Küken wird angeknabbert

Diskutiere Küken wird angeknabbert im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Habe ein kleines Problem. Vielleicht kann mir jemand helfen. Unser Nymphy-Pärchen (sind Geschwister) haben ein Küken bekommen. Es ist...

  1. Tamara

    Tamara Guest

    Hallo!
    Habe ein kleines Problem. Vielleicht kann mir jemand helfen. Unser Nymphy-Pärchen (sind Geschwister) haben ein Küken bekommen. Es ist heute zwei Wochen alt. Seit ein paar Tagen werden dem Küken die heranwachsenden Federkiele an den Flügeln angeknabbert und blutig geputzt. Ist das normal? Ansonsten wird es weiterhin lieb behandelt und gefüttert.
    Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Liora

    Liora Guest

    Normal ist das nicht, im gegenteil meine Wellensittichdame hat das auch gemacht udn die Küken wurden von ihr zu Tode geknabbert?

    Warum lässt Du eigentlich Geschwister brüten? Und ist es nur ein Küken?

    Woher kommst Du denn?
     
  4. #3 Federmaus, 7. August 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Tamara :0-

    Leider ist das eine Unsitte, die bei Nymphen relativ häufig vor kommt. Du kannst das Futter der Eltern auf magerer (kein Ei- und Aufzuchtfutter und auch weniger Obst und Gemüse) umstellen. Sollten das knappern/rupfen die Elterntiere nicht lassen bzw. das Küken blutig sein dann wirst Du eine Handaufzucht machen müssen.
    Infos dazu findest Du oben im Nymphenforum fest gemacht unter "Infos zum Nymph ... ".


    Wenn Du innerhalb Deutschland wohnst brauchst Du eine Zuchtgenehmigung, anderes machst Du Dich strafbar. Solltest Du keine haben rufe morgen beim Amtstierarzt an und erkläre sie Lage damit Du einen Ring für den Kleinen bekommst.
     
  5. #4 FamFieger, 8. August 2005
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo,

    wenn das Pärchen ein Geschwisterpaar ist, dann ist das Inzucht, die eigentl., verboten ist, oder?

    Kann es nicht auch den Grund haben das das Küken nicht ganz "richtig" ist (organisch etc. behindert?! - was bei Inzucht ja möglich wäre) und es deshalb angeknabbert wird... :?

    Auf die ZG wurde ja bereits hingewiesen!
     
  6. maxima

    maxima Guest

    hallo zusammen

    nun macht mal halblang, inzucht ist weder verboten noch was illegales, es ist eine rein etische einstellung zu der sache, und ist und kann nicht der grund für das federrupfen an den kleinen sein.
    nur gehört inzucht (auch linienzucht genannt) in erfahrene hände und nicht in anfängerhände.
    zuchtgenehmigung ist natürlich die eine sache die erstmal voraussetzung sein sollte, wenn man in deutschland bzw in gewissen ländern züchten will, egal ob einmalig oder dauerhaft, die genehmigung ist eben mal vorschrift.

    nun zu deinem fall, wie bzw was fütterst du denn derzeit die elternvögel?
    und bist du drauf vorbereitet, die vögel selbst aufzuziehen, den darauf mußt du dich einstellen wenn du weiteren schaden oder auch den tod des kükens verhindern willst.
    und beobachte mal welcher der eltern das kleine rupft, wenn es nur einer ist, dann trenne den einen von dem kleinen und lass nur das nicht rupfende elternteil zu dem küken. das funktioniert im normalfall schon.
    dann kannst du weiterhin mit eifutter bzw aufzuchtfutter füttern. meist kann man zu diesem zeitpunkt durch eine futterveränderung die angewohnheit nimmer verhindern, sondern nur durch richtige fütterung schon während der brutphase und in den ersten tagen der aufzucht des kükens.
    nun ist es wichtig sehr genau zu beobachten ob durch das trennen des elternteils, nicht doch das andere elternteil dann auch anfängt zu rupfen, denn dann solltest du in handaufzucht übergehn, oder die eltern nur noch zum füttern zum küken lassen, das kann auch funtkionieren, wenn dein raum einigermaßen normale temperaturen hat, dann müßte das fast ausreichen ohne noch zusätzlich wärme zuzuführen, ansonsten solltest du eine wärmequelle für das küken besorgen, aber vorsicht nicht überhitzen.

    für weitere fragen steh ich gern zur verfügung
     
Thema:

Küken wird angeknabbert

Die Seite wird geladen...

Küken wird angeknabbert - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  3. Küken Hilfe !!!

    Küken Hilfe !!!: also liebe Leute meine Zebras haben Küken seit ca 2 Wochen. Nach einigen Komplikationen hat sich jetzt alles geregelt (siehe anderen Thread) Aber...
  4. Zebras nehmen Küken nicht mehr an

    Zebras nehmen Küken nicht mehr an: hallo liebe Leute Ich bin ziemlich verzweifelt. Ich habe für meine zwei Zebra Pärchen eine größere voliere bauen lassen (150x70x150). Ein Pärchen...
  5. Küken schlüpft nicht - Delle im Ei

    Küken schlüpft nicht - Delle im Ei: Guten Morgen, eigentlich bin ich ein alter Hase in der Vogelhaltung, mit der Zucht habe ich mich aber nie wirklich befasst, weil ich immer nur...