Lampenflimmern

Diskutiere Lampenflimmern im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo! Ich habe mal irgendwo gehört, dass für Wellies bestimmte Lampen schädlich sind, da sie in bruchteilen von Sekunden unsichtbar für das...

  1. #1 wellielein, 5. Januar 2004
    wellielein

    wellielein flügellos

    Dabei seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo!

    Ich habe mal irgendwo gehört, dass für Wellies bestimmte Lampen schädlich sind, da sie in bruchteilen von Sekunden unsichtbar für das menschliche Auge an und aus gehen. Die Wellies sehen sehr wohl, dass sie an und aus gehen und das belastet die Augen, das Gehirn und schließlich auch die Gesundheit der Wellies. Ist da was dran? Und bei welchen Lampen ist das so?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Menschen sehen ab 16 Bilder/Sekunde keine einzelnen Bilder mehr, bei Wellis liegt diese Frequenz viel höher, etwa bei 150 Bilder/Sekunde.
    Das muss bei Vögeln so sein, da sie in der Lage sein müssen, im Flug sehr viele optische Eindrücke aufzunehmen. Unser normales Licht "blitzt" 50 mal pro Sekunde. Wenn eine Lampe zwischen diesen "Blitzen" nicht lange genug nachleuchtet, dann sehen die Vögel das.
    Zudem haben die Pieper im Gegensatz zu uns auch Rezeptoren auf der Netzhaut, die UV-Licht erkennen können. Sie benötigen also ein Licht, das auch UV-Anteile enthält.
    Ich selber setze hier zwei 60cm BirdLamps von Arcadia ein. Die "blitzen" über 30.000 mal pro Sekunde, das sehen dann auch die Wellis nicht mehr. Und ihr Licht enthält UV-Anteile.
    Wühle Dich mal mit Hilfe der Suchfunktion durch das Forum für Vogelzubehör, da solltest Du jede Menge Infos zu diesem Thema finden.
    Oder schreibe mich per PN an, wenn Du eine gezielte Frage zu diesen BirdLamps hast.
     
  4. #3 Christian, 5. Januar 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Wellielein,

    Basstom sprach von normalen Neonlampen, als er meinte die blitzen 50mal pro Sekunde ... auf normale Glühbirnen trifft dies nicht zu.

    Die Birdlamps sind für Wellies aber nur dann flimmerfrei, wenn sie mit einem Vorschaltgerät betrieben werden. Bei der Arcadia Birdlamp Kompakt ist dies aber in den Birnensockel mit eingebaut.

    Kannst ja mal beim Hersteller stöbern:
    http://www.arcadia-uk.com/de/000products.html

    So'ne Birdlamp is' echt was feines, sie begünstigen die Aufnahme von Vitaminen und die Pieper werden viel agiler.
     
  5. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Glühbirnen werden natürlich auch mit 50 Hz Wechselspannung betrieben, leuchten aber länger nach. Dadurch wirkt sich das Flimmern nicht so sehr aus.

    Von der Kompaktversion dieser BirdLamp würde ich aber wegen der langfristig höheren Folgekosten eher abraten. Es sei denn, man hat keine andere Möglichkeit als diese kompakte Bauform einzusetzen.
     
  6. #5 Christian, 5. Januar 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Tom!

    Nun, ich würde sagen, dadurch wirkt sich das Flimmern überhaupt nicht mehr aus ... der Draht glüht non-stop gleich stark ... eben durch das Nachglühen.
    Ich wage zu bezweifeln, daß ein Vogel da ein Flimmern erkennen kann. Daher mein Hinweis auf die normale Neon-Röhre.

    Stimmt übrigens ... die Kompakt-Lampe ist auf Dauer teurer, da man die Lampen ja nach einem Jahr austauschen muß, da ansonsten der abgestrahlte UV-Anteil nahezu gleich Null wäre und gerade darauf kommt's ja an.
     
  7. #6 Supernova82, 6. Januar 2004
    Supernova82

    Supernova82 Guest

    Hab grade geschaut wie viel so einen Lampe kostet, das ist ja der Wahnsinn...!!!!

    Eigentlich wollte ich so eine Lampe kaufen, aber wenn die so schweineteuer sind, dann kann ich mir das leider nicht leisten...

    Gibt es keine Alternative???
     
  8. Pirotess

    Pirotess Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    @Angelthy: Naja...die Alternative wäre in ein sonniges Land zu ziehen wo es keinen Winter gibt, damit die Wellis sich wohl fühlen..:~
    Probier es doch einmal aus. Wenn du siehst, dass sie sich sichtlich wohler fühlen wirst du das Geld gerne dafür ausgeben. Die Glühbirnen-Kompaktversion ist teuer, ja, dann nimm die anderen Lampen (Waren glaub ich solche, die man in eine Neonröhrenfassung einsetzen kann). Da musst du aber was "umschalten" an der Fassung, damit das Licht nicht flackert...Tom fragen der weiß das! :) Die anderen Lampen siond günstiger soweit ich weiß.

    Hier haben schonmal Leute im Forum den UV-Anteil gemessen. Nach 2 Wochen, soll wohl ein Großteil nicht mehr vorhanden gewesen sein. Die Geier sollen sich dennoch wohl gefühlt haben....es gibt verschiedene Meinungen dazu.
     
  9. #8 Supernova82, 6. Januar 2004
    Supernova82

    Supernova82 Guest

    Mhhh, wenn die anderen Lampen günstiger sind, dann mache ich das gerne, will ja schließlich auch das sich meine Süßen wohlfühlen :D Und wenn die zwei Australier gerne so Licht haben wollen, dann sollen sie es bekommen... :D
     
  10. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Die Wagner Avilux Kompakt ist nur halb so teuer als die Arcadia;) , dennoch genauso gut.
     
  11. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Angelthy!

    Vorsicht Falle !!!

    Die Röhren sind billiger, klar, aber Du solltest sie niemals ohne Vorschaltgerät betreiben ... dann flackert das Licht aus Sicht der Vögel und das ist für sie wie für uns das Stroboskop-Licht in der Disco ... auf Dauer wird man da halt meschugge ;)

    Für den Anfang ist also die Kompakt-Lampe die billigere Alternative. Da die Lampen aber nach einem Jahr (nicht nach ein paar Wochen) ausgewechselt werden müssen, eben wegen dem gesunkenen UV-Lichtanteil, ist die Röhren-Version auf Dauer natürlich billiger, auch wenn die Erstanschaffung teurer ist. Wir haben daher zunächst die Kompakt-Lampe gekauft, da wir die Teile ja auch erstmal ausprobieren wollten ... hat uns übrigens 29 Euro gekostet.
     
  12. #11 Supernova82, 6. Januar 2004
    Supernova82

    Supernova82 Guest

    Wie das? Woher hast Du sie??? Ich hab ja nichtmal ne Ahnung, wo man sowas am besten kauft...
     
  13. Anfaenger

    Anfaenger Guest

    Gut das ihr das thema anschneidet :D
    Wie sieht es denn aus, mit so deckenstrahlern?
    Ist so eine neoleiste mit 5 Strahlern.
    Die leuchtet jeden Abend ein paar Stunden.
    Wäre ja dumm, wenn wir überall dieses VSG vorschalten müssten :/
     
  14. Pirotess

    Pirotess Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    @Christian: Ja genau! Ein Vorschaltgerät war´s! :D Das meinte ich mit "umschalten", weil ich es nicht mehr genau wusste.

    Ich habe mir das mit dem Uv-Ausstoß nicht ausgedacht! Ich habe nur gesagt, dass ich es im Forum mal gelesen habe und ob es wahr ist, sei dahingestellt. Aber es hat sich jemand die Mühe gemacht es nachzumessen.
    Link dazu (Ingos Antwort):
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=43197&highlight=Arcadia
     
  15. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Angelthy!

    Wir haben sie in einem großen Zooladen in Dortmund gekauft. Man kann sie aber auch über's Internet bestellen ... Bird-Box.de und/oder Futterkonzept.de müßten die auch haben.

    Ja, was denn nun, Strahler oder Neon? Bei Glühbirnen, wozu im weitesten Sinne auch die Halogenstrahler zu zählen sind, tritt kein Flimmern auf, nur bei Neonröhren. Den für Vögel wichtigen UV-Lichtanteil haben aber nur die entsprechenden Vogellampen.

    Jetzt bin ich platt. Wenn das wirklich stimmen würde, wäre es seitens Arcadia Betrug, da sie garantieren, daß der nötige UV-Anteil etwa ein Jahr lang abgestrahlt würde.
     
  16. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Das mit der gemessenen Strahlung ist immer so eine Sache.
    Natürlich läßt die gerade in der Anfangszeit nach, aber wichtig ist, das sichtbare UV-Anteile (für die Vögel sichtbar) enthalten sind. Und die sollen während des Jahres Betriebsdauer enthalten sein.
    Was die Bildung von Vitamin D3 und UV-Licht bei Vögeln anbelangt, nun ja, da habe ich auch schon viele Meinungen gelesen.
     
  17. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Tom!

    Würde ich eigentlich auch vermuten, ansonsten wäre das ja auch ein dicker Hund.

    Ich hab' übrigens festgestellt, daß die Lampe wenn sie "aufgebraucht" ist, an den Enden genauso dunkel wird, wie alte Neonröhren ... is' ein guter Indikator, wann man sie austauschen sollte, zumal sie dann auch allmählich an Helligkeit verliert.

    Ich glaub' wir testen nächstes Mal die Kompaktlampe von Wagner ... die is' nämlich 23W statt 20W und zudem auch mit ca. 18 Euro merklich günstiger, wie Doris ja schon erwähnte.

    Kann ich mir vorstellen. Die Erläuterungen von Arcadia erscheinen mir aber plausibel:

    http://www.arcadia-uk.com/de/220birdlamp.html

    Vielleicht sollte man das mal im Gesundheits-Forum diskutieren ... würde mich mal interessieren, was unsere "Mediziner" dazu sagen.
     
  18. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    ... oder mal die Suchfunktion damit quälen, die ist da auch oft recht ergiebig. :)
     
  19. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Auf Tom's Rat hin hab' ich nochmal recherchiert ;)

    Ingo's Aussage steht im krassen Gegensatz zu einer anderen Messung ... wieso wundert mich das nicht :D

    Aber lest selbst:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?threadid=23746&highlight=birdlamp

    Das mit dem Abstand zur Röhre is' aber auch die Härte :?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Prima, dann können wir unsere BirdLamps ja beruhigt weiterverwenden. ;)
    Mir ist das Wohlbefinden der Pieper dabei am wichtigsten - die lieben diese Lampen. :)
     
  22. #20 wellielein, 6. Januar 2004
    wellielein

    wellielein flügellos

    Dabei seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Puuuh...da bin ich ja erstmal froh, dass meine Strahler nicht flimmern. Hatte aber auch nie den Eindruck, dass meine Pieper darunter leiden. Die sitzen ja am liebsten direkt am Strahler...*kicher*...
    Was das Uv-Licht angeht...hmm kann man sowas nciht auch anders erreichen? Oder das Vitamin, was sie dadurch bilden können zufüttern?

    wellilein
     
Thema:

Lampenflimmern