Kurzanmerkung bei Neuzugängen und Erstanschaffungen.

Diskutiere Kurzanmerkung bei Neuzugängen und Erstanschaffungen. im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, bei Neuzugängen, für die die mehrere Wellis halten sollte eine Quarantäne eingehalten werden oder ein TA Checkup gemacht werden, mit...

  1. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo,

    bei Neuzugängen, für die die mehrere Wellis halten sollte eine Quarantäne eingehalten werden oder ein TA Checkup gemacht werden, mit Kotporbe. Es sollen ja nicht die vorhandenen Wellis krank werden.

    In jedem Falle ist damit zu rechnen das der Neuzugang wie auch immer mit größter Wahrscheinlichkeit einen Durchfall am nächsten Tag hat. Das ist völlig normal. Die Aufregung des Umzuges ist Schuld daran. Nach einem weiteren Tag spätestens am zweiten Tag sollten die Kotküglchen wieder fallen. Ist das nicht der fall dann am 4. Tag ab zum TA.

    Es ist bekannt das speziell Wellis Krankheiten in sich tragen die nach einem Umzug - Halterwechsel - Verkauf ausbrechen können, deshalb die Quarantäne.

    Wer einen Jungvolgel holt der noch sehr Jung ist, z.B. 5-7 Woche, dann sollte er möchlist sehen das er etwas Futter vom derzeitig gereichten Futter mit bekommt. Am 1. Tag pur reichen, dann den rest mit euerem Futter 50:50 mischen. Dann fällt dem Neuzugang die Umstellung auf Euer Futter leichter. Sowie etwas Kolbenhirse und Aufzuchtfutter reichen. Das Aufzuchtfutter läßt sich am leichtesten futtern. Kolbenhirse läßt sich von den kleinen leichter schälen als das normale Hauptfutter.

    Obst oder Gemüse sollte so schnell wie möglich gereicht werden, daran denken das es nicht zu lange im Käfig ist und verderben kann. Wollen den Welli ja nicht krank machen. Auch nicht zu viel reichen, ergibt ja auch Durchfall.

    Ich hoffe unter Berücksichtigung der meisten Tips. Fällt den Neuzugängen und den neuen Haltern die gesamte Umstellung leichter. Und es gibt zufiriedene Wellis und Federlose.

    Dieses Thema verschiebe ich nach einem Tag ins Vogelkrankenforum.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baumbart

    Baumbart Guest

    Das ist aber nett, daß Du den Thread zu meiner Situation machst! :D

    Ich hab seit Freitag zwei neue Pieper, weil sie angeblich bei einer Bekannten von einer Bekannten zuviel Dreck und Lärm machten.

    Als ich deren Wohnung betrat, traf mich fast der Schlag.
    Die Pieper waren in einem Oma-Käfig in dem engen Flur und immer wenn eins der fünf Kinder (im Alter von 3 bis 8) an dem Käfig vorbeiging, rappelte es auch am selben. Auf die Frage nach dem Alter, etc. bekam ich nur ein "Keine Ahnung", aber man wußte, daß die Henne nicht fliegen konnte. Das wußte man vom Vorbesitzer, den in der jetzigen Wohnung hatten si ja keinen Freiflug.
    Es hing eine Wassertränke und das Futter wurde auf den blanken Käfigboden gestreut.
    Ich blieb freundlich und sagte, daß ich mich gern um die Pieper kümmern würde und nahm sie mit!
    Nun hab ich die beiden in meinem Quaratäne-Badezimmer und nach drei Tagen werden sie sogar locker, nachdem sie zuerst vollkommen verstört waren.
    Auch der Piepfunk zu meinen anderen Piepern quer durch die Wohnung funzt! 0l :D
    Abgesehen von den etwas zu langen Krallen (die wetzen sich aber wie bei meinen anderen noch an den Hölzern ab) machen die beiden einen fitten Eindruck, keine Räude, keine Milben, glänzende Federn, normaler Kot, etc.
    Fressen normal und auch Eisbergsalat.
    Nur bei der Henne scheinen tatsächlich die Flügel insgesamt kleiner zu sein.

    Nun wollt ich fragen, wie lange ich die Scheißerle noch im Bad halten muss für die Quarantäne?
     
  4. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Die Original Quarantänezeit -

    bei ansteckenden Krankheiten, so wie Psitakose... oder Import beträgt 3 Monate. 8(
    Falls Du es Dir leisten kannst lasse eine Kotprobe testen. Das verkürzt die Zeit um einiges. Mit Bluttest, dann auf der grünen Seite.

    Ich bekam vor 2 Jahren 15 Standardwellis dazu. Die habe ich 2 Monate extra gehalten und einen Welli von mir dazu getan. Da dieser Gesund blieb, war für mich nach 8 Wochen alles klar, alles im grünen Bereich.

    Bei den Standards kaufe ich nur unmittelbar vor der Zuchtansetzung, die werden dann sofort ein gesetzt. Dabei merkt man sofort ob sie gesund sind oder nicht. Da sie mit dem neuen Partner alleine sind, hat man auch so eine art Quarantäne.
     
  5. DieJasminII

    DieJasminII Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Hallo Baumbart,

    eine reine Quarantänezeit reicht nicht aus um zu erkennen, ob die Vögel Träger evtl. Viren, Pilze etc. sind. Bedenke dass manche Vögel nur latent erkrankt sind. Um deinen Bestand gesund zu halten wäre es ratsam mit einem der beiden Vögel zum Tierarzt zu gehen.

    Eine Kropf- und Kotprobe sollte auf parasitär, bakteriell und pilzbedingten Krankheiten untersucht werden. Die Ergebnisse müssten nach Einsendung in ein Labor nach einer Woche vorhanden sein. Weiterhin wäre ein Clamydientest (Psittakose) ganz sinnvoll. Neuerdings lasse ich Neuzugänge auch auf PBFD testen.

    Ich weiß, das bedeutet in der Regel einiges an Tierarztkosten. Doch wenn man bedenkt was man alles riskiert (Hier denke ich an PBFD) oder an weiteren Folgekosten hat, wenn ein ganzer Bestand krank ist, sind diese Erstkosten wirklich nicht zu viel.

    Liebe Grüße,
    Jasmin
     
  6. Baumbart

    Baumbart Guest

    Also die Psitta schließ ich erstmal aus!
    Die Tiere waren nun 1 1/2 Monate auf engstem Raum mit mehreren Kleinkindern,
    da denke ich, hätte sich in der Beziehung schon was getan.
    Aber vorsorglich hab ich hier gerade mal bei einer TA angerufen und gefragt, was ein Checkup mit Kotprobe kostet. Als Antwort bekam ich "sie müssen mit ca.20 € rechnen."
    Okay, wenn das neue Geld da ist, schlepp ich die beiden mal zumTA!
     
  7. D@niel

    D@niel Guest

    Mir ist aufgefallen, dass diese Gewöhnung an Obst u. Gemüse leichter vorangeht, als bei Älteren.
    Allerdings bekommen Wellis i.d.R. keinen Durchfall von Obst u. Gemüse!
    Wenn meine viel Mandarine oder Salat gefuttert haben, kommt hinten meistens auch sehr viel Flüssigkeit raus. Das ist aber kein Durchfall, sondern übersteigerter Urinanteil. Hier ein Link dazu.:0-
     
  8. DieJasminII

    DieJasminII Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    @HJB

    Kleine Ergänzung und Korrektur

    Liebe Wellensittichalter,

    bei Neuzugängen, gerade bei der Haltung von mehreren Vögeln, sollte stets eine Quarantänezeit eingehalten werden, sowie ein tierärztlicher Checkup des Vogels durchgeführt werden. Sollte der Neuzugang krank sein, was nicht immer sichtbar erkannbar ist, vermeidet man hiermit die Ansteckung der anderen Vögeln.

    Beim vogelkundigen Tierarzt sollte ein Kot- und Kropfprobe auf parasitär, bakteriell und pilzbedingten Krankheiten untersucht werden. Weiterhin wäre ein Clamydientest (Psittakose) zu empfehlen, der mittels eines Abstriches (zum Beispiel am Auge) gemacht wird.

    Leider mehren sich in letzer Zeit die Meldung über PBFD-verseuchte Vogelbestände. Wer also auf Nummer sicher gehen möchte, kann weiterhin einen PBFD-Test beim vogelkundigen Tierarzt durchführen lassen. Mittels einer frischgezogenen Feder kann der Virus nachgewiesen werden. Der Tierarzt schickt hierzu die Feder an ein Labor weiter, wo der Virus mittels PCR-Virusantigen nachgewiesen werden kann.

    Sind die Ergebnisse ohne Befund, steht einer glücklichen und gesunden Zusammenführung nichts mehr im Wege.

    In den meisten Fälle ist, auf Grund des mit dem Umzug entstehenden Stresses damit zu rechnen, dass der Neuzugang einen Durchfall erleiden. Das ist völlig normal. Der Durchfall sollte i. d. R. spätestens am vierten Tag vorbei sein. Ist das nicht der Fall, sollte der Vogel noch einmal tierärztlich vorgestellt werden.

    Wer sich einen Jungvogel anschafft (5-7 Woche), sollte möglichst darauf achten, dass er etwas Futter vom derzeitig gereichten Futter mit bekommt. Unsere Empfehlung lautet am 1. Tag pur reichen, dann den Rest mit dem eigenen Futter 50:50 mischen. Somit fällt dem Neuzugang die Umstellung auf Euer Futter etwas leichter. Kolbenhirse läßt sich von jungen Wellensittichen leichter schälen und kann anfänglich ruhig öfter angeboten werden. Frisches Obst und Gemüse sollte möglichst schnell gereicht werden, damit der Vogel sich an Frischkost gewöhnt.

    Ich hoffe unter Berücksichtigung der meisten Tips, fällt den Neuzugängen und den neuen Haltern die gesamte Umstellung leichter.

    Herzliche Grüße,
    Das Moderatoren-Team der Wellensittiche
     
  9. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Ich saaach ja immmmer et jeht nischt über Teeamaarbeit.

    Danke für die Überarbeitung.
    Verscheibe mal ins Vogel-Kranken-Zentrum-Forum. Wa.
     
  10. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Ohh, da sei bitte vorsichtig.
    Manche Vögel tragen Clamydien in sich, ohne das bei ihnen selbst die Krankheit zum Ausbruch kommt oder erst nach einer längeren Zeit (Jahre).
    Nicht alle Clamydienformen sind gleich auf den Menschen übertragbar, durch den Kot aber auf Artgenossen sehr wohl.
    Ausschließen kann es nur durch eine Kot - besser noch Blutuntersuchung im Labor.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Pakopat

    Pakopat Guest

    Genau der meinung und nach meiner erfahrung mit psittakose bin ich auch, denn auch wenn die vögel es in sich tragen und es nicht zum ausbruch kommt, so kann doch eine ansteckung erfolgen auf die anderen vögel bzw. den menschen.
    Ich habe die erfahrung gemacht dass, wenn eine kotprobe abgegeben wird dass automatisch auch eine kultur angelegt wird um clamydien nachzuweisen ohne dass extra danach untersucht wird, denn der seuchenschutz hat auch seine vorgaben und ist bemüht auch danach zu suchen und jeweils zu bekämpfen.
     
  13. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    auch sollte man berücksichtigen ob Neuzugänge aus einer Außenvoli oder aus der Innenhaltung kommen.
    Die Abgabe von Außenvoli Vögeln birgt mehr gefahren, durch unsere heimischen Vögel können sie Würmer etc. haben.
    Was man bei einer Innenhaltung ausschließen kann.
     
Thema:

Kurzanmerkung bei Neuzugängen und Erstanschaffungen.

Die Seite wird geladen...

Kurzanmerkung bei Neuzugängen und Erstanschaffungen. - Ähnliche Themen

  1. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  2. Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche

    Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche: Hallo Möchte euch meine Neuzugänge vorstellen Es handelt sich dabei um Schwarzkopfedelsittiche Him. 0,2 , sind jetzt 4 Monate alt und schon größer...
  3. Pfirsichköpfchen Neuzugang

    Pfirsichköpfchen Neuzugang: Hallo Seit kurzem besitze ich zwei Pfirsichköpfchen, Geschwister, angeblich Männchen und Weibchen. Seit einer Woche habe ich nun ein drittes...
  4. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  5. Suche Neuzugänge =)

    Suche Neuzugänge =): Erstmal ein Hallo an die Kathi Freunde unter euch =) Ich suche derzeit 2 Kathi Hähne am besten im Alter von 1-2 Jahren. Da sich mein...