Kummer mit Lucy (an Floriane und alle anderen)

Diskutiere Kummer mit Lucy (an Floriane und alle anderen) im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Floriane, danke für deine netten Worte in meinem letzten Thread. Mache aber zum Thema "große Lucy" hier einen eigenen Thread auf. Hallo...

  1. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Floriane,
    danke für deine netten Worte in meinem letzten Thread. Mache aber zum Thema "große Lucy" hier einen eigenen Thread auf.
    Hallo ihr Lieben,
    hätte gerne eure Meinungen dazu, bzw. irgendwelche Ratschläge oder eigene Erfahrungen ?
    Tja, Lucy das "Prachtweib", das hat wohl auch seine Nachteile :(. Sie ist so schwer (ohne dabei dick zu sein, dass ist sie wirklich nicht, für ihre Größe gerade richtig ;) ), dass sie beim ersten Ausflug 2m flog, und dann auf dem Boden einen Bauchplatscher machte 8o , ich war fix und fertig, weil es einen richtigen Schlag auf dem Parkett gab. Auch jetzt hat sie es nicht so mit dem Fliegen. Sie schafft maximal eine Runde, meistens gelangt sie zurück auf die Voliere, aber manchmal "taucht" sie ab. Was sie gerne macht: sitzt oben auf der Voliere, hält sich mit den Füssen fest und schlägt ewig lange mit den Flügeln. Gut, das ist auch eine Möglichkeit. Habe den Züchter angerufen, er hatte sie ja auch übernommen, sie ist ja schon fünf Jahre alt. Er meinte, " so große Nymphen können halt schlecht fliegen, die sind zu schwer..." Sorry, das halte ich für Quatsch. Mir macht sie eher den Eindruck, als ob sie sehr lange in einem viel zu kleinen Käfig gehalten wurde und nie Freiflug bekam. Habe daher nachgebohrt, schließlich bestätigte er mir das ..8( ..
    Sie tut mir echt leid. Ansonsten ist sie völlig gesund, aber wenn die anderen fliegen oder irgendwo rumklettern, schaut sie halt meistens zu. Hoffentlich gibt sich das im Laufe der Monate (oder Jahre?). Sie wirkt auch sehr abgestumpft, eben wie ein Vogel, der lange eingesperrt war, ohne irgendwelche Reize oder Beschäftigung zu haben :k . Wenn die anderen sich auf frische Zweige stürzen und sie zerschreddern, schaut sie immer zu, zupft höchstens mal an einem Blatt. Könnte echt heulen, wenn ich das sehe :(.
    Floriane, wie ist es denn bei deiner Dicken :) ? Kann Seemi denn gut fliegen oder ist sie eher auch faul, das interessiert mich wirklich ?
    Meint ihr, sowas lässt sich mit der Zeit "reparieren", dass sie wieder lebhafter wird, interessierter, eben einfach "nymphiger" ? Mir fällt nix mehr ein zu meinem Sozialfall. Natürlich ist mir klar, was über Jahre versaut wurde, lässt sich nicht über Nacht ändern. Habt jemand Erfahrungen mit so einem "geschädigten" Tier :? ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. nicki

    nicki Guest

    Hallo Maja,

    ich kann nur von meiner "Gastamazone" erzählen, die 20 Jahre in dem kleinen runden käfig war, (hatte hier im Forum berichtet)er konnte auch nicht fliegen (noch nicht mal 2 m) und plumpste immer auf den Boden, konnte von dort auch nicht mehr starten. Wir haben dann echt ein bisschen fliegen mit ihm geübt... und es ging von Tag zu Tag besser, ist zwar nicht perfekt gewesen, ich weiß auch nicht wie es momentan ist ob er fliegt, ich bin davon überzeugt, daß Lucy es auch lernen wird. Übung macht den Meister, da bin ich doch sehr zuversichtlich das es - zwar nicht sofort, klappen wird.

    Liebe Grüße

    Petra
     
  4. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi Maja,

    das hört sich ja richtig traurig an. Aber ich bin felsenfest überzeugt davon, dass sich das im Laufe der Zeit gibt.
    Das sie auf dem Käfig sitzt und die Flügel schlägt ist m. E. ein gutes Zeichen. Sie stärkt dadurch ihre Muskulatur, die sie bei
    ihrem Gewicht natürlich um so mehr benötigt.
    Wenn sie schon eine ganz Runde fliegen kann ist das doch
    schon positiv. Nach 5 Jahren Käfigleben ist das mehr als gut.
    Sie ist erst ein paar Tage bei Dir. Aleese neu. Die Umgebung,
    und plötzlich "frei" beweglich zu sein. Daran muss man sich erst einmal gewöhnen. Fliegen kann sie ja, wenn momentan auch nur kurze Strecken. Aber glaube mir: Die Strecken werden länger.
    Dann ist es ja auch ziemlich heiss. Dies kommt auch noch dazu.

    Schaue später noch mal rein. Muss jetzt ganz schnell weg.
    (ganz schön früh für mich :-)
    Liebe Grüsse
    Wolfram
     
  5. #4 BuffySnoop, 27. Juli 2001
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo Maja!

    Also ich bin davon überzeugt, dass dein (Mega)Nymphie bald wieder richtig fliegen kann. Wenn sie so lange in einem kleinen Käfig saß, und nicht genug raus kam, dann hat sie keine Kondition mehr. Ich hatte das Problem auch mit meiner vorigen Nymphendame, die hatte nämlich auch anfangs nach ein paar Metern ne Bauchlandung gemacht, und wenn sie es dann später mal zu einer Sitzstange im Zimmer geschafft hat zu fliegen, atmete sie, als ob sie nen Kilometermarsch hinter sich hatte. Aber ich kann dich beruhigen, mit der Zeit kehrt die Kondition wieder zurück. Musst dich nur etwas gedulden, du wirst sehn wie sie Fortschritte machen wird.

    Liebe Grüße

    Svenja
     
  6. Antje

    Antje Guest

    Hallo Maja,

    ich habe selber ein ziemlich großes Weibchen. Auf jedem Fall ist es deutlich größer als der Hahn. Sie fliegt aber trotzdem recht gern, allerdings nicht so viele Runden am Stück. Sie setzt sich zwischendurch öfter mal hin oder hängt sich in die Gardine. Außerdem hört man sie schon heranrauschen. Sie macht viel lautere "Fluggeräusche" als der schlanke Harry.

    Sie geht auch viel lieber am Boden spazieren als wild durch die Gegend zu fliegen. Aber warum nicht? Wenn das in ihrer Natur liegt? Menschen sind ja auch nicht alle gleichsportlich. Ich würde mich auch eher zu den Fußgängern zählen, wenn ich ein Vogel wäre :~

    Wenn Du Ihr die Gelegenheit bietest, wird sie ihren Flugdrang auch ausleben. Bei manchen ist das eben mehr und bei anderen weniger. Hauptsache sie fliegt überhaupt. Laß Ihr Zeit sich an die neue Situation zu gewöhnen, dann wird sie sich von den anderen schon alles wichtige abgucken.
     
  7. Snu

    Snu Guest

    Wird schon!

    Hallo Maja!!

    Ich bin auch überzeugt, dass das mit Sally noch wird.
    Als wir unsere Jungen hatten, haben die auch solche "Trockenübungen" gemacht um die Muskulatur zu stärken... Sie übt ja schon mal, ist doch ein tolles Zeichen!

    Unser Sammy konnte auch nicht weit fliegen, als er zu uns kam. Er konnte gerade mal eine Runde fliegen und dann hat er erst mal gehechelt wie verrückt. Hat sich aber super gemacht mit der Zeit!! Fliegt jetzt genau wie alle anderen.

    Ich glaube das wird schon noch.
    Drücke Euch die Daumen.:)

    Liebe Grüsse
     
  8. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    Moinsen maja

    nun von nymphen kann ich das nicht so behaupten bis auf lanzelot der fliegt nämlich nur wenn ich ihn dazu aufmuntere hat ein halbes jahr gedauert bis er nich mehr ungebremst an die wand klatschte...jetzt fliegt er doch sehr gut ...die trockenübungen zeigen ja auch das sie will sie kann halt nur noch nich so gut ..aber das kommt ganz sicher ...mein standartwellensittich teddy wuste nicht was fliegen is ..er hat auch wie wild geflattert dummerweiser fiel er aber tiefer bis er den boden erreichte... ich dachte schon der wird es nie lernen doch den *g* hat er sich verliebt und da wellis ja kavaliere sind und immer kommen wenn ihre Holde ruft *lach* mußte er ja fliegen ..und das tat und tut er immer noch *jubel*

    ich denke wenn sich lucy erst mal richtig verliebt hat und ihr paartner nich so nett is und immer zu ihr kommt denn wird sie das schon merken was für vorteile das fliegen bringt

    alles gute weiterhin für die kleine


    bis denne lanzelot
     
  9. Uli L.

    Uli L. Pascale und Manuri

    Dabei seit:
    5. September 2000
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Zwentendorf (Gnadendorf)
    Hallo!

    Also ich glaube auch, dass Lucy noch Fliegen lernt. Ich habe ein Welliweibchen, die konnte nicht fliegen. Sie hatte zwar bei mir immer Freiflug, hat es aber immer vorgezogen im Käfig zu bleiben, oder wenn sie dann mal raus ist, dann hab ich sie irgendwo im Zimmer aufgesammelt. Ich war damals auch schon ganz verzweifelt. Dann hab ich voriges Jahr meine Zimmervoliere gebaut und das Futter nur dort befestigt, wo sie auch hinfliegen sollte (klettern geht natürlich auch), zusätzlich kamen drei sehr aktive Wellis zu den bereits drei vorhandenen Wellis dazu. Die drei Männchen haben ihr dann gemeinsam Fliegen gelernt. Sie haben ihr genau gezeigt, wie sie landen muss und wenn sie mal abgestürzt ist, dann haben sie sie abgeholt. War wirklich nett zu sehen. Leeloo fliegt zwar nach wie vor weniger als die anderen fünf Wellis, aber sie kann es zumindest.
     
  10. #9 Floriane, 27. Juli 2001
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Juli 2001
    Floriane

    Floriane Guest

    Prachtweib...

    Hi,Also irgendwas kappt heute nicht!!!
    Erst kann ich meinen Beitrag nicht zu Ende schreiben und werde mitten im Wort darauf aufmerksam gemacht,daß ich nur einen Beitrag in 60 sek schreiben kann,dann kann man ihn nicht löschen,ist auf einmal nicht mehr eingeloggt und muss sich dann ganz neu anmelden...
    Hoffentlich klappt's jetzt 8(
    Erika
     
  11. Floriane

    Floriane Guest

    Prachtweib...

    Hallo,Maja!
    Sorry,nicht sauer sein,aber ich musste gerade richtig schmunzeln,wo ich gelesen habe,wie Deine Lucy wie ein Hubschrauber durchs Zimmer knattert...
    Aber ich denke,daß Du Dir keine Sorgen machen musst!
    Wenn die Arme wirklich fast 5 Jahre in einem engen Käfig ihr Dasein gefristet hat,dann ist alle Muskulatur,die sie zum Fliegen braucht,total unterentwickelt! :(
    Deshalb ist es eine gute Übung,wenn sie sich mit den Füßchen am Käfig festkrallt und wild mit den Flügeln schlägt.Das macht stark!!! :D
    Mit meiner Seemi hatte ich dieses Problem nicht.Sie habe ich mit 3 Monaten bekommen und sie hat sich erst bei mir klammheimlich zu meinem Prachtweib entwickelt :)
    Mit dem Fliegen hat sie überhaupt keine Probleme,sie heizt wie eine geisteskranke Kampfwachtel durch mein winziges Wohnzimmer....
    Wirst sehen,Deine Lucy wird von Tag zu Tag mehr Fortschritte machen!!
    Liebe Grüße,Erika
     

    Anhänge:

  12. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Also hoffen wir weiter

    Hallo ihr Lieben alle,
    mit so einer großen Resonanz hatte ich garnicht gerechnet :) ! Herzlichen Dank euch allen für eure ermutigenden Worte. Also, dann will ich euch mal glauben ;) .
    Sie macht ja auch schon kleine Fortschritte. Seit einigen Tagen dauert es nicht mehr fünf Stunden, bis sie rausgeht, auf einmal klettert sie den anderen gleich hinterher. Und heute hat sie zum ersten Mal gemeinsam mit den anderen an der Korkeichenrinde geknuspert und sich an der allgemeinen Sauerei beteiligt :D . Dafür ist sie kein einziges Mal geflogen, die anderen aber auch nur wenig, bei der Hitze wohl kein Wunder, da würde ich die Flügel auch nicht hochkriegen ;). Sie und Lucky haben sich gegenseitig gekrault.....grins.....Smokey und Sally kamen gleich gerannt, senkten hoffnungsvoll die Köpfchen, ernteten aber nur Schnabelhiebe.
    Euch allen ein schönes Sommerwochenende.
     
  13. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi Maja,

    habe Dir zeitgleich eine mail geschickt. Da habe ich Dir die ersten
    Fortschritte bereits angekündigt. :-))

    Dass es aber soooo schnell geht...... *freu*

    Liebe Grüsse
    Wolfram
     
  14. Floriane

    Floriane Guest

    Prachtweiber...

    Hi,Maja!!!
    Wollte nur mal kurz nachhorchen,wie es Deinem Prachtweib,der "Taube" so geht!!!
    Fliegt sie denn mittlerweile etwas stürmischer oder erinnert ihr Flug immer noch an einen Hubschrauber ? *lach*
    Würde mich freuen,mal Neues aus dem "Taubenschlag zu hören!!!
    Viele liebe Grüße von Erika und Lucys "Schwester" Seemi !
     

    Anhänge:

  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Ist doch schön, wenn jemand an einen denkt

    Hallo Floriane,
    danke der Nachfrage *gg ! Meine Taube schafft jetzt 2 Runden, allerdings „hubschraubert“ sie immer noch, ihr Fluggeräusch übertönt alles andere, flap, flap, flap :D . Aber mehr macht sie nicht. Sie ist heute schon wieder im Papierkorb gelandet, der zieht sie wohl magisch an :D, nun habe ich ihn endgültig umgestülpt (sehr sinnvoll, wo tue ich nun meinen Abfall hin :~ ), dann kann sie auf ihm landen. Sie kommt ja alleine nicht aus dem Ding raus, das ist mir zu gefährlich. Im Weidenkorb auf dem Schrank ist sie auch schon gelandet, aber da kann sie ja prima an der Innenwand wieder rausklettern.

    Die kleine Sally ging fast von Anfang an auf den Boden. Nun habe ich seit dem Wochenende auch auf Buchenholzgranulat umgestellt, ist echt toll, siehe da, nun geht auch mein Hasenfuß Lucky auf den Boden. Mische immer einige getrocknete Ebereschenbeeren drunter, da ist er verrückt drauf. Der findet sie tatsächlich alle, wenigstens ist er so ein Weilchen beschäftigt :).
    Dann ist mir aufgefallen, dass auf einmal immer so wenig Wasser im Napf ist, obwohl sie ja wenig trinken. Nun habe ich des Rätsels Lösung: Sallyhühnchen steigt sozusagen bis zum Hals rein, plantscht, steigt triefnass wieder raus, stiefelt dann querbeet durch einen der Körnernäpfe, sieht aus wie ein Schwein, denn die Körner kleben an ihr vom Bürzel bis zum Hals :D :D.
    Ich komme zwar regelmäßig mit der Blumendusche, aber da wird abgehauen *gg bis auf Smokey, der es mag. Na, wenn die neue Voliere da ist (soll nächste Woche kommen, jubel!), dann stelle ich eine Badeschale auf den Boden, hoffentlich nehmen sie es an. (Die Story habe ich schon einem sehr netten Forenmitglied :) erzählt).
    Grüße deine „Kampfwachtel“ *LOL* Seemi ganz herzlich, ich habe Lucy von ihr erzählt, dass sie sich ein Beispiel an ihr nehmen soll. Hoffe, deiner Dreierbande geht es ansonsten auch gut :).
    Sonst gibt's nix Neues zu erzählen.
     
  17. Floriane

    Floriane Guest

    Taube...

    Hi,Maja!!!
    Musste doll lachen gerade als ich Deine "Geschichten aus dem Taubenschlag " gelesen habe!!!
    Was Du für schöne Stories mit Deinen Nymphen erlebst!!! ;)
    Bei meiner Dreierbande ist im Moment nicht soviel los.Wegen der Hitze habe ich die meiste Zeit die Fenster offenstehen und die Käfigtüren natürlich zu...
    Jetzt sitzen sie "hinter Gittern" (Grille im Frauenknast...lach )und kucken mich still und irgendwie böse an...
    Hin und wieder schlägt mein Prachtweib wild mit den Flügeln und wirbelt jede Menge Vogelstaub auf... 8(
    So,für heute gibt's auch nichts lustiges mehr zu berichten.Mal sehen,was noch kommt!
    Würde mich freuen,bald mal wieder was von Seemis Schwester zu hören(hihihi ! )
    Bis dann,liebe Grüße,Erika
    PS : Wie findest Du eigentlich meinen animierten Geier...?
    Ich finde,er passt irgendwie gut zum Thema.(kicher...)
    Erika
     

    Anhänge:

Thema:

Kummer mit Lucy (an Floriane und alle anderen)

Die Seite wird geladen...

Kummer mit Lucy (an Floriane und alle anderen) - Ähnliche Themen

  1. Zwerg Ara für Lucy und Chicco?

    Zwerg Ara für Lucy und Chicco?: Hallo! Eine kurze Frage. Ich würde gerne Lucy und Chicco Zwerg Aras zu setzen. Nur leider sollen diese sehr laut sein. Ist das wirklich so?...
  2. Lucy und Chicco sind in der Leserecke

    Lucy und Chicco sind in der Leserecke: Hallo Manni, Habe gerade Lucy und Chicco im neuen WP entdeckt :beifall: Klasse ich freu mich für Dich. Liebe Grüße:0-
  3. Leb wohl, Lucy

    Leb wohl, Lucy: Vor wenigen Minuten haben ich einen schrecklichen Anruf meiner Eltern erhalten. (meine Nymphis und Agas leben zur Zeit bei meinen Eltern)...
  4. Lucy hat auch Aspergillose

    Lucy hat auch Aspergillose: Hallo!Auch Lucy gehört leider seit gestern mit Sicherheit zu diesen kranken Papageien.Lucy ist eine 12 Monate alte Mohrenpapageienhenne.Ich bin am...
  5. Lucy is here!!!

    Lucy is here!!!: Hallo liebe Graupapageienfreunde und solche die es werden wollen. Mein Name ist Peter, ich komme aus Südafrika, lebe aber jetzt in Deutschland....