Lange Krallen

Diskutiere Lange Krallen im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ich komme mal wieder mit einer Frage zu euch. Wir haben gerade unseren Urlaub hinter uns, unsere beiden Geier wurden super versorgt und...

  1. madbibo

    madbibo Eclectus-Liebes-Diener

    Dabei seit:
    19. Januar 2002
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Hallo ich komme mal wieder mit einer Frage zu euch.
    Wir haben gerade unseren Urlaub hinter uns, unsere beiden Geier wurden super versorgt und haben uns erst mal ganz verwundert angeguckt als wir nach zwei Wochen Abstinenz plötzlich wieder da waren. Allerdings ist mir aufgefallen das die Krallen langsam aber sicher ein Problem werden, sie sind einfach zu lang. Man merkt das schon wenn Lucy mal vom T-Shirt aus wegfliegen will und erst beim zweiten Mal loskommt weil sie mit den Krallen im T-Shirt hängen bleibt. Im Urlaub mußte auch Gandalf schon mal aus dem Tuch da hinten am Käfig hängt befreit werden, was zur Folge hatte das dieses nun ein Loch hat, weil er sich ja nicht helfen läßt und in seiner Panik nach dem Befreier beißt und das nicht zu knapp ihr versteht ja wie das schmerzen kann, wenn ein leicht panischer Edelhahn aus Angst jemand beißt, da bleibt meist kein Auge trocken und ein Pflaster wäre dann auch nicht schlecht. Langer Rede kurzer Sinn, die Krallen müßen kürzer werden. Was ist die beste Lösung ???????????

    Eine Sitzstange die die Krallen mit der Zeit abruppelt oder die Krallen stutzen?????
    Das Krallenstutzen könnte ich mir bei Lucy schon vorstellen aber ehrlich gesagt bei Gandalf nicht aus oben genanntem Grund!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 katrin schwark, 28. Juli 2002
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Madbibo

    Ich denke, eine neue Sitzstange wird nicht viel helfen. Ich habe das gleiche Problem bei meinem Hahn. Während meine Henne von klein an, auf dicken Ästen saß, hockte er auf dünnen Ästen.Seit er bei mir ist, und das sind schon fast 2 Jahre haben sich die Krallen nicht mehr abgenutzt. Vor ca 14 Tagen war ich mit Ihm beim Tierarzt. Allerdings meinte sie, die Krallen wären nicht zu lang nur viel zu spitz. Sie hat dann vorn die Spitzen etwas gekürzt, und stumpf gemacht. Nun bleibt er nirgends mehr hängen. Danach kannst Du ja diese Pedikürestangen reinmachen. Vielleicht hilft es ja.
    Nur ein kleiner Tip. Auch wenn es warm draussen ist. Zieh Dir einen langärmligen Pulli an.Ich habs vergessen, und mein Arm sah aus, als hätten mich hundert Katzen gekratzt. Über die Bisswunden schweig ich lieber.:)
     
  4. madbibo

    madbibo Eclectus-Liebes-Diener

    Dabei seit:
    19. Januar 2002
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Krallen und allgem Untersuchung?

    Danke Katrin erst mal für deine Antwort.
    Eigentlich dachte ich es hätten noch ein paar andere auch Erfahrung mit diesem Thema, weil ich eigentlich mir schon immer mehrere Meinungen anhöre bevor ich wild drauf los irgendwas unternehme. Vieleicht kommt ja noch was.

    Hat jemand schon mal selbst Krallen bei den Geiern gestuzt oder abgefeilt? Was sollte man dabei beachten???
    Wer hat sonst noch Erfahrung mit diesen Sitzstangen, die die Krallen abruppeln sollen?

    In welchen Abstand sollte man eigentlich seine Geier mal von einem Tierarzt checken lassen?

    Es geht Ihnen zwar augenscheinlich gut(bis auf vereinzelt mal Durchfall), aber nicht das da doch etwas ist das dann erst entdeckt wird wenn es schon zu spät ist!
    MfG
    Marko(madbibo)
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.199
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hi Marko
    zum Thema Krallen stutzen gibt es schon einige Beiträge. Gib doch mal bei "suchen" das Stichwort "Krallen schneiden" ein und lies dir die verschiedenen Antworten durch.
    Ich habe unserer Rita nur ganz am Anfang vor 5 Jahren mal die Krallen selbst gestutzt, die waren einfach zu lang. Und zwar habe ich das so gemacht: wenn sie am Käfiggitter hing, hat einer sie mit Futter oder Spielzeug abgelenkt und ich konnte inzwischen unten vorsichtig so nach und nach mal eine Kralle mit einem Nagelzwicker etwas kürzen. Da sie sich zum Fussgänger entwickelte, nutzten sich die Krallen bei ihren weitläufigen Märschen auf den etwas rauhen Bodenkacheln im Wintergarten regelmässig von selbst immer ab. Seit sie aber nun mit Gerry in der Voliere sitzt und nicht mehr so viel draussen rumläuft, sind die Krallen in letzter Zeit wieder gewachsen. Ausserdem sucht sie derzeit beim Freigang/Freiflug immer nur eine dunkle Ecke auf, die zum neuen Brutplatz erkoren wird. Auch während der letzten "Pseudobrut" wurden die Krallen nicht abgenutzt. Man sollte also wieder mal ran.....
    Gerry hatte auch zu lange Krallen, als wir ihn 3jährig vom Züchter bekamen. Da hat der Trick von wegen am Käfig-Gitter-hängend- Krallen-schneiden nicht funktioniert. Doch eines Tages sass er regelrecht paralysiert auf der Volierentür, ich konnte seine Zehen nacheinander in die Hand nehmen und alle Krallen etwas kürzen. Weiss-der-Geier warum er so erstarrt war. Nun haben beide in ihren Schlafkäfigen so eine Abwetz-Steinstange drin und in der Voliere ist auch eine. Die nützt offenbar etwas, die Krallen in normaler Länge zu halten. Aber wenn sie eindeutig zu lang oder spitz sind, müssen sie erstmal gekürzt werden, sonst bringt die Stange nichts. Auf keinen Fall darf man aber die Krallen zu kurz abzwicken, dass es blutet.
    Einen nicht zahmen Geier festhalten ist wirklich nicht so einfach. Ich war erst einmal mit denen beim Tierarzt. Der hat den Gerry mit einem Handtuch aus dem Transportkorb gefangen und ich musste ihn dann von hinten am Kiefer festhalten. Schau mal in den Bericht rein: http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=16405
    Du sagst, dass deine Geier vereinzelt Durchfall haben, kommt das vom Obst? Da machen sie meistens dünner. Aber wenn du beunruhigst bist, stelle sie doch lieber mal dem TA vor.
     
  6. madbibo

    madbibo Eclectus-Liebes-Diener

    Dabei seit:
    19. Januar 2002
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Krallenschneiden ist schwer

    Hallo,
    wollte mal mitteilen wie es mir so ergangen ist mit den Geiern und Ihren Krallen. Der Zwischenstand ist der, neulich Abend hab ich mal so lang vor dem Käfig gewartet bis meiner kleinen blauroten Dame die Augen zugefallen sind. Da sie die Angewohnheit hat ganz vorne am Gitter zu schlafen hab ich mir mal ein Füßchen geschnappt und hab versucht mit der Nagelschere ein ganz kleines Stück
    abzuschneiden .... Pustekuchen,

    die Krallen sind so hart das da mit schneiden nix zu wollen ist, was nun. Da ich also noch nicht gewillt war aufzugeben und der "Patient" eigentlich recht friedlich war hab ich die Nagelfeile meiner Frau geholt. Um damit natürlich ein Ergebnis zu bekommen ist eine viel längere Geduld notwendig, die ich zwar schon aufgebracht habe, aber meine Lucy hat nach der zweiten angefeilten Kralle mit heftigen ziehen an dem gefangenen Fuß alle weiteren Versuche im Keim erstickt.
    Die Nagelfeile war zwar anfangs recht interessant aber da man nicht gut hineinbeissen kann während einem da am Fuß rumgemacht wird, weil sich das blöde Ding ja ständig hin und her bewegt, war das Interesse im wahrsten Sinn des Wortes schnell "verflogen".

    Werde es jetzt bald mal mit einem Nagelzwicker versuchen.

    Das ewige Hängenbleiben im T-Shirt o.ä. nervt nämlich langsam.
    Und wer weiß wo man sonst noch hängen bleiben kann wenn man sich nur ungeschickt genug anstellt und darin ist wiederum unser mittlerweile sehr lieber aber halt etwas tolpatschiger Gandalf ein wahrer Meister.

    Der arme noch flugunfähige Tropf hat übrigens mittlerweile viele neue Federn bekommen aber mit den Schwungfedern, die zum Fliegen notwendig wären sieht es immer noch ziemlich mau aus.

    Aber jetzt haben wir erst mal dem Schwanz ein neues "Gesicht" gegeben und der Rest wird früher oder später hoffentlich auch noch kommen.
    Werde demnächst mal wieder ein paar Bilder veröffentlichen.

    Ciao
    Marko
    ;)
     
  7. madbibo

    madbibo Eclectus-Liebes-Diener

    Dabei seit:
    19. Januar 2002
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Noch ein Wort zum Durchfall

    An Karin,
    sorry,habe ich fast übersehen, die Frage zum Durchfall.

    Es stimmt tatsächlich Lucy hat meistens Durchfall wenn sie viel Obst gefressen hat. Wenn sie aufgeregt ist allerdings auch und das kommt öfter mal vor.

    Besonders übel sehen die Häufchen aus wenn die beiden rote Paprika bekommen haben, dann könnte man meinen sie haben innere Blutungen wenn mans nicht besser wüsste und die beiden sich nicht ganz normal verhalten würden.

    Also scheinbar nichts besonderes mit dem sporadischen Durchfall.

    Ciao
    Marko
    (madbibo)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 katrin schwark, 9. August 2002
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Madbibo


    Ich weiss ja nicht, womit Du versucht hast, die Krallen zu schneiden. Aber versuche es doch mal mit einer Krallenscherre für Hunde.Ich habe so eine Scherre für meinen Hund, und denke, das sie auch die Krallen von den Geiern abbekommt. Ich kann es auch immer nicht sehen, wenn Chico am Volierengitter hängenbleibt.Wünsche Dir natürlich viel Glück bei Deinem nächsten Versuch.

    Auch hoffe ich, das Dein Gandalf bald wieder fliegen kann.Freue mich schon auf bilder von Deinen zweien.

    P.S. Bitte nicht wundern, wenn Karin keine Antwort gibt. Sie ist bis Sonntag im Kurzurlaub.
     
  10. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.199
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Danke Katrin, dass du diesen Hinweis schon gegeben hast, wollte ich auch gerade schreiben. Mit dieser Krallenschere funktioniert es viel besser als mit einem Nagelknipser.
    Madbibo, gib doch der Lucy eine eigene Nagelfeile in den Schnabel, während du an einer Kralle rummachst, dann ist sie einen Moment abgelenkt. Und die nächste Kralle kommt dann einfach bei anderer Gelegenheit dran.
     
Thema:

Lange Krallen

Die Seite wird geladen...

Lange Krallen - Ähnliche Themen

  1. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  2. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  3. 22117 Hamburg: 1 Singsittichhenne zu vermitteln – fahre auch längere Strecke zwecks Vermittlung

    22117 Hamburg: 1 Singsittichhenne zu vermitteln – fahre auch längere Strecke zwecks Vermittlung: Vogelart: Singsittich – weiblich Alter: ca. 3 – 4 Jahre Farbe: wildfarben Gesundheitszustand: gesund, keine Behinderungen abzugeben weil:...
  4. Klein, laut & lange Beine- was ist es?

    Klein, laut & lange Beine- was ist es?: Hallo, habe einen Vogel bekommen, welchen ich nicht so zuordnen kann. Im Augenblick füttere ich nur Insekten und Nutribird aber was bekommt er...
  5. Wie lange das Buchenholzgranulat im käfig haltbar

    Wie lange das Buchenholzgranulat im käfig haltbar: Hallo, eine Frage an alle die buchenholzgranulat benutzen oder mal benutzten. Ich habe es mir jetzt für Zeit nach der brut und vor der mauser...