Kükenfarbe:)?

Diskutiere Kükenfarbe:)? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, hier ist mein junges Glück zu sehen, das seit einiger Zeit schwer am Üben ist;):p . Mich würde interessieren, welche Farbschläge die...

  1. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    hier ist mein junges Glück zu sehen, das seit einiger Zeit schwer am Üben ist;):p .

    Mich würde interessieren, welche Farbschläge die Küken hätten, falls die Beiden Nachwuchs bekämen (was in absehbarer Zeit nicht geplant ist!).

    Er ist Perlschecke, gerade erst am Umfärben und sie eine geperlte Lutino.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    also wenn keine weiteren spalterbigkeiten mehr vorliegen bekommst du 100% wildfarbig geperlte Küken, wobei sich die Hähnchen aber natürlich noch umfärben :)
    Achja, die Küken bekommen natürlich vom Vater die Scheckengene mit und sind dann spalterbig darin. Das äußert sich in Kopfscheckungen, also Kopffleckschecken.
     
  4. #3 Stefan R., 18. April 2006
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    ich bin da zwar selber überfragt, möchte Dich aber auf diesen Thread hinweisen:

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=104597&highlight=vererbung

    Dort wurden einige interessante Aspekte erwähnt.

    Besonders kann ich die Seite empfehlen:

    http://www.kirstenmunson.com/cockati..._deutsche.html

    Rein anhand der äußeren Merkmale (Die Spalterbigkeiten sind ja nicht bekannt) folgt laut dieser Seite folgendes Ergebnis:

    Henne:Lutino geperlt
    Hahn: Schecke geperlt

    männliche Nachkommen:
    100% geperlt spalterbig in Schecke {X2: Lutino}

    weibliche Nachkommen:
    100% geperlt spalterbig in Schecke
     
  5. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    danke für die Antworten:), den zweiten Link hatte ich gesucht:idee: .

    Also, ich habe noch folgende Informationen:

    Die Mutter der Henne war angeblich eine Lutinogeperlte, der Vater Wildfarben, spalt Lutino.

    Die Mutter des Hahns ist eine Perlscheckin, der Vater ein geperlter, jetzt fast ganz umgefärbter wildfarbener Kopffleckschecke (nennt man das spalt geperlt?).

    Bleibt es da bei dem Ergebis?
     
  6. #5 Stefan R., 18. April 2006
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ne, da wirds komplizierter. Ich habe mal folgende Kombination versucht:

    Henne:Lutino geperlt spalterbig in Schecke
    Hahn:geperlt spalterbig in Schecke

    männliche Nachkommen:
    25% Schecke geperlt spalterbig in {X2: Lutino}
    25% geperlt spalterbig in {X2: Lutino}
    50% geperlt spalterbig in Schecke {X2: Lutino}

    weibliche Nachkommen:
    25% Schecke geperlt
    25% geperlt
    50% geperlt spalterbig in Schecke

    Die Spalterbigkeit ist es, die das ganze zum Verwirrspiel macht. Also Perlschecken kommen so gut wie sicher raus.
     
  7. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    mit deinen Angaben sind weitere Spalterbigkeiten schonmal recht unwahrscheinlich.
    Wobei der Vater der Henne auch noch spalterbig in Perlung war, sonst wäre sie nicht geperlt.
     
  8. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wobei die Henne nicht spalterbig in Schecke ist, oder hab ich was überlesen? :idee:
    Und der Hahn ist nicht nur spalterbig sondern tatsächlich ein Schecke. Das macht schon einen Unterschied.
     
  9. #8 Stefan R., 18. April 2006
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Nun mal ganz von vorn:

    Also wenn der Hahn als sichtbares Merkmal geperlter Schecke ist, dann kann er spalterbig nicht Schecke sein und nicht geperlt.

    Es ist nur möglich, dass er mit dem sichtbarben Merkmal Schecke spalterbig geperlt ist.

    So weit so gut.

    "Unser" Vogel ist geperlter Schecke, also hat er keine spalterbigen Merkmale.

    Zur Henne: Hier bin ich halt ganz unsicher. Sie kann, wie Du richtig sagst, nicht spalterbig in Schecke sein wegen den eltern.
    Also ist sie nur Lutino-geperlt ohne spalterbige Merkmale.

    Also läuft es wohl auf meine erste Kombination heraus. Oder???
     
  10. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ja richtig, deine erste Kombination halte ich auch für wahrscheinlich.
    Ich hab ja nur nachgefragt, weil ich mich gewundert hab, wo du die Spalterbigkeit Schecke bei der Henne herholst.

    Andere Spalterbigkeiten, können natürlich trotzdem noch vorhanden sein, sind aber rein spekulativ. Von den gängigen Farbschlägen kommen für den Hahn Weißkopf, Lutino und Zimt in Frage. Für die Henne eigentlich nur Weißkopf, vielleicht auch Schecke. (Die Mutter der Henne war ja ebenfalls lutinogeperlt, da dürfte eine Kopffleckscheckung schwer zu erkennen sein.)
    Erst bei mehreren Aufzuchten der Jungen kann man solche versteckten Gene dann wohl sicherer bestimmen. Wenn die Henne z.B. spalterbig in Weißkopf ist, wird man das bei den Küken nicht feststellen können, außer der Hahn hat die gleiche Spalterbigkeit. Oder dann halt über die Küken in der nächsten Generation.

    So konnte ich ja auch rückläufig sagen, dass der Vater des Hahns spalterbig in Perlung sein muss oder auch sichtbar geperlt (als Jungvogel). Sonst könnte der junge Hahn keine Perlung aufweisen.

    So, jetzt hab ich vermutlich noch mehr Verwirrung gestiftet, ist ja auch kein leichtes Thema. Ich hab mich damit leider auch noch nicht tiefgehend beschäftigen können. :~
     
  11. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ist ein sehr interessantes Thema, ich versuche auch, mich mit "der Materie" noch eingehender zu beschäftigen.
    Aber ich muss ehrlich sagen, es ist z.T. sehr verwirrend.

    Christy, ich hoffe, wir konnten einigermaßen Licht ins Dunkel bringen??
     
  12. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ja, das kann man wohl sagen;) :o . Bin auch gerade erst auf dem Weg dorthin.

    Dieser Virtual Breeder ist schon auch ziemlich hilfreich:prima:. Wobei die Vererbungslehre von Radke ganz gut erklärt wird, habe mir das Buch gerade nochmal gegriffen. Braucht aber schon ein bisschen Zeit, um sich das alles reinzuziehen, vor allem in der grauen Theorie8) .

    Jedenfalls würden bei den beiden Süßen geperlte Küken rauskommen und kein einziges Lutinobaby, richtig?
     
  13. maxima

    maxima Guest

    hallo christy

    bist du dir sicher daß das eine lutinogeperlte henne ist, denn auf den fotos schaut sie realtiv weiß aus, lutinogeperlte sind meist wesentlich gelber, denn dann bekommst du ganz andere ergebnisse bei dieser verpaarung. hast du denn nicht mal ein bild von nur der lutinogeperlten henne, am besten von hinten und von vorne komplett mit schwanz.

    ansonsten muß ich zustimmen es kommen lauter geperlte kopffleckschecken, die hähne sind dann alle spalterbig in lutino.
    als nachwuchs. alles andere wären irgendwelche überraschungen die verdeckt als spalterbigkeit in den eltern stecken könnten.

    @stefan

    das wichtigste ist erstmal die farbschläge genau zu definieren, wenn du hier grundsätzliche fehler machst : wie "einen schecken dann noch als spalterbig in schecke bezeichnest" dann verwirrst du dich selbst und andere kommen mit diesen bezeichungen dann auch nur durcheinander.

    und genauso muß dann der virtual breeder bedient werden, sonst ergibt es nicht das gewünschte ergebnis.
    allerdings bin ich der meinung wer sich intesiv mit vererbung befassen will sollte den virtuellen breeder überhaupt nicht nutzen denn so lernt man es kaum, sicher zu werden. das ist wie mit dem taschenrechner, wer den zwar bedienen kann aber die grundrechenarten nicht beherrscht wird sich immer wieder mit fehlern bekleckern. einzig üben auf dem papier und zur kontrolle den breeder hernehmen das wäre sinnvoll.


    lg meo
     
  14. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Deshalb hab ich ja Dich zur Hilfe geholt, um uns zu helfen:zwinker:

    Aus Fehlern kann man ja lernen, jetzt weiß ich, wie ichs besser machen kann.
     
  15. maxima

    maxima Guest

    hallo stefan

    zu der ganzen geschichte kommt halt meistens noch falsche aussagen und kleinigkeiten die nicht erkannt werden wie ein paar wenige scheckenfedern, die nicht als solches erkannt werden, extrem natürlich bei geperlten oder bei lutino vögeln, wo es eigentlich fast bzw gar nicht zu erkennen ist.

    deshalb beschäftige ich mich auch nicht arg viel mit solchen anfragen, was wäre wenn usw, denn dann werd ich nimmer fertig. wenn einer wirklich interesse hat zu züchten dann ist das sogar nicht mal arg wichtig, außer er hat wirklich vor gewisse farben zu züchten, aber erstmal sollten solche anfänger die zucht überhaupt lernen und dazu ist es in erster linie mal relativ egal welche farben die vögel haben und welche dann herauskommen, wichtger ist für diese leute daß das paar harmoniert.
    und für solche was wäre wenn fragen da kann ja jeder den virtual breeder fragen dem seine zeit wird damit nicht gestohlen.......ggg

    und ernstgemeinte züchteranfragen werden auch nach wie vor von mir beantwortet.

    lg meo
     
  16. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi,

    aber sicher ist es eine geperlte Lutinohenne, ich stehe noch nicht kurz vor der Erblindung und ihr Züchter offenbar auch nicht:p . Die Perlung ist blaß aber deutlich sichtbar, wenn auch nicht auf den Fotos.

    @ Stefan und Jayleane: Laßt uns ruhig weiter üben, mit allen verfügbaren Mitteln;), so lernt man die Vererbungslehre am besten:dance:
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hier ist ein Foto von der Henne. Tatsächlich sieht sie aber "weißer" aus als auf dem Bild. Die Perlung kann man aber ganz gut erkennen. Sie wurde schon mal von einem Fachmann als Hahn eingestuft aufgrund des hohen Weißanteils.
     

    Anhänge:

  19. maxima

    maxima Guest

    hallo christy

    es geht nicht darum ob du blind bist, sondern so wie man es auf dem bild sieht ist mit dem vogel irgend etwas farblich eben nicht so wie es sein sollte, und genau diese aussagen von züchtern stimmen eben auch nicht immer, die erfahrung zeigt es eben deshalb meine kritik am beuteilen des farbschages.

    mach doch bitte mal ein bild ohne blitz bei gutem tageslicht, aber nciht direkt in der sonne, dann kann man es vielleicht besser sehn, denn so richtige perlen kann man hier nicht erkennen, ich vermute eher daß es entweder ein lutinoschecke ist oder ein lutinoperlschecke und dann hast du eben ganz andere vorausetzunen als sonst.

    deshalb ist es von mir keine schikane deine beuteilung zu kritisieren aber glaub mir es gehört viel erfahrung dazu und kleinste kleinikeiten bei solchen vögeln entscheiden über die richtigkeit solcher verpaarungen.
    am einfachsten sind natürlich kontrollverpaarungen dann weiß man was wirklich dahintersteckt, vor allem wenn man die genauen elternfarben wirklich net kennt.
    auch werden von züchtern viele vererbungsmerkmale aus unkenntnis unterschlagen. und schon stimmen eben diese dinge nicht.

    ich will hier nicht als besserwisser auftreten da kannst du dir sicher sein, aber ich hab in meiner züchterlaufbahn eben schon viele solche vögel gesehn und mir fällt meist eben schnell auf wenn etwas anders ist als normal.

    lg meo
     
Thema: Kükenfarbe:)?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vererbungslehre nymphensittich vitual breeder