Kükis viel zu klein!

Diskutiere Kükis viel zu klein! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Da ich mir schon gedacht habe, dass die zwei kleinsten Kükis sich nicht richtig entwickeln hab ich sie jetzt gewogen. Das kleinste...

  1. Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Da ich mir schon gedacht habe, dass die zwei kleinsten Kükis sich nicht richtig entwickeln hab ich sie jetzt gewogen.

    Das kleinste wiegt mit 5 Tagen 8 Gramm
    Das zweitkleinste wiegt mit 8 Tagen 11 Gramm

    :( :( :(

    Der kleine Kropf ist mit Körnern gefüllt und munter sind sie auch einigermaßen.

    Beim kleinsten sind schon zweimal als ich es in der Hand hatte ganz flüssige Kothäufchen gekommen, eigentlich nur Wasser mit etwas weiß :(

    Was soll ich jetzt machen? Die kleinen sind erst so 2-3 cm groß...

    Die ältesten sind dafür dick, laut Piwis Gewichtstabelle (danke nochmal:0- )

    Traurige und besorgte Grüße,

    Regina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Piper

    Piper Guest

    Hallo Regina

    Also so wie sich das für mich anhört füttern die Eltern zwar wohl aber die jüngsten Küken nicht ausreichend.

    Das einzigste was du da machen kannst ist zufüttern.
    Ich würd dir raten das Handaufzuchtsfutter von Kaytee zu besorgen, das ist sehr gut. Das hab ich auch für meine Küken genommen.
    Da ist alles drin was die kleinen brauchen.
    Da ich jetzt nur erfahrung hab mit der Kompletten aufzucht kann ich dir jetzt leider nicht sagen wie oft du am besten zufütterst.
    Da wird sich sicher aber noch jemand melde.
    Den brei würd ich anstatt mit wasser mit einer Tee Mischung aus Anis-Fenchel-Kümmel.

    Gruss
    Marc
     
  4. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Regina :0-

    Jetzt ist genau das eingetreten was ich hier schon befürchtet und abgeraten habe. Die Eltern schaffen bei der 1. Brut die Versorgung der vielen Küken nicht.

    Dir bleibt nichts anderes übrig als gleich morgen früh Handaufzuchtfutter und die Utensilien dazu besorgen und dann zufüttern oder ganz übernehmen.
     
  5. Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Die Kükis werden doch gefüttert... Hab ich auch geschrieben. Sie haben genausoviel Körner drin wie ihre älteren Geschwister hatten als sie noch so klein waren

    Und die Eltern füttern sehr gut, die sind den ganzen Tag nur am Füttern. Die großen sind schon ganz dick...

    Ich denke eher, dass sie Verdauungsprobleme haben.

    Habe schon eine PM von Piwi bekommen, bin jetzt etwas beruhigter.

    LG

    Regina
     
  6. Piper

    Piper Guest

    Hallo Regina


    Na dann ist ja gut.
    Halt uns bitte weiter auf dem laufenden
    und die Bilder nicht vergessen:D :D :D
     
  7. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    PN von Piwi

    Nun dann hast Du mit Sicherheit alle notwendigen Tips bekommen , immerhin kann Piwi auf diverse, sehr erfolgreiche, Handaufzuchten zurückblicken, die auf Grund ihrer guten Erziehung nicht einmal dazu neigen Problemvögel durch zu starke Bindung an den Menschen zu werden.
    Zwei von denen habe ich hier zu Hause, Rolli und Karotti. Beide sehr mobil und Kern gesund. Rolli hat seine Bindung zum Menschen fast föllig abgelegt und Karotti ist stolzer Papa von inzwischen 4 erwachsenen Küken die er mit seiner Henne Nora ohne jede menschliche Einmischung groß gezogen hat.
    :0-
     
  8. Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Hab grad nochmal geguckt, den Kükis gehts soweit gut. Hoffentlich sind sie morgen mindestens doppelt so groß ;)

    Bilders hab ich auch gemacht, aber vor lauter Aufregung und Sorge noch nicht eingestellt.

    Mach ich aber morgen, ok?

    Gute Nacht!!!

    Lg

    Regina

    PS: Piwi kennt sich wirklich super aus, und ist total nett :)
     
  9. Piper

    Piper Guest

    Ja das stimmt.
    Piwi ist echt super
    Hat mir damals auch geholfen

    Gute nacht
    Gruss
    marc
     
  10. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Den Kleinen die Daumen gedrückt.
     
  11. bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Dann drück ich dir die daumen das alles gut wird.
     
  12. Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Ich glaube die Kükis werden es nicht schaffen :(

    Hab sie vorhin mal genau angeguckt, sie sind immer noch nicht gewachsen. Und die Füßchen sehen total komisch aus, irgendwie wie vertrocknet und im Verhältnis zum Körper zu klein. Und die Krallen sind zu lang.

    Vielleicht liegts ja daran, dass sie nicht weiterwachsen, weil sie irgendeinen "Fehler" haben.

    Die drei älteren Kükis beachten die Kleinen gar nicht, hauptsache sie bekommen ihr Futter. Die kleinen werden ja nur von den anderen Kükis gewärmt, und nicht von den Eltern. Die können sich auch nicht mehr draufsetzen auf die großen, die sind schon zu groß.

    Hab heute versuchsweise mal die drei großen raus, da hat der Papa sich sofort auf die Kleinen gehockt und sie gewärmt. Aber ich kann ja schlecht die großen jetzt per Hand aufziehn, nur damit die kleinen gewärmt werden.

    Im Moment sind wieder alle im Nistkasten. Die Kleinen haben nicht zugenommen. Habe jetzt mal zugefüttert, mal gucken was passiert. Ich glaube die Eltern wissen, das was mit den kleinen nicht stimmt... :(

    Ich kann mich gar nicht über die drei großen freuen, bin nur traurig wegen den kleinen zwei. Obwohl die großen total süß sind.

    LG

    Regina
     
  13. sunny81

    sunny81 Guest

    Nicht die großen, sondern die kleinen

    ...mußt Du rausnehmen und intensiv- betreuen!!!
    Sie brauchen viel Wärme, Flüssigkeit, Vitamine und Electrolyte von Dir per Handaufzucht!!!
    Setz Dich bitte sofort mit unserer Aufzuchtspezialistin Piwi in Kontakt! Die Eltern sind offensichtlich überfordert mit so vielen. Sie sollten sich weiter um die gesunden, großen Küken kümmern. Das machen sie ja ganz gut, wie ich das sehe.

    PIWIIIII hier wird ganz dringende Hilfe deinerseits gebraucht!!!

    Viele Grüße

    Christine
     
  14. sunny81

    sunny81 Guest

    Email an PIWI

    Hi Regina!

    Habe gerade mal schnell die Initiative ergriffen und Piwi ne Email geschickt mit nem Verweis auf diesen Thread und Deine neuesten Nachrichten.
    Ich hoffe, sie liest das noch rechtzeitig.... :(
    Melde Du Dich auf jeden Fall auch nochmal bei ihr!!!

    Viele Grüße und sag sofort Bescheid was weiter passiert

    Christine
     
  15. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Kurzer Zwischenstand :

    Das Zweitkleinste Küken ist heute morgen verstorben :(
    Es hatte im Kropf immer noch Körnchen und Steinchen,
    ich nehme an, dass entweder zu große Körnchen oder die Steinchen eine Verdauung verhindert haben, da es noch zu klein dafür war.
    Es kann aber auch wirklich ein Defekt vorliegen, da die Beinchen wohl doch verkümmert und die Flügel "verknorpelt" waren.
    Schwer von hier aus zu sagen.
    Auf jeden Fall hat Regina alles richtig gemacht.

    Auch das Kleinste hat immer noch Körchen und Steinchen im Kropf.
    So wie es ausschaut haben die Eltern beim Füttern der Kleinsten von Anfang an gleich zu grobe Körnchen mitgefüttert.

    Regina hat heute Nacht schon zugefüttert und der Brei wurde auch verdaut.
    Die Körchen sind aber immer noch da.

    Nun wird sie den Brei schön flüssig halten, auch den Kropf massieren und dann hoffen wir mal, dass dann irgendwann auch die Körnchen mit "runterrutschen".

    Daumendrücken ist hier angesagt, denn ansonsten hat Regina Alles was die Kleinen brauchen und weiß auch so schon was zu tun ist.
    Alle Zusatzstoffe hat sie und mit ein wenig Glück bekommt sie Baby auch durch.
     
  16. sunny81

    sunny81 Guest

    Viel Glück!

    Hi Regina, Hi Piwi!

    Ich drück Euch ganz besonders Regina ganz fest die Daumen, dass das zweite Kleine überlebt und schön groß und stark wird.

    Alles Gute

    Christine
     
  17. Piper

    Piper Guest

    Hallo Regina

    Das mit dem einen Küken tut mir leid:(

    Ich drück dir und dem Küken ganz ganz fest die Daumen
     

    Anhänge:

  18. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ach das tut mir aber leid :( .

    Hoffentlich schafft es Baby :~ .
     
  19. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Schade:( dass es ein Baby nicht geschafft hat.
    Haltet mich jetzt nicht für Herzlos, aber "wenn" ein Defekt vorgelegen hat, ist es besser so.

    Dem zweiten Baby wünsche ich alles Gute, dass es durchkommt.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Das jüngste ist heute Mittag auch gestorben :( :(

    Heute früh war es noch ganz munter und hat gepiept...

    Es hat auch gut verdaut, ich weiß nicht warum es gestorben ist. Vielleicht haben die Organe versagt, ich weiß es nicht :(

    Die beiden sind jetzt im Garten beerdigt, hoffentlich geht es ihnen gut dort, wo sie jetzt sind. Ich vermisse sie total :(

    Ich glaub ich leg mich jetzt erst mal ins Bett, habe heute nacht nur so 2 Std geschlafen, weil ich dauernd nach den Kükis gesehen habe. Das zweitälteste, was heute morgen gestorben ist, hat überhaupt nichts verdaut, der ganze Kropf war noch voll. Und Kümmeltee hat auch nichts geholfen. Den Kropf hab ich massiert.

    Es war nur noch Haut und Knochen, und die Füße waren ganz knorpelig, die Flügel auch.

    Das kleinste sah äußerlich normal aus, nur dass es mit 7 Tagen immer noch 8 Gramm wog. Es war auch munter und hat gebettelt, wenn ich es gefüttert hab.

    Den drei großen gehts gut, die werden von den Eltern richtig verwöhnt. Die Mama sitzt öfter mal mit im Nistkasten neben den Kükis, weiß auch nicht was sie da immer macht. Vielleicht gefällts ihr da besser zum schlafen, oder sie will ein bisschen auf den Nachwuchs aufpassen...

    Wünsche Euch alle einen Guten Rutsch und danke fürs Daumendrücken, auch wenns leider nichts geholfen hat :(

    Danke auch nochmal an Piwi, du hast mir sehr geholfen.

    LG

    Regina
     
  22. lissssiii

    lissssiii Guest

    ohhhhhhhhh *schluchtz*
    Das tut mir total leid!!!
    Liebe grüße Lissi *knuddel*
     
Thema:

Kükis viel zu klein!