Kümmerling

Diskutiere Kümmerling im Rassetauben Forum im Bereich Tauben; :D Hallo , ein Brieftaubenpaar von mir hat immer nur ein junges von den 2en gefüttert! ich musste eins immer mitfüttern. Nun ist der KLEINE...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Boomer14, 6. Mai 2007
    Boomer14

    Boomer14 Brieftauben

    Dabei seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in NRW
    :D Hallo ,


    ein Brieftaubenpaar von mir hat immer nur ein junges von den 2en gefüttert!
    ich musste eins immer mitfüttern.
    Nun ist der KLEINE mann schon über 4 wochen alt und kleiner als eine die 3 wochen ist!
    Die Taube kann auch nicht gut fliegen und ihre schwungfedern die für seinen körper viel zu lang sind liegen auf dem linken flügel über und nicht unter dem flügel!
    Also ich sehe in dieser Taube keine Zukunft mehr bei mir.
    Also wollte ich mal fragen ob sich hier jemand für einen kleinen fratz interressiert den er zu seinem bestand nehmen möchte oder zu einer einzelnen Taube dazu tuhen will und sich um ihn kümmert.
    Wenn nicht wird sie warscheinlich geschlachtet .
    warum?:weil ich schon zu wenig platzt habe und ich selektieren muss und da behalte ich eben nur die meiner Meinung nach besten und das ist er eben nicht.
    Ich kann auch mal ein foto von ihm machen .
    PS: er ist rotfahl
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Steph67, 6. Mai 2007
    Steph67

    Steph67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53332 Bornheim-Rheinland
    Hi Max,
    wo wohnst Du denn genau?
    Ja Photo´s sind immer gut!
    Also fast fünf Wochen ist der Kleine?
     
  4. #3 Ihre Majestät, 6. Mai 2007
    Ihre Majestät

    Ihre Majestät Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen Kreis ( Nord-Eifel )
    Hallo Boomer14,

    Warum hast du das Junge nicht sterben lassen?
    Tauben Eltern entscheiden in der ersten Stunde nach dem Schlupf ihrer Jungen, ob Sie es füttern oder nicht.!
    Und dass aus Instinkt!!!
    Ich züchte seit 30 Jahren Aachener Bandkröpfer und Wiener Hochflieger, in dessen Brutgeschehen ich mich noch NIE, aber auch NIE mals eingemischt habe und einmischen werde.

    Sorry aber dass! ist falsche Tierliebe.

    MfG Franzl
     
  5. #4 Boomer14, 7. Mai 2007
    Boomer14

    Boomer14 Brieftauben

    Dabei seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in NRW
    Hallo , ja klar hätte ich es sterben lassen sollen aber ich habe ja nur ein wenig ZUgefüttert und außerdem dachte ich er wird sich noch entwickeln!
    der klene iss jetzt so um die 5 wochen aber genau weiß iches nischt..
    Ich wohne in Fröndenberg nähe dortmund!
    genaueres per pn!
    FOTO kommt morgen :D
     
  6. #5 Steph67, 7. Mai 2007
    Steph67

    Steph67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53332 Bornheim-Rheinland
    Hi Franzl,
    also ich habe eine AV für meinen
    Behindertenclub.
    Da sitzen lauter gehandicappte Tauben drin.
    Die haben es gut hier.
    Ich bin auch nicht dafür um jeden Preis Leben
    künstlich zu erhalten,aber man sollte mit dem
    Leben auch nicht unachtsam umgehen.
    Wir mischen uns schon ein indem wir züchten,oder?:D
    Also immer locker bleiben,und jedem sein Ding lassen.
    Es sei denn es ist Tiequälerei,da bin auch ich dagegen!
    Aber gegen zufüttern ist ja wohl nix einzuwenden.

    Meine Tauben haben ein ganz "normales" Leben,
    bis auf ,daß ich sie vor Räubern schütze.

    Ich hab neulich schon mal gesagt,wenn ich mir
    Haustiere anschaffe,dann hab ich auch die
    Verantwortung zu tragen.Und zwar für alle,
    auch für die Nachkommen.
    Das was Du meinst ist gar keine Tierliebe.
    Es ist bloß der einfachste Weg!
    (egal wie lang Du ihn schon gehst)
     
  7. #6 Ihre Majestät, 8. Mai 2007
    Ihre Majestät

    Ihre Majestät Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen Kreis ( Nord-Eifel )
    Hallo Steph67,
    zufütterung oder egal was auch immer unternommen wir um ein Jungtier, wenn es von seinen Eltern nicht gefüttert wird, durch zu bringen ist nicht richtig.
    Verantwortung bedeutet auch sich nicht gegen die Natur zu stellen.
    Der einfachste weg sich mit dieser Tatsache nicht zu beschäftigen ist wohl eher ihn zu umgehen indem ich zufüttere.
    Wir menschen meinen immer alles um jeden Preis am Leben zu erhalten.!
    Bei mir im Taubenschlag und im Hühnerstall gilt das Gesetz der Natur schon seit 30 Jahren und ich kann euch sagen das ich seit über zwanzig Jahren dieses Problem mit schwächelnden Tieren nicht mehr habe.
    Auch der Raubvogel hat bei meinen Tauben das Nachsehen.!
    Sie sind durch Ihre Vittalität und den täglichen Freiflug in der Lage alle Angriffe von Raubvögel ohne Schaden zu überstehen.

    Ich möchte niemanden vorschreiben wie er seine Tier pflegt.!!!
    Aber einmischen tust du dich schon indem du Sie dem Naturgesetz entziehst.!!!
    Züchten nicht auch unsere Wildtauben indem Sie jedes Jahr brüten und wenn Sie aus Instinkt merken das Sie diese Jungen nichtmehr bis zum Winter großziehen können verlassen Sie dass Gelege.
    Sie legen es aber nicht irgendwo anders unter wie wir Menschen es machen würden.

    Und jedem sein Ding lassen!?
    Es gibt Naturgesetze! Die auch dich zur Vernunft bringen werden!!!

    Es hat keinen Zweck!
    Es gibt noch immer angebliche Tierliebhaber denen nicht zu helfen ist.

    Ende Franzl
     
  8. #7 Ihre Majestät, 8. Mai 2007
    Ihre Majestät

    Ihre Majestät Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen Kreis ( Nord-Eifel )
    Hallo Boomer14,
    dein Gedanke war mit sicherheit ein guter Gedanke!
    Auf jeden Fall das glaube ich.

    Aber um dir kurz zu erklären was ich meine....
    Es gibt Taubenrassen die durch ständiges eingreifen von Menschenhand heute nicht mehr in der Lage sind Ihre Jungen selbst aufzuziehen.
    Dies hat auch einmal im kleinen angefangen ,wenn du verstehst was ich meine!?
    Hätten diese Züchter dies nicht getan, dann würden Sie zwar mit Ihren Zuchterfolgen etwas hinter dem heutigen Stand stehen aber die Rasse würde mit Sicherheit Ihre Jungen noch selbst aufziehen können und viel vitaler sein als Sie es heute sind.

    Gruß Franzl
     
  9. #8 Steph67, 8. Mai 2007
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2007
    Steph67

    Steph67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53332 Bornheim-Rheinland
    Hallo Franzl,
    einen Taubenschlag zu haben,und bestimmte
    Tauben zusammenzuführen ist keine Natur!
    Nicht ,daß ich das schlecht fände!
    Aber es hat mit Natur nix zu tun.
    Nicht domestizierte Tiere würden nie auf so
    engem Raum leben.Nicht in solchen
    Populationen.
    Du impfst Deine Tiere also auch nicht?
    Du säuberst den Schlag nicht?
    Du nimmst Deinen Hühnern ihre Eier nicht?
    .........
    :D :D :D :D
    Gut,daß Du nicht in die """Natur""" eingreifst.
    Ich lach mich scheckig.

    Mich kannst Du im Übrigen nicht beleidigen,
    oder bemitleiden.
    Ich stehe wenigstens dazu,daß ich "eingreife".
    Aber ich stecke mir klare Grenzen!
    Nur Verhungern tut bei mir keiner!

    Übrigens,das was die Wildtauben tun nennt man
    "Erhaltung der Art", nicht Zucht.
     
  10. #9 Boomer14, 8. Mai 2007
    Boomer14

    Boomer14 Brieftauben

    Dabei seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in NRW
    Hallo,

    regt euch mal nicht auf:

    ich dachte mir mit zufüttern wird es schon gehen !
    ich würde NIE ein junges alleine füttern.
    als ich sah ,dass es mit dem jungen nichts mehr anständiges wird und ich es nicht für die spätere zucht gebrauchen kann , dachte ich mir , vielleicht mag es ja einer haben , wo es noch weiterleben kann oder es wird halt geschlachtet . wenn es keiner nimmt wird es garantiert geschlachtet!
    das sage ich nicht um euch ein schlechtes gewissen einzureden damit ihr denkt : " wenn ich es nicht nehme stirbt es" sondern weil es einfach meine einstellung zu kümmerlingen wie diese sind.
    Wenn jetzt irgendeiner meint mich anmachen zu müssen weil ich ein tier schlachte , der soll mal sehen was er jeden tag an wurst oder sonstigem fleisch isst oder mal in den schrank gucken ob da ein pelzmantel hängt und sich an die eigene nase fassen!
    und den die sagen das es falsch war das junge zu zufüttern sage ich , dass ihr recht habt ! ich dachte nur es könnte noch was aus dem küken werden.
     
  11. #10 Ihre Majestät, 8. Mai 2007
    Ihre Majestät

    Ihre Majestät Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen Kreis ( Nord-Eifel )
    Hallo Steph67,
    wie kann man nur so uneinsichtig und aggressiv sein.8(

    Boomer14 weis was ich meine und fühlt sich auch nicht angegriffen wie du.
    Im übrigen wollte ich auch niemanden angreifen!!!
    Du solltest lernen nicht sofort zu Explodieren das ist nicht gut für`s Herz.:trost:

    Gruß Franzl
     
  12. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steph und Boomer,

    lasst Euch doch nicht gegeneinander ausspielen - helft der kleinen Taube, wie sich das bei Haustieren gehört und gut!

    Und wie gesagt: Überlegt Euch, mit wem Ihr überhaupt diskutieren wollt, und wen Ihr gar als Autorität anerkennt.

    Ein Haustier verhungern zu lassen ist Tierquälerei, soweit ich weiß - ethisch sowieso nicht vertretbar, und vor dem Gesetz strafbar.

    Rausposaunen muss man das aber IMO nicht in einem "Portal für Vogelfreunde". Zu fragen, ob jemand das Kleine haben möchte, ist eine gute Sache, das ist Dir meiner Meinung nach hoch anzurechnen; die gleichzeitige Ankündigung, das Tier sonst zu töten, war aber mehr als überflüssig, sowas kann für einen Tauben-lieb-haber wie eine Drohung aussehen.

    Alles Gute, auch für das "Nesthäkchen", und Gruß,
    Elgrin
     
  13. Steph67

    Steph67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53332 Bornheim-Rheinland
    Hallo Max,
    daß Du es nicht für die Zucht nutzen kannst
    ist mir klar.Wäre auch Blödsinn,das meine
    ich auch gar nicht.
    Ich find es toll ,daß Du fragst ob es einer
    nehmen will.Das ist der Unterschied!
    Das macht einen guten Tierfreund aus!
    Ich finde das verdient Anerkennung!:zustimm:
    Daß Du nicht jedes Küken,das nicht so richtig
    wächst mit der Hand großziehen kannst ist doch klar.
    Weißt Du was ich meine?
    Es gibt aber Leute die Zeit und Lust haben diesen
    Tieren ein Zuhause zu geben.
    Also nur Mut,ich lasse mir meine Tierliebe nicht madig machen.

    Ich bin auch nicht aggressiv,sondern zielstrebig.
    Nur weil Du keine Gegenargumente hast,bin ich aggressiv,
    schon klar.
    Ich habe keine Tauben ohne Beine oder so´n
    Blödsinn.
    Ich weiß nicht warum hier rumkritisiert wird,
    ich tu was ich für richtig halte.
    Inzwischen sollte man auch gemerkt haben,
    daß wenn man mit mir argumentiert auch
    Argumente haben sollte.
    Wenigstens welche die ich nicht binnen
    Sekunden widerlegt habe.
    Das ist echt müßig.
    Im übrigen hast Du, Franz,zuerst den Max
    angegriffen,also tu nicht so.
    Mach Du, was Du für richtig hälst,aber laß
    den Max die Taube vermitteln,wenn er will.
     
  14. #13 Ihre Majestät, 8. Mai 2007
    Ihre Majestät

    Ihre Majestät Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen Kreis ( Nord-Eifel )
    Hallo Boomer14,

    Nur einen letzten gut gemeinten Rat.!!!

    Menschen die dir nach dem Mund reden vetreten nicht auch unbedingt deine Einstellung.
    Niemand aber auch niemand hatt das Recht dir zu sagen mit wem du diskutierst und ich glaube das du keine Autorität benötigst.
    Sie benutzen dich!

    Franzl
     
  15. Steph67

    Steph67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53332 Bornheim-Rheinland
    Schon klar,wofür soll denn das gut sein?
    Benutzen wofür,oder wogegen?
    Siehste,das war was ich meinte,keine
    Argumente.:zzz:

    Tja Max,kannst Dich ja mal per PN
    melden,wenn Du Dich nicht benutzt
    fühlst.:D
    Manche Dinge kann man hier einfach nicht besprechen.
    Schade.:(
     
  16. #15 Rudi1, 8. Mai 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Mai 2007
    Rudi1

    Rudi1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2007
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordhorn
    Guten Abend,

    ich bin normaler weise schon der Ansicht, dass man der Natur nicht ins Handwerk fuschen sollte. Was ich damit meine, ist es den Tauben, die in menschlicher Obhut gut versorgt werden, bestimmen zu lassen, ob sie ein Junges füttern oder nicht. Nur das was man meint oder das was man tut aus Mitleid sind zwei verschiedene Sachen. Nur Menschen haben Mitleid. Tiere nie!!!

    Ich habe ja Flugtippler. Ich halte 3 Paare für die Zucht. Ich hatte ein Paar, welches nach Abfüttern des Schleims dem Jungen keine Körner füttern konnte. Das Junge hatte immer nur Wasser im Kropf – kein Korn war zu fühlen. Ich hatte Mitleid und habe das Junge per Hand gefüttert. Es wurde eine Täubin und sie war superzahm.

    Im Jahr 2006 flog diese Täubin dann mit 2 anderen als 3er Team die Zeiten von über 14 Stunden, über 16 Stunden und beim Long-Day-Flug flog sie 17 Stunden und 5 Minuten. Also eine durchaus leistungsfähige Taube. 17.05 Stunden war der 3 Platz in der DFU. Die Aufzucht mit der Hand war also nicht nachteilig.

    Gruß Rudi Korgitta
     
  17. Steph67

    Steph67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53332 Bornheim-Rheinland
    Das ist eine schöne Geschichte.:)
    Aber es ist natürlich klar,daß man das nicht
    ständig tun kann,das zufüttern.
    Nicht wenn man jede Menge Tauben hat.
    Weiß ja nicht wie oft ein Züchter vor
    diesem Problem steht.

    So finde ich es einfach schön,daß Max
    jemand finden will,der sie vielleicht
    nimmt.
     
  18. Rudi1

    Rudi1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2007
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordhorn
    3 Paare halte ich für die Nachzucht, das ist schon viel zu viel. Ich habe von den gezüchteten Jungtauben sehr viele an neue Mitglieder bei uns in der DFU abgeben müssen. Die zahme Täubin habe ich an ein neues Mitglied unseres Vereins, der DFU, verschenkt. (Die besten Tauben bekommt man geschenkt!!!).

    Ich glaube, dass das Problem darin liegt, zu viele Tauben zu halten. Bei uns in der "Deutsche Flugtippler Union" haben wir viele neue Mitglieder, die Tauben suchen. So ist es kein Problem, für überzählige Tauben einen guten Platz zu finden.

    Die DFU ist ein Verein, der stark wächst, im Gegensatz zu den Brieftaubenvereinen, die stark schrumpfen.

    Ich selektiere auch keine Tauben. Die Tauben, die ich nicht an befreundete Züchter abgebe, werden geflogen und alle fliegen gut. (siehe meine HP) Wichtig ist die Gesundheit der Tauben und der Umgang mit ihnen.

    Gruß Rudi
     
  19. Steph67

    Steph67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53332 Bornheim-Rheinland
    Sehr sympathisch!:)

    Ich kann mich natürlich nicht mit Euch
    vergleichen.Ich bin ja auf etwas merkwürdige
    Weise an "die Tauben" gekommen.
    Aber´s Tier darf nicht zu kurz kommen,
    man muß sich schon kümmern.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rudi1

    Rudi1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2007
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordhorn
    genau richtig!!! Wir müssen unsere Tiere, die in unserer Obhut sind, behandeln wie unsere besten Freunde!!! Das sind wir Ihnen vielleicht auch schuldig. Aber wenn wir das tun, bekommen wir das vielfach zurück.

    Gruß

    Rudi
     
  22. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    0
    Bleiben wir doch einfach beim Thema:

    Verstehe ich das richtig: Du lässt seit 30 Jahren in deinem Schlag bewusst Taubenküken verhungern?
    Und empfiehlst jungen Züchtern auch noch dasselbe?
     
Thema:

Kümmerling

Die Seite wird geladen...

Kümmerling - Ähnliche Themen

  1. Kümmerling Nymph

    Kümmerling Nymph: Hallo ihr lieben... Um mich kurz vorzustellen: Mein Name ist Sandra und ich lebe mit meiner Familie und allerhand zwei- und Vierbeinern (und...
  2. aufzucht von einem kümmerling und einem unfallopfer

    aufzucht von einem kümmerling und einem unfallopfer: in dem stall wo ich reite gibt es momentan ca 45 hühnerkücken (zwerge und große). eins kam mit dem wachstum nicht hinterher und das andere hat...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.