Kucki und Awie

Diskutiere Kucki und Awie im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; ...nachdem mein geschriebenes weg ist mach ich hier einen neuen thread auf. es beginnt ja sozusagen eine neue aerea. aus alfi wurde ganz schnell...

  1. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    ...nachdem mein geschriebenes weg ist mach ich hier einen neuen thread auf. es beginnt ja sozusagen eine neue aerea.
    aus alfi wurde ganz schnell awie. dieser wurde mit drei monaten aus einem kleinen petshop in einer shoppingmile gekauft. dort wurde er handaufgezogen. mehr weiss man nicht.
    awie lebt in einem winzigen runden kaefig mit senkrechten staeben. awie hat keinen schoenen roten schwanz und seine flugfedern wurden schrecklich kurz geschnitten. awie stand in der garage auf einem kuehlschrank. er bekam nur SB. gerade hat er eine weintraube gefressen...mit haut und kern...sowas macht kucki nicht.sie haben synchron gefressen, gucken sich an und schweigen. awie plustert und kucki hat sich duenn gemacht, als ich sie eben noch mal auf der hand hatte und naeher zu awie ran bin. beide kaefige stehen 1m auseinander.
    fotos kommen nach meiner ersten mahlzeit.
    macht ihr euch jetzt mal bitte en kopp wie es morgen weiter gehen soll.
    awie soll hacken!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Adelheid

    Adelheid Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Na da bin ich ja froh das du den Grauen geholt hast ! Also dann erst mal Herzlichen Glückwunsch zu eurem neuen Familienmitglied.
    Hört sich ja echt gruselig an wie er gehalten wurde ,kein wunder das er Hacken soll.
    Gönn ihm doch erst mal Ruhe und nehmt beide in Ruhe eure Mahlteiten zu euch .
    Ich habe auch meine Grauen bekommen und da hiess es die Hacken,tun sie aber alle nicht.
    Gruss Elke
     
  4. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    morgen gibts mehr bilder- jetzt ist es dunkel.
     

    Anhänge:

  5. #4 DerGeier20, 25. April 2008
    DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Der käfig ist ja echt schrecklich klein:traurig:
     
  6. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Sileef,
    da hast Du ja schon Bilder eingestellt, das seh ich ja jetzt erst.
    Zunächst einmal freue ich mich wirklich sehr, dass der kleine Kerl jetzt bei Euch ist. Da hat er wirklich Glück gehabt in so ein schönes Zuhause zu kommen.
    Laßt ihm Zeit, denn er hat jetzt viel zu verkraften. Der Umzug, eine neue Umgebung, fremde Menschen und dann auch noch ein anderer Grauer.
    Das ist für so einen kleinen Kerl schon eine ganze Menge und es kann ein paar Tage oder auch Wochen dauern, bis er sich einigermaßen eingelebt hat.
    Es ist gut, dass die Käfige nicht so weit auseinanderstehen, so können sie sich langsatm aneinander gewöhnen.
    Versuch möglichst Beide immer gleich zu behandeln und gibt ihnen gleichzeitig Leckerchen und Zuneigung. Eifersucht ist bei den Grauen ein sehr wichtiges Thema.
    Sprich vorsichtig und leise mit dem Neuzugang, meidet momentan möglichst Besuch und gönnt ihm Ruhe und die Zeit sich an alles zu gewöhnen.
    Ich glaube, dass ich auch hacken würde, wenn ich in so einem Käfig sitzen würde und dazu noch in einer Ecke wo sich keiner um mich kümmern würde.
    Da ist hacken und Angst haben doch völlig normal und jetzt muss er erstmal Vertrauen fassen, damit aus dem Hacken einfach Vertrauen fassen wird.

    Versucht einen möglichst regelmäßigen Tagesablauf zu haben in den nächsten Tagen und beobachtet mal, ob die Grauen gleichzeitig fressen, sich putzen oder sich evtl. mal etwas zupfeifen.
    Es kann durchaus auch Wochen dauern, bis man feststellt, dass es evtl. was werden könnte.
    Rauslassen würde ich ihn in ein paar Tagen und natürlich möglichst versuchen die Käfigsituation zu ändern, momentan ist er noch das einzige was ihm Sicherheit gibt, denn diesen Käfig kennt er ja, aber auf Dauer geht das natürlich gar nicht.

    Aber jetzt schlaft erstmal und verkraftet alle den aufregenden Tag.
    Und dann schauen wir mal morgen weiter.
    Alles Liebe
    Kati
     
  7. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    kucki frisst staendig...und awie lauscht angestrengt...sitzt auf einem bein mit plustrigem hals und kopf.
    morgen bekommt awie erst mal neue sitzgelegenheiten.
    es ist ruhig und friedlich im esszimmer wo die beiden stehen.
    awie sieht ganz anders aus als kucki...suess die beiden.
     
  8. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Eigentlich dachte ich das solche runden Käfige nur mehr für Blumen verwendet werden, das da tatsächlich Graue drinnen leben müssen ist schon schlimm.
    @Silleef dieses Teil ist ja sicher bald Geschichte aber derzeit wohl ein Zufluchtsort für deinen Jungen. Ich drück die Daumen das er nicht nachhaltig geschädigt ist. So wie der gehalten wurde muss er vermutlich auch erstmal spielen lernen.
    Lass dich daher nicht entmutigen aber gib ihm auch etwas Zeit.
     
  9. #8 LittleRickySon, 26. April 2008
    LittleRickySon

    LittleRickySon Guest

    :bier: herzlichen glückwunsch zu deinem awie ! :beifall:
    ______________________________________________

    :traurig: no comment more
     
  10. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    ich hab noch was vergessen. beim tierarzt heute hab ich 7 graue gesehen, die auch zum sextest kamen- alle mit beschnittenen fluegeln und alle allein gehalten. die restlichen schwamtiere waren bunte kleine- mir unbekannte unterschiedliche flugobjekte.
    desweiteren verbrachten 5 graue dort ihre "ferien, weil die eltern grad woanders urlaub machten- alle mit beschnittenen fluegeln und allein in kaefigen. davon waren alle ausser einer komplett befedert. dieser eine allerdings war komplett federlos auch am schwanz. er hatte nur am kopf federn und am koerper hellen flaum. desweiteren sah ich einen riesigen ara, dem man 2 lange schwanzfedern mit tesafilm geklebt hatte, weil diese gebrochen waren....ein riesiger weisser kakadu schlief unter dem pullover ihrer besitzerin...alles in allem ein tag, den ich nie vergessen werde.
     
  11. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Hallo Silleef,

    da hast Du ja einen aufregenden Tag hinter Dir !
    Ich wünsche Dir von Herzen viel Glück mit den Beiden.

    Du schreibst, daß Du morgen die Stangen erneuern willst. Ich würde damit noch ein bißchen warten, bis der Kleine seine Angst vor Dir verloren hat. Der furchtbare Käfig ist im Moment die einzige Sicherheit, die er hat. Deshalb würde ich innen im Käfig erstmal nichts machen - auch wenn einem bei dem Anblick die Galle hochkommt !!!
    Du weißt ja, daß Papageien erhöhte Sitzgelegenheiten bevorzugen, weil sie sich sicherer fühlen, wenn sie das Geschehen von oben aus betrachten können. Deshalb würde ich den Käfig so hoch stellen, daß Awie nicht zu Dir aufblicken muß.Vielleicht gewinnt er dann schneller Vertrauen.
    Im Augenblick hat er sicher das Gefühl, Dir schutzlos ausgeliefert zu sein.
    Lass´Dir mit allem viel Zeit - Awie wird es Dir danken.
     
  12. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo silleef,

    herzlichen Glückwunsch zum süßen Familienzuwachs :zustimm::D.

    Ich drück dir ganz doll die Daumen, dass Awie wirklich ein Hahn ist und das sich die beiden schnell anfreunden.
    Beide sind ja noch recht jung, daher denke ich auch, dass die Verkupplungschancen für die beiden ganz gut sind :zwinker:.

    Ich würde damit auch lieber noch ein paar Tage abwarten, bis Awie sich ein wenig eingelebt hat.

    Bin schon ganz gespannt, wie sich alles weiter entwickelt :).
     
  13. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Ja, das ist äußerst traurig.
    Nicht dass es in D sowas nicht mehr gebe - mitnichten :( - aber bei dir scheint das ja noch etwas schlimmer zu sein.
    Das ist wohl auch ein Grund dafür, dass hier im Forum so "gemeinschaftlich" gegen Einzelhaltung (und auch Stutzen) gewettert wird. Von nix kommt nix - und viele Menschen brauchen erst einen Gedankenanstoss - so wie du vielleicht auch? :~

    Jedenfalls alles gute für die beiden. Ich drück dir die Daumen, dass sich die beiden schnell zusammenraufen ;)
     
  14. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    die nacht war ruhig. awie hat nicht ein einziges korn gefressen. dafuer gabs weintraube und auch apfel hat er ein wenig genommen. er putzt sich ganz hektisch und nervoes. oben im kaefig rennt er haengend runden. ansonsten sitzt er auf seinem stueck verbliebener stange- den rest hat er bis aufs metall abgefressen. es ist so eine mineralstange in gruen. awie hat gruene fuesse. kucki hat diese stange in rot und hat rote fuesse.
    der kaefig ist einfach nur schrecklich. awie hat riesige lange spitze krallen. awie spricht undeutliche woerter. soll ich nicht wenigstens seine kaefigtuer aufmachen, so dass er, wenn er will mal auf sein kaefigdach klettern kann. seine fluguebungen sind eher ein fluegelvibrieren, weil er sich nicht ausstrecken kann. besuch kommt in 3 wochen. ansonsten geht es bei uns sehr ruhig zu. wir sind jetzt beide drei tage zu hause. awie steht mehr auf meinen freund wies scheint. kucki ist wie immer drauf. guckt aber immer neugierig.
     
  15. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Wenn er neugierig nach draußen schaut, würde ich die Tür heute mal vorsichtig öffnen und vielleicht eine Sitzgelegenheit in die Käfignähe stellen, die er evtl. erklettern und langsam erkunden kann.
    Da er ja ebenfalls einen Handaufzucht war, würde ich das bei diesem engen, runden Knastkäfig auch wagen.
    Lass ihn aber selbst entscheiden, ob er sich schon in die neue Welt um ihn herum raustraut oder nicht :zwinker:.
     
  16. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    es gab den ersten schnabelkontakt. kein hacken, nein, sie sass bei mir auf der hand und haette auf meinen arm laufen koennen. er sass im kaefig und haette auf seiner stange bleiben koennen. aber es war anders. er steckte seinen schnabel zum gitter raus und kucki steckte ihm ihren schnabel entgegen und dann haben sie sich mit ihren schnaebeln aneinander festgehalten.
    nun stehen beide auf der terrasse. kucki singt wie bloede und awie schweigt vorerst.awie hat sich den oberschabel von meinem freund streicheln lassen. bei mir faucht er und will hacken.

    ja manuela, wir werden es probieren nach kuckis mittagschlaf. ich weiss ja gar nicht inwieweit awie klettert oder eben wenig fliegen kann. momentan hat kucki leider heimvorteil. aber das wird sich schritt fuer schritt aendern. wir machen angsam- das ist klar.
     
  17. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    so. awie hat 6 minuten gebraucht um aus seinem kaefig aufs dach seines kaefigs zu marschieren...und dort war er ein anderer vogel. streicheln, kraueln, devote fuetter mich laute mit den haengenden gespreizten fluegeln dazu, flatteruebungen, angst vorm gardinenring, grosse freude ueber einen plastikball mit gloeckchen drin, angst vor banane, noch immer kein korn gefressen, dafuer apfel und weintraube. angst vor erbsen in der schote, angst vor maiskoelbchen...und immer wieder grosse freude mit dem ball und immer wieder kraulen und an unseren fingern knabbern.
    ...und ja nicht in den kaefig rein oder auf die hand steigen..
    aus den flatteruebungen wurde dann ein flugversuch, welcher reichlich galant fuer seine fluegelverhaeltnisse, auf dem terrassenboben endete. er laeuft leider auch schlecht...und dann die angst. er schluepfte zwischen 2 blumentoepfe und scharrte dort auf den fliesen...und jaemmerliche angst vor der hand und dem stoeckechen und kein liebes zureden half.er hockte ca 10 min zwischen den blumentoepfen...und dann gings schwupps -handtuch uebern vogel und wieder rein in den kaefig. sein erster ausflug in die kleine freiheit dauerte 3 stunden und bis aufs ende eben hat er es sichtlich genossen. nun steht sein kaefig hinterm haus in der sonne auf dem tisch nahe von kuckis haengeast.awie spielt immer noch mit seinem neuen ball. bilder folgen...
     
  18. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Offengestanden würde ich aber jetzt die beiden (!) nicht ständig an einen anderen Ort verfrachten.
    Soll sich doch der Neue erstmal in "seinem" Zimmer wohl und sicher fühlen können... das dauert leider natürlich schon etwas.

    Wenn dann beide mal soweit sind, dass sie zusammen etwas rauskönnen, dann ist das ja prima.
    Bis dahin kannst du ja in den nächsten Tagen (also nicht gleich jetzt schon) langsam damit anfangen, den Neuen ganz vorsichtig an einen Stock zu gewöhnen (zum Transportieren).
    Dafür eignet sich das Clickertraining sicher ganz gut - oder halt das Prinzip was dahinter steckt - also Lob und Leckerli....

    Sag, kannst du denn nicht einen geräumigeren Käfig (oder natürlich noch besser, eine Doppelvoliere) besorgen?
    Das runde Ding ist leider wirklich katastrophal :?
     
  19. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo alpha
    im moment ist das runde kaefigding das einzige was er kennt und wo er sich evtl auch sicher fuehlt. kucki hat einen groesseren kaefig- zum schlafen. ansonsten ist kucki den ganzen tag draussen. awie brauch einfach noch zeit. ich wollte ihm sonne goennen, weil sein federkleid nicht wirklich schoen ist. ich denke er kann nur lernen von kucki und sich umgucken aus seinem runden gefaengnis raus. vielleicht schlafen die zwei ja bald fluegel an fluegel miteinander auf der stange und verbringen den rest des tages draussen gemeinsam. das wuenschen wir uns sehr. awie ist ja allein rausmarschiert...nur eben rein leider nicht.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 LittleRickySon, 26. April 2008
    LittleRickySon

    LittleRickySon Guest

    @alpha ehrlich gesagt wenn ich immer auf andere hören müsste ... dann würd´ ich wohl noch in der höhle wohnen ...
    ... man entscheided selber den zeitpunkt anhand des verhalten der vögel wann es soweit ist !
    ... sind ja anscheinend ein paar tage hinne ...

    @silleef
    hoffe du verstehst: bier ist bier & schnaps iss schnaps !
    & wasser benötigt jedes lebewesen
     
  22. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Öhm... entschuldige bitte, dass ich (in einem Diskussionsforum !!) meinen Beitrag dazu gebe.
    (Es muss gar niemand auf mich hören !!).

    Ich werde also zusehen, dass ich das bei DIR unterlassen werde :~
    Zufrieden?
     
Thema: Kucki und Awie
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei turnt im käfig rum fühlt er sich wohl