Lamisil bei Aspergillose

Diskutiere Lamisil bei Aspergillose im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo, wir geben unserer an Aspergillose erkrankten Blaustirnamazone seit einiger Zeit Lamisil (Wirkstoff: Terbinafin) vernebelt über einen...

  1. #1 klopfmaus, 2. August 2009
    klopfmaus

    klopfmaus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. August 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir geben unserer an Aspergillose erkrankten Blaustirnamazone seit einiger Zeit Lamisil (Wirkstoff: Terbinafin) vernebelt über einen Pariboy. (Fertige Mischung aus der Vogelklinik Essen) Das funktiniert so weit ganz gut, jedoch kommen die Symptome nach ca. 6 bis 12 Monaten immer wieder.

    Hier wird immer wieder von einer oralen Lamisilbehnadlung gesprochen. Welches Medikament wird dazu verwendet und wie hoch muss man dosieren? Ist das Medikament in flüssiger Form zu bekommen, so dass man es auch besser zur Verneblung einsetzen kann?

    Vielen Dank!

    klopfmaus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wibbe

    wibbe Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822 Mettmann
    Zum Inhalieren würde ich Imaverol benutzen. Lamisil gibt es in Tablettenform. Die werden einfach in Wasser aufgelöst und oral verabreicht. Wir haben immer kleine Kügelchen aus Eipulver und Joghurt geformt und die Lamisillösung aufsaugen lassen.
    Unsere TA sagte aber Lamisilnur bei hochgradiger Aspergillose.Wenn man die dann im Griff hat immer vor und nach der Heizperiode 2 Wochen jeden Tag 20 Minuten inhalieren. Wobei inhalieren in einer kleinen abgedeckten Box, nicht im Käfig,da sonst die Konzentration zu gering ist.
    Aspergillose wird man übrigens nie wieder los. Deshalb auch die immer wiederkehrenden Behandlungen.
     
  4. #3 klopfmaus, 2. August 2009
    klopfmaus

    klopfmaus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. August 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort!

    Das mit der Box machen wir auch. Eine Katzenbox mit Handtüchern abgedichtet funktioniert super.

    Imaverol hat bei uns leider nicht so gute Erfolge gebracht. Mit der Lamisilverneblung hatten wir innerhalb von 24 Stunden schon eine klare Verbesserung verzeichnen könne.

    Du schreibst, dass die Tabletten aufgelöst werden. Wieviel Flüssigkeit und wieviel Wirkstoff?
     
  5. wibbe

    wibbe Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822 Mettmann
    Keine Ahnung, wir haben das Fläschchen immer fertig von unserem damaligen TA bekommen.
     
  6. #5 klopfmaus, 2. August 2009
    klopfmaus

    klopfmaus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. August 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kann mir vielleicht jemand anderes weiter helfen bei der Dosierung der aufgelösten Tabletten?

    Des Weiteren lese ich immer wieder, dass Imaverol lediglich pilzhemmend wirken soll. Bekommt man die Krankheit also bei akuten Beschwerden mit Imaverol gar nicht in den Griff?
     
  7. wibbe

    wibbe Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822 Mettmann
    Zitat von: http://www.dr-grammel.de/aspergillose.php

    Behandlung

    Eine vollständige Heilung der Tiere ist in den meisten Fällen nicht möglich. Es wird vielmehr versucht, die Belastung der Tiere zu vermindern. Die Bereitschaft des Besitzers ist hierbei von großer Wichtigkeit.
    Ein erster Schritt sollte die Nahrungsumstellung darstellen. Kein Futter mit Erdnüssen verwenden! Es hilft auch nichts, wenn die Erdnüsse aus dem Futter herausgesammelt werden, da sich die Sporen auf deren Oberfläche befinden und somit das gesamte Futter kontaminiert wird. Auf eine ausreichende Vitaminversorgung sollte geachtet werden! Stress sollte von den Tieren weitestgehend ferngehalten werden!
    Zur Herabsetzung der Pilzbelastung im Körper gibt es verschiedene Medikamente, die auf unterschiedliche Weise verabreicht werden. Welche es sind, erfahren sie von ihrem Tierarzt.
     
  8. #7 klopfmaus, 2. August 2009
    klopfmaus

    klopfmaus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. August 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Das mit den Nüssen usw. findet man ja auf jeder Seite. Das habe ich auch noch nie anders gemacht. Grundsätzlich ist mir die Behandlung schon klar. Auch dass es meist keine vollständige Ausheilung gibt. Ich habe nun schon 5 Jahre erfolgreich mit Lamisil (über Pariboy) und Vitamin A dagegen behandelt.

    Trotzem interessiert mich die tatsächliche Wirkungsweise von Imaverol (auch weil es auf Dauer viel billiger ist als Lamisil) und die orale Dosierung von Lamisil.
     
  9. wibbe

    wibbe Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822 Mettmann
    Das könnte schon sein, das Imaverol pilzhemmmend und Lamisil pilzabtötend ist. Das würde den Preisunterschied erklären, aber da wird der TA sicherlich mehr zu sagen können.
     
  10. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo,

    vor allem bei einer oralen Gabe von Pilzmitteln (Lamisil oder auch Nizoral) ist es ganz wichtig, die Leber zu unterstützen.

    Ich gebe zusätzlich während der Pilztherapie 0,5 ml 1 X tgl. Hepar compositum direkt in den Schnabel.

    Das Trinkwasser reichere ich mit Volamin, einem Vitaminpräperat und Traubenzucker an!

    auf 200 ml Wasser kommen:
    4 ml Volamin
    1 Dosierlöffel Prime
    1 TL Traubenzucker

    Viele Grüße
    Alex
     
  11. klopfmaus

    klopfmaus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. August 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Leider habe ich noch immer keine Info zu Imaverol und Lamisil.

    Das mit der Leber habe ich auch mal in der Vogelklinik gefragt, da wir zu Anfang ziemlich hoch dosiert Ketoisdin gegeben haben. Mir wurde versichert, dass keiner der bisher wegen Aspergillose behandelten Vögel an einem Leberschaden leide. Also ruhig etwas unterstützendes für die Leber geben, aber wenn man das Mittelchen nicht in den Vogel bekommen sollte muss man also nicht verzweifeln. Mir wurde jedoch empfohlen unbedingt ein hochdosiertes Vitamin A zu geben. Ich gebe seit Jahren Multivitasel-flüssig mit u. a. Vitamin A 7.000.000 I.E. je 1000 ml, dann bleibt der Vogel meist 6 Monate beschwerdefrei.
     
  12. klopfmaus

    klopfmaus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. August 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe auf einer anderen Internetseite folgendes gefunden:

    Lösung zur Inhalation im Pariboy herstellen:

    Dazu gibst Du 2 Tabletten Lamisil je 250 mg in 250 ml Ringerlösung und löst das Ganze auf. Alles in den Kühlschrank stellen und vor Gebrauch gut schütteln. Bei dem Medikament Lamisil handelt es ich um den Wirkstoff Terbinafin, so dass Du mittlerweile auch auf Generika umsteigen kannst, die sehr viel günstiger sind. Frag einfach in der Apotheke!

    Kann mir jemand diese Aussage bestätigen?
     
  13. #12 pingulette, 5. August 2009
    pingulette

    pingulette Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Imaverol und Lamisil

    Hallo,
    es ist richtig, dass Lamisil die Pilze abtötet und Imaverol pilzhemmend wirkt. Das erklärt auch, warum nur eine Inhalation mit Imaverol nicht ausreicht, sondern zusätzlich eine orale Lamisileingabe erfolgen soll.


    Bestätigen kann ich auch, dass sowohl die Toxine als auch die Eingabe von Lamisil die Leber schädigen. Einen Vogel habe ich durch einen Leberschaden schon verloren!

    Herzliche Grüße
    Karin
     
  14. #13 klopfmaus, 9. August 2009
    Zuletzt bearbeitet: 9. August 2009
    klopfmaus

    klopfmaus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. August 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Alles was ich bis jetzt gelesen haben, deutet darauf hin, dass der Wirkstoff Terbinafin (auch in Lamisil enthalten) vernebelt mit dem Pariboy die beste Wahl ist. Ich komme damit schon seit Jahren sehr gut zurecht, so dass meist 6-12 Monate oder mehr beschwerdefrei überstanden werden. Mir ist auch noch nicht so richtig klar, ob Imaverol in vernebelter Form piltötend wirkt.

    Ich habe bei meinen folgendes erfolgreich ausprobiert:
    Ich habe 14 Tabletten (Generika) mit dem Wirkstoff Terbinafin (250 mg pro Tablette) für ca. 22 Euro auf Rezept in der Apotheke gekauft.
    1 Tablette mit 250 mg Wirkstoff in 125 ml Ringerlösung aufgelöst, so habe ich eine fertige Lösung zum Vernebeln für ca. 2,50 Euro. Das ganze habe ich im Kühlschrank zur Aufbewahrung.
     
  15. bilbo2007

    bilbo2007 Mitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mettmann
    Habe mich hier grade ein wenig eingelesen.
    mein Bilbo hat auch diese Aspergillose :traurig:und bekommt jetzt erst mal für 4 Wochen Lamisil und dann 2 Wochen Pause, danach wieder 4 Wochen Lamisil, von einem Zusatz für die Leber bzw. Vitamin A oder ähnliches wurde mir vom TA nichts gesagt.

    Ich habe eine Blaustirnamazone und er bekommt von mir Dr. harrison Pellets, keine Körner und auch keine Erdnüsse. Er hat das wohl schon vom Züchter mitgebracht. Würde es dann nicht schaden, wenn man zusätzlich zum Lamisil auch noch was für die Leber reicht. Ich meine es gibt doch sicher so eine Art Kreuzallergien oder so was, also ich hätte da schon etwas bedenken. Aber ich bin ja auch kein Tierarzt.

    Das mit dem Vitamin A klingt allerdings nicht schlecht. Vitamine sind ja immer gut. Ich werde meinen TA beim nächsten Besuch auf jeden Fall mal darauf ansprechen, finde das mit dem Beitrag über den Leberschaden wirklich ein wenig beängstigend.

    Lieber Gruß
    martina mit bilbo
     
  16. #15 kleinehexe0512, 28. Dezember 2009
    kleinehexe0512

    kleinehexe0512 Mitglied

    Dabei seit:
    13. April 2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Hallo Martina,

    wir haben auch gerade die ersten 14 Tage Lamisilkur hinter uns gebracht. Unsere sehr vogelkundige TÄ ist äußerst vorsichtig mit Lamisil in oraler Form. Wir geben 14 Tage die Medikamente, dann drei Wochen Pause. Zusätzlich durchgehend reichlich Korvimin (Vitamine und Mineralien) und während der Lamisilgabe noch (ganz wichtig!) Volamin zur Unterstützung der Leber. Frag doch bitte deinen Tierarzt nochmal danach.
    Ausserdem sollen wir in dieser Zeit die Beiden ganz genau beobachten, am besten Tagebuch führen und sprechen - auch zwischendurch - mit der TÄ alles ganz genau durch. Lamisil scheint nicht ganz ohne zu sein...

    Alle Gute für Euch,
    Andrea
     
  17. bilbo2007

    bilbo2007 Mitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mettmann
    Frohes Neues

    Hallo Andrea,

    wie hast Du denn das Lamisil gegeben? Also meins war verdünnt mit Wasser und er bekam 1,4 ml wobei mal locker 0,5 ml daneben gehen, das hat der TA aber wohl berücksichtigt. Vielleicht kann man es ja auch unverdünnt geben als winzigen Krümmel oder so.:? Meiner würde das sicher leichter annehmen. Ich finde 1.4 ml für so einen kleinen Magen schon heftig viel, was da so "reingedrückt" wird :( habt Ihr auch das Lamisil verdünnt?

    Lieber Gruß
    Martina mit Bilbo
     
  18. heifi56

    heifi56 Mitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Lese hier mal mit weil ich meinen kleinen auch lamisil suspension gebe sie hat auch Aspergillus aber es schlägt nach 6 Wochen nicht an.meine frage ist ist steckt der Pilz an ,denn ich wollte mir in ein paar Wochen noch einen 2 grauen kaufen
     
  19. #18 charly18blue, 11. Februar 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Hallo Heifi,

    Aspergillose ist nicht ansteckend. Du kannst also einen Partner für deinen Graupapagei kaufen.

    Liebe Grüße Susanne
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. heifi56

    heifi56 Mitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    schön zu hören

    ich habe gerade mit den Züchter gesprochen habe ihm gesagt das man einen Pilz bei meinen Grauen fest gestellt hat,da hat er mich nur aus gelacht,das hätte er noch nie gehört das ein Papagei Pilz hat das gäbe es nicht.da habe ich ihn gesagt er solle sich hier mal schlau machen
     
  22. #20 charly18blue, 11. Februar 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Das ist ja wohl eine bodenlose Frechheit. Der weiß mit Sicherheit genau wovon Du redest. War Dein erstes Grauenbaby auch von dem?

    Liebe Grüße Susanne
     
Thema: Lamisil bei Aspergillose
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lamisil für papageien

    ,
  2. lamisil vogel

    ,
  3. terbinafin fuer voegel

    ,
  4. lamisil für papagei kaufen wo bestellen,
  5. terbinatin anwendung bei voegel,
  6. aspergillose papagei lamisil oral,
  7. lamisil kur,
  8. lamisil vernebeln,
  9. aspergillose vogel therapie,
  10. aspergilliose bein hoch,
  11. aspergillose wellensittich behandlung Dosierung,
  12. lamisil anwendung,
  13. medikament gegen aspergillose,
  14. lamisil vogel alternative,
  15. terbinafin papagei,
  16. lamisil vogel bechanlong,
  17. multivitasel flüssig kanarienvogel,
  18. terbinafin graupapagei dosis,
  19. wo bekomme ich lamisil für meinen papgei herr,
  20. was kann ich gegen aspergillose bei blaustirn amazone machen,
  21. terbinafin für amazonen,
  22. multivitasel flüssig,
  23. blaustirnamazone aspergillose,
  24. medikament terbinafin vogel aspergillose
Die Seite wird geladen...

Lamisil bei Aspergillose - Ähnliche Themen

  1. Vernebler für Aspergillose behandlung

    Vernebler für Aspergillose behandlung: Hallo, meine Lora hat Aspergillose und ich soll sie mit einem Vernebler inhalieren lassen. Nun hab ich einen in der Apotheke gekauft der aber mit...
  2. Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend

    Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend: Meine kleinste Papageienhenne 15 Jahre alt, die bei mir geboren wurde, wurde letze Woche geröntgt, sie hat Aspergillose, wiegt unter 400 Gramm und...
  3. Frage wegen Aspergillose

    Frage wegen Aspergillose: Hall habe eine sehr wichtige frage Wie manche wissen habe ich zwei Halsis und ich habe gelesen das bei aspergillose das Tier Schnupfen hat und...
  4. Aspergillose - Niere - Nerven

    Aspergillose - Niere - Nerven: Hallo zusammen, da mein Grauer (ca. 30 jahre) schon wieder anhand eines Röntgenbildes die Diagnose Aspergillose bekommen hat (dieselbe TA) und...
  5. Aspergillose bei meinem Zwergara

    Aspergillose bei meinem Zwergara: :traurig: So, jetzt ist es diagnostiziert.....mein Bert hat eine "sehr" ausgeprägte Aspergillose. Er fliegt seit Anfang Oktober nicht mehr ......