kurzsichtig????

Diskutiere kurzsichtig???? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo an alle ! wie vielleicht einige von euch gelesen haben, ist meine romea gestern gegen die wand gedonnert, und hat sich dabei ziemlich...

  1. charlotte

    charlotte Guest

    hallo an alle !

    wie vielleicht einige von euch gelesen haben, ist meine romea gestern gegen die wand gedonnert, und hat sich dabei ziemlich verletzt. :+shocked: . sie hat auch heute noch mal einige tröpfchen blut auf dem schnabel gehabt, nachdem sie erschrocken gegen das gitter geflogen ist. nach einer schlafpause frißt sie jetzt aber, und ich denke, es wird schon, werde aber morgen vormittag gleich zu einem TA fahren, um sie noch mal ansehen zu lassen..

    jedenfalls nochmals vielen dank, für die raschen ratschläge und anteilnahme von euch :trost: . ich fühle mich hier in diesem forum wirklich gut aufgehoben, wenn plötzlich was passiert! :prima:

    was jetzt bleibt, ist das eigentliche problem:
    romea fliegt mindestens 2x die woche gegen fenster oder wand. anfangs dachte ich, sie braucht halt nur etwas länger, um das mit den fenstern (waren 3 monate lang mir "klebebandornamenten" "verziert", nachbarn haben mich schon gefragt, was für 'ne baustelle ich da in meiner wohnung habe ;) ) zu kapieren. aber sie donnert nicht nur gegen's fenster, sondern meistens gegen die wand!! 0l (mein 2. geier , julius, ist in der ganzen zeit überhaupt nur ein einziges mal, beim allerersten freiflug wo dagegen, seit her nie mehr). da das sehr häufig passiert, und sie sich dabei offensichtlich auch verletzt, artet diese sache jetzt langsam zum problem aus... :traurig: . ich will sie ja auch rauslasssen!

    romea ist etwa 8 monate alt, julius 10, beide habe ich etwa seit ihrer 13. woche

    meine fragen an euch:
    passiert das bei euch auch? und auch so heftig?
    was tut ihr dagegen? einsperren kann's wohl nicht sein....
    gibt es kurzsichtige papageien? (wäre eine erklärung dafür, dass sie weitere entfernungen nicht so gut abschätzen kann..)
    wieso passiert das dem anderen geier, bei gleichen bedingungen, nie?

    ich hab' echt sorge, sie wieder fliegen zu lassen (in den nächsten tagen sowieso nicht...) :traurig: bitte schriebt mir eure gedanken und erfahrungen.

    habet dank! :)
    :0-
    charlotte
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Interessant!

    Auf der Freiflug-Liste ist jemand, der genau das gleiche Problem mit seinen hat und dies zur Diskussion stellte.

    Natürlich musst Du unbedingt testen, ob er nicht gut sieht.

    Aber es kann auch mit mangelnder Flugfähigkeit zu tun haben. Wenn sie nicht sehr gut fliegen können, schaffen sie es nicht rechtzeitig abzubremsen bzw zu wenden.

    Abhilfe könnten Anflugplätze kurz vor den Fenstern und Wandstellen sein, an denen er Probleme hat.

    Um dazu wirklich etwas sagen zu können bräuchte man mehr Infos. Wie ister flügge geworden? hatte er dabei wirklich die Möglichkeit zu fliegen? War er mal gestutzt, usw.

    Versuch die Situation so gut es geht zu analysieren. Das ist der beste Weg zur Lösung.

    LG,

    Ann.
     
  4. charlotte

    charlotte Guest

    @ann!

    danke für deine flotte antwort!

    - ich habe den vogel seit seine 13. woche und sie war natürlich nie gestutzt.

    - romea ist von einer sehr lieben und erfahrenen züchterin, die auch hier im forum mitgleid ist. von dieser züchterin haben meines wissens nach mehrere
    mitglieder hier ihre geier und man hört nur gutes :zustimm: . die vögel fliegen bei ihr im wohnzimmer und auf der verand/balkon und hatten sicher regelmäßig freiflug...

    -hier hat sie die selben bedingungen (2x1x2 voliere, nahezu täglich etwa 2 stunden freiflug) wie julius (s.o.)

    -in der voliere macht sie gelegentlich auch "kunstorkan"

    - sie stürzt immer wo anders ab, meist wenn sie sich ein bißl aufregt, was ja nicht ganz zu verhindern ist.

    - "viel" fliegen (so mehrere runden) tun beide nicht, sondern in meinem zimmer ca. 30 m2 zum nächsten ort, wo sie hin wollen...

    soweit die zusatzinfos...

    danke :)
    charlotte
     
  5. Dookie

    Dookie Guest

    Hi charlotte,

    sind die Wände eigentlich einfarbig oder gemustert, bei einfarbigen Wänden kann es schon bei einer leichten Fehlsichtigkeit zu schwierigketen mit dem Erkennen der Entfernung kommen. Du kannst das auch selber testen, wenn Du eine Digicam hast oder eine andere mit Autofokus. Wenn du die gegen eine einfarbige Fläche hältst, hat die auch schwierigkeiten die Entfernung einzustellen.


    Gruß

    Dookie
     
  6. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Charlote!

    Wie alt ist sie jetzt? Sind sie und Julius gleich alt, von der gleichen Züchterin?

    Was meinst Du mit "Kunstorkan"?

    Was meinst Du mit, wenn sie ein wenig aufgeregt ist? Ist das der Fall, wenn sie in Wände fliegt?

    Versuchen wir es doch mit einer Situationsanalyse.

    Notier doch bitte jedesmal, wenn sie es macht, was kurz vorher geschah, Tageszeit, Personen/Tiere, die anwesen waren, etc. Alles was relevant sein könnte, bis hin zu was sie an Futter bekam. Vielleicht ergibt sich ein Muster.

    LG,

    Ann.
     
  7. Kakadua

    Kakadua Mitglied

    Dabei seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Unser Graupapagei konnte noch nie gut fliegen, sondern macht fast grundsätzlich eine Bruchlandung, und das seit 31 Jahren.Er ist ein bleibt ein richtiger Tollpatsch.
    Unser verstorbener Kakadu hingegen war der reinste Flugkünstler. Total wendig und elegant. Vor einigen Jahren flog sie aber immer weniger, und man bemerkte eine Sehschwäche. Sie hatte einen grauen Star, und konnte alles nicht mehr gut erkennen. Das hat sie aber nicht weiter behindert. Ihre Landeplätze konnte sie trotzdem sicher erreichen.

    Beobachte deine Romea noch mal, ob du einen anderen Grund herrausfinden kannst, sonst solltest du vielleicht doch mal zum TA, und die Augen untersuchen lassen.

    Liebe Grüße

    Daniela
     
  8. charlotte

    charlotte Guest

    @ daniela!

    uups noch so einer! und was habt ihr denn mit dem tollpatsch gemacht?

    @ ann!

    kunstorkan=am gitter anhalten und kräftig flattern (macht sturm ;) )

    alter von julius und romea steht doch im thread!!! julius ist 2 maonate älter... beide im alter von ca 13 wochen zu mir gekommen....

    julius ist von einem anderen züchter

    kleine aufregung= draussen geht die alarmanlage von einem auto los, mein (ex-)freund (den sie gut kennt) kommt rein und umarmt mich, während sie auf meiner schulter sitzt, ich steh zu plötzlich auf, während sie auf meiner schulter sitzt, kleinzoff mit julius wegen....nix wo sie sich groß fürchtet, aber genug um aufgeregt loszuflattern

    das mit muster suchen hab' ich auch schon probiert. ich kann's gerne noch genauer versuchen... worauf ich bis jetzt gekommen bin, ist, dass sie ganz einfach, wenn auch irgendwas dazu kommt, das bewirkt, dass sie nicht nur gezielt und "angepeilt" nach b fliegt, sie ein bißchen die orientierung verliert, dann hektisch wird und wo dagegenkracht...sicherlich kommt dazu, dass ich weiße wände habe, aber julius iritiert das ja auch nicht :(

    hm... :? :? :?

    :0-
    charlotte
    p.s. wenn morgen beim tierarzt alles halbwegs ok ist, fahr' ich bis donnerstag zu freunden, was dringendes arbeiten. ich weiß nicht, ob ich dort in's forum komm, wundert euch nicht, wenn ihr erst donnerstags von mir hört. die geier sind in der zwischenzeit gut betreut. ich freu mich schon sehr auf eure beiträge... :0- :0-
     
  9. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Sorry, hatte ich übersehen.

    Bitte unbedingt weiter beobachten.

    Es liegt die Vermutung auf der Hand, dass sie einfach sehr schreckhaft ist. Wenn Vögel in Panik losfliegen, achten sie oft nicht genau darauf wohin sie fliegen.

    Ich würde darauf achten, sie auf keinen Fall zu belohnen, wenn sie ihre Panikattacken hat. Sonst verstärkst Du diese und gibst ihr das Gefühl, dass sie völlig Recht hat Angst zu haben (so konditioniert man im Übrigen Aversive ;) ).

    Und ich würde sie behutsam an Diversionen gewöhnen. Also gezielt Aufstehen mit ihr üben, oder umarmt werden usw. Ich denke Du weisst wie.

    LG,

    Ann.
     
  10. Kakadua

    Kakadua Mitglied

    Dabei seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Charlotte!

    Wir haben nichts gegen seine tollpatschigkeit unternommen. Er kanns halt einfach nicht besser. Diesen "Orkan" im Käfig macht er auch öfter, irgendwie muß man ja mal die Flügel benutzen (macht ja auch gar keinen Dreck!?) ;)
    Manchmal schafft er einige Meter, und landet auch mehr oder weniger gezielt, meist als Notlandung auf dem Boden. Manchmal hängt er auch in den Gardinen, oder rettet sich in ein Eck auf der Arbeitsplatte in der Küche (deswegen nie Freiflug, wenn Herd an!!!). Vor ein paar Tagen hat er sich erschreckt, und ist gegen den Fernseher geflogen, hat sich aber zum Glück nicht weh getan. Freiwillig fliegt er so gut wie nie, meist ist etwas anderes der Auslöser.Ich glaub auch, Graue gehören nicht unbedingt zu den wendigsten Fliegern, im Gegensatz zu z.B. Kakadus. Der Graue meines Onkels hat sich vorwiegend gehend auf dem Fußboden fortbewegt. Und wehe ihm kam die Katze in die Quere.....

    Aber schau mal was der TA sagt. Vielleicht fehlt ihr einfach noch die Übung, und sie fliegt mehr aus Panik und nicht gezielt.

    Viele Grüße Daniela
     
  11. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Dem würde ich vehement wiedersprechen. Meine Graue sind ausgesprochen wendige, abenteuerlustige Flieger. Für sie ist es nicht Transport von A nach B, sondern Spiel und Spass. Dementsprechend drehen sie im Spiel die wildesten Figuren in der Luft, machen U-TUrns und bleiben sogar in der Luft stehen.

    Aber Papageien lernen Flugfähigkeit von einander, vornehmlich natürlich von den Eltern.

    Nachdem viele Graue mittlerweile leider Handaufzuchten sind, haben sie niemanden, von dem sie es lernen können.

    Setzt man gute Flieger zu schlechten Fliegern (vorausgesetzt natürlich sie sind physisch dazu in der Lage), verbessert sich die Flugfähigkeit der "Schlecht-Flieger" in kürzester Zeit. Dies habe ich (und auch andere) schon mehrfach beobachten können.

    LG,

    Ann.
     
  12. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    hallo charlotte
    ich habe einen älteren halbblinden venezuelahahn. er hat das fliegen eingestellt nachdehm er auf einem auge nichts mehr sieht.

    der beschreibung nach denke ich eher, das dein kleiner etwas an den augen hat und aus dem grund so schreckhaft ist. das er seine flügel kräftig gebrauchen kann merkst du ja an dem orkan. so spontan würde ich sagen von A käfig nach B eine flugbahn einrichten und ihn mehrmals hin und her tragen. er soll lernen das bei der strecke kein hindernis ist und er gefahrlos fliegen kann. einfach gesagt 8o
     
  13. charlotte

    charlotte Guest

    hallo an alle :0-

    gott sei dank ist in der zwischenzeit mit romea alles in ordnung. sie benimmt sich wie immer, mit ausnahme dessen, das alle meine tiere immer etwas beleidigt reagieren, wenn ich ein paar tage weg bin. aber so ist das eben, und so bleiben sie das auch "gewöhnt", dass sie ab und zu ein paar tage ohne mich auskommen müssen.

    vielen dank für eure lieben antworten!

    irgendwie ist offensichtlich aus dem was ich geschrieben habe der eindruck entstanden, romea wäre besonders ängstlich :nene: das seh' ich nicht so. gelegentlich erschrickt sie, z.b. bei einem lauten geräusch, aber nicht wesentlich öfter als julius oder mein kater,oder... . das problem ist vielmehr, dass sie, wenn sie erschrickt, dann die kontrolle über ihren flug, bzw das landen verliert. schreckhafter als "normal" find ich sie nicht.

    jetzt haben sie gerade zum ersten mal seit dem unfall freiflug. romea sitzt lieber auf meiner schulter....

    dienstag fahren wir mal zum ta. mal schauen, ob der was findet..

    @ann

    ist doch ganz klar, dass deine geier besser fliegen können, als unsere..es ist ganz sicher ein unterschied, ob 75 m3 oder rund 600m3 flugraum zur verfügung stehen..

    einen schönen, verregneten samstag nachmittag euch allen :0-
    chalotte
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. charlotte

    charlotte Guest

    uff!! sie ist schon wieder wo angeflogen 0l !

    als ich nüsse, ihr nachtmahl, brachte, um sie damit in die voliere zu locken, ist die aufgeflogen und... "platsch".... und romea saß wieder mal am fußboden.

    ich hab' sie dann eingesammelt und "heimgebracht". passiert ist nix, bloß :( .

    hm....
    :0-
    charlotte
     
  16. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Das haben sie erst seit Ende April. Ich habe vorher reichlich Erfahrung im Vogelzimmer von 25m2 gesammelt und davor im Käfig mit Freiflug.

    LG,

    Ann.
     
Thema: kurzsichtig????
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sind vögel kurzsichtig