Krummschnäbel begleiten mich ......

Diskutiere Krummschnäbel begleiten mich ...... im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; als eigenes Thema abgetrennt von hier Hallo, so nun möchte ich mal wie versprochen einiges über mich und meine Vögel verraten. Krummschnäbel...

  1. #1 Edelfreund, 17.06.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.06.2020
    Edelfreund

    Edelfreund Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    37
    als eigenes Thema abgetrennt von hier

    Hallo, so nun möchte ich mal wie versprochen einiges über mich und meine Vögel verraten.
    Krummschnäbel begleiten mich in meinem Leben schon seit 1988, hier bei uns in der Region war früher eine regelrechte Hochburg im Bereich Vogelzucht, im Umkreis von 15 km gab es 7 oder 8 Zuchtvereine mit richtig vielen Mitgliedern, schon als Kind war ich fasziniert von Australischen Sittichen die damals hier in der Regel gehalten wurden.
    Als ich dann 15 war zogen die ersten Wellensittiche bei mir ein, in den folgenden Jahren habe ich dann so ziemlich alles an Krummschnäbeln gehalten und gezüchtet was der Markt hergibt, außer Kakadus und Amazonen, mal abgesehen von einigen Einzeltieren die ich mal hatte waren diese beiden Gruppen nicht in meinem Fokus.
    Hatte mir dann im Laufe der Zeit eine große Zucht aufgebaut, hatte meist so um die vierzig Paare, habe Europa weit gehandelt und Kontakte gepflegt, z.b. sitzen im Loro Park, wenn sie denn noch leben, 26 Nachzuchten von mir .
    Worauf ich heute noch Stolz bin war war 2001 die Nachzucht von den damals sehr seltenen Kardinalloris und 2010 die Nachzucht von Blaukehlaras. Habe auch viel mit Kunstbrut und Handaufzucht gearbeitet, vor einigen Jahren wurde mir das aber alles zu viel und ich habe stark reduziert und mich anderen Tieren zugewandt, heute habe ich noch vier Volieren in denen fünf Edelpapageien leben, drei Weibchen und zwei Männchen, die ersten werden jetzt geschlechtsreif, mal sehen was die Zukunft noch bringt.
     
  2. #2 Sam & Zora, 18.06.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    1.828
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Interessanter Bericht...vielen Dank dafür!
    So wie ich das verstehe sind alle fünf Edels noch Jungtiere?
     
  3. #3 Edelfreund, 18.06.2020
    Edelfreund

    Edelfreund Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    37
    Ja, ich kaufe in aller Regel immer Jungtiere, die ersten Edels habe ich vor zwei Jahren gekauft sie sind jetzt knapp dreijährig. Bei älteren Tieren weiß man nie was sie schon alles hinter sich haben und wenn solche angeboten werden hat es meistens einen Grund, die Wahrheit erfährt man meist nicht. Ich schaue mir auch sehr genau an wo die Tiere herkommen, wenn mir die Haltungsbedingungen nicht zusagen kaufe ich lieber nichts.
    Ich habe vor einigen Wochen erst wieder den totalen Horror erlebt, habe einen großen Züchter besucht den ich noch von früher kannte, die Sitzstangen weiß vom Kot, auf dem Boden Berge von verschimmelten Futterresten usw. , aber das schlimmste war das in den meisten Volieren die Paare aus Halsbandsittich mal Großer Alexander bestanden mit der Absicht Mutationen zu transportieren.
     
  4. #4 Sam & Zora, 19.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    1.828
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ja, Thomas leider gibt es unter den Züchtern auch schwarze Schafe und trotz der katastrophalen Zustände bekommen sie ihre Vögel verkauft. Diese sind nur noch eine Ware, Gegenstände, mit denen man möglichst viel Kohle scheffeln kann und damit auch die seriösen guten Züchter in Verruf bringt. Mich widern solche Machenschaften einfach nur an!
     
  5. #5 Edelfreund, 30.07.2020
    Edelfreund

    Edelfreund Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    37
    Den Anhang 29E11A7A-7B00-434D-96E7-8801ABD75D1A.jpeg betrachten Den Anhang B0B97576-6E54-4EF9-AE90-B38A27AEB35B.jpeg betrachten Den Anhang F5B10B24-7BBB-4892-8108-331492928A30.jpeg betrachten Den Anhang 1DE83B1E-2C54-430C-B588-E2B02B1E1820.jpeg betrachten Den Anhang BFA5C272-5E6F-4B61-9C47-D0BCF407CBF3.jpeg betrachten
    Hallo, mein „Neuzugang“ ist nun fast zwei Wochen bei mir und hat sich super eingelebt, ich wollte ihn zwar erst später holen und ihn noch ein paar Wochen bei seiner Familie lassen nur wurde er schon wenige Tage nach dem Ausfliegen von seinem Vater derart attackiert das er getrennt werden musste, seine Schwester musste sogar behandelt werden.
    Ich habe ihn dann hier zwei Tage in der Innenvoliere gelassen um sicher zu gehen das er frisst , seine neue Partnerin musste in der Außenvoliere bleiben, als ich dann die Klappe öffnete geschah etwas was ich noch nie erlebt habe.
    Als die beiden das erste mal aufeinander trafen bekann er zu betteln wie ein Küken und sie hat ihn sofort gefüttert, von da an waren sie unzertrennlich, ich hoffe nur das es auch so bleibt wenn später einmal die „Hormone“ sprießen.
     
    esth3009, SamantaJosefine, Sam & Zora und 2 anderen gefällt das.
  6. #6 Edelfreund, 06.08.2020
    Edelfreund

    Edelfreund Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    37
    esth3009 und SamantaJosefine gefällt das.
  7. #7 krummschnabel, 07.08.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    Münsterland
    Also bei meinen hätte er kaum Chancen :D:D vielleicht solltest du ihn mit zusätzlich aufgebrachten Ästen schützen, die sie dann zerstören können. Sieht auf jeden Fall super aus!
     
  8. #8 Sam & Zora, 07.08.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    1.828
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Da haben sich anscheinend wirklich zwei gefunden....toll die Beiden! Wenn sie so ticken wie meine, wird der Baum wohl 100 Jahr alt werden können. :)
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  9. #9 Edelfreund, 07.08.2020
    Edelfreund

    Edelfreund Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    37
    Der Ahorn ist ursprünglich in der Voliere wild gewachsen und aus irgendeinem Grund wurde er von allen Insassen in Ruhe gelassen, die Beiden hier haben ständig irgendwas zu schroten, die Weidenzweige im Hintergrund mache ich jedes Wochenende frisch, nur bei der Hitze sind sie halt nach drei Tagen trocken, diese werden in aller Regel über die Woche komplett zerlegt.
     
  10. #10 Sam & Zora, 07.08.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    1.828
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Diesen Sommer wird alles was ich an frischen Ästen anbiete nicht beachtet, Hasel, auch Weide wurden immer restlos zerlegt....habe mir schon den Kopf darüber zerbrochen an was das liegen könnte, kann es mir nicht erklären. :roll:
     
  11. #11 Geiercaro, 07.08.2020
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    864
    Ort:
    Hessen
    Da kann ich dich beruhigen....meine Knalltüten ticken genau so. Was in einem Jahr der Renner ist ,wird im nächsten nicht mehr angeschaut. Die frischen Weidenzweige ,die ich immer anbiete,welken dieses Jahr auch vor sich hin. Keine Ahnung,warum. Auch die Äste mit den frischen Kirschen haben dieses Jahr überlebt die Kirschen sind zwar ab,aber der Rest....na ja ,ich bin jetzt am Eberesche sammeln und bekomme auch bald schöne Äste mal sehen,was die Herrschaften dazu sagen. Meine Palme haben sie übrigens noch nicht angerührt :freude:
     
    krummschnabel, SamantaJosefine und Sam & Zora gefällt das.
  12. #12 Sam & Zora, 07.08.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    1.828
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Danke Carola, dann stehe ich mit meinen Pappnasen nicht alleine da und brauche mir nicht weiter das Hirn zu zermatern...undankbare Racker :D
     
    krummschnabel, SamantaJosefine und Geiercaro gefällt das.
  13. #13 krummschnabel, 07.08.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    Münsterland
    Wo wir gerade bei Pflanzen sind...wilder Wein ist giftig, oder? Wir haben neben der Voliere einen Stamm, der jedes Jahr meterweise wuchert. Den würde ich dann nämlich im Herbst kappen.
     
  14. #14 Sam & Zora, 07.08.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    1.828
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ist umstritten, da ich mir nicht sicher bin, bekommen meine diese Beeren nicht...sicher ist sicher.
     
    krummschnabel gefällt das.
  15. #15 Sam & Zora, 07.08.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    1.828
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Habe gerade mal gegoogelt und noch das gefunden....

    Obwohl Hermann Schnabl (1998, Vogelfutterpflanzen) den wilden Wein als Pflanze zur Begrünung von Außenvolieren empfiehlt, weist Marlies Busch (2009, Pflanzen für Heimtiere) sie als giftig für Vögel aus.

    Eventuell hat ja jemand andere Erfahrungen gemacht....habe jedenfalls definitiv nichts genaues gefunden, wo es heißt, dass man die Beeren vom Wilden Wein verfüttern kann.
     
  16. #16 Edelfreund, 07.08.2020
    Edelfreund

    Edelfreund Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    37
    Den Anhang 9F7013C5-99C2-4B4E-8AE8-585FA65E7B3D.jpeg betrachten Den Anhang 3232881F-38B4-4A1F-A904-7AE129A88DFF.jpeg betrachten Den Anhang 93DD6061-D445-4606-98D0-E9585658A36D.jpeg betrachten Den Anhang 963F9262-95EE-46C5-9F38-716460617F6E.jpeg betrachten Den Anhang 7F9DEF5A-642A-420B-A1B8-89121FBFC5F4.jpeg betrachten Ich habe auch durch das Buch von Hermann Schnabel in meine Volieren wilden Wein gepflanzt, in dreien wurde er zerstört in der vierten wächst er jetzt kräftig, ist jetzt zwei Jahre her und er hat eine Weile gebraucht ehe er richtig angewachsen war,
    Probleme konnte ich noch keine feststellen.
    Was sich bei mir bestens bewährt hat ist Bambus, er wächst sehr schnell, sieht gut aus und die Vögel beachten ihn kaum,
    ein Edelhahn frisst gerne mal Bambusspitzen, muss ich nur darauf achten das die Knabberäste nicht so dicht an der Pflanze sind und dann wächst die auch.
    Eine Hanfpalme habe ich auch direkt eingepflanzt, die wollte jemand wegwerfen, jetzt wo sie angewachsen ist treibt sie auch kräftig und die Vögel beachten Sie garnicht.
    In einer Voliere hat sich noch von selbst Ackerwinde angesiedelt diese wuchert auch gewaltig, wächst Indien Volierendraht und sieht ganz gut aus, wird ebenfalls von den Vögeln ignoriert.
    Vor der Voliere habe ich noch einen Jasmin, habe hier nichts gefunden ob er giftig ist, habe ihn deshalb draußen gelassen.
    So wächst nun Stück für Stück mein eigner „Urwald“.
     
    Sam & Zora gefällt das.
  17. #17 Sam & Zora, 07.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    1.828
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Boah, das sieht ja wirklich klasse aus! In großen Außenvolieren kann man seinen Vögeln schon einiges bieten und von der Optik her auch noch ein echter Hingucker. Bin begeistert! :zustimm:

    Ach ja der Bambus...finde ich persönlich eine super Pflanze, hatte mal drei in großen Pötten im Vogelzimmer stehen....mein Hahn hat nicht nur die Spitzen abgefressen, nein, er hatte alle Pflanzen in kürzerster Zeit dem "Erdboden" gleich gemacht. Mich wundert es, dass deine Edels den Bambus in Ruhe lassen und so wie es aussieht alle anderen Pflanzen auch. :)
     
  18. #18 Karin G., 07.08.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.861
    Zustimmungen:
    859
    Ort:
    CH / am Bodensee
    unsere Edlen lieben diese dunklen Beeren mit den vielen Kernen
     
  19. #19 Edelfreund, 08.08.2020
    Edelfreund

    Edelfreund Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    37
    Den Anhang 9B0A9B06-E66D-484C-99B4-9A185E235095.jpeg betrachten Den Anhang E01B6CC5-F53E-4860-A6A8-E351EBDFC11D.jpeg betrachten Den Anhang D7C45AED-2632-458C-B7AF-EDB2A156D5F4.jpeg betrachten Den Anhang 2B1672CD-4FF9-48F4-A7FE-A0B88E38CC65.jpeg betrachten
    Hier mal noch ein Praxistipp, habe in allen Volieren ein Rohr eingelassen, ein paar Äste und kurze Stöcke fertig ist der Knabberstrauch, oder ein Bündel mit Zweigen diese als Schaukel aufgehängt ist Beschäftigung für eine Woche.
     
  20. #20 Edelfreund, 21.08.2020
    Edelfreund

    Edelfreund Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    37
Thema:

Krummschnäbel begleiten mich ......

Die Seite wird geladen...

Krummschnäbel begleiten mich ...... - Ähnliche Themen

  1. Welcher Krummschnabel ist pflegeleicht?

    Welcher Krummschnabel ist pflegeleicht?: Hi Leute, selbst hatte ich schon einmal bzw. habe ich zwei Wellis und hätte gerne eine Information darüber, welche andere Papageien oder Sittich...
  2. Was war das für ein Krummschnabel?

    Was war das für ein Krummschnabel?: Hallo zusammen, wir waren am Sonntag in Straubing auf der Börse und dort habe ich einen Krummschnabel gesehen den ich echt hübsch fand. Nun...
  3. Außenvoliere: welcher Draht für "Nicht-Krummschnäbel"?

    Außenvoliere: welcher Draht für "Nicht-Krummschnäbel"?: Ich habe zwar hier gelesen, aber so ganz fündig bin ich nicht geworden... Und zwar geht es um einen Bekannten von mir, der eine Voliere im...
  4. Camilla Krummschnabel ist gestorben

    Camilla Krummschnabel ist gestorben: Meine kleine Camilla ist gestorben, ich hatte sie noch in die Vogelklinik nach Gießen gebracht, aber da ist sie an einer Colibakterieninfektion...
  5. Schwarzrock vs. Krummschnabel

    Schwarzrock vs. Krummschnabel: Hallo liebe Corvus und Psittaciformesfreunde Wie würdet Ihr eigentlich das Verhalten von zahmer Dohle und Co.gegenüber zahmen Grosspapageien im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden