habe ich ein Bild davon drin.
     
  7. Antje

    Antje Guest

    Hallo Titus,

    meine Nymphe hatte auch schon einmal Kropfentzündung und das sogar so schlimm, daß sie nicht mehr auf der Stange sitzen konnte und 2 Tage nichts mehr gefressen hat.

    Trotzdem hat sie sich wieder erholt, durch Antibiotika, Bene Bac und Rotlichbestrahlung. Wenn Du die Rotlichtlampe auf eine Ecke des Käfigs richtest, kann Dein Vogel selbst entscheiden, wenn es ihm genug ist. Du wirst merken, das ihm Rotlicht sehr gut tun wird.

    Wenn Dein kleiner frisst, ist glaube ich das Schlimmste schon überstanden. Wie gesagt, meiner hat gar nichts mehr zu sich genommen, dann kriegt man es wirklich mit der Angst.

    Schwarzen Tee kann ich auch nur empfehlen. Die Hirse bekommt ihm sicherlich auch sehr gut.

    Ich drück Dir die Daumen.

    liebe Grüsse

    Antje
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kropfentzündung