Läufigkeit - was tun???

Diskutiere Läufigkeit - was tun??? im Hunde Forum im Bereich Tierforen; Hi, meine Hündin ist seit gestern läufig und ehrlich gesagt weiß ich momentan nicht so recht was ich tun soll im Bezug auf die Spaziergänge....

  1. RS1979

    RS1979 Guest

    Hi,

    meine Hündin ist seit gestern läufig und ehrlich gesagt weiß ich momentan nicht so recht was ich tun soll im Bezug auf die Spaziergänge.

    Heute Morgen bin ich dann mit ihr 45 Minuten am Grünstreifen entlang gegangen (der zieht sich bis in die Nachbarstadt). Sonst gehe ich mit ihr immer über die Felder hier, wo sie immer frei herumlaufen darf. Doch erstens laufen dort sehr viele andere Hunde herum und zweitens will ich sie nicht ärgern indem ich mit ihr da lang gehe und sie ungewohnter Weise auf ihrem "Spielplatz" an der Leine bleiben muss.
    Allerdings weiß ich nun nicht ob ich das Richtige damit tue, oder ob ich dennoch mit ihr über die Felder gehen soll :?
    Sollte ich jetzt nach Möglichkeit die drei Wochen den gewohnten Gang meiden - allein schon wegen der vielen anderen freilaufenden Hunde oder kann ich trotz allem mit ihr die Runde gehen???
    Ich darf sie doch auch während der Läufigkeit NICHT von der Leine lassen (es sei denn ich würde Welpen wollen), egal wo ich mit ihr gerade draußen bin, oder?
     
  2. #2 xMarionx, 19.11.2004
    xMarionx

    xMarionx Guest

    Hallo,
    wenn meine Hündin Läufig ist,bleibt bei uns alles beim alten,ich gehe die Runden wie immer.
    Meine Hündin hört ganz gut ,auf meine Komandos,deshalb habe ich sie auch immer von der Leine gelassen,habe sie jetzt 8 Jahre.
    Und selbst wenn man mal nen anderen Hund trifft,kommt es nicht gleich zum Deckakt.
    Die Rüden riechen eine läufige Hündin schon lange bevor wir Menschen sehen das sie läufig ist..mit unter Wochen/tage vorher und hinterher,
    da geht man doch mit der Hündin auch noch die gewohnten Wege.
     
  3. #3 heike-mn, 19.11.2004
    heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2000
    Beiträge:
    1.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo,
    als unsere Hündin noch läufig wurde, haben wir sowohl die Hauptauslaufzeiten als auch die allgemein üblichen Plätze gemieden, wir haben uns dann irgendwo im Wald zu anderen Zeiten rumgedrückt. Unsere Hündin war nicht angeleint, weil sie grundsätzlich bei uns bleibt und einem eventuell auftauchenden Rüden so besser abbeissen konnte. Aber das ist von Hündin zu Hündin unterschiedlich, unsere hätte sich auch während der Stehtage nicht decken lassen, andere Hündinnen suchen die Nähe eines Rüden. Die zweimal drei Wochen im Jahr ist von beiden Seiten Rücksichtnahme verlangt, weil nicht nur die Hündin unter Stress steht, sondern auch die Rüden. Die wenigsten Rüden sind so erzogen, dass sie, wenn sie eine läufige Hündin riechen, wirklich noch gehorchen, in Hauptauslaufgebieten zur allgemeinen Spaziergehzeit führt das zwangsläufig zu Stress und Ärger. Die Rüden können immer, Hündinnen halt nur zu besonderen Zeiten, ich finde, da kann man schon mal auf andere Zeiten und Orte für eine kurze Zeit ausweichen.
    Richtig gefährlich für einen Deckakt sind eh die Stehtage, meist zwischen dem 18. und 23. Tag, plusminus 2 Tage, aber man muss es ja nicht provozieren.
     
  4. RS1979

    RS1979 Guest

    gut, danke für die Antworten :prima:

    Ich werde die gewohnte Runde erstmal nichtmehr gehen, allein schon um die Rüden nicht zu "quälen" ;)

    Ob sie bei Läufigkeit ohne Leine hören würde weiß ich nicht, aber sonst hört sie ohne Leine auf jedes Kommando was sie von mir gesagt bekommt und kommt bei zuruf auch immer zurück.
    Ich würde sie ja gerne wo nicht so viele Hunde den Weg kreuzen laufen lassen, weiß aber nicht wenn sie einen Rüden gerochen hat und es sind gerade diese "Stehtage" ob sie mir dann davon läuft, andererseits; 3 Wochen unter Leinenzwang ist für sie ganz sicher alles andere als schön :traurig:
     
  5. #5 Nymphis, 19.11.2004
    Nymphis

    Nymphis Guest

    Hallo!

    Ich habe auch eine Hündin, die zur Zeit mal wieder läufig ist. Fast 11 Jahre ist sie jetzt schon bei uns und ich habe nicht wegen der Läufigkeit auf ihre Lieblingsplätze verzichtet. An der Leine muss sie auch nicht immer bleiben.
    Ich habe das immer so gehandhabt, dass ich sie so lange laufen lies, bis ein mir unbekannter Hund (die meisten kennt man ja mit der Zeit) oder ein Rüde zu sehen war. Sie hört generell nicht gut, ich hatte aber nie das Problem, dass sie von sich aus unbedingt zu einem Rüden wollte.
    Aber wie Heike schon meinte sollte man während der Stehtage aufpassen. Da bleibt meine Hündin dann auch mal an der Leine.

    Das muss mal halt am Anfang einfach mal ausprobieren. Passiert ja auch nicht immer sofort was.

    Gruß
    Sonja
     
  6. D@niel

    D@niel Guest

    Hi,

    der Pflegehund (Kleiner Münsterländer) meiner Tante war auch heiß und sie wurde von der Leine gelassen. Sie ist allerdings schon 10 Jahre alt und hört sehr gut. Ich denke, dass du deinen Hund am besten einschätzen kannst und somit sagen kannst, ob sie abhauen würde, wenn sie einen Rüden riecht. Ehr würden aber wohl die Rüden zu ihr kommen, da die wirklich Gummi geben können, wenn sie eine heiße Hündin riechen und sie von der Leine sind. Es soll aber auch anders sein, dass eben die Hündinnen zu den Rüden kommen.
     
  7. #7 Pelz-Tine, 19.11.2004
    Pelz-Tine

    Pelz-Tine Guest

    Meine Grosse ist auch eine sehr gehorsame Hündin, aber während der Läufigkeit nehme ich sie auf jeden Fall zwischem dem 8.ten und 18.ten Tag an die Leine. Meiner Meinung nach ist dieser kurzfristige Leinenzwang kein Problem und gibt doch ein wenig Sicherheit, wenn tatsächlich ein " williger Rüde " im Anmarsch ist 8)
     
  8. RS1979

    RS1979 Guest

    hab nochmal ne Frage zur Läufigkeit; Seitdem meine Hündin läufig ist (sie trägt ein Schutzhöschen in der Whg.) schmeißt sie sich nach spätestens zwei gegangenen Metern auf den Boden, um sich das Blut, welches wohl beim gehen anfängt spürbar zu "laufen" wegzulecken - trotz Höschen.
    Draußen geht sie ganz normal, aber sobald ich stehen bleibe setzt sie sich sofort um sich zu lecken. Heute ist sie genau sechs Tage läufig.
    Da wir die ganze Wohnung gefliest haben und im Wohnzimmer alles mit Laminat ausgelegt ist, ist es sicherlich auch nicht gerade angenehm für sie, wenn sie sich mit "Ach und Krach" auf den Boden knallen lässt...

    Ich habe ja vor, sie EVTL. kastrieren zu lassen, das Thema hatte ich aber hier schonmal. Wenn ich so ein Verhalten von dem Hund sehe, der scheinbar ÜBERHAUPT nicht damit klar kommt, dass er (sie) läufig ist, dann stelle ich mir die Frage ob ich dem Hund wirklich einen Gefallen damit tu´, indem ich ihn nicht kastrieren lasse - irgendwie scheint die Läufigkeit für sie die reinste Qual zu sein...
     
  9. Motte

    Motte Guest

    Hallo,

    ich würde das mit dem Kastrieren lassen. Ich hab nicht sooo die Ahnung, habe aber von unserem Ta gehört das der Hormonhaushalt einer Hündinn dadurch kollosal durcheinander kommen soll, worunter das Tier auch zu leiden hätte.

    Das Lecken ist eigentlich normal. Unsre Hündinen taten das immer. Einige mehr andere weniger, aber alle hielten sich so sauber.

    Das Blut schaut aber ganz normal aus, oder? (nicht milchig oder so)
     
  10. #10 Cathrin, 24.11.2004
    Cathrin

    Cathrin Guest

    Hallo,
    meine Hündin ist auch gerade läufig, anleinen brauch ich sie aber auch nicht, da sie sehr gut hört. Auch die Wege bleiben die gleichen. Wie schon beschrieben wurde, Hunde riechen das schon lange vorher, da bringen andere Wege gar nichts. Und nur weil sie sich alle paar Meter leckt, muss sie nicht unbedingt mit der Läufigkeit Probleme haben. Meine Peggy tut das auch, das gehört nun mal dazu und sei doch froh wenn sie so reinlich ist. Nur weil eine Frau keine Lust auf die bestimmten Tage und Bauchweh bei der Menstruation hat, läßt sie sich "kastrieren", oder :nene:
     
  11. RS1979

    RS1979 Guest

    das Blut ist ok, bloß sie macht so einen heiden Aufstand darum "nur" weil´s ein bisschen läuft :s
    Es wäre ja nicht sooo schlimm, wenn sie sich nicht wirklich andauernd auf den Boden knallen lassen würde - das hört sich schrecklich an, und bei einem Hund von 58-60cm Schulterhöhe fällt sie ja auch nicht gerade schmerzlos (glaube ich).
    Leider liegt sie deshalb auch die meiste Zeit herum, weil´s sie einfach stört, wenn sie geht, dass sie das Blut "laufen" merkt.
    Draußen beim Spaziergang macht sie es ja auch nicht. Leider kann ich momentan nicht lange mit ihr gehen, sie hat nämlich eine Rachenentzündung inkl. Mandelentzündung und bekommt dafür auch Medikamente. Weil wir hier sehr hoch wohnen und hier immer ein heftiger Wind weht (momentan haben wir sogar Dauerfrost) und es im schönen bergischen Land immer mal wieder gerne regnet, hat sie Hausarrest :( - und das ausgerechnet in meiner letzten freien Woche, wo ich so viel mit ihr spazieren gehen wollte :~
     
  12. #12 Pelz-Tine, 24.11.2004
    Pelz-Tine

    Pelz-Tine Guest

    Ist Deine Hündin denn zum ersten Mal läufig ? Da haben viele Hündinnen Probleme, weil sie diese Situatuation überhaupt noch nicht kennen. Dazu kommt die hormonelle Veränderung - sie schlafen sehr viel, werden sehr liebesbedürftig und unterliegen den gleichen körperlichen Beschwerden wie wir Menschen. Eine Kastration halte ich wie Motte und Cathrin aus diesen vollkommen natürlichen Gründen ebenfalls für nicht angebracht.

    Ansonsten ist das Sauberhalten in Form von Lecken ganz normal. Evtl. fühlt sich Deine Hündin aber auch durch das Höschen gestört und leckt sich deshalb sogar viel öfter als ohne Höschen. Ich habe bei meinen Hündinnen die Erfahrung gemacht, dass sie ohne Höschen viel besser mit der Reinlichkeit klar kommen. Wir haben überall Fliesen und in dieser Zeit wird dann eben öfter mal nass gewischt. Ansonsten halten die beiden die Böden aus eigenem Antrieb schon sehr sauber.
     
  13. #13 Rudi und Rita, 25.11.2004
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Guest

    Vielleicht stört deiner Hündin eher das Höschen? Ist das Höschen so dicht, dass sie zum Lecken nicht richtig rankommt?

    Ich habe für meine Hündin noch nie die Höschen aus der Zoohandlung gekauft. Für sie habe ich in Kleinkinderschlüpfer ein Loch für den Schwanz geschnitten und das Schlüpfergummi ein wenig enger gemacht. Als Einlage bekommt sie eine normale Damenbinde, die man auch regelmäßig wechseln kann. Da die Beinausschnitte von den Kinderschlüpfern für Hunde doch relativ groß sind, kommt sie bequem zum Lecken ran, andererseits geht auch nichts daneben.

    Dass deine Hündin dauernd auf den Boden knallte, liegt am Laminat und den Fliesen. Hunde haben da keinen richtigen Halt. Ganz besonders nicht, wenn sie etwas schnell machen wollen. Vielleicht würde es schon helfen, auf den wichtigsten Laufstraßen ein paar rutschfeste Brücken zu legen.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  14. RS1979

    RS1979 Guest

    An dem Höschen liegt es nicht, denn zum Einen kann sie trotz allem noch lecken obwohl Höschen an ist und zum Anderen macht sie es ja auch draußen so, sobald ich stehen bleibe (Ampel, Straßenüberquerung...) da hat sie nämlich kein Höschen an...

    Ich glaube, du hast nicht verstanden was ich meine ;)
    Sie geht ganz normal und auf einmal schmeisst sie sich regelrecht hin, um sich zu lecken. Wenn sie nicht läufig ist knallt sie auch nicht auf den Boden - sie kommt bestens mit den Fliesen und dem Laminat zurecht. Hätte ich Teppichboden dann würde sie sich genauso hinknallen lassen...

    Meine Hündin ist jetzt vier Jahre alt, war auch schon öfter läufig. Wir haben sie erst seit Juli diesen Jahres, wie sie sich sonst während der Läufigkeit verhalten hat, weiß ich nicht.
     
  15. #15 Cathrin, 25.11.2004
    Cathrin

    Cathrin Guest

    @RS1979

    Ich glaube fast, du machst dir unnötiger Weise Sorgen, das deine Hündin
    Probleme mit der Läufigkeit hat. Das Lecken andauernd ist normal. Wenn du mit ihr an der Leine rausgehst, weil du nicht weisst, ob sie hört, wenn sie einen Rüden riecht, ist wohl sicherer, aber du wirst sie mit der Zeit ja auch noch besser kennenlernen. Das Hinschmeissen zum Lecken wird sie nicht so doll gestalten, das es ihr wirklich weh tun wird. Ist es deine erste Hündin?
    Warte doch einfach ein-zwei Läufigkeiten ab und entscheide dann für dich oder für sie, ob eine Kastration dringend notwendig ist. Da es da verschiedene Ansichten gibt, will ich da nicht weiter darauf eingehen, aber du wirst es mit deinem Gewissen schon selber ausmachen. :0-
     
  16. RS1979

    RS1979 Guest

    nein, ich hatte zuvor schonmal zwei Hündinnen aber die haben sich nicht so auf den Boden fallen lassen.
    Ich habe mich entschlossen sie für die gesamte Zeit der Läufigkeit draußen NICHT von der Leine zu lassen - die Rüden heulen sich jetzt schon halb tot wenn ich mit ihr raus gehe und mittlerweile reagiert sie Hündinnen gegenüber zickig und für die Rüden interessiert sie sich zunehmend (heut 7ter Tag). Da wir aber alles andere als Welpen haben wollen, werde ich mit ihr auch nicht allzu lange Spaziergänge machen, denn die könnten eh nur woanders stattfinden, da hier zu viele andere Hunde sind. Wenn ich dann allerdings woanders spazieren gehe, so weiß ich nicht ob es dort evtl. freilaufende Rüden gibt - da macht man dann nämlich nichts mehr...
     
  17. Motte

    Motte Guest

    Hallo,

    nich sauer sein...Ich sag mal so: Tiere tun oft Dinge wo wir autsch sagen wenn wir bloß zusehen. Wenn eine Pfote mit ansehnlichen Krallen an der dünnen Haut hinter den Ohren kratzt, so das es nicht zu überhören ist könnte man auch meinen das tut weh. Oder wenn Tiere miteinander zum Spiel raufen sind sie auch nicht gerade zimperlich. Nur so als Beispiel. Der Hund ist doch nicht blöd. Wenn es ihm Schmerzen bereiten würde, vieleicht sogar Verletzungsgefahr besteht, würde er sich sicher nicht so niederplumpsen lassen. Das Deine Hündinn im Moment nicht vollkommen entspannt wirkt kann ich mir denken. Die erste Läufigkeit ist eine neue Erfahrung. Deiner Hündin geht es gut. SIE hat sicher weniger Probleme mit der Situation. Dich wird das sich ewige hinschmeissen und säubern auf der Strasse vielleicht stören. Und allein vom Zusehen tut Dir sicher die Hüfte weh (kann ich verstehen).

    Aber ob dies und die (verständliche) anfängliche Unsicherheit Deine Hündinn ein Anlass für so eine schwere Operation ist.... Heute werden solche Eingriffe gern als Routine abgetan. Nichtsdestsoweniger istr es ein großer Eingriff mit Risiken. Wenn man sich vorstellt wie es Frauen geht die eine Totaloperation hinter sich haben, kann ich mir nicht vorstellen das es auch beim Hund völlig ohne negative Folgen abgeht.
     
  18. #18 susanne22589, 27.11.2004
    susanne22589

    susanne22589 Guest

    Hallo,

    du hast ja deine Hündin noch nicht so lange, daher kann ich verstehen, daß du sie nicht von der Leine läßt. Allerdings ist es ja nicht die Hündin, die zu den Rüden läuft und daher nicht hört, sondern andersrum. Rüden versagen den Gehorsam, wenn sich eine läufige Hündin nähert. Und ich sehr auch keinen Grund eine Hündin nicht zu kastrieren, wenn man einen guten TA hat. Bei Rüden ist das was anderes, aber eine Hündin würde ich immer kastrieren lassen
     
  19. Motte

    Motte Guest


    Mit welcher Begründung? Alles hat sein für und wieder. Eine solche Operation ist ein schwerer Eingriff dessen auschlaggebender Grund meist unverhältnissmäßig ist. Bevor ich ein Tier unter das Messer lege wäge ich ab wie groß das Risiko und wie groß der Nutzen für das Tier ist. In keinem Fall kann es sein das der Wunsch des Halters im Vordergrund steht.

    Warum ist das was anderes als bei Rüden?
     
Thema: Läufigkeit - was tun???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kleinrr münsterländer läufigkeit

    ,
  2. was kann ich tun das meine läufige hundin nicht so gut richt

    ,
  3. hunden läufig was tun

    ,
  4. hundläufig was tun,
  5. wenn mein hund läufig ist hört sie nicht mehr auf mich,
  6. hund läufig zieht an leine,
  7. hündinen läufigkeit,
  8. läufigkeit münsterländer,
  9. läufige hündin zieht an der Leine,
  10. hund läufig kreuzen ,
  11. erste läufigkeit kleiner münsterländer,
  12. mein hund ist läufig was tun,
  13. mein hund hört nicht wenn sie läufigist
Die Seite wird geladen...

Läufigkeit - was tun??? - Ähnliche Themen

  1. Milchleistenschwellung nach Läufigkeit?

    Milchleistenschwellung nach Läufigkeit?: Hallo, unsere Hündin war am 07.07. mit 12 Monaten das erste Mal läufig, jetzt ist rein äusserlich nichts mehr zu sehen und auch die Rüden sind...
  2. Läufigkeit bei Hündin bleibt aus

    Läufigkeit bei Hündin bleibt aus: Hallo, ich hätte eine Frage,es betrifft aber nicht meine Hündin sondern die Hündin von meinen Eltern und zwar haben sie eine Spitzhündin etwas...
  3. Wie geht es euren Hündinnen bei der Läufigkeit?

    Wie geht es euren Hündinnen bei der Läufigkeit?: Unserer Zina ( 14 Jahre ) geht es heute richtig schlecht. Seid ein paar Tagen ist sie läufig und seid heute mittag sehr sehr schwach. Ich...
  4. Stieglitz im Wasser

    Stieglitz im Wasser: [MEDIA]
  5. Rote Nasenlöcher was tun?

    Rote Nasenlöcher was tun?: Hallihallo meine lieben, also ich habe ein riesiges Problem, als ich heute morgen meine zwei Nymphen aufgedeckt habe, fiel mir auf dass die...