Lähmung, Schock? Woher kommt das?

Diskutiere Lähmung, Schock? Woher kommt das? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Nach einem Streit unter Kakadus (Näheres dazu HIER ) „hing“ OHK Jocki mit ausgebreiteten Flügeln, gestellter Haube, aufrechtem Kopf und weit...

  1. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Nach einem Streit unter Kakadus (Näheres dazu
    HIER ) „hing“ OHK Jocki mit ausgebreiteten Flügeln, gestellter Haube, aufrechtem Kopf und weit aufgerissenen Augen und dann gesenkten Kopf und halbgeschlossenen Augen (Flügel immer noch breit) an einer senkrechten Stange.

    Ich nahm ihn, er war wie gelähmt, die Flügel schlugen dann, aber einfach so, ohne jegliche Kraft. Hätte ich ihn losgelassen wäre er trotz Flügelschlagens an den Boden gefallen. Ich nahm in an meinen Körper, sein Kopf fiel in den Nacken, Schnabel und Augen weit offen, er röchelte, Haube gestellt. Er war fürchterlich, ich dachte jeden Moment „kippt“ er.

    Habe ihn dann in ein dickes grosses Handtuch gewickelt auf meinem Schoss gehalten, Rescue Tropfen in den Schnabel und aufs Tuch gegeben sowie auf seinem Köpfchen verrieben. Ich weiss nicht wie lange es ging, ca. 5 oder 15 Minuten, es kam mir endlos vor, irgendwann normalisierte sich sein Zustand, er war aber einfach „fertig, kaputt“. Er krabbelte dann aus dem Tuch auf meine Schulter, schmuste mit mir und sagte leise „kuckuck“.

    Hat jemand einen solchen Zustand eines Vogels schon erlebt oder darüber etwas gelesen? Kann der „Auslöser“ dazu vom aggressiven, hysterischen, Streit kommen? Jocki ist ein knappes Jahr bei mir, ich habe noch nie auch nur ähnliches mit ihm erlebt, weiss auch nichts dergleichen vom Vorbesitzer.

    Es fragt sich ob dies eine einmalige Sache war oder ob es angebracht ist, wirklich umgehend dies vom papageienkundigen TA untersuchen zu lassen (aber wie?).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Regina1983, 28. April 2003
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Mein Welli hatte sowas auch schon mal, ich dachte er würde sterben. Dann nach ca. 10 Minuten hat er sich wieder bewegt. Es war damals auch ein Streit mit dem Welliweibchen, das es ausgelöst hat. Seitdem ist es nicht mehr vorgekommen.

    LG

    Regina
     
  4. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Inge,

    vor einer Woche, hat mein Mohrenkopfpapagei stark gekrampft. Er ist nach unten gefallen und hat die Flügelchen weit auseinandergestreckt. Das Köpfchen nach hinten gedreht. Ich habe ihn dann in die Hände genommen, ihn gestreichelt, ihn ein bisschen angehaucht und beruhigend mit ihm gesprochen. Nach ein paar Minuten wars wieder ok. Er ist mir auf die Schulter geklettert und zu den Anderen geflogen. Er hatte dort dann eine aufregende und schöne halbe Stunde und als ich ihn dann wieder hineingesetzt habe, war er total fertig für die nächsten 3 Stunden (und ich noch länger!!!!!)
    Er lebt erst seit zwei Wochen bei mir und ich weiß auch gar nichts über ihn. Ich habe evtl. auch die Vermutung, daß er sich erschreckt hat, bzw. ausgerutscht ist..

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=33982

    Bis jetzt geht es ihm gut. Alles wie es sein soll. Ich bibbere jeden Tag, daß es wieder passiert.

    - Man schrieb mir Vitaminmangel A, E, B-Komplex, könnte es sein.
    - Ich habe gehört Epilepsie (was ich auch nicht ausschließen möchte)
    - Mein Tierarzt sagte: so etwas könnten Organschäden sein
    - und ich habe vor einiger Zeit gelesen, (von einem kleinen schwächlichen Edelpapagei Herrn Kules, von Gaby Wagner) , daß es eine Infektionskrankeit war


    Ich wünsche Euch alles Liebe und gute Besserung!
     
  5. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Inge,

    das ist eine Art Schock. Bei manchen Vögeln tritt dies in Stresssituationen auf - wie bei Dir durch einen Streit oder andere auf den Vogel bedrohlich wirkende Situationen. Einer unserer Wellensittiche hat auch Schwierigkeiten damit. Manchmal muss ich die Vögel halt einfangen, z. B. beim Umsetzen in die Außenvoliere, oder zum Krallen schneiden. Der ganze Körper verkrampft sich, die Augen werden starr, das Herzchen rast...am schnellsten gibt sich das, wenn man den Vogel dann abdunkelt und ihn in Ruhe zu sich kommen läßt.
     
  6. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Ihr,

    danke für Eure Auskünfte. Ich nehme als Grund auch Schock, Panik an, Vit.-Mangel schliesse ich aus (er ist sehr gut, Obst, Gemüse, Palmnüsse).

    Eure Beispiele sind ja ähnlich, es ist wohl mit Epilepsie (kenn ich vom Menschen) etwas vergleichbarer Zustand, hier hervorgerufen durch grosse Aufregung, Schock.

    Ich hoffe es nicht mehr erleben zu müssen und habe Angst, dass es wieder vorkommt, vor allem wenn ich nicht daheim bin und reagieren könnte.

    Ich weiss auch nicht viel über Jocki, bei 10 Vorbesitzern ..., er ist sehr sensibel und hängt sehr an mir.
     
  7. #6 Alfred Klein, 28. April 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Inge

    Das war mit Sicherheit ein Schockzustand.
    Der Blutdruck geht dann in den Keller, dadurch Unterversorgung des Gehirns. Kann zu Krämpfen und Kollaps führen.
    Habe das Gleiche beim herzkranken Bourkesittich.
    Das ist sehr schlimm, hatte schon öfter Angst er schafft es nicht.
    In Deinem Fall haben die Tropfen allerdings nichts bewirkt, die Zeitdauer kommt auch ohne Tropfen hin.
    Helfen kannst Du nur indem Du das machst was Du ja sowieso getan hast.
    Sauerstoff wäre gut, habe jedoch selber auch keinen zuhause. So eine kleine Flasche, das wäre ideal.
     
  8. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Alfred,

    ja die Tropfen - ich dachte schaden kanns nicht - in so einer Situation schiesst einem ja alles durch den Kopf. An Sauerstoff habe ich auch gedacht, muss mich mal erkundigen (Apotheke oder TA) ob man so ne kleine Flasche für solche Fälle kaufen und entsprechend anwenden kann.

    Hätte vielleicht noch zusätzlich raus an die frische Luft gehen sollen mit ihm - das Problem war jedoch dass vor lauter Aufstand und Panik auch die Graue Lisa und GWK Luzie (beides gute Flieger) ausserhalb des Vogelzimmers bei uns waren, Luzie lThomas konnte die zwei nicht einfangen und zurückbringen und ich war mit Jocki beschäftigt.
     
  9. Anke

    Anke Guest

    Einer meiner Kanaries hatte das einmal, es war wohl ein Schock oder so etwas in der Art. Das ging auch ganze 10 Minuten, ich habe damals auch gedacht, dass er es nicht überlebt. Habe ihn in meinen Händen vors Rotlicht gehalten, aber ich weiß nicht ob ihm das geholfen hat. Bei Menschen ist es ja jedenfalls so, dass man sie nach einem Schock warmhalten soll. Da kassiert man dann selbst einen Schock, so entsetzlich ist ein solches Erlebnis.
    Grüße Anke
     
  10. #9 owl, 29. April 2003
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2003
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Inge

    Mit Entsetzen lese ich gerade was Deinem Jocki passiert ist.
    Was müssen das für schreckliche Minuten für Dich und Jocki gewesen sein :(

    Diese Angst und Ungewissheit, was mit dem Vogel los sein mag, und ob er sich wieder von dem Schockzustand erholt.

    Zum Glück habe ich keine Erfahrungen mit Schockzustand bei Vögeln, ich hoffe auch sehr dass es so bleiben mag.

    Dennoch würde mich interessieren ob man vorbeugend etwas dagegen tun kann, bzw. was die Auslöser dafür sind.

    Waren die Streitigkeiten mit Lissi die Ursache für Jockis Schock :?

    Sicher ist auch jetzt die Angst da, dass es sich wiederholen
    könnte, was ich Jocki und Dir nicht wünsche.

    Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, aber soweit ich informiert bin, ist Rotlicht weder bei Lähmungen noch bei Schockzuständen zu empfehlen.

    Jocki und Dir wünsche ich von Herzen, dass es bei diesem einen Mal bleiben mag, und Jocki sich wieder gut erholt. Bei Deiner liebevollen Fürsorge und Pflege hat Jocki die besten Voraussetzungen dass wieder alles gut wird.

    P.S: Habe eben von dem Steit im Vogelzimmer gelesen, es tut mir so leid :) Ich hoffe für Euch, dass sich die Situation wieder entspannt.
     
  11. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo,

    Anke - wie Sonja schreibt, Rotlicht ist bei Schock, Lähmung, etc. nicht zu empfehlen. Der Vogel soll zwar warm gehalten werden, aber nicht mit Rotlicht. Ich hatte Jocki in ein dickes grosses Handtuch gewickelt und auf meinem Schoss.
    Bei Schock wird noch Raum abdunkeln empfohlen.

    Sonja - ja, es war schrecklich, diejenigen die es schon erlebt haben werden es nachempfinden können. Ich war so was von happy und erleichert als er wieder "normal" wurde und aus dem Tuch krabbelte, man kann es wohl kaum beschreiben.

    Es geht im wieder gut, er ist wieder ganz der "alte" :)
     
  12. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Sauerstoff

    Betr. Anwendung von Sauerstoff hier ein sep. Beitrag
     
  13. C.Cora

    C.Cora Guest

    Hallo Inge,

    ääähm und wo ist der Beitrag oder ist das nur ein Hinweis auf den schon bestehenden Beitrag über Sauerstoff??? :D

    Kann es sein, dass Du was falsch verlinkt hast oder stehe ich auf der Leitung :D ?

    Denke mal, dass ich auf der Leitung stehe :D !
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Liebe Cora, :)

    Du stehst nicht auf der Leitung und ich hab richtig verlinkt - es ist der Beitrag über Sauerstoff, aber ich hab da heute noch was dazu geschrieben - ausserdem war der ja hier im Thread nicht verlinkt ;) - nur Du hattest in einem anderen Thread beide Links bekommen. :D
     
  16. C.Cora

    C.Cora Guest

    jooooo :D :D :s :S , stimmt!
     
Thema:

Lähmung, Schock? Woher kommt das?