Landschildkröten ohne Winterruhe?

Diskutiere Landschildkröten ohne Winterruhe? im Aquaristik/Terraristik Forum im Bereich Tierforen; Hallo zusammen, ich interessiere mich für Landschildkröten. Allerdings bin ich mit meinen "Recherchen" gerade erst am Anfang und habe noch...

  1. #1 EmmaBobbi, 25. April 2007
    EmmaBobbi

    EmmaBobbi Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. September 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich interessiere mich für Landschildkröten. Allerdings bin ich mit meinen "Recherchen" gerade erst am Anfang und habe noch etliche Fragen. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! :trippel:

    Gibt es auch Landschildkröten, die von Natur aus keine Winterruhe halten müssen?

    Wir haben leider keinen Garten... Ich habe auf einer Homepage gelesen, dass man Landschildkröten unbedingt in einem Freilandgehege bzw. mit "Freilauf" halten sollte. Stimmt das? Oder gibt es auch Schildkrötenarten, die sich in einem Terrarium und mit Wohnungsauslauf wohlfühlen?

    Ich danke euch vielmals für eure Hilfe und eure Ratschläge. :blume:
    Ich möchte mich natürlich so gut es geht informieren und nicht einfach Schildkröten anschaffen ohne auf die artgerecht Haltung zu achten... :nene:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Olli.S

    Olli.S Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Dezember 2006
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    51515 Kürten
    Hallo Ina,
    Landschildkröten kommen in vielen Regionen der Welt vor, entsprechend gibt es Arten die eine Winteruhe, eine Trockenruhe oder eben gar keine Ruhezeiten brauchen.
    Wichtigstes Kriterium ist hier wohl die Terrariengröße und gutes Licht, dann braucht man kein Freilandterrarium.
    Im Allgemeinen ist die Freilandhaltung für die wenigsten Arten überhaupt emfehlenswert, da der deutsche Sommer meist immer noch zu kalt für die Tiere ist.
    Sie überleben zwar und haben das ungefilterte Sonnenlicht zur Verfügung, die Temperaturen sind aber oft zu gering.
    Ich kann dir nur emfehlen deine Frage in einem speziellen Schildkrötenforum zu posten, da hast du richtig erfahrene Halter, die auch wissen welche Arten überhaupt zu in etwa zu ertragenden Preisen auf dem Markt sind, die sind bei vielen Arten nämlich gigantisch.
    Viel Erfolg
    Gruß Olli
     
  4. #3 Sirius123, 3. Mai 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Mai 2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    6*
    Hallo Ina,

    Schildkröten, müssen nicht zwingend eine Winterruhe halten. Das war im vergangenen Winter, jedenfalls im Saarland nicht möglich.
    Es gibt recht viele afrikanische Arten die zudem klein bleiben. Dennoch muss ein Terrarium für ein Tier min. 1m² groß sein. Es muss mit Heizung und sehr hellem (Sonnen) Licht mit UV Anteil ausgestattet sein. Eine Wasserstelle, die leicht zu reinigen sein muss, sollte unbedingt eingeplant werden.

    Von einem Wohnungsauslauf ist absolut abzuraten, am Boden entsteht Zugluft und diese kann, abgesehen vom kalten Fußboden zu Erkältungen bis hin zu Lungenentzündungen führen.

    Bitte informiere Dich bei der DGHT- Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde, dort findest Du viele Fachleute die sich gerne mit Dir austauschen.

    Nicht zuletzt spielen Endgröße der Tiere, Ernährung der Tiere, Platz, Geldbeutel und Zeitaufwand eine entscheidende Rolle. Es gibt viele gute Bücher (nicht gerade ein GU Buch wählen), die sich mit Arten und Unterbringung beschäftigen. Ich kann dir Bücher empfehlen, wenn Du möchtest schick mir einfach eine PN.

    Zudem möchte ich noch auf den Freilandaufenthalt zurück kommen. Europäische Landschildkröten, kann man bedenkenlos in Freianlagen mit teilweiser Glasüberdachung halten. Auch in unseren Breiten ist es ab Juni, manchmal schon ab März möglich, die Bodentemperatur ist entscheidend für die Haltung im Freien. Für die Nacht sollte man die Tiere sicher und ohne Bodenkälte in Haus oder Garage unterbringen. Eine Kiste mit Stroh und Heu zum einbuddeln die etwas erhöt vom Boden steht ist ein gutes Nachtquatier.
     
  5. #4 EmmaBobbi, 5. Mai 2007
    EmmaBobbi

    EmmaBobbi Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. September 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Olli,
    hallo Sirius,
    erstmal herzlichen Dank für eure Antworten!
    Ich erkundige mich parallel auch noch in anderen Foren.

    Ein Terrarium in der Größe von 1m auf 1m wäre bei uns kein Problem!!
    Wir haben für unsere Kleinpapageien auch UV Licht und scheuen diese Kosten nicht!!
    Unser Fußboden ist gefließt, allerdings haben wir Fußbodenheizung. Er wäre somit nicht kalt, das Thema mit der Zugluft kann ich allerdings nachvollziehen.

    Könnt ihr mir denn schon eine oder mehrere Arten nennen, die relativ klein bleiben und bei uns zurecht kommen würden?
    Ich arbeite ganztägig, komme ca. gegen 17 Uhr heim. Am Wochenende bin ich ganz und gar für meine Tiere da. Zeit hätte ich also.

    Vielen herzlichen Dank für eure Hilfe und Unterstützung!!!
    Wirklich schön, wenn man sich mit anderen austauschen kann!

    Dickes Lob an die Foren! :zustimm:
     
  6. #5 Ingo, 10. Mai 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Mai 2007
    Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.145
    Zustimmungen:
    163
    Ort:
    Groß-Gerau
    Na ja, 1 QM ist für die ganz kleinen und für einige wenige anderen Arten gerade noch vertretbar.
    Und selbst für die finde ich es eng. Schildkröten sind agil, wegen des Panzers aber nicht ausgesprochen manövriergewandt. Viel freie unverstellte Lauffläche ist daher für die meisten Arten ebenso wichtig, wie entsprechend ausgedehnte Deckung bietende Regionen. Zusammen braucht das viel Platz.
    Für Tiere in der Größe der europäischen Landschildkröten sollten es schon eher 5, besser 10 QM sein.
    Zeitweiser Freuilauf kompensiert keinen Platzmangel und ist vor allem Stress. Wenn überhaupt, dann bei geeignetem Wetter für ganze Tage im freien (Frühbeeet, Gartenterrarium etc.; Unser Sommer eignet sich ganz gut als Wintersimulation für viele afrikanische Arten) und auf natürlichem Untergrund. NICHT nur für 2-3 Stunden und NICHT auf Kacheln, Teppich und the like.
    Für so ein kleines Becken wie oben angedacht kommen -alle sehr teuren oder besonders schwer haltbaren Arten wie T. kleinmanni, Pyxis ssp etc mal aussen vor gelassen- IMHO vor allem die Homopus Arten und Spaltenschildkröten in Frage.
    Denkt man auch an Tropenwaldbiotope und ähnlich feuchteres und nimmt sehr versteckt lebende Tiere in Kauf, empfiehlt sich vor allem eine weitere sehr klein bleibende Art, für die die Terrarien auch unter 1 QM sein dürfen: Geoemyda spengleri. Hier ist wegen des geringen Lichtbedarfes auch der Stromverbrauch geringer. Aber man sieht sie wirklich wenig. Die Kynixis Arten oder die netten Terrapene Spezies wollens dann schon wieder etwas größer.
    Trotz nicht nötiger Winterruhe (Na ja, bei den nördlichen Terrapene schon)ist eine artgerecht jahreszeitliche Klimasteuerung auch hier wichtig. Das ist vor allem bei den Arten aus Trockenregionen durchaus mit grösserem Aufwand verbunden. Richtige Ernährung von Schildkröten ist alles andere als trivial, adäequate Beleuchtung im Innenraum ebenfalls nicht (die paar hundert Watt, die für dei Tiere aus Trockenregionen in jedem Fall nötig sind, merkt man auch auf der Stromrechnung). Also bitte vor der Anschaffung reichlich (aktuelle, durch positive Rezensionen auffallende, nix anderes!) Literatur wälzen und sich gut überlegen, ob man dem Aufwand gewachsen ist.
    Ansonsten empfehle ich wärmstens das DGHT Forum.

    P.S.: Schildkröten sind nix zum hochnehmen, knuddeln oder rumtragen -siehe auch meine Freilaufanmerkungen

    P.P.S.: Für die europäischen Arten sollte eine Winterruhe schon obligat sein. Jeder Ausfall bedeutet eine hohe physiologische Belastung und das Risiko bleibender oder später auftretender Schäden. Selbst in diesem Winter war es im Saarland übrigens wohl kaum wärmer als in einem normalen südgriechischen Winter.
    Dass Winterruhe hier nicht keine Aktivität von Oktober bis März heisst (wie es in kalten Wintern bei uns meist praktiziert wird, was in der Heimat aber die Ausnahme ist), macht die Sache natürlich technisch schwieriger. Aber so ist das nunmal.
    Ein warmer deutscher Winter ist kein Grund, die Winterruhe ausfallen zu lassen.
    Wozu gibt es im übrigen Kühlschränke?
    .
     
  7. #6 Flitzpiepe, 10. Mai 2007
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hallo,

    dass man Schildkröten auch im Gemüsefach des Kühlschranks überwintern kann, habe ich meiner Schwägerin auch erzählt, die haben sich letztes Jahr eine gaaaaaaaanz kleine gr. Landschildkröte gekauft.

    Sie wollte das erst nicht glauben, dann fand sie es unhygienisch, mit der Folge, dass der/die Kleine im Hobbykeller in einer Kiste untergebracht wurde, dort aber gar nicht richtig zur Ruhe kam, immer wieder wach wurde u. erst im Januar 3 Wochen "geruht" hat.

    Wir haben auch seit Jahren vor, uns mal näher mit den schönen Tieren zu befassen, aber das kommt erst infrage, wenn wir genug Platz für sie haben, denn eine alleine soll es auch nicht sein.

    Viele Grüße,
    Britta
     
  8. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.145
    Zustimmungen:
    163
    Ort:
    Groß-Gerau
    Der normale Kühlschrank wird zu oft geöffnet. Da kommen sie nicht wirklich zur Ruhe.
    In den Terrarianerhaushalt gehört halt ein zusätzlicher Kühlschrank, wenn man Tiere gemäßigter Breiten pflegt.
    Ich sagte ja schon: Ein gewisser Aufwand muss sein.
     
  9. #8 Sirius123, 10. Mai 2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    6*
    Hallo Ingo,

    deine Ansichten in allen Ehren, ich halte meine Schildkröten (Terrapene c.c., Terrapene c. t., Testudo hermanni, Testudo marginata, Testudo graeca, Agrionemys horsfieldii) seit über 30 Jahren mit sehr guten NZ Erfolgen. Davon hat bisher kein Tier einen Kühlschrank von innen gesehen! Ich hatte auch bisher noch kein krankes Tier in den Gruppen, oder gar Todesfälle. Meine Tiere halten Winterruhe nur dann, wenn es die äußeren Begebenheiten erlauben und nicht dann wenn ich es für nötig halte.
    Zudem ist es nicht wissenschaftlich bewiesen, dass ausbleibende Winterruhe oder Sommerruhe ( z.B. bei Agrionemys horsfieldii) zu Schäden jeglicher Art führen (kann).

    Ein Beispiel: Ich habe massenhaft Berichte über Terrapene c. triunguis deren Inhalt zusammenfassend so lautet:Ohne Winterruhe und/oder Freilandaufenthalt, gibt es keine Zuchterfolge. Dies kann ich bei weitem nicht bestätigen, meine Tiere verpaarten sich ohne Winterruhe bei außschließlicher Haltung im Terrarium und sorgen seit 1980 regelmäßig für Nachwuchs.

    Ein Wort noch zur Terrariengröße: Hier habe ich ein Mindestmaß von 1 m² angegeben, was ja nur bedeutet, dass ein Terrarium mindestens 1 m² groß sein muss! Bei größeren Arten (über 15 cm CL) natürlich mehr. Es gibt beim DGHT auch eine Broschüre über Mindestanforderungen und in den Fachbüchern namhafter Autoren werden die Anforderungen der einzelnen Arten eigehend besprochen.

    Den DGHT, dem ich auch angehöre, hatte ich bereits wärmstens ans Herz gelegt!
     
  10. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.145
    Zustimmungen:
    163
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hi Sirius,

    warum der aggressive Unterton, ich erinner mich nicht, etwas provokantes oder irrefpührendes gesagt zu haben.
    Ich sagte, das sich Winterruhe für die europäischen Arten für absolut essentiell halte.
    Ergänzend meinte ich, dass es vorkommen kann, dass die Tiere in warmen Wintern mal aufwachen und auch länger aktiv sind , dass das aber keinewegs ein Argument ist, generell auf Winterruhe zu verzichten.
    Ferner sagte ich, dass ein Kühlschrank in warmen wintern hilft, den Aufwand zu reduzieren, denman bei der Betreuung dieser Phase leisten muss.
    Zu alldem stehe ich.
    Das heisst nun natürlich nicht, dass -ausser vielleicht gerade in der Wachstumsphase- eine gelegentlich ausfallende Winterruhe gleich gravierende physiologische Konsequenzen haben muss.
    Aber Du kennst das doch sicher: wenn jemand sagt, das geht auch mal ohne, finden sich immer gleich dreissig Newbies, die das zum Anlass nehmen, komplett darauf zu verzichten. Vor allem in einem Thread, wo explizit nach dauerhafter Winterruhefreier Haltung gefragt wird.
    Und DASS wäre nun wirklich nicht sinnvoll.

    Ob und wie stark sich die Winterruhe auf das Fortpflanzungsverhalten von T. c. triunguis auswirkt hängt sicher auch mit der exakten Herkunft der Tiere ab. Ich kann mir gut vorstellen, dass es einen Unterschied macht, ob die exemplare aus Südmaine oder aus Yucatan kommen.
    es würde mich ebenso wundern, wenn die mittelamerikanischen Tiere dazu eine Hardcore Winterruhe brauchten, wie wenn Maine Exemplare auch ohne eine solche über viele Jahre synchronisiert fortpflanzungsbereit wären.
     
  11. #10 EmmaBobbi, 11. Mai 2007
    EmmaBobbi

    EmmaBobbi Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. September 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    da melde ich mich doch mal wieder zu Wort! :~

    Ich bin noch totaler Nichtwisser, was Schildkröten angeht.
    Im Internet, diversen Foren, bei Züchtern und Büchern informiere ich mich derzeit, weil ich Schildkröten sehr faszinierend finde!! :trippel:

    Die Sache mit der Winterruhe hatte mich einfach mal interessiert, sollte ich früher oder später Schildkröten haben, hätte ich auch kein Problem diese über den Winter in einem Kühlschrank oder auf andere Weise ruhen zu lassen.

    Ich finde es toll :prima: , dass ihr zu meinem Thema etwas schreibt und ich bin auch wirklich dankbar, dass ihr mir die möglichen Komplikationen usw. aufzeigt.
    Dazu bin ich hier.

    Ich möchte mir nur Schildkröten holen, wenn es ihnen bei uns auch gutgehen kann... :+klugsche

    Es gibt viele Schildkrötenhalter und die meisten halten die Schildkröten anders. Ein solches Forum ist dazu da, um sich auszutauschen! Also bitte "streitet" euch nicht wegen meinem Thema.
    Je mehr mir antworten und ihre Erfahrungen und ihr Wissen mitteilen, desto breiter wird mein Wissen. Also her damit! :D

    Nochmal danke, dass ihr mir Infos gebt!!
     
  12. #11 Sirius123, 12. Mai 2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    6*
    Hallo Ingo,

    den "aggressive Unterton", den Du rausliest, der war mit Sicherheit nicht beabsichtigt. Wollte weder aggressiv noch sonst wie rüber kommen. Wollte nur mal meine Sicht schildern, also SORRY nochmal.
     
  13. Bibbit

    Bibbit Mitglied

    Dabei seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berkenthin
    hallo ich kann dir mal ein tipp geben kauf dir das buch meine Landschildkröte zu hause. gibt es bei amazon
    da findest du viele tipps was sie fressen und ob sie winterschlaf brauchen und welche schildkröte zu einen am besten passt. wir haben uns jetzt vor 3 tagen eine maurische landschildkröte geholt ist echt fazienierend das tier allerdings muß ich dazu sagen das sie bis zu 30 cm groß wird deswegen würde ich dir raten dich vorher zu informieren.

    Achso wenn man ein gesundes tier haben möchte muß man schon ein wenig mehr ausgeben weil es bringt nichts wenn du eine schildkröte mit nen weichen panzer hast. und denk bitte daran es gibt viele schildkröten die muß man anmelden.

    wenn du fragen hast kannste mich gerne anschreiben..
     
  14. #13 EmmaBobbi, 14. Mai 2007
    EmmaBobbi

    EmmaBobbi Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. September 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bibbit,

    herzlichen Dank für deine Hilfe!

    Ich habe mir von "Mein Hobby" schon ein Buch über Griechische Landschildkröten und ein Buch über Wasserschildkröten gekauft.
    Werde deinen Buchtipp aber auch gerne annehmen!! :bier:

    Werde mich jetzt die nächste Zeit weiter durch die Buch- und Internetwelt lesen und Infos sammeln! :~
    Bei eventuellen Fragen komme ich gerne auf dein Angebot zurück und melde mich!! Danke! :D
     
  15. BADENSER

    BADENSER Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74889 Sinsheim
    Meine 17 Alttiere leben im Garten ca.90qm mit Gewächshaus und für kalte Tage hab ich Wärmelampen drin.
    Überwintern tu ich sie in einem alten Keller bei normalen Wintertemperaturen und meine Junge die ich seit Jahren züchte kommen erst 4-6 Wochen in einen Kühlschrank und werden erst danach verkauft.
    Eigentlich geht alles ganz einfach,wenn mann kein Problem draus macht.
    Gestorben ist bei uns seit über 10Jahren keine mehr.
    Gruss ausm
    Badischen
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Kismet

    Kismet Guest

    Ich belichte das Thema mal von einer ganz anderen Seite: Die meisten Tiere werden wegen falscher Ernährung und Grundunterbringung krank, nicht wegen mangelnder Winterruhe. Jedenfalls nachdem was ich tagtäglich so auf der Arbeit erlebe.
    Ergo kannst Du das Thema Winterruhe für den Anfang erst mal ganz hinten anstellen, und befasse Dich allem voran mit dem Thema Ernährung und Haltung (Bodengrund, UV-Licht usw.).
    Die absoluten "Klassiker" bei kranken Schildkröten (u.a. Reptilien) sind bspw Hypocalcämie (daraus resultierend u.a. auch Legenot, Frakturen), Gicht/Nierenerkrankungen (meist als Kombi durch zu proteinreiche Ernährung) und bei Landschildkröten noch erwähnenswert Herpes und Endoparasitosen (unbedingt beim Züchter kundig machen ob der Bestand jeweils getestet ist).
     
  18. #16 EmmaBobbi, 16. Juli 2007
    EmmaBobbi

    EmmaBobbi Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. September 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kurze Rückmeldung von mir:
    Nach langem hin und her haben wir uns nun für eine Wasserschildkröte entschieden. Es wird eine Südliche Zierschildkröte (Chrysemys picta dorsalis). Die kleine Lady (höchstwahrscheinlich Lady) wird ca. im September / Oktober bei uns in ein 150x60x50cm Aquarium einziehen. :beifall:

    Die Landschildkröten kommen erst dann, wenn wir einen Garten haben. Wir wollen unseren Tieren natürlich nur ein gutes Zuhause bieten. :~

    Ich melde mich bezüglich der Landschildkröten dann wieder, wenn es soweit ist. :zwinker:
     
Thema: Landschildkröten ohne Winterruhe?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schildkröten ohne winterschlaf

    ,
  2. schildkröte ohne winterschlaf

    ,
  3. landschildkröte ohne winterschlaf

    ,
  4. schildkröte ohne winterruhe,
  5. landschildkröten ohne winterschlaf,
  6. schildkröten ohne winterruhe,
  7. landschildkröte ohne winterruhe,
  8. welche schildkröten halten keinen winterschlaf,
  9. http:www.vogelforen.deaquaristik-terraristik138403-landschildkroeten-ohne-winterruhe.html,
  10. kein winterschlaf landschildkröten,
  11. Schildkröten ohne winterschlaf kaufen ,
  12. schildkröten die keine winterruhe halten,
  13. schildkröten in winterschlaf bringen in bremen,
  14. landschildkröten aller erstes mal winterruhe wie mach ich das,
  15. Gute frage Schildkröte knuddeln,
  16. landschildkröten ohne winterstarre,
  17. verhalten ohne winterruhe schildk,
  18. griechische landschildkröte ohne winterruhe,
  19. winterruhe landschildkröte,
  20. schildkröten haltung ohne winterschlaf arten,
  21. kleine schildkröte ohne winterschlaf,
  22. schildkrötenarten die keinen winter schlaf halten ,
  23. schildkröte ohne winterschlaf folgen,
  24. landschildkröten die keinen winterschlaf halten,
  25. welche landschildkröte macht keinen winterschlaf
Die Seite wird geladen...

Landschildkröten ohne Winterruhe? - Ähnliche Themen

  1. Welche Vogelarten kann man mit Landschildkröten zusammen Halten ?

    Welche Vogelarten kann man mit Landschildkröten zusammen Halten ?: Ich habe ein Problem in meinem Freilandgehege gibt es sehr viele Ameisen die meiner Schildkröte ganz schön zuschaffen machen. Gibt es...
  2. Winterruhe, Zuchtvorbereitungen, Tauben-Diät

    Winterruhe, Zuchtvorbereitungen, Tauben-Diät: Eure Erfahrungen und Weisheiten sind gefragt. Freue mich auf eine rege und vorallem vernünftige Runde:dance:
  3. Überwinterung von Landschildkröten - Baden wirklich nötig?

    Überwinterung von Landschildkröten - Baden wirklich nötig?: Hallo zusammen! Ich hab mal ein paar Fragen über griechische Landschildkröten. Meine Schwiegermutter ist leider ein unverbesserlicher Mensch, der...
  4. Was mögen griechische Landschildkröten am liebsten?

    Was mögen griechische Landschildkröten am liebsten?: Liebe User, mein Vater hat sich zwei kleine, also noch junge griechische Landschildkröten zugelegt, die er nun in einem entsprechend...
  5. Griechische Landschildkröte

    Griechische Landschildkröte: Hallo ihr Lieben, die Schwester meines Freundes hat vor einiger Zeit fast eine griechische Landschildkröte überfahren und diese mit nach Hause...