Küken ohne Genehmigung???

Diskutiere Küken ohne Genehmigung??? im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; es ist echt komisch, habe mich am Fr. in einer Zoohandlung beim Hirsekolbenkaufen in einen Wellis verguckt, am we war ich die ganze zeit an...

  1. Liora

    Liora Guest

    es ist echt komisch, habe mich am Fr. in einer Zoohandlung beim Hirsekolbenkaufen in einen Wellis verguckt, am we war ich die ganze zeit an Grübeln und denken heute habe ich ihn gekauft, aber noch dagelassen, da ich die Innevoliere noch fertig machen muss, traue mich nicht ihn gleich rauszusetzen. Aber das ist ja ein anderes Thema....

    Jedenfalls bin ich da mit eienr Frau ins gespräch gekommen, die erzählte mir sie hätte auch ein Päärchen daheim udn die würden gerade brüten,d er papa würde auch mithelfen, beim Füttern usw. Beim betreten des Kastens höätte er zwei Eierzertrampelt nun hätten sie halt nur 2 Küken...die sind inzw. 4 Wochen alt udn sitzen immer noch im Kasten...

    Ich fragte dann mal vorsichtig an was denn mit einer Zuchtgenhmigung sei, da sagte sie sie hätte keine... Da meinte ich nur das könhte teuer werden...sie sagte dann sie bräuche keine,d enn wenn sie die Küken beahlten würde bräuchte sie keine...hätte das Landratsamt gesagt....Ich sagte nur zu ihr das ich mir das nicht vorstellen könnte wegen Psitakose usw. und wenns ie mal wegfliegen usw...und dasn es ja eine Erlaubnis im Ausnahmefall gebe usw...aber das Landratsamt hätte gemeint das wäre okay so...

    Verstehe ich nicht, ich mache mir da eienn ab, wegen Genehmigung udn Führungszeugnisse usw.. und Quaratäneraum und da geht es ohne.....

    Hat mich dann shcon etwas geärgert....

    Liora:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 katrin schwark, 23. September 2002
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Liora

    Eine Zuchtgenehmigung für Krummschnäbel braucht man immer. Egal ob man die kleinen selber behält oder nicht. Also das Du die Zuchterlaubnis gemacht hast, war schon richtig.
     
  4. #3 Sittich-Liebe, 23. September 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo Liora!

    Ist schon komisch, was manche von Ämtern für Auskünfte geben, ich weiß auch nicht wieso, aber wir hatten solche Fälle mehrfach in einem anderen Forum auch schon durchdiskutiert.

    Einmal wollte eine Frau unbedingt die Genehmigung, die haben dann gesagt, sie soll einfach brüten lassen, auch wenn sie die Jungen nicht alle behalten will, sie soll einfach nicht mehr anrufen, soviel arbeit wegen paar Wellis wolle sie doch den Ämtern nicht zumuten.

    Selbiges bei einem jungen Mann, der von sämtlichen Ämtern solche Auskünfte erhiehlt!

    Was soll das, scheuen die Arbeit, oder haben die keine Ahnung?
    Wenn man dann alles richtig machen will ist man bei solchen Ämtern gelackmeiert, die wimmeln einen nur ab!

    Mir hatte meine zuständige ATÄ auch erst gesagt, ich bräuchte keine wenn ich die Küken behalten will, aber ich habe gleich abgewimmelt und gesagt, man kann nie vorher wissen, ob es nicht zu viele sind zum Behalten! Dann hat es auch geklappt.

    Ich kann mir nur vorstellen, das es bald EU-einheitliche Gesetze gibt! Da könnte es wie in Österreich und der Schweiz sein, wo nur genehmigungspflichtig ist, wenn man wirklich im großen Stil brüten lassen will!
     
  5. Liora

    Liora Guest

    Naja gut aber ich hatte mit meinem Prpfer fast eine Disskusion angefangen wegne beahlten udn ebringen und so...ich habe ja drei (damals waren es nur 2) unberinte Wellis und er fargte immer wieder was passeirt wenn die wegfliegen und sind krank oder so...Dann kann man nicht nachweisen von wem sie sind und Psitakose behandeln und so weiter.......

    Ich solle sie halt nachberingen wenn ich meien Ringe bekomme....

    Nee vor allem Wellis behalten....Na ich weiss nicht, wenn meine Grüne wirklich alle 8 Eier befruchtet hätte und alle 8 ausgebrütet hätte, na ich weiss nicht.....Jetzt werden es im Höchstfall 6, bin mal gespannt ob da noch was nachkommt....


    Liora

    Wobei die Frau schon etwas komsich war, die hatte irgendwie Ahnung und irgendwie doch nicht...siesagte ihre Henne hätte so einen komsich dicken Hintern und sie hat das gefühl sie legt wieder Eier obwohl sie das ja nicht dürfe...Max. 2 mal im Jahr....sie hätte den Nistkasten aber noch dran, da wären dei Küken (4 Wochen alt) noch drin......
     
  6. Kakadu

    Kakadu Guest

    Uff, bin ich froh dass ich mir in Österreich den Kopf wegen einer Genehmigung für ein paar Eierchen & Geierchen nicht zerbrechen brauche !! :)

    Liebe Grüße,
    Margit
     
  7. #6 Sittich-Liebe, 23. September 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo Liora!

    Dann hätte der Prüfer mal an mich geraten sollen, das entbert nämlich jeder Logik, denn ich habe mehrere unberingte, unter anderem musste ich einer Henne wegen ihrem Drang sich die Füße blutig zu beißen unterm Ring, den Ring entfernen lassen!

    Des zweiten hat die Rückverfolgung von welchem Züchter ein Vogel kommt beim Ausbruch von Psittakose nur einige Monate nach Erwerb eines Vogels etwas zu sagen, wenn ein 6 jähriger Welli P. bekommt, welche Rolle spielt dann sein Ring???

    Man kann sie auch nachberingen, muss es aber in das Nachweisbuch eintragen, so die Auskunft der Behörde an mich, ob die stimmt weiß ich nicht, Begründung war, das Wellis und Nymphen nicht unter die BArtSch fallen und nicht der besonderen Beringung unterliegen! Also auf andere Arten nicht übertragbar!
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Küken ohne Genehmigung???