Lärm

Diskutiere Lärm im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Ich wil mir zwei graupapageien anschaffen, stimmt das das die so viel Lärm machen?? Ich will natürlich niemanden belästigen deshalb würde ich...

  1. Lisa_

    Lisa_ Lisa_

    Dabei seit:
    16. Januar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich wil mir zwei graupapageien anschaffen, stimmt das das die so viel Lärm machen??

    Ich will natürlich niemanden belästigen deshalb würde ich mich auf einige Antworten und viel. auch Tipps freuen

    schon mal im voraus Dankeschön an alle

    L.g. Lisa:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mari66

    Mari66 Mari66

    Dabei seit:
    16. Februar 2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Lisa!

    Meine Erfahrung: Graupapageien sind im Vergleich zu Amazonen harmlos:

    meine "Pflegeamazone" begann pünktlich zu Sonnenaufgang (kann im Sommer schon um 5 Uhr Früh sein) höllisch laut zu kreischen an.
    Allerdings ist sie jetzt glücklich verpaart und man hört sie kaum noch.

    Wenn meine Grauen "laut" sind, dann ist das ein fröhliches Gepfeife und Geplauder.
    Ich finde sie nicht lauter, als eine Gruppe Wellensittiche.

    Es kommt aber immer drauf an, was man für Nachbarn hat.
    Was der eine als fröhliches Gezwitscher aufnimmt, stört villeicht den anderen als Lärmbelästigung.

    Grüße, Mari

    PS: Hast eine PN!
     
  4. #3 Dorith, 16. Januar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2011
    Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Lisa,

    das kann natürlich von Vogel zu Vogel unterschiedlich sein. Im allgemeinen sind die Grauen nicht so laut wie manche anderen Papageienarten. Ich denke, wenn du den beiden genügend Platz, ausreichend Freiflug und ein "interessantes" Umfeld bietest, mit vielen Anregungen zum Spielen und Beschäftigen, werden sie vermutlich nicht viel schreien.

    Meine beiden z.B. sind gar nicht laut. Während des Winters haben sie ihr eigenes Vogelzimmer. Vom Freisitz am Fenster aus beobachten sie gerne mein Futterhaus und die vielen kleinen Gäste. Es wird gezwitschert, gepfiffen, gebrabbelt, viel gespielt und Äste geschreddert. Wenn die Dämmerung einsetzt, sind sie dann redlich müde.

    Auch wenn sie ab Frühjahr bis Spätherbst tagsüber draussen sind, machen sie nicht viel Lärm. Es hat sich (auf meine Rückfragen) von der Nachbarschaft bisher noch keiner beschwert. Sie sind dann den ganzen Tag mit Schreddern, Baden, Spielen, Vogelstimmen nachmachen und Hunde provozieren beschäftigt. :D
     
  5. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Lisa,

    deine Frage allgemein zu beantworten ist schwierig, da jeder Grauer sein eigenes Wesen hat.

    Wenn ein Grauer bzw. ein Paar Graue ein harmonisches Leben führen dürfen, d.h. die Halter sich auch entsprechend verhalten und sich eben nicht dauernd anbrüllen, sind die Tiere auch ausgeglichen.

    Ich selbst halte vier Papageien, zwei Graue und zwei grüne Kongos und sie sind allesamt sehr ruhige Tiere. Ich kann telefonieren, ich kann mich mit meinen Besuchern unterhalten, ich kann TV schauen und keinen stören meine Papageien.

    Sicherlich gibt es aber auch mal bei meinen Papageien Zoff, wo sie ihre 5 Minuten haben und mal lauter sind. Aber das kommt sehr sehr selten vor.

    Man muss ihnen einfach genügend Beschäftigungsmöglichkeiten anbieten, damit sie abgelenkt sind und eben den Partnervogel.

    In jedem Fall sind zwei Graue leiser als ein Einzelvogel, was ohnehin Tierqäulerei wäre, da sie Schwarmtiere sind.

    Um dir aber ein genaueres Bild von Grauen machen zu können, wäre es nicht schlecht, wenn du jemand finden würdest, wo du hinundwieder vorbei könntest, um deren Alltag ein wenig mitansehen zu können.

    Und solltest du dir eines Tages wirklich Graue anschaffen, dann denke bitte auch daran, dass es soviele liebe Abgabe-Graue gibt, die auch ein schönes Zuhause suchen. Ich habe nur gute Erfahrungen mit Abgabetiere gemacht.
     
  6. shalom

    shalom Banned

    Dabei seit:
    22. März 2009
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern
    Hallo Lisa,
    eins ist mal sicher: wenn Du Deine Papageien in der Außenvoliere hälst, brauchst Du tolerante Nachbarn. Ich würde vielleicht, bevor Du Dir welche anschaffst, ein kurzes Gespräch mit den Nachbarn rund um Dich herum führen. Wenn Du sie geholt hast und die Nachbarn beschweren sich, hast Du echt ein Problem. Diverse Gerichtsurteile sprechen nicht unbedingt für die Grauenhalter, sondern eher für die "gestörten" Nachbarn. Auch muss ich Dir ehrlich sagen, dass meine (ich habe 4) mindestens einmal am Tag (oft auch mehrmals) "ihre dollen 5 Minuten" haben. Dann sausen sie kreischend durch die Voliere und ich denke, ich bin um Urwald. Das ist wirklich nicht leise (bei meinen ist es dann die pure Lebensfreude) und ich denke dann auch schon mal: die armen Nachbarn. Hier ist es so, dass alle um uns rum kein Problem damit haben. Hast Du aber einen Nachbarn in Deiner Nähe, der Dir von Hause aus nicht so gut gesonnen ist, könnte er sich beschweren und bekäme im Zweifelsfall gerichtlich auch noch Recht. Ist leider so. Also: ich empfehle Dir auf jeden Fall, vorher mit den engsten Nachbarn ein freundliches Gespräch zu führen um ihnen auf den Zahn zu fühlen.
    Ansonsten kann ich nur zustimmen, sich bei den "Gebrauchten" ordentlich umzusehen. Es gibt so viel Papageienelend bei uns in Deutschland, dass Du sicherlich mit dem Erwerb von Abgabetieren eine gute Entscheidung triffst und vielleicht schon ein Paar bekommst und Dir eine - nicht ganz so leichte - Vergesellschaftung sparen könntest.
    In diesem Sinne noch einen schönen Restsonntag.
    LG Claudia
     
  7. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Hallo Lisa

    mir geht es wie den meisten Vorredner, auch meine sind nicht laut. Selten Mal macht Kiko seinen Urwaldschrei, aber das ist nach drei Minuten wieder vorbei. Ansonsten wird gepfiffen, gesprochen und geprabbelt. Auch wenn ich sie in der AV habe sind sie nie laut. Man hört sie zufrieden pfeifen oder sprechen und selten Mal wird gezofft. Ich wohne am Rande einer engen Einfamiliehaussiedlung und viele wissen nicht mal, dass ich Papageien halte.
     
  8. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    ich denke auch, dass es sicher noch lautere Papageien gibt wie die Grauen (z.B. Amazonen, Kakadus und Aras).
    Aus meiner Erfahrung heraus können Graue jedoch auch phasenweise recht laut werden, sodass sie mit Leichtigkeit einen gemütlichen Fernsehabend oder eine nette Gesprächsrunde sabotieren können, wenn sie z.B. im Wohnzimmer untergebracht sind :zwinker:.

    In hellhörigen Mietshäusern kann es daher schon auch Probleme mit den Nachbarn geben, was man nicht unerwähnt lassen sollte.

    Ich persönlich finde die Töne der Grauen aber allgemein angenehmer, wie das Gekreische von Kakadus oder Aras. Mag sicher auch daran liegen, das Graue nicht nur schrille Schreitöne von sich geben, sondern auch melodische Töne und bei Sprachbegabung auch Wörter daruntermischen, was das Ganze für´s menschliche Ohr sicher etwas angenehmer klingen lässt, empfinde ich zumindest so :D.
    Wie schon gesagt, laut kann es aber trotzdem werden ;).
     
  9. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hey, Lisa
    ich empfinde meine beiden Racker nicht als laut und trotzdem konnte ich letztens meinen Mann am Telefon nicht verstehen. Er zu Hause, ich auf der Arbeit und im Hintergrund: URWALD. Bin ich hier daheim empfinde ich es nicht so. Sie quatschen in Menschensprache und in Grauensprache. Die Töne sind eigendlich melodisch und ich höre ihnen gerne zu. Andere Leute finden es aber schon auch störend. Ich liebe meine Grauen und deshalb ist mein Empfinden wahrscheinlich ein anderes. Wir haben Gott sei Dank ein freistehendes Haus und stören so nicht. Wenn sie aber in diesem Sommer zum 1.Mal in die neue AV gehen können und nicht nur in den Wintergarten, wird es bestimmt für meine Nachbarn auch lauter. Gestern hatten Püppi und Pedro den halben Tag das Fenster im VZ offen und ich war 1 Std. im Garten aufräumen. Ich habe sie draußen toben hören. Sie haben nur gespielt und gequatscht. Das war auch schon erheblich lauter. Sie bekommen immer mal eine Tobephase und dann rappelt es im Karton. Ich denke mir, in einer Wohnung mit direkten Nachbarn und dünneren Wänden wäre das schon mal ab und zu ein Problem.
    Aber, auch meine Kanarien trällern ziemlich laut in der AV und die kleinen Zebrafinken sind auch nicht leise. Die Nymphen haben auch solche Phasen und die beiden Wellies sind auch Quatschköpfe. Da ist die Frage: wo fängt es an laut zu sein? Hängt halt von deinen Nachbarn ab.
    LG
    Marion L.
     
  10. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich hab auch Kanarien die laut trällern und meine Grauen machen die dann noch lauter nach. :+schimpf
    Manchen Leuten stört Vogellärm gar nicht und manche reagieren sehr empfindlich darauf.
    Bei Wohnzimmervögeln kommt dazu das bei lauten Geräuschen (Fernseher, Diskussionen, Telefonate) die Vögel noch lauter sein wollen als die ursprünglichen Schallquellen.

    Ich würde mir das auf jeden Fall vorher anhören ob du und deine Nachbarn damit leben könnt.
     
  11. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Lisa,

    auch ich empfinde meine Grauen als ausgeglichene und ruhige Vögel,
    jedoch möchte ich trotz alle dem erwähnen, dass du meine Tiere wenn sie pfeiffen bei gekippten Fenster 100 m weit hörst,
    auch wenn alle Fenster geschlossen sind, kannst du sie noch ein paar Häuser weiter hören.

    Wie koppi schon schrieb, würde ich dir auch anraten Graupapageienhalter in deiner Nähe wenn möglich einen Besuch abzustatten, oder die Tiere
    mal in Aktion zu sehen.

    LG
     
  12. fisch

    fisch Guest

    Bei einem Besuch eines privaten Halters dürfte man kaum (selten) die wirkliche Lautstärke hören können. Bei neuen Personen werden sie sicher keinen Ton rausbringen und jeder würde sich freuen, wie ruhig die Grauen doch sind :D

    Ich konnte meinen Hahn mal beim toben aufnehmen - sowas dauert glücklicher Weise ja nie lange, zeigt aber, wie laut es mal werden kann: klick

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hi Sven, die Töne kommen mir bekannt vor.
    Bei meinen klingt das ähnlich wenn sie sich gerade auspowern wollen.

    Und ja bei Besuchern sind meine Vögel auch fast immer leise.
     
  15. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo,
    klar muß ich euch recht geben; bei Besuch dauert es etwas bis die beiden sich recht normal benehmen. Es gibt Leute, da bleiben sie recht ruhig und gucken sich die nur an. Bei den meisten Leuten brauchen sie nicht so lange und toben dann schon durch die Gegend. Es sind ja auch nur die richtigen Tobeattacken, die dann heftig laut werden. Meine sind ja dazu auch noch recht jung und entsprechend bewegungsfreudig. Etwas ältere Graupis sind dann ja eventuell auch ruhiger. So war das bei jedenfalls bei meinen Urlaubsbetreuungen, die ich jahrelang gemacht habe bevor ich mich traute mir eigene Graupis anzuschaffen. Aber, auch wenn nur so vor sich hin erzählt wird, ist das schon nicht ohne weil meist dann beide was zu erzählen haben und wenn sie dann eine Antwort von mir erwarten und ich im Nebenraum bin. Antworte ich nicht sofort wird das GEFRAGE dann auch schon lauter weil die Vögel gerade in einem Kletterring abhängen und da nicht vom Schaukeln weg wollen, um zu mir zu fliegen. Wollen dann eigentlich nur hören ob ich noch in Flugweite bin. Ist auch nur dieses Frage-/Antwortspiel und für andere (meine Söhne manchmal) nervend. Wenn da ein hellhöriger Nachbar an der Wand hängt???
    LG
    Marion L.
     
Thema: Lärm
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei lärm

Die Seite wird geladen...

Lärm - Ähnliche Themen

  1. Schalldämmung im Vogelzimmer

    Schalldämmung im Vogelzimmer: Hallo ihr Lieben, ich bin neu bei euch und habe etliche Fragen aber erst ein Mal zum meinem derzeit größten Anliegen. Ich habe im Moment 2...
  2. Amseln mit Lärm-Monopol

    Amseln mit Lärm-Monopol: Ein frohes Gezwitscher euch allen! Bei der Google-Befragung hinsichtlich meiner aktuellen (hoffentlich) überbrückbaren natürlichen Differenzen...
  3. Graupapagei als Student in 1-2 Zimmer Wohnung

    Graupapagei als Student in 1-2 Zimmer Wohnung: Hallo :) Ich (20) suche nach Rat was die Haltung von Graupapageien in kleinen Wohnungen betrifft. Ich ziehe im kommenden Oktober zum studieren...
  4. Sonnensittich Pärchen - Brauche dringend Rat

    Sonnensittich Pärchen - Brauche dringend Rat: Hallo Community, ich habe seit einigen Wochen zwei Sonnensittiche bei mir zu Haus. Ein Pärchen, das Weibchen Bella ist 3 Jahre alt, schüchtern...
  5. Umsiedeln einer Kolonie Hausspatzen?

    Umsiedeln einer Kolonie Hausspatzen?: Hallo und herzliche Grüße ans Forum, ich bin neu hier in diesem Forum und habe mich angemeldet, weil wir seit einigen Jahren eine zunehmende...