KÜKEN in Gefahr ?? Bitte dringend um Rat !

Diskutiere KÜKEN in Gefahr ?? Bitte dringend um Rat ! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Zusammen! Vor einigen Tagen bin Ich zum ersten mal Vogelmama geworden und habe mich ziemlich gefreut. Doch jetzt habe Ich ziemliche Angst...

  1. Gin@Wild

    Gin@Wild Gin@Wild

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Neustadt Weinstraße
    Hallo Zusammen!

    Vor einigen Tagen bin Ich zum ersten mal Vogelmama geworden und habe mich ziemlich gefreut. Doch jetzt habe Ich ziemliche Angst um das erstgeborene Küken.

    Unterhalb des Halses hat sich in den letzten Tagenn ein "Beutel" gebildet indem Futter zurückbleibt. Ich möchte nicht sagen, dass dieser ständig größer wird da er diese Größe schon ein paar Tage hat.. aber ist das normal ? Ich denke doch nicht, oder ?

    Ich habe extra Jungtierfutter gekauft.. habe aber der Henne auch Ihr normales Futter gelassen. War das falsch ? Denn genau diese Körner scheinen sich im Hals des Kükens gesammelt zu haben.

    Bitte seht es euch mal an:

    KÜKEN - Bild


    Ich bin um jeden Rat und jede Hilfe dankbar! :traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo,

    das sieht aber garnicht gut aus. 8o :traurig: Gehe bitte sofort zu einem vogelkundigen Tierarzt!!!



    Grüße, Frank 8o
     
  4. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Das ist der ganz normale Kropf ! Das sieht bei allen Küken so aus , Sorgen müßstest Du Dir nur machen wenn dieser "BEUTEL" dort nicht hängen würde!
    Alles ist in Ordnung , die Eltern füttern offenbar gut

    @ frank : bitte mach nur panik wenn Du Dir sicher bist worüber Du schreibst !
     
  5. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-

    Und willkommen hier :beifall: .


    Wie Kathrin schon schrieb nennt sich dieser Beutel Kropf. Vögel schlucken ihr Futter nicht in den Magen sondern es kommt erst in den Kropf. Da Küken ohne Federn sind kannst Du den Kropf sehen.

    Dieser Kropf sollte nachdem die Eltern gefüttert haben schön voll sein und sich dann langsam leeren. Und 1x am Tag sollte er ganz leer sein.



    Ich denke mal das Du von Zucht keine Ahnung hast. Wenn Du in Deutschland wohnst und keine Zuchtgenehmigung hast machst Du Dich strafbar. Beantrage am besten morgen eine Ausnahmegenehmigung.
     
  6. Carmen Z.

    Carmen Z. Guest

    Hey,
    Glückwunsch zur Vogelmama! :)
    Aber - wie schon geschrieben - ist eine Zuchtgenehmigung sehr wichtig! Es gibt nämlich eine Krankheit bei Krummschnabel-Vögel (kommt nur bei diesen Arten vor), die sich Psitacose (hoffentlich richtig geschrieben) oder auch Papageienkrankheit nennt. Diese Krankheit überträgt sich auch auf Menschen! Sollte so etwas mal bei einem Nymphensittich z. B. vorkommen, so muss der Tierarzt SOFORT das zuständige Veterinäramt informieren. Durch die Ringnummer des Vogels kann der "Zuchtbetrieb" ausfindig gemacht werden. Alle Vögel dort, in der Umgebung sowie die Vögel und auch Menschen werden dann untersucht und entsprechend ärztlich behandelt. Sollte die Krankheit schon zu weit fortgeschritten sein, wird der komplette Vogelbestand (Krummschnäbler) getötet und die Vogelstätte/Voliere verbrannt, um alle Vieren/Bakterien abzutöten. :traurig: Diese Krankheit KANN auch für Menschen tödlich ausgehen, wenn sie nicht rechtzeitig erkannt wird! Man ist dann als Vogelbesitzer und auch Liebhaber völlig machtlos! Hier wird nur im Sinne und zum Schutz des Menschen gehandelt. Vor allem Kinder, alte oder kränkliche Menschen sind gefährdet! :nene: Um eine Ausbreitung der Krankheit zu unterbinden, sollten alle Krummschnabel-Vögel mit einem Ring versehen sein. Diesen offiziellen Ringe bekommt man nur, wenn man eine Zuchtgenehmigung hat. Es wird vorher vom Veterinär vor Ort geprüft, ob die Vogelzuchtanlage den Bestimmungen entspricht und ob man selbst - also der angehende Züchter - auch das Wissen hat, um Vögel zu züchten! Wenn alles o.k. ist, bekommt man eine Genehmigung, mit der man dann bei bestimmten Ringstellen entweder offene Ringe (diese kann man den Vögeln auch anbringen, wenn sie schon älter sind) oder geschlossene Ringe (nur bei Jungvögel aufzuziehen in einem Alter von ca. 7 - 10 Tagen; kommt auf die Rasse und den Wachstum an). Bei beiden Ringarten sind die persönlichen Nummern eingestanzt oder gelaysert, an denen der Züchter zu erkennen ist. :+klugsche
    Ich selbst habe eine Zuchtgenehmigung. Leider kümmert sich meiner Meinung nach das zuständige Amt nicht genügend um die Züchter. Ich finde, die Zuchtanlagen müssen in unbestimmten Abständen immer wieder kontrolliert werden. Ich weiss von sogenannten Züchtern, die ihre Anlage verwahrlosen lassen und das auf Kosten der Vögel! :(
    Solltest Du sonst noch Fragen haben, kann Du mir gern schreiben! Ich helfe immer gern!

    Gruss
    Carmen Z. :hund
     
  7. nicoble

    nicoble Guest

    das ist aber ein knuffiges Kuecki - mit einem schoen voellen Kropf :D

    Herzlichen Glueckwunsch !
     
  8. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Kathrin,

    ich habe schon öfter Bilder von Nymphenküken gesehen. Aber ich habe noch sowas habe ich bei Nymphenküken noch nie gesehen. Mir ist das sehr bedrohlich vorgekommen. Aber warum ist das normal? 8o



    Grüße, Frank :~
     
  9. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Frank :0-

    Dann schreibe besser nichts wenn Du es nicht sicher weißt.

    Jedes Küken mit vollen Kropf schaut so aus, hier sind wunderschön die Körner zu sehen die die Eltern gefüttert haben.

    Ich habe hier das Bild von Gin@wilds Küken und zum Vergleich Fips von Katja und Gabys Küken.
    [​IMG]
     

    Anhänge:

  10. Gin@Wild

    Gin@Wild Gin@Wild

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Neustadt Weinstraße
    Vielen vielen Dank für eure zahlreichen Tipps und Antworten! :beifall:
    Musste jetzt auch den Hahn aus dem Käfig nehmen da er auf die kleinen Kückis losgegangen ist! :traurig: Aber selbst ist die Frau (Henne)!!!! Trotzallem meistert sie es mit 2Kückis und 1 Ei sehr gut!!! :freude:
    Wie ist das eigentlich soll ich die Kücken noch nebenher füttern? wenn ja mit was? bzw soll diese Teemahlzeit generell bei Kücken durchgeführt werden oder nur bei Verdauungsproblemen?!? :?
    Bräuchte wirklich noch ein paar guute Tipps bei der Aufzucht!! :s

    Vielen Dank im Voraus
    Liebe Grüße Gin@Wild
     
  11. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Normal erledigen das füttern die Eltern von ganz alleine. Tee braucht es nur bei Verdauungsproblemen.

    Wiege täglich zur selben Zeit dann kannst Du feststellen ob die Küken zunehmen. Sollte es nicht der Fall sein (wie bei klein Fips) dann mußt Du nachhelfen mit Handaufzuchtsfutter (nicht Aufzuchtsfutter!!!).



    Hast Du schon wegen Deiner Zuchtgenehmigung nachgefragt ?
     
  12. Gin@Wild

    Gin@Wild Gin@Wild

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Neustadt Weinstraße
    @Federmaus: danke nochmal! also wegen der Zuchtgenehmigung habe ich mich erkundigt, das ist in Arbeit!
    Könnte nur noch vorm Bistkasten stehen will gar nimmer aufhören nachzuschauen! ;) Finde es aber einfach toll, dass die Henne nicht angriffslustig mir gegenüber ist! Ich kann die Kücken trotz Ihrer Anwesenheit anfassen bzw kurz herausnehmen!
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Gin@Wild

    Gin@Wild Gin@Wild

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Neustadt Weinstraße
    @federmaus: Klar alles in Arbeit habe mich schon darum gekümmert!
    Vielen Dank nochmal! Das mit dem Wiegen muss ich mir mal vornehmen! Halte euch auf dem laufendem!
    Liebe Grüße Gina
     
  15. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
Thema: KÜKEN in Gefahr ?? Bitte dringend um Rat !
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. küken kropf

    ,
  2. küken voller kropf

    ,
  3. kropf küken

    ,
  4. küken großer kropf,
  5. nympfensittich/kropf voll,
  6. kropf beim kuken entleeren,
  7. kuken haben einen Kropf ,
  8. Kropfen küken,
  9. haben Spatzen immer vollen Kropf ,
  10. wie lange hält sich beim küken kropf,
  11. kropf küken kommt raus ,
  12. kropf bei küken